Rechtsanwalt in Frechen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Frechen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Mehr als 200 Milliarden Euro werden in Deutschland in jedem Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich wichtige Rolle spielt, verwundert daher nicht. Denn wenn es um Geld oder Sachwerte geht, dann sind Streitigkeiten nicht selten vorprogrammiert. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier zum Beispiel Erbvertrag, Pflichtteil, Erbverzicht, Enterbung sowie die gesetzliche Erbfolge.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Simone Lepetit bietet anwaltliche Beratung zum Anwaltsbereich Erbrecht engagiert in der Nähe von Frechen

Johann-Simon-Straße 44
50226 Frechen
Deutschland

Telefon: 02234 12759
Telefax: 02234 23450

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Rainer Maeder bietet Rechtsberatung zum Anwaltsbereich Erbrecht kompetent in der Nähe von Frechen

Hauptstraße 184
50226 Frechen
Deutschland

Telefon: 02234 950310
Telefax: 02234 950311

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Erbrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Margarete Hirtz gern in Frechen

Aachener Str. 583
50226 Frechen
Deutschland

Telefon: 02234 69510
Telefax: 02234 695111

barrierefreiZum Profil
Frau Rechtsanwältin Tanja Schmitz mit Anwaltskanzlei in Frechen unterstützt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen aus dem Schwerpunkt Erbrecht

Kölner Str. 2
50226 Frechen
Deutschland

Telefon: 02234 18200
Telefax: 02234 182010

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Frechen

Wenn Sie Ihren Nachlass Ihrem Willen gemäß geregelt haben möchten, sollten Sie einen Rechtsanwalt aufsuchen

Rechtsanwalt in Frechen: Erbrecht (© Kolodziej - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Frechen: Erbrecht
(© Kolodziej - Fotolia.com)

Um dafür Sorge zu tragen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Tod auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man hierfür ausgewählt hat, ist es unbedingt angeraten, eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht zu konsultieren. In Frechen sind einige Erbrechtskanzleien zu finden. Ein Rechtsanwalt im Erbrecht in Frechen wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Anwalt zum Erbrecht kann zudem auch als Testamentsvollstrecker eingesetzt werden, um im Todesfall des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

Bei Erbstreitigkeiten oder Differenzen mit Miterben sollte man nicht zögern und sich zeitnah von einem Anwalt beraten lassen

Aber auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Anwalt im Erbrecht aus Frechen die beste Anlaufstelle. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Frechen wird seinem Klienten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Hierbei wird es sich in den meisten Fällen um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer angehen. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtler seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn auch vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Klienten durchzusetzen. Die Unterstützung durch einen Juristen kann z.B. erforderlich werden, wenn es zu Auseinandersetzungen innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament aus diesem Grund anfechten möchte, ist es nicht vermeidbar, einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Gerade wenn sich eine Erbstreitigkeit schwieriger gestaltet, ist es empfehlenswert, sich an eine Kanzlei für Erbrecht in Frechen zu wenden. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Die Wahl des Rechtsanwaltes- auch eine Frage des Vertrauens (13.03.2013, 14:27)
    War es früher noch der Pfarrer, dem die Menschen häufig ihr Leid geklagt haben, so ist es heute auch immer häufiger der Anwalt, der Ansprechpartner auch für persönliche Sorgen und Nöte wird. Die Welt in der wir Leben wird immer "regulierter". Das soll heißen, der Gesetzgeber ist stets bemüht, die verschiedenen ...
  • Bild Generation und Erbe im Wandel (04.05.2007, 11:00)
    Von der Wirkungsmacht der Demografie: VolkswagenStiftung fördert neues "Schlüsselthema der Geisteswissenschaften""Die Menschen in Deutschland werden immer älter, die Zahl der Kinder sinkt, unsere Sozialsysteme sind in Gefahr" - solche Aussagen kann jede und jeder von uns zurzeit häufig lesen und hören. Der Begriff vom "demografischen Wandel" ist in aller Munde: ...
  • Bild Neuer weiterbildender Masterstudiengang "Rechtsgestaltung und Prozessführung" an der Universität Bie (28.09.2006, 12:00)
    Die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld bietet mit Beginn ab 2007 den weiterbildenden Masterstudiengang (LL.M.) "Master der Rechtsgestaltung und Prozessführung / Master of Legal Advice and Litigation" an. Mögliche Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familien- und Erbrecht sowie Strafverteidigung. Juristinnen und Juristen sollen vertiefte Kenntnisse in zentralen anwaltlichen Arbeitsfeldern für eine hochqualifizierte ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Frage zum Thema Erbrecht mit Stiefgeschwister (07.01.2008, 09:53)
    Hallo, Erst mal ein gesundes neues Jahr an alle. Folgende Situation: Der Sohn hat eine Mutter und die ist seine Stiefmutter und hat damals noch eine Tochter mit in die Ehe gebracht. Sein Vater ist sein leiblicher Vater. Nun haben seine Eltern vor ca. 3 Jahren gemeinsam ein Haus gekauft. Nun ...
  • Bild Erbe aussschlagen (24.07.2008, 21:47)
    Hallo erstmal, stellen sie sich bitte folgendes Szenario vor: Mutter von Person A stirbt, Person A schlägt das Erbe aus, Person B (Sohn/Tochter von Person B)möchte es auch ausschlagen, weiss aber weder wie, noch hat er/sie Post von irgend einer Stelle erhalten. wie sollte sich dann Person B verhalten, um nicht automatisch ...
  • Bild mündliches Examen bayern 2009/II (06.01.2010, 02:06)
    Examenstermin 2009/ II mündliche Prüfung Bayern. ich fange einfach mal an Was gibt es neues, was interssant wäre zu prüfen ? Zivilrecht: Erbrecht FamFG Girovertrag Urteile zu Mietrecht, Verbrauchsgüterkauf Öffentliches Recht Urteile zu Vorratsdatenspeicherung, Ladenschlussgesetz StGB Feindstrafrecht als neue Tendenz Zumwinkel vielleicht im hinblick auf Beweiserhebung und -verwertung
  • Bild Erbschein beantragen, ja oder nein? (27.12.2006, 21:41)
    Nehmen wir an ein Ehemann ist verstorben. Als Erbmasse zurück bleibt einzig eine Firma im EU-Ausland, die ihm zu 50% gehörte. Die anderen 50% gehören seinem Sohn (aus der jetziger Ehe). Die Firma befindet sich zwar im EU Ausland wird aber nach deutschem Erbrecht verhandelt da alle Erbberchtigten (Beteiligten) deutsche ...
  • Bild RechtsreferendarIn/PraktikantIn für den Zeitraum 01.01.-31.03.2012 für Wirtschaftskanzlei in Toronto (01.11.2011, 15:43)
    Die Kanzlei Dale & Lessmann LLP ist eine Wirtschaftskanzlei in Toronto, Kanada. Unser Beratungsangebot umfasst neben den Bereichen Unternehmensrecht, Handels- und Vertriebsrecht, Gewerblicher Rechtschutz, Arbeits- und Einwanderungsrecht, auch das Recht der erneuerbaren Energien sowie Bau- und Immobilienrecht, Bank- und Finanzrecht, Insolvenzrecht und Sanierungen, Erbrecht und Unternehmensnachfolge und Zivilprozessrecht. Unsere Abteilung ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild AG-FRANKFURT-AM-MAIN, 470 F 16002/12 AD (22.06.2012)
    1. Die Kindeswohlprüfung im Rahmen eines Umwandlungsverfahrens nach § 3 I 1 Nr. 1 AdWirkG ist allein darauf bezogen, ob die Veränderung der Adoptionswirkungen im Interesse des Kindes liegen. Eine Kindeswohlprüfung wie bei einer Annahme als Kind nach §§ 1741ff BGB muss nicht stattfinden. 2. Für die Zustimmung eines leiblichen Elternteils nach § 3 I 1 Nr. 2 Ad...
  • Bild KG, 1 W 382/12 (13.11.2012)
    Enthält ein Ehegattentestament eine Scheidungsklausel, die sich an die Voraussetzungen des § 2077 Abs. 1 BGB anlehnt, können hieraus allein keine Zweifel an dem behaupteten Erbrecht abgeleitet werden, die das Verlangen nach der Vorlage eines Erbscheins rechtfertigen könnten (§ 35 Abs. 1 Satz 2 Halbs. 2 GBO)....
  • Bild BFH, X R 63/08 (18.01.2011)
    Die nach dem Jahreswert von Renten, anderen wiederkehrenden Nutzungen oder Leistungen erhobene Erbschaftsteuer (§ 23 ErbStG) ist nicht als dauernde Last (§ 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG) abziehbar....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...
  • BildWissenswertes zum Pflichtteilsrecht – Teil 2: Pflichtteilsquote und Auskunftsanspruch
    n der 2. Folge unserer Reihe zum Pflichtteilsrecht erfahren Sie in der gebotenen Kürze Wissenswertes zur Höhe der Pflichtteilsquote und wie man als Pflichtteilsberechtigter in Erfahrung bringen kann, wie hoch der Nachlass ist, um seinen Pflichtteilsanspruch berechnen zu können. Wie bereits in Teil 1 dieser Reihe ausgeführt, sind nur die ...
  • BildTestament / Vermächtnis: Muster für Erblasser
    Das Thema Testament bzw. Vermächtnis ist naturgemäß mit dem Thema Tod verbunden. Allein deswegen werden Testament und Vermächtnis häufig sehr weit weggeschoben, da man sich nicht mit seiner eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen möchte. In der Regel ist es allerdings angebracht, frühzeitig sein Testament (ggf. mitsamt Vermächtnis) aufzusetzen, es sei ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...
  • BildVorteile eines Testaments: Warum sollte man ein Testament machen?
    Ein Testament ist mit einigen wichtigen Vorzügen verbunden. Welche das im Einzelnen sind und weshalb ein Testament selbst in „einfachen“ Fällen sinnvoll ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele glauben, dass das Errichten eines Testamentes überflüssig ist. Doch das kann sich schnell als trügerischer Irrtum ...
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.