Rechtsanwalt in Frankfurt am Main

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über Rechtsanwälte in Frankfurt am Main

Für die in Frankfurt am Main ansässigen Rechtsanwälte ist die Rechtsanwaltskammer Frankfurt zuständig. Laut aktueller Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer vom 01.01.15 sind dort insgesamt 18.398 Anwälte niedergelassen. Damit hat die hessische Metropole nach München die meisten Anwälte. Es dürfte also nicht schwer für Sie sein, einen passenden Rechtsbeistand für Ihren Fall zu finden. Hierbei können Sie auch auf die Hilfe eines Fachanwalts zurückgreifen, denn viele Anwälte in Frankfurt am Main haben sich auf ein bestimmtes Rechtsgebiet spezialisiert, um Ihnen diesbezüglich ein besonders fundiertes Fachwissen zu bieten.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
Gamze & Partner mbB
Sophienstraße 44
60487 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 43008852
Telefax: 069 36008574

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
FRP Rechtsanwälte - Strafverteidigung
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 80907787
Telefax: 069 80089786

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Mudter & Collegen
Schmalkaldener Straße 6
65929 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 13377308
Telefax: 069 13377309

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwaltskanzlei Beetz
Offenbacher Landstr. 410
60599 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 26026176
Telefax: 06103 3869908

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwalt und vereidigter Buchprüfer Werner G. Elb
Gerbermühlstraße 32
60594 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 48003820
Telefax: 069 480038220

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
ARES Rechtsanwälte GbR
Trakehner Str. 7-9 A
60487 Frankfurt am Main
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
***** (5)   2 Bewertungen

Zeil 13
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 75800624
Telefax: 069 75800666

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main

Hanauer Landstraße 114
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 6315590
Telefax: 069 63155923

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Schönbornstraße 41
60431 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 523140
Telefax: 069 53098110

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
FZF Rechtsanwälte
Ludolfusstr. 2-4
60487 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 7950060
Telefax: 069 79500699

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Kanzlei Rabovjanovic
Hedderichstraße 102
60596 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 13396420
Telefax: 069 96201774

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
***** (5)   10 Bewertungen
ZELLER & SEYFERT Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 588097230
Telefax: 069 588097231

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Ostheim & Klaus Rechtsanwälte mbB
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 80907788

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
GOLDMANN LAW
Kölner Str. 86-88
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 78080907
Telefax: 069 78080906

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Laube, Knacker & Partner
Grüneburgweg 9
60322 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 26943070
Telefax: 069 26943072

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Anwaltsbüro Dr. Wussow & Partner
Klaus-Groth-Strasse 34
60320 Frankfurt am Main
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
***** (5)   1 Bewertung
Rechtsanwalt Rath
Rebstöcker Straße 16
60326 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 017647647770

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwaltskanzlei Daniel Frühauf
Töngesgasse 23-25
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: +4969 21655722
Telefax: +4969 293619

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwaltskanzlei Ulrich Dörr
Wilhelm-Leuschner-Straße 41
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 590007
Telefax: 069 552106

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Dr. Axel Hiller
Wilhelmshöher Straße 162
60389 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 474077
Telefax: 069 474090

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
***** (4.9)   4 Bewertungen
Kanzlei Boris Zimmermann
Bleich­stra­ße 6
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 40031746
Telefax: 069 40031819

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
Kanzlei Pagels
Oberweg / Ecke Oederweg 59
60318 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 29801997

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Dannenfeldt & Rumpf Rechtsanwälte GbR
Rossertstraße 4
60323 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 247797730
Telefax: 069 247797739

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
***** (4.7)   33 Bewertungen
Rechtsanwaltskanzlei Schröter
Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 209737530
Telefax: 069 209737539

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
LKS Rechtsanwälte
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 795349010
Telefax: 069 7953490200

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 30:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 25 ... 30


Über Frankfurt am Main

Rechtsanwalt in Frankfurt Main (© eyetronic / Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Frankfurt Main
(© eyetronic / Fotolia.com)

Sie befinden sich in einem Rechtsstreit mit einer Behörde? Dann wenden Sie sich doch an einen der 104 Fachanwälte für Verwaltungsrecht. Sie stehen einer Scheidung oder Sorgerechtsstreitigkeiten gegenüber? Einer der 643 Fachanwälte für Familienrecht hilft Ihnen hier gerne weiter. Vielleicht gehören Sie auch einer Erbengemeinschaft an, innerhalb der es zu Streitigkeiten gekommen ist. Dann können Sie aus 119 Fachanwälten für Erbrecht wählen, die Ihnen sagen können, wie Sie vorzugehen haben, um zu Ihrem Recht zu kommen. Sie werden für jede Fachrichtung den passenden Anwalt in Frankfurt am Main finden können.

Manchmal ist es mit einer reinen Beratung nicht getan, dann wird Ihr Anwalt auch gerne vor Gericht für Sie aktiv. In Frankfurt am Main sind daher auch verschiedene Gerichtsbarkeiten vertreten. Dazu gehören das Oberlandesgericht Frankfurt, das Land- und Amtsgericht, das Arbeitsgericht, das Sozial- oder auch Verwaltungsgericht. Lange Wege bleiben Ihnen und Ihrem Anwalt somit erspart, da die wichtigsten Gerichtsbarkeiten in der hessischen Finanzmetropole zu finden sind.

Wie finde ich den richtigen Anwalt in Frankfurt am Main?

Mit unserer praktischen Suchfunktion bieten wir Ihnen die Möglichkeit, schnell und effektiv den für Sie passenden Anwalt in Frankfurt am Main finden zu können. Wahrscheinlich sind Sie mit Ihren Gedanken gerade bei den juristischen Problemen, denen Sie sich ausgesetzt sehen. Da wäre es nur eine zusätzliche Belastung, viel Zeit und Nerven darauf zu verwenden, sich mit einer mühseligen Anwaltssuche zu befassen. Wir wollen es Ihnen einfacher und vor allem auch zeitsparender machen. Denn je eher Sie mit Ihrem Anwalt in Frankfurt am Main in Kontakt treten können, umso früher wird dieser sich für Sie einsetzen können.

Nutzen Sie die verschiedenen Filterfunktionen unserer Anwaltssuche:

  • Ort oder PLZ: Eine grobe Auswahl an Kanzleien aus Ihrer Nähe erhalten Sie durch die Eingabe Ihrer PLZ oder des Ortes
  • Schwerpunkte / Fachrichtungen: Geben Sie das Spezialgebiet des Anwalts an, wenn Sie viel Wert auf fundiertes Fachwissen legen
  • Umkreissuche: Suchern Sie in einem größeren Umkreis, um die Trefferquote noch zu erhöhen. Dies kann etwa bei sehr selten vertreten Fachrichtungen nützlich sein
  • Korrespondenzsprache: Sie wünschen sich einen mehrsprachigen Anwalt? Dann nutzen Sie die Korrespondenzsprache als weiteres Auswahlkriterium

Erscheint Ihnen einer der Rechtsanwälte aus Frankfurt am Main sympathisch und kompetent, können Sie sich über das Anwaltsprofil noch weitere Informationen über die Kanzlei anzeigen lassen. So gewinnen Sie, etwa durch eine Eigenbeschreibung des Anwalts, bereits einen ersten Eindruck. Auf dem Profil finden Sie auch das Kontaktformular zur Terminabfrage. So stellen Sie den ersten Kontakt her.

Unsere Anwaltssuche ist dabei natürlich vollkommen kostenlos und unverbindlich für Sie.

Mit einer Rechtsschutzversicherung muss guter Rat nicht teuer sein

Dass eine anwaltliche Beratung und erst recht nicht der Gang vor Gericht nicht kostenlos sind, sollte hinlänglich bekannt sein. Oftmals ist es daher auch die Kostenfrage, die Betroffene davon abhält, sich den juristischen Beistand zu nehmen, den sie benötigen. So weit muss es jedoch gar nicht kommen, wenn man sich frühzeitig um eine Rechtsschutzversicherung kümmert.

Rechtsschutzversicherungen gibt es von vielen verschiedenen Anbietern. Hier kann ein Anbieter- und Preisvergleich sinnvoll sein, der bequem online durchgeführt werden kann. Durch eine Rechtsschutzversicherung werden verschiedene Kosten übernommen, die Ihnen als Versicherungsnehmer entstehen. Dies können zum Beispiel sein:

  • Gerichtskosten
  • die gesetzlichen Anwaltsgebühren
  • Honorare für Sachverständige
  • Zeugengelder

Hier sollten Sie darauf achten, ob im Versicherungsvertrag eine Deckungssumme genannt ist, die die Grenze der Kostenübernahme bildet. Oftmals wird zudem eine Selbstbeteiligung vereinbart, die bis 250 Euro betragen kann. Kommt es also zu einem Rechtsschutzfall, werden nur die Kosten erstattet, die nach Abzug Ihrer Selbstbeteiligung noch übrig bleiben.

Wichtig bei Ihrer Rechtsschutzversicherung ist auch, dass in aller Regel eine Wartezeit besteht, nachdem Sie Ihren Versicherungsvertrag abgeschlossen haben. Erst nach Ablauf dieser Wartezeit, können Sie die Leistungen Ihrer Rechtsschutzversicherung auch tatsächlich nutzen. Oftmals beträgt die Wartezeit 3 Monate, sie kann jedoch von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig, dass Sie sich rechtzeitig um eine Rechtsschutzversicherung kümmern, sodass Sie auf diese im Streitfall auch direkt zurückgreifen können.

Es gibt einige Ausnahmen, bei denen eine Rechtsschutzversicherung auch ohne Wartezeit abgeschlossen werden kann. Dies ist beispielsweise möglich bei:

Hier wirkt der Versicherungsschutz also sofort nach dem Vertragsschluss, ohne dass Sie bestimmte Karenzzeiten beachten müssen.

Eine Rechtsschutzversicherung kann für unterschiedliche Rechtsbereiche abgeschlossen werden. Hier können Sie selbst entscheiden, mit welchen Rechtsbereichen Sie im Alltag regelmäßig in Verbindung kommen und die daher eine Absicherung in besonderem Maße empfehlenswert machen. Mögliche Rechtsbereiche sind etwa:

  • Privat-Rechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Berufsrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Wohn- und Mietangelegenheiten

Ihre Versicherung wird Sie diesbezüglich gerne beraten, welche Kombinationen für Sie am sinnvollsten sind, sodass Sie sich ein individuelles Rechtsschutzpaket schnüren können.

Aber auch die beste Rechtsschutzversicherung hat natürlich auch ihre Grenzen. So werden Geldstrafen sowie Bußgelder selbstverständlich nicht übernommen.

JuraForum-Tipp: Informieren Sie sich rechtzeitig über eine passende Rechtsschutzversicherung. So müssen Sie im Fall der Fälle nicht die Kosten fürchten, die auf Sie zukommen.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Härtefallantrag § 27 Abs. 4 Satz 1 SGB II (16.12.2014, 16:35)
    S stellte Antrag auf Leisttungen nach SGB II und weißt dabei ausdürcklich darauf hin, dass er noch Student ist und sich kurz vor Abschluss Studiums befindet...Die Sachbearbeiterin, welche die Entscheidung getroffen hat, hat mit S nie gesprochen und ist eindeutig von falschen Voraussetzungen ausgegangen...Widerspruch wurde durch S eingelegt und ausführlich ...
  • Bild VU - Einspruch - Begründung? (15.03.2013, 23:48)
    In einem Versäumnisurteil (der Vertreter des Beklagten (BV) war nicht anwesend und der Beklagte selbst auch nicht) erging natürlich wie zu erwarten war ein Urteil, welches den Vorgaben des Anklägers entsprach.Es gab ein Schriftstück des RA des Klägers welches einige Tage vor dem Prozesstermin dem Gericht eingereicht wurde, von dem ...
  • Bild Blitzschaden am PC (13.07.2011, 16:32)
    Hallo, wie wäre die Sachlage zu folgendem fiktiven Fall. Person A besitzt einen Computer und eine Überspannungs/Blitzschlag-Versicherung. An einem Tag ist A außer Haus, während ein schweres Gewitter an seinem Heimatort wütet. Nach seiner Heimkehr ist der Computer nicht mehr funktionsfähig. Dieser Fall wird der Versicherung gemeldet. Person A lässt ein Gutachten von einem ortsansässigen ...
  • Bild Mensch - Person (02.09.2016, 07:53)
    Laut Polizei Aufgabengesetz § 68-1 darf auf Personen in einer Menschenmenge geschossen werden.Aber wenn man auf "Personen" schießt trifft es immer einen Menschen. Und das ist eindeutig nicht erlaubt!Wie unterscheidet man die Person mit dem Menschen. Welche definition gibt es?Danke!
  • Bild Beschneidung von Jungen strafbar? (02.09.2008, 14:37)
    Im Gegensatz zur grausamen Beschneidung von Mädchen soll hier die Rede von der chirurgischen Entfernung der Vorhaut von Jungen (Zirkumzision) sein. Machen sich die Eltern hierbei nicht ebenso strafbar, wenn sie eine medizinisch nicht notwendige Beschneidung aus religiösen, kulturellen o.ä. Gründen vornehmen lassen? Hierzu aus einer Aufsatzbesprechung zu NJW 2008, 1568 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (6)




Rechtstipp - Autor (5)
Dr. / LLM (169)

Notfall-Nummer (2)

barrierefrei erreichbar (8)

Buchprüfer (1)
Mediator (5)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Ratgeber aus Frankfurt am Main
  • BildEheleute im Steuerstrafverfahren. In guten wie in schlechten Zeiten?
    Immer wieder kommt es vor, dass ein neuer Mandant in der ersten Besprechung ausführlich von seiner steuerstrafrechtlichen Vergangenheit erzählt. Nachdem (vermeintlich) alle Informationen auf dem Tisch liegen, kommt meistens eine (für den Mandanten) unerwartete aber sehr wichtige Frage: Sind oder waren Sie zu diesem Zeitpunkt verheiratet? Kann ...
  • BildEine kurze Übersicht über die Vorenthaltung von Arbeitnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung nach 266a StGB
    Nicht selten kommt es vor, dass der Arbeitgeber in finanzielle Engpässe gerät und abwägen muss, welche Forderungen er primär bedienen sollte. Sehr oft werden zunächst die Forderungen der Gläubiger erfüllt, von deren Zulieferungen oder Wohlwollen der Fortbestand des Geschäfts abhängt. Dabei wird regelmäßig übersehen, dass die Nichtabführung der ...
  • BildDas Reverse-Charge-Verfahren und die Umsatzsteuerhinterziehung
    Während normalerweise der Leistungserbringer die Umsatzsteuer schuldet, geht bei bestimmten steuerpflichtigen Leistungen die Umsatzsteuerschuld auf den Leistungsempfänger über. In dem deutschen Umsatzsteuerrecht in § 13b UStG geregelt, umfasste das Reverse Charge-Verfahren bei seiner Einführung im Jahr 2002 nur wenige Anwendungsfälle. Inzwischen nennt § 13b Abs. 2 UStG insgesamt ...
  • BildUrheberstrafrecht - Eine kurze Übersicht
    Spätestens mit dem Internethandel und dem Filesharing ist das Urheberrecht keine exotische Rechtsmaterie mehr. Sei es nun ob es um kopierte und verkaufte Software geht oder um den illegalen Download bzw. Upload. Der breiten Masse sind diese Probleme aber eher aus dem Zivilrecht bekannt. Die strafrechtliche ...
  • BildDas schwere Erbe des Steuerpflichtigen
    Im Erbfall werden die Erben im Regelfall zur Abgabe der eigenen Erbschaftsteuererklärung aufgefordert. Dies dürfte als allgemein bekannt gelten. Wichtig ist zudem zu wissen, dass keine allgemeine Pflicht zur Abgabe der Erklärung besteht. Sollte die Aufforderung nicht kommen, besteht hingegen die Pflicht zur Anzeige des Erwerbs von ...
  • BildWiderrufsrecht
    Gesetzesänderung zum Widerrufsrecht - Das Ende vom "Widerrufs-Joker" In der anhaltenden Tiefzinsphase suchen viele Darlehensnehmer nach einer Möglichkeit, ihre teure Immobilienfinanzierung zu beenden, um stattdessen ein Darlehen auf aktuellem Zinsniveau abschließen zu können. Allerdings ist während der Zinsbindung nur unter sehr engen Voraussetzungen eine Kündigung möglich, ...

Urteile aus Frankfurt am Main
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 17 U 202/14 (26.08.2015)
    1. Im Falle einer unwirksamen Widerrufsbelehrung, durch die der Verbraucher entgegen dem Gebot der Deutlichkeit über den Fristbeginn im Unklaren gelassen wird, kann sich die beklagte Bank auch nicht auf einen Vertrauensschutz berufen, wenn diese kein Formular verwendet hat, die dem bezeichnen Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs.
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 39/14 (18.08.2015)
    1. Fahren Motorradfahrer einvernehmlich auf der Landstraße in wechselnder Reihenfolge als Gruppe ohne Einhaltung des Sicherheitsabstandes, führt dies zu einem Haftungsausschluss im Hinblick auf diesen Umstand. 2. Kollidiert der dritte Fahrer mit dem zweiten, nachdem der erste einen Unfall verursacht hat und beide nicht mehr ausreichend bremsen können, hat der zweite
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 147/13 (18.08.2015)
    1. Eine Skontoregelung, die wesentlicher Bestandteil der Vertragsverhandlungen ist, muss im Lichte der gesamten Vertragsverhandlungen ausgelegt werden. Dies ist der Fall, wenn sie kein reines Entgegenkommen des Gläubigers ist, sondern ein Preisnachlass, den der Gläubiger einräumt, um überhaupt den Auftrag zu erhalten, verbunden mit der bloßen Bedingung, dass eine kurzfristige
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 U 94/13 (11.08.2015)
    1. Ein Vertrag über künftige Werke im Sinne von § 40 UrhG zu Gunsten Dritter ist gemäß § 125 BGB, § 40 Abs. 1 S. 1 UrhG formunwirksam, wenn das künftige Werk nicht hinreichend konkret individualisiert ist. 2. Das Bewerben eines urheberrechtlich geschützten Werkes stellt auch ohne nachgelagerten Verkaufsvorgang ein Verbreiten
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 7/15 (06.08.2015)
    Einem Antrag nach § 118 Abs. 1 S. 3 GWB fehlt das Rechtschutzbedürfnis, wenn ein Zuschlag im laufenden Verfahren vor einer Hauptsacheentscheidung des Senats nicht zu besorgen ist. Dies ist u. a. der Fall, wenn die Vergabestelle formal ein Verfahren nach Art. 5 Abs. 4, 7 Abs. 2 VO 1370/2007

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.