Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Dornbusch

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Branko Srot / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Frankfurt am Main Dornbusch (© Branko Srot / Fotolia.com)

Der Frankfurter Stadtteil Dornbusch liegt im Norden der Stadt im Ortsbezirk Mitte Nord. Er ist in die Stadtbezirke Dornbusch-Ost und Dornbusch-West aufgeteilt und auf einer Fläche von 2,325 Quadratkilometern leben dort etwas mehr als 18.000 Menschen. Seinen Namen trägt der Stadtteil, da Teile des Gebiets noch um die Jahrhundertwende mit dichten Dornenbüschen bewachsen waren, die vermutlich im Mittelalter zu der Frankfurter Landwehr gehörten. In seiner heutigen Form gibt es den Stadtteil erst seit dem Jahr 1946, bis dahin gehörte das Gebiet zu den beiden Stadtteilen Ginnheim und Eckenheim, die heute im Osten und im Westen an Dornbusch angrenzen. Viele Gebäude in Dornbusch reichen bis in die Gründerzeit zurück und das Dichterviertel und das Bertramviertel gehören auch heute noch zu den beliebtesten Wohngegenden Frankfurts.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Dornbusch

Spenerstr. 21
60320 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 563081
Telefax: 069 563086

Zum Profil
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main Dornbusch
c/o RAe Deetjen u. Fischer
Walter-Leiske-Str. 2
60320 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 9514460
Telefax: 069 95144646

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Dornbusch

Kaiser-Sigmund-Str. 21
60320 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 566739
Telefax: 069 563358

Zum Profil
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main Dornbusch

Am Dornbusch 9
60320 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 96867930

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Frankfurt am Main Dornbusch

Beliebt ist Dornbusch auch bei den Frankfurter Rechtsanwälten. Wer einen Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Dornbusch sucht, hat eher die Qual der Wahl, so viele Anwälte haben sich in dem Stadtteil niedergelassen. Bei der großen Auswahl findet man jedoch garantiert schnell den richtigen Rechtsanwalt. Der Rechtsanwalt nimmt für seinen Mandanten viele Aufgaben wahr. Er erteilt Rechtsauskünfte und Rechtsberatungen, er übernimmt den Schriftverkehr mit Behörden, Ämtern, Anwaltskollegen und Gerichten, er setzt juristische Dokumente auf, prüft Verträge und ist in Firmen als juristischer Berater bei geschäftlichen Transaktionen behilflich. Vor Gericht vertritt er seine Mandanten in zivilrechtlichen, familienrechtlichen, arbeitsrechtlichen, sozialrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Verfahren und steht ihnen als Verteidiger im Strafprozess zur Seite. Bei all seinen Tätigkeiten ist der Rechtsanwalt immer parteiisch und steht zu 100 % auf der Seite seines Mandanten.

Mehr Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen in Frankfurt finden Sie unter Rechtsanwalt Frankfurt am Main.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Anwälte müssen bei Gehörsrüge Argumente vortragen (17.08.2016, 12:10)
    Karlsruhe (jur). Greifen Rechtsanwälte eine Gerichtsentscheidung mit dem Argument an, ihre Argumente seien nicht gehört oder nicht gewürdigt worden, dann müssen sie dies genauer ausführen. Gleiches gilt auch für ihre Bewertung der vor Gericht erhobenen Beweise, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Dienstag, 16. August 2016, veröffentlichten ...
  • Bild Hochzeitsveranstalter haftet für "Himmelslaternen" (27.07.2015, 09:19)
    Frankfurt/Main (jur). Werden auf einer Hochzeitsfeier trotz Warnungen des Ordnungsamtes sogenannte „Himmelslaternen“ gezündet, müssen die Veranstalter für einen daraufhin entstandenen Hausbrand grundsätzlich haften. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem am Freitag, 24. Juli 2015, verkündeten Urteil entschieden (Az.: 24 U 108/14).Konkret ging es um den Brand ...
  • Bild Verspätungsentschädigung nach Unfall mit Flughafenfahrzeug (24.11.2014, 08:46)
    Luxemburg (jur). Fährt am Flughafen ein Treppenfahrzeug gegen ein Flugzeug, muss die Fluglinie für entstandene Verspätungen trotzdem Ausgleichszahlungen an die Passagiere zahlen. Solch ein Unfall ist kein „außergewöhnlicher Umstand“, der die Fluggesellschaft von der Entschädigungszahlung befreien könnte, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg in einem Beschluss vom Freitag, 21. ...

Forenbeiträge
  • Bild Am Sylvester ausm Fenster geschossen, waffe beschlagnahmt (31.01.2008, 15:34)
    Mal angenommen, eine gruppe aus mehreren personen über 18 feierten zusammen in einer mietwohnung sylvester. einer hatte eine schreckschusswaffe dabei, man hat enschieden, nicht raus zu gehen, sondern einfach aus dem fenster bisschen pyrotechnik zu verschießen. (war klar, dass es so oder so verboten ist) die wohnung befindet sich im erdgeschoss. ...
  • Bild Kinderlärm und Ballspielen (08.11.2007, 18:28)
    Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: Familie A (ohne Kinder) lebt in einer Spielstraße in einer Doppelhaushälfte. An der angrenzenden Nebenstraße steht ein 3-Familien-Haus. In diesem Haus wohnen ca. 8-10 Kinder. Diese sind sämtlich im Sommer neu in dieses Haus eingezogen. Nunmehr spielen diese Kinder in der Spielstraße der Familie A täglich Fußball. Dabei ...
  • Bild Alkohol am Handschuhfach (16.09.2008, 11:55)
    Angenommen, Herr K. feiert feucht fröhlich bei Fam. x und soll aus dem Handschuhfach des Fahrzeuges der X eine Musikkasette holen. K geht in das Fahrzeug, setzt sich auf den Fahrersitz und sucht im Handschuhfach nach besagter Kasette. Eine Streife beobachtet K und hält ihn zunächst für einen Automarder. Handschellen, Personendurchsuchung usw. Nach ...
  • Bild Widerruf eines Handyvertrags (26.12.2013, 22:45)
    Hallo, wie sieht folgender Fall aus? Angenommen man schließt über einen Händler im Internet einen Handyvertrag ab. Nach Erhalt der Ware stellt man fest, dass Handy defekt ist. Laut Tarif steht einem LTE zu, allerdings empfängt das Handy LTE nicht, obwohl es am Standort verfügbar ist. Nach Kontaktaufnahme mit dem Mobilfunkanbieter ...
  • Bild Nebenkostenabrechnung hinfällig? (07.07.2008, 22:00)
    Hallo! Mal angenommen die Abrechnungsperiode ist üblicherweise vom 01.07. bis 31.06. Welche der folgenden Aussagen treffen zu und die Nebenkostenabrechnung wäre nicht mehr rechtlich wirksam?: 1. die Abrechnung wird per Handeinwurf am 30.06. in den Briefkasten geworfen. --> bisherige Info ist, dass man als Normalbürger nur aller 2,3 Tage in den Briefkasten schauen muss ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildPiercen und tätowieren lassen: ab wann dürfen Jugendliche das?
    Piercings und Tattoos sind in der heutigen Gesellschaft keine Seltenheit mehr. Neben Stars aus Film, Fernsehen oder Musik, die diversen Körperschmuck und / oder Tinte unter der Haut tragen, ließ selbst die Ex-Gattin eines Bundespräsidenten a.D. ein Tribal auf ihrem Oberarm verewigen. Da ist es kaum verwunderlich, dass insbesondere ...
  • BildWer haftet für Mängel an einem Gebrauchtwagen bei der Inzahlunggabe des alten Wagens?
    Beim Kauf eines Neuwagens wird häufig vom Händler angeboten, den alten Wagen in Zahlung zu nehmen. Für Sie ist das meist eine erhebliche Kostenerleichterung, für den Händler dagegen ein erheblicher Aufwand. Außerdem kann es sein, dass der Händler neben diesem Aufwand auch noch für Mängel Ihres alten Wagens haftbar ...
  • BildDrogen am Steuer führen in der Regel zum Führerscheinverlust
    Drogen am Steuer werden in der Bundesrepublik Deutschland nicht geduldet und hart bestraft. Neben dem Fahrverbot droht der Führerscheinentzug und die Einleitung eines strafrechtliches Ermittlungsverfahren der zuständigen Staatsanwaltsschaft. Daher sollte jedem bewusst sein, dass ein Drogenkonsum  im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr kein Kavaliersdelikt ist. In Deutschland sind diese ...
  • BildKrank im Urlaub: was tun als Arbeitnehmer mit den Urlaubstagen?
    Es ist für den Arbeitnehmer wohl die schönste Zeit im Jahr: der Urlaub. Einige nutzen die freie Zeit zwar, um liegengebliebene Arbeit daheim zu erledigen. Andere suchen hingegen ihre Entspannung lieber in fremden Städten, am Strand oder in den Bergen, um ihre Seele baumeln zu lassen. Dazu ist ...
  • BildArbeiten an Feiertagen: Gesetzliche Regelungen zu Gehaltszuschlägen
    Für die meisten Berufstätigen sind die gesetzlichen Feiertage ein Segen, soweit sie auf einen Werktag fallen. Es gibt jedoch auch Berufsgruppen, die an Sonn- und Feiertagen sowie nachts arbeiten müssen. Haben die Betroffenen deshalb einen gesetzlichen Anspruch auf Gehaltszuschläge zu ihrem Grundlohn?   Die Rechtslage ...
  • BildEin fremder PKW steht auf ihrem Parkplatz?
    Wenn man als Privatperson plötzlich feststellt, dass der eigene Parkplatz zugestellt ist, fragt man sich oft nach dem richtigen Vorgehen in dieser Situation. Muss man Nachforschungen nach dem Falschparker anstellen? Wie lange soll man warten bis man ein Abschleppunternehmen ruft und was kostet das bzw. wer zahlt das? ...

Urteile aus Frankfurt am Main
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 17 U 202/14 (26.08.2015)
    1. Im Falle einer unwirksamen Widerrufsbelehrung, durch die der Verbraucher entgegen dem Gebot der Deutlichkeit über den Fristbeginn im Unklaren gelassen wird, kann sich die beklagte Bank auch nicht auf einen Vertrauensschutz berufen, wenn diese kein Formular verwendet hat, die dem bezeichnen Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs.
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 39/14 (18.08.2015)
    1. Fahren Motorradfahrer einvernehmlich auf der Landstraße in wechselnder Reihenfolge als Gruppe ohne Einhaltung des Sicherheitsabstandes, führt dies zu einem Haftungsausschluss im Hinblick auf diesen Umstand. 2. Kollidiert der dritte Fahrer mit dem zweiten, nachdem der erste einen Unfall verursacht hat und beide nicht mehr ausreichend bremsen können, hat der zweite
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 147/13 (18.08.2015)
    1. Eine Skontoregelung, die wesentlicher Bestandteil der Vertragsverhandlungen ist, muss im Lichte der gesamten Vertragsverhandlungen ausgelegt werden. Dies ist der Fall, wenn sie kein reines Entgegenkommen des Gläubigers ist, sondern ein Preisnachlass, den der Gläubiger einräumt, um überhaupt den Auftrag zu erhalten, verbunden mit der bloßen Bedingung, dass eine kurzfristige
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 U 94/13 (11.08.2015)
    1. Ein Vertrag über künftige Werke im Sinne von § 40 UrhG zu Gunsten Dritter ist gemäß § 125 BGB, § 40 Abs. 1 S. 1 UrhG formunwirksam, wenn das künftige Werk nicht hinreichend konkret individualisiert ist. 2. Das Bewerben eines urheberrechtlich geschützten Werkes stellt auch ohne nachgelagerten Verkaufsvorgang ein Verbreiten
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 7/15 (06.08.2015)
    Einem Antrag nach § 118 Abs. 1 S. 3 GWB fehlt das Rechtschutzbedürfnis, wenn ein Zuschlag im laufenden Verfahren vor einer Hauptsacheentscheidung des Senats nicht zu besorgen ist. Dies ist u. a. der Fall, wenn die Vergabestelle formal ein Verfahren nach Art. 5 Abs. 4, 7 Abs. 2 VO 1370/2007
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 4/15 (04.08.2015)
    1. Im Vergabeverfahren ist ein "Anerkenntnis" nicht geeignet, die zivilprozessualen Folgen des §§ 93, 307 ZPO herbeizuführen, da im Vergabenachprüfungsverfahren ein eingeschränkter Untersuchungsgrundsatz gilt und der Streitgegenstand nicht der vollständigen Dispositionsmaxime unterliegt. Die Erklärung eines Anerkenntnisses nach Erörterung der tragenden tatsächlichen und rechtlichen Erwägungen im Rahmen der mündlichen Verhandlung kann

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.