Rechtsanwalt in Marseille

Frankreich

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Calanque sauvage (© lamax - Fotolia.com)
Calanque sauvage (© lamax - Fotolia.com)

Über Rechtsanwälte in Marseille

Die am Golfe du Lion liegende Universitätsstadt Marseille ist Frankreichs wichtigste Hafenstadt und auch für Europa von Bedeutung. Sie ist die Hauptstadt des Departements Bouches-du-Rhones und mit rund 855.000 Einwohnern Frankreichs zweitgrößte und älteste Stadt. Kommt es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung, dann sollte man wissen, dass vor französischen Gerichten in mündlichen Verfahren kein Anwaltszwang besteht. Allerdings ist es in jedem Fall sinnvoll, sich an einen deutschsprachigen Anwalt in Marseille zu wenden. Anwälte in Marseille bieten eine fachkundige Beratung und Vertretung bei allen Rechtsproblemen. Viele von ihnen haben ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität von Marseille absolviert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Marseille
Patrick Wilson & Gérard Daumas Avocats Associéts
36, rue Edouard Delanglade
13006 Marseille
Frankreich


Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Marseille
Patrick Wilson & Gérard Daumas Avocats Associéts
36, rue Edouard Delanglade
13006 Marseille
Frankreich


Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Marseille

Calanque sauvage (©  lamax - Fotolia.com)
Calanque sauvage
(© lamax - Fotolia.com)

Die Universität von Marseille wurde 1409 vom Herzog der Provence Ludwig II von Anjou gegründet. Nach der Französischen Revolution wurden 1791 im Zuge der Auflösung sämtliche Fakultäten und Einrichtungen, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt waren, zu eigenständigen Einrichtungen. Die einzelnen Fakultäten wurden Ende des 19. Jahrhunderts erneut zur Universität Aix-Marseille zusammengefasst und per Gesetz in drei verschiedene Fachbereiche gegliedert.

Die Universität Aix-Marseille ist mit 72.000 Studenten die größte Universität, zugleich aber in der heutigen Form auch die jüngste Universität Frankreichs, da sie am 24.08.2011 durch den Zusammenschluss dreier bereits bestehender Universitäten entstanden ist. Es bestehen weltweit zahlreiche Verbindungen zu Partnerschulen, darunter 375 Erasmus-Partnerschulen. Die Universität von Marseille gliedert sich in fünf Fachbereiche:

  • Jura, Politikwissenschaften
  • Geistes- und Sozialwissenschaften, Literatur, Kunst, Sprachen
  • Gesundheitswissenschaften
  • Wirtschaft, Management
  • Naturwissenschaften, Technik

Die Universität Paul Cézanne Aix-Marseille III ist eine der ältesten und angesehensten akademischen Institutionen in Frankreich. Sie wurde nach Paul Cézanne benannt, der von 1858 bis 1861 die Rechtsschule besuchte. Die juristische Fakultät stammt aus dem Jahre 1409 und ist eine der größten Rechtsschulen Frankreichs. Ein Großteil der juristischen Forschung an der Universität steht unter der Schirmherrschaft von Forschungsinstituten, wobei die Forschung durch ein Bibliothekennetzwerk untermauert wird.

Von den rund 22.500 immatrikulierten Studenten an der Universität Paul Cézanne Aix-Marseille III kommen mehr als 3.000 internationale Studenten aus 128 Ländern, die in den Fachbereichen

  • Recht und Politikwissenschaft (UFR de droit et de schience politique)
  • Betriebswirtschaft (UFR d‘économie appliquée)
  • Naturwissenschaft und Technik (UFR des sciences et techniques)

ihr Studium absolvieren können.

Um als Anwalt in Marseille tätig werden zu können, müssen Studenten zunächst ein vierjähriges Universitätsstudium erfolgreich mit dem Abschluss als ‚Maitrise en droit‘ absolviert haben. Nach dem Abschluss der Universität muss die Absolventen dann eine Aufnahmeprüfung an einer regionalen Anwaltsakademie (CRFP, Centre Régionaux de For mation Professionelle) bestehen. Die Vorbereitung für diese Aufnahmeprüfung findet am Institut d‘Etudes Judicaiares statt und wird auf freiwilliger Basis von den Universitäten organisiert. Nach der bestandener Aufnahmeprüfung erfolgt die theoretische und praktische Ausbildung an der Anwaltsakademie, wobei die praxisbezogene Ausbildung meist bei Anwälten, Gerichten oder sonstigen Einrichtungen des Staates durchgeführt wird. Insgesamt dauert die Ausbildung an der Anwaltsakademie 18 Monate und ist in drei Abschnitte gegliedert. Mit dem Abschlusszertifikat CAPA (Certificat d‘Apitude à la Profession d‘Advocat) erhalten die Absolventen den Zugang zur Vereidigung und sind berechtigt, den Anwaltsberuf auszuüben. Für Rechtsanwälte in Marseille ist die Mitgliedschaft in einer Anwaltskammer (Barreau des Avocats) zwingend vorgeschrieben, von denen es in Frankreich insgesamt 181 gibt. Jeder Anwalt in Marseille ist in der Regel zur Vertretung von Mandanten vor sämtlichen Gerichten in Frankreich zugelassen.


News
  • Bild TÜV Rheinland haftet nicht für Brustimplantate mit Billig-Silikon (03.02.2014, 10:42)
    Zweibrücken (jur). Der TÜV Rheinland muss nicht für die mit billigem Industriesilikon gefüllten Brustimplantate des französischen Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) haften. Das hat das Pfälzische Oberlandesgericht (OLG) Zweibrücken am Donnerstag, 30. Januar 2014, entschieden (Az.: 4 U 66/13). Denn der TÜV habe lediglich das Herstellungsverfahren zu prüfen gehabt, nicht ...
  • Bild Kasse zahlt Herausnahme aber nicht Ersatz für Billig-Brustimplantate (11.12.2013, 10:30)
    Berlin (jur). Die gesetzlichen Krankenkassen müssen die Herausnahme minderwertiger Brustimplantate des französischen Herstellers PIP weitgehend bezahlen. Allerdings muss sich die Patientin an den Kosten beteiligen, wenn die Implantate allein aus ästhetischen Gründen eingesetzt wurden, urteilte am Donnerstag, 10. Dezember 2013, das Sozialgericht (SG) Berlin (Az.: S 182 KR 1747/12). Die ...
  • Bild DGAP-News: RICHTER berät AUCTUS beim Erwerb der Reha-Kliniken-Sparte von Marseille Kliniken (20.05.2010, 16:07)
    RP Richter & Partner / Rechtssache/Sonstiges20.05.2010 16:07 Veröffentlichung einer Financial News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------P R E S S E M I T T E I L U N G München, 20. ...

Forenbeiträge
  • Bild Darf ein Mörder in einem Internet Forum über seine Tat schreiben ? (24.10.2008, 12:16)
    Hallo Meine Frage: Darf ein Mörder in einem Internet Forum über seine Tat schreiben ? Schon einmal danke für die Antworten ...................
  • Bild DGAP-News: RICHTER berät AUCTUS beim Erwerb der Reha-Kliniken-Sparte von Marseille Kliniken (20.05.2010, 16:07)
    RP Richter & Partner / Rechtssache/Sonstiges20.05.2010 16:07 Veröffentlichung einer Financial News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------P R E S S E M I T T E I L U N G München, 20. ...
  • Bild Strafbarkeit nach 109 StGB o.ä. ? (25.05.2015, 21:23)
    Hallo @ alle, Folgender fiktiver Fall: Person A geht (freiwillig, d.h. 109g entfällt) zur Fremdenlegion, behält aber die deutsche Staatsangehörigkeit bzw. hat die französische Staatsangehörigkeit noch nicht annehmen können (geht erst nach 15 Jahren bei der Legion). Angenommen es käme zum Krieg zwischen Frankreich und Deutschland und ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildWaldorf Frommer und die Abmahnungen für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
    Seit einiger Zeit erreichen uns vermehrt Abmahnungen aus dem Hause Waldorf Frommer für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH. Wir warnen vor Mehrfachabmahnungen. Seit einiger Zeit erreichen uns vermehrt Abmahnungen aus dem Hause Waldorf Frommer für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH. Die ...
  • BildDie Schlägerei: Manchmal liegt sie vor, manchmal jedoch nicht.
    Mit Schlägereien hat die Gesellschaft leider oft zu tun. Vor Gericht dient der Tatbestand des §231 StGB oftmals dem Auffangen einer nicht nachweisbaren konkreten Körperverletzung, wenn mehrere Personen in einer unübersichtlichen Situation körperliche Gewalt anwenden und sich gegenseitig verletzten. Man könnte hier wohl von dem Motto ,, Mit ...
  • BildGeheimnisverrat – was ist das?
    Dass man Geheimnisse nicht verraten darf, weiß jedes Kind. So ist es zumindest im zwischenmenschlichen Bereich. Doch wie ist die Rechtslage im Geschäftsleben? Was wird dort als „Geheimnisverrat“ bezeichnet? Was ist Geheimnisverrat? Als „geheim“ werden Sachen bezeichnet, welche nur einem bestimmten Personenkreis zugängig ...
  • BildHundebiss: Bekommt man Schmerzensgeld vom Halter?
    Wer kennt nicht die Situation, in der man einem (großen) Hund begegnet, der unangeleint ist und auf einem zu gerannt kommt. Je nachdem, wie groß die Angst vor Hunden ist, steigt nicht nur die Panik entsprechend schnell, sondern auch die Hoffnung, dass der Hundehalter sein Tier zurückruft. Stattdessen ...
  • BildOLG Stuttgart: Kündigung des Bausparvertrags unberechtigt
    Die anhaltend niedrigen Zinsen haben Bausparverträge zu einer attraktiven Geldanlage gemacht. Die vergleichsweise hoch verzinsten Altverträge werden allerdings für die Bausparkassen zum Problem. Die Folge: Tausende Bausparer erhalten die Kündigung ihrer zuteilungsreifen Bausparverträge. Dass diese Kündigung nicht immer rechtmäßig ist, stellte das Oberlandesgericht Stuttgart jetzt fest (Az.: 9 ...
  • BildMieter muss Anschluss an Fernwärme dulden
    Ein Mieter muss unter Umständen dulden, dass sein Vermieter seine Gasetagenheizung durch einen Fernwärmeanschluss ersetzt. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LG Berlin. Ein Wohnungsmieter wohnte in einer Wohnung, die seit über 18 Jahre mit einer Gasetagenheizung betrieben worden war. Darüber hinaus verfügte er ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.