Rechtsanwalt in Freiburg: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Freiburg: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die BRD ist ein Sozialstaat. Das heißt, dass der Staat sein Handeln darauf ausrichtet, für soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit Sorge zu tragen. Die Sicherung des existentiellen Minimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat auszeichnen. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. In Deutschland bekommen natürlich auch pflegebedürftige oder behinderte Menschen Leistungen vom Staat, durch die ein menschenwürdiges Leben sichergestellt werden soll. Das Sozialrecht in der Bundesrepublik Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfassenden Sozialversicherungsrecht. Kodifiziert sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, im Sozialgesetzbuch - kurz SGB. Im Sozialgesetzbuch normiert sind dabei nicht nur Regelungen rund um die Pflegeversicherung, Unfallversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung und die Rentenversicherung, sondern auch gesetzliche Regelungen in Bezug auf Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Jugendhilfe, Arbeitsförderung, Wohngeld oder auch die Förderung Schwerbehinderter.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Sozialrecht unterstützt Sie Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hansen und Kollegen persönlich vor Ort in Freiburg
***** (4.9)   3 Bewertungen
Dr. Hansen und Kollegen
Bayernstraße 2
79100 Freiburg
Deutschland

Telefon: 0761 2085520
Telefax: 0761 20855212

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Kanzlei Rechtsanwälte Dölle, Bingel u. Kollegen bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Sozialrecht kompetent in Freiburg
Rechtsanwälte Dölle, Bingel u. Kollegen
Brombergstr. 17c
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 7918690
Telefax: 0761 79186920

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten zum Sozialrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Hansen kompetent vor Ort in Freiburg
Dr. Hansen & Kollegen Rechtsanwälte
Bayernstraße 2
79100 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 2085520
Telefax: 0761 20855212

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Martin Weise (Fachanwalt für Sozialrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Sozialrecht engagiert in der Umgebung von Freiburg

Wilhelmstr. 6
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 42998302
Telefax: 0761 42998299

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Sozialrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Oliver Tappe mit Anwaltskanzlei in Freiburg

Kaiser-Joseph-Str. 263
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 2963890
Telefax: 0761 29638930

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Timo Klar (Fachanwalt für Sozialrecht) bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Sozialrecht ohne große Wartezeiten in Freiburg

Mozartstr. 28
79104 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 3809182
Telefax: 0761 3809184

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stefan Maul mit Rechtsanwaltskanzlei in Freiburg vertritt Mandanten jederzeit gern juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Sozialrecht

Wilhelmstr. 1 b
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 703940
Telefax: 0761 7039410

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Schubert bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Sozialrecht jederzeit gern im Umland von Freiburg

Wilhelmstr. 10
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 387920
Telefax: 0761 280024

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Stefanie Heil (Fachanwältin für Sozialrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Sozialrecht jederzeit gern im Umland von Freiburg

Dreikönigstr. 12
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 702213
Telefax: 0761 700132

Zum Profil
Juristische Beratung im Sozialrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klie mit Anwaltskanzlei in Freiburg

Luisenstr. 5
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 388030
Telefax: 0761 3880333

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Susanne Schäfer (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Freiburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert bei ihren juristischen Fällen im Bereich Sozialrecht

Wallstr. 2
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 28556530
Telefax: 0761 28556531

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Schalt (Fachanwalt für Sozialrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Sozialrecht kompetent in der Umgebung von Freiburg

Dreikönigstr. 12
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 702213
Telefax: 0761 700132

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Sozialrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Maike Hassel immer gern in Freiburg

Bertoldstr. 3
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 76646941
Telefax: 0761 76646942

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Sozialrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Ricarda Ulbrich persönlich im Ort Freiburg

Wilhelmstr. 10
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 387920
Telefax: 0761 280024

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Freiburg

Sozialhilfe abgelehnt? ALG gekürzt? Holen Sie sich Rat bei einem Anwalt

Rechtsanwalt in Freiburg: Sozialrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Freiburg: Sozialrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Obgleich es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gerechtigkeit und Gleichheit zu sorgen, kommt es nichtsdestoweniger durchaus oft zu Konflikten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Anwalt eingeholt werden sollte. Schneller als manch einer glaubt, kommt es zu Unstimmigkeiten mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt. Ist es zu einem Konflikt mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht warten, und sich umgehend in einer Rechtsanwaltskanzlei für Sozialrecht beraten lassen. Freiburg bietet einige Rechtsanwälte zum Sozialrecht. Ein Rechtsanwalt in Freiburg für Sozialrecht wird seinen Mandanten nicht bloß unterstützend und beratend zur Seite stehen, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jobcenter gibt. Der Anwalt für Sozialrecht in Freiburg ist auch der perfekte Ansprechpartner, wenn Fragen aus dem Bereich Rente bzw. Rentenversicherung geklärt werden sollen. Überdies hinaus ist der Rechtsanwalt bzw. die Rechtsanwältin auch bestens mit dem Pflichtversicherungsrecht vertraut. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht gewährt wurden, wird der Anwalt zum Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Streit außergerichtlich zu lösen, wird der Anwalt für Sozialrecht in Freiburg seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Anwälte für Sozialrecht sind auch in anderen Rechtsgebieten kompetent

Wissen sollten Sie, dass bei Rechtsproblemen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsgebiete miteinfließen. Aufzuführen sind dabei das Erbrecht, das Familienrecht, das Steuerrecht oder auch das Arbeitsrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem schwieriger gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden. Ein Fachanwalt bzw. eine Fachanwältin zum Sozialrecht hat eine ergänzende Schwerpunktausbildung absolviert. Sowohl in der Theorie als auch in der Praxis verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Freiburg auf diese Weise über ein überdurchschnittliches Fachwissen. Von diesem besonderen fachlichen Know-how können Mandanten gerade bei einer komplexen Fallgestaltung profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Steuerbegünstigte Unterhaltszahlungen werden durch Betreuungsgeld gemindert (16.08.2017, 09:34)
    Münster (jur). Das 2013 auf Bundesebene eingeführte und nach 2015 nur in Bayern fortgeführte Betreuungsgeld mindert bei nichtverheirateten Eltern den Steuerabzug des Partners für dessen Unterhalt. Dagegen wird Kindergeld nicht auf die steuerlich abzugsfähigen Unterhaltsleistungen angerechnet, wie das Finanzgericht (FG) Münster in einem am Dienstag, 15. August 2017, bekanntgegebenen Urteil ...
  • Bild Reform des Unterhaltsrechts: Kindesunterhalt bald vorrangig (06.11.2007, 09:11)
    Die Rechtspolitiker der Koalitionsfraktionen haben sich über die Reform des Unterhaltsrechts verständigt, ein entsprechender Vorschlag liegt nun dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages zur Beschlussfassung vor. Das Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts soll zum 1. Januar 2008 in Kraft treten. „Mit dieser Reform gehen wir einen wichtigen Schritt hin zu einer ...
  • Bild Über 9 Millionen Menschen waren in den letzten 12 Monaten beim Anwalt (28.02.2017, 12:31)
    Juraforum.de hat in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG eine repräsentative Studie zu den Rechtsproblemen der deutschen Bevölkerung durchgeführt.Immerhin 42 Prozent der 18- bis 69-Jährigen gaben dabei an, dass sie in den letzten 12 Monaten ein Rechtsproblem hatten. Auf die Frage „Hatten Sie in den letzten 12 Monaten ein konkretes ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Widerspruch (28.11.2008, 16:09)
    Nehmen wir an, Herr K. hat gegen einige Inhalte seines Bescheides Widerspruch eingelegt. Die Arge bearbeitet den Widerspruch unter einem Aktenzeichen. Der Sachbearbeiter des K. ignoriert aber den Widerspruch und droht mit Leistungseinstellung wenn K. die Inhalte nicht innerhalb einer Frist beibringt. Es geht hier um eine Vermieterbescheinigung die vom SB verlangt wird ...
  • Bild Weiterbildung von AA und 7 Urlaubstage für einen ALG1-Empfänger (20.06.2009, 10:43)
    Hat ein ALG1-Empfänger einen Anspruch auf 7 Werktage Urlaub während seiner Weiterbildungsmaßnahme von der AA, wenn zwischen zwei Modulen dieser Weiterbildung eine 10-Tagige (+zuzugl. Sa., So) Unterrichtsfreie Zeit geplannt ist? Danke für die Sachlichkeit.
  • Bild Elterngeldbescheid falsch (zu hoch) - Mitteilungspflicht? (16.10.2013, 11:15)
    Guten Morgen, ich weiß nicht, ob das unter Sozialrecht fällt, falls das woanders hingehört, bitte ich um Mitteilung. Angenommen, die Stadt schickt einen Elterngeldbescheid, der statt der erwarteten 300 Euro (weil Frau vorher schon in Elternzeit war und kein Einkommen hatte) den Höchstbetrag von 1.980 Euro (inkl. Geschwisterbonus) ausweisen würde. Es sähe so ...
  • Bild Erbe bei Sozialhilfe (23.10.2011, 12:35)
    Nehmen wir folgenden fiktiven Fall an: Eine Frau ist in einem Heim untergebracht, ist in eine Pflegestufe eingeteilt, erhält Sozialhilfe und hat einen gerichtlich bestimmte Betreuer. Nun erbt die Frau von Ihrem Ehemann 7.500 Euro. - Wann muss das Erbe der Sozialkasse gemeldet werden? - Muss das Geld an die Sozialkasse gezahlt werden ...
  • Bild ? EU Rente - Verlängerung ? (10.09.2013, 07:48)
    Hallo Experten. Hier eine Frage zum Sozialrecht, vielleicht weiss jemand Bescheid? Frau X ist derzeit mit 52 Jahren EU-Rentnerin, befristet auf zwei Jahre, die Frist endet Ende 2014. Die Gründe für die EU-Rente liegen in einer psychischen Krankheit (Agoraphobie). Dieser Krankheit widerfährt auch keine Besserung, trotz intensiver Arztbesuche. Der Patientin werden ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild OLG-HAMM, I-28 U 173/10 (07.06.2011)
    Zu den im Anwaltsregressprozess zu prüfenden Erfolgsaussichten einer Nichtzulassungsbeschwerde zum Bundessozialgericht wegen eines (vermeintlichen) Verfahrensmangels des Landessozialgerichts, nachdem der mandatierte Anwalt im Rahmen eines sozialrechtlichen Mandats die Frist zur Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde versäumt hat....
  • Bild LAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 18 Ta 8/10 (04.01.2011)
    1) Der Zufluss einer Sozialabfindung nach Stellung eines PKH-Antrags stellt Einkommen dar im Sinne von § 115 Abs. 1 ZPO und nicht Vermögen (entgegen BAG 22. Dezember 2003 - 2 AZB 23/03-). 2) Die Abfindungszahlung ist in entsprechender Anwendung von § 3 Abs. 3 Satz 2 der VO zu § 82 SGB XII iVm Nr. 82.43 und Nr. 42.44 SHR zu § 82 SGB XII auf einen angemessene...
  • Bild BSG, B 4 AS 117/10 R (06.04.2011)
    Das dem Grundsicherungsträger im Hinblick auf die Gewährung einer Eingliederungsmaßnahme nach dem SGB 3 eingeräumte Ermessen ist auf das Entschließungsermessen begrenzt, es sei denn, nach den Vorschriften des SGB 3 besteht auch ein Auswahlermessen....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildHartz IV: Kürzung von Grundsicherung wegen Fahrtkostenerstattung?
    Das Jobcenter darf einem Hartz IV Empfänger normalerweise nicht die Grundsicherung kürzen, wenn ihm vom Arbeitgeber die Fahrtkosten erstattet werden. Dies hat das Sozialgericht Detmold klargestellt. Eine Hartz IV Empfängerin war für ihren Arbeitgeber  - einen Werbeverlag“- als Gebietsbetreuerin tätig gewesen und erhielt einen kargen ...
  • BildRentenantrag: Wann und wie ist eine Rente zu beantragen?
    Der Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand sollte frühzeitig geplant werden. In dem folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie bei der Beantragung der Rente achten müssen. Für viele Arbeitnehmer und Selbstständige sind die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben von großer Bedeutung. ...
  • BildHartz IV-Empfänger darf nicht vom Jobcenter schikaniert werden
    Jobcenter dürfen an Hartz IV Empfänger keine zu hohen Anforderungen an die Dokumentation ihrer Eigenbemühungen stellen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG München. Ein bayrisches Jobcenter verlangte von einem Hartz IV Bezieher nicht nur, dass er ein Protokoll über seine Arbeitssuche führt. Hierin ...
  • BildHartz IV: Großmutter kann Anspruch auf Alleinerziehungsmehrbedarf haben
    Mütter können auch dann einen Anspruch auf einen Mehrbedarf wegen Alleinerziehung haben, wenn ihre Tochter ein eigenes Kind bekommt. Vorliegend lebte eine Hartz IV Empfängerin mit ihren beiden Töchtern zusammen in einem Haushalt und erhielt für diese vom Jobcenter einen Alleinerziehungszuschlag im Sinne von § 21 ...
  • BildALG II: Bußgeld oder Geldstrafe als Hartz-4-Empfänger?
    Hartz-IV-Empfänger leben häufig am Existenzminimum. Dürfen gegen sie trotzdem eine Geldstrafe oder ein Bußgeld verhängt werden? Und wie wird das berechnet? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Bei einem Hartz-IV-Empfänger die eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begangen besteht das Problem darin, dass er sich in einer ...
  • BildHartz IV: Muss das Jobcenter für einen Ersatzkühlschrank aufkommen?
    Das Jobcenter braucht nur unter besonderen Umständen die Kosten für die Anschaffung von einem neuen Kühlschrank oder Herd in einem bestehenden Haushalt zu übernehmen. Ein Hartz IV Bezieher verfügte über einen Kühlschrank sowie einen Herd, die bereits 13 Jahre alt waren. Aufgrund der damit verbundenen Abnutzung ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.