Rechtsanwalt in Freudenstadt: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Freudenstadt: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts. Es gilt in der Hauptsache für Kaufleute, aber auch für die Industrie und das Handwerk. Im Wesentlichen betreffen die handelsrechtlichen Vorschriften die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Das Handelsrecht beinhaltet außerdem Vorschriften, die die gesellschaftsrechtlichen sowie die wettbewerbsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern betreffen. Das heutige Handelsrecht beinhaltet überdies Vorschriften, die für das Handwerk, die Industrie im Allgemeinen und das Gewerbe gelten. Das HGB (Handelsgesetzbuch) ist die wichtigste Rechtsquelle des Handelsrechts. Auch das Bürgerliche Gesetzbuch sowie verschiedene Nebengesetze werden bei der Klärung von Rechtsfragen herangezogen. Als Beispiele für Nebengesetze, die im Handelsrecht angewandt werden, zählen das Scheckgesetz, das Gesellschaftsrecht und das Wechselgesetz. Anzuführen ist ferner der gewerbliche Rechtsschutz. Nach dem HGB ist die Geltung des Handelsrechts von der Kaufmannseigenschaft, über die wenigstens eine der beteiligten Rechtssubjekte verfügen muss, abhängig. Die Kaufmannseigenschaft zu besitzen resultiert in einer ganzen Reihe an Privilegien und Pflichten. Der Kaufmannsbegriff ist im HGB eindeutig formuliert. Laut HGB ist jeder Kaufmann, der ein Handelsgewerbe betreibt. Sind Handelsvertreter als selbständig Gewerbetreibende tätig und obliegt es Ihnen, für andere Unternehmer Geschäfte in deren Namen abzuschließen oder zu vermitteln, dann sind auch sie vom Handelsrecht betroffen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei Rechtsanwaltskanzlei Schrön | Trommsdorff | Beckert bietet Rechtsberatung zum Handelsrecht gern im Umland von Freudenstadt
Rechtsanwaltskanzlei Schrön | Trommsdorff | Beckert
Schulstraße 23
72250 Freudenstadt
Deutschland

Telefon: 07441 91810
Telefax: 07441 918171

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Gebiet Handelsrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Hans-Bernd Beckert mit Anwaltskanzlei in Freudenstadt
Schrön | Trommsdorff | Beckert Rechtsanwälte
Schulstraße 23
72250 Freudenstadt
Deutschland

Telefon: 07441 91810
Telefax: 07441 918171

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Handelsrecht in Freudenstadt

Handlungsvollmacht, Prokura, Kommissionsverträge uvm.- all das findet sich im Handelsgesetzbuch normiert

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Freudenstadt (© Frank Boston - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Freudenstadt
(© Frank Boston - Fotolia.com)

Im Handelsgesetzbuch finden sich zum Beispiel Regelungen über Handlungsvollmachten, Prokura, Handelsstand, Kommissionsverträge, Gesellschaftsvermögen oder auch Vorschriften bezüglich Kommissionsgeschäfte und die Definition des Begriffs Kommissionär. In nicht wenigen Fällen ergeben sich bei Problem- oder Fragestellungen im Handelsrecht Überschneidungen mit anderen Rechtsbereichen wie dem Wirtschaftsrecht, dem Vertriebsrecht, dem Handelsvertragsrecht, dem Unternehmensrecht, dem Bilanzrecht.

Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt in sämtlichen Fragestellungen im Handelsrecht beraten

Hat man Fragen oder ergibt sich eine rechtliche Problemstellung, die in das Gebiet des Handelsrechts fällt, dann tut man gut daran, sich an einen Anwalt zu wenden, zu dessen Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht gehört. Selbstverständlich ist vor allem auch ein Fachanwalt zum Handelsrecht ein kompetenter Ansprechpartner. Sucht man Rat in einer Anwaltskanzlei für Handelsrecht, wird man nicht nur von einer fachkundigen Rechtsberatung profitieren. Man kann auch davon ausgehen, dass die Rechtsanwälte prozesserfahren sind und mandantenorientierte Lösungswege anbieten können. In Freudenstadt sind etliche Anwälte mit dem Schwerpunkt Handelsrecht mit einer Anwaltskanzlei ansässig. Einen Rechtsanwalt zum Handelsrecht aus Freudenstadt zu kontaktieren ist nicht nur der beste Schritt, wenn man Fragen z.B. bezüglich Kommissionsverträge oder Prokura hat. Der Anwalt aus Freudenstadt zum Handelsrecht bietet auch eine fundierte rechtliche Beratung in Bereichen wie Gesellschafterstreit oder Nachfolgeplanung. Um Zeit und vor allem Kosten zu sparen, ist es gerade bei Streitigkeiten im Handelsrecht vernünftig, sich von einem versierten Rechtsanwalt informieren und vertreten zu lassen, um eine außergerichtliche Lösung herbeizuführen. Ist der Rechtsanwalt nicht in der Lage, eine Lösung außerhalb des Gerichts zu erzielen, dann wird er natürlich auch die Vertretung vor Gericht übernehmen.


News zum Handelsrecht
  • Bild Ruf an die Universität Heidelberg abgewehrt: Matthias Jacobs bleibt an der Bucerius Law School (05.01.2011, 14:00)
    Zehnter Ruf in Folge abgewehrtProfessor Dr. Matthias Jacobs, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Bucerius Law School in Hamburg, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht abgelehnt.Professor Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt, Präsident der Bucerius ...
  • Bild Karsten Schmidt 70 - Akademische Feier an der Bucerius Law School (27.01.2009, 10:00)
    Anlässlich des 70. Geburtstages von Professor Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt, Präsident der Bucerius Law School und Vorstandsmitglied der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, findet am Samstag, den 31. Januar 2009um 11.00 Uhr im Auditorium derBucerius Law School,Jungiusstraße 6, Hamburgeine nicht öffentliche akademische Feier statt. Interessierte Vertreter der Medien melden ...
  • Bild Verstorbener Rektor Jörn Eckert als Rechtswissenschaftler geehrt (05.05.2008, 12:00)
    Feier zur Übergabe einer GedächtnisschriftAus Anlass seines 54. Geburtstages gedenkt die Kieler Universität am 15. Mai des 2006 verstorbenen Rechtshistorikers und Zivilrechtlers Professor Jörn Eckert. In einer Akademischen Feier der Rechtswissenschaftlichen Fakultät wird der Witwe des Verstorbenen eine Gedächtnisschrift überreicht, die Beiträge von Eckerts Kollegen aus ganz Europa versammelt.Eingeleitet wird ...

Forenbeiträge zum Handelsrecht
  • Bild Besonderheiten beim Auslandsversand. AGBs englisch und deutsch. (09.06.2010, 14:24)
    Liebe Community. Folgendes Szenario: Ein Online-Shop innerhalb der BRD, welcher sowohl auf deutsch als auch englisch gestaltet ist. Um nicht abgemahnt werden zu können, enthält der Shop auch englischsprachige AGBs (inkl. Widerrufsrecht, Datenschutzklausel, usw); soweit ich weiss, ist bisher alles juritisch korrekt. Nun möchte jener Shop gerne auch ins Ausland liefern. In anderen Foren ...
  • Bild Ab wann ist man Makler? (11.07.2007, 12:12)
    Hallo, eine Frage im ähnlichen Zusammenhang stellte ich bereits schon einmal im Forum für Handelsrecht, aber hier noch einmal genauer: 1) Worunter fällt jemand, der z.B. Werbeflächen vermittelt ? --> Handelsmakler? Aus den Gesetzestexten ist mir das nicht ganz deutlich geworden. 2) Und dieselbe Frage stellt sich bei mir bei einem "PKW-Vermittler". Danke ...
  • Bild Scheinkaufmann - Prozessbefugnis (01.02.2009, 16:51)
    Hallo, daß nach Handelsrecht ein Scheinkaufmann sich zum Vorteil des Ggü. auch als solcher so behandeln lassen muß ist hinlänglich bekannt. Ich such aber vergeblich nach Urteilen oder Stellungnahmen bzw. Kommentierung zur Problematik des Prozesses durch einen Scheinkaufmann. Vielleicht ist das noch nie passiert? Ist jemand der keine HR-Eintragung als e. K. hat ...
  • Bild Begrifflichkeit Kaufmann (04.04.2007, 14:32)
    Hallo an alle. Ich verzweifel bald an der Begrifflichkeit Kaufmann. Der Kaufmann ist laut HGB alle Handelsgewerbe. Handelsgewerbe ist Gewerbebetrieb, es sei denn dass das Unternehmen keinen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb benötigt. Also OHG und KG sind Kaufleute und müssen sich eintragen lassen. -> deklaratorisch. Können schon vor Eintragung als OHG oder KG ...
  • Bild Bewertungswahlrecht bei Verschmelzung (vor SEStEG) (30.05.2008, 11:50)
    Der BFH hat abweichend von der Auffassung der Finanzverwaltung zugelassen, dass bei der Verschmelzung von Kapitalgesellschaften stille Reserven aufgedeckt werden dürfen (BFH vom 5.6.2007, Az. I R 97/06).Wird eine Kapitalgesellschaft auf eine andere Kapitalgesellschaft verschmolzen, dann konnte die übertragende Gesellschaft nach dem Umwandlungsteuergesetz a.F. wählen, ob sie die Buchwerte des ...

Urteile zum Handelsrecht
  • Bild BFH, I R 100/10 (30.11.2011)
    Eine Verbindlichkeit, die nur aus künftigen Gewinnen oder einem etwaigen Liquidationsüberschuss erfüllt zu werden braucht, kann mangels gegenwärtiger wirtschaftlicher Belastung nicht ausgewiesen werden....
  • Bild BFH, I R 96/08 (07.04.2010)
    1. Die Übertragung eines Teilbetriebs i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 UmwStG 1995 liegt nur vor, wenn auf den übernehmenden Rechtsträger alle funktional wesentlichen Betriebsgrundlagen des betreffenden Teilbetriebs übertragen werden. Daran fehlt es, wenn einzelne dieser Wirtschaftsgüter nicht übertragen werden, sondern der übernehmende Rechtsträger insoweit nur ...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 13 AL 4973/10 (27.03.2012)
    Ein kanadischer Staatsangehöriger, der als Handlungsgehilfe - obschon bei einem in der Schweiz beheimateten Unternehmen angestellt - im Bundesgebiet wohnt und ausschließlich dort tätig ist, steht in einem Versicherungspflichtverhältnis gem. § 24 SGB III. Zur Frage der Abgrenzung abhängiger Beschäftigung von selbständiger Tätigkeit bei einem mit der Ve...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.