Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Branko Srot / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim (© Branko Srot / Fotolia.com)

Bergen-Enkheim ist der östlichste Stadtteil von Frankfurt am Main.
Über 18.000 Rechtsanwälte sind mit Stand Januar 2014 für das gesamte Frankfurter Stadtgebiet bei der Bundesrechtsanwaltskammer verzeichnet und ein Teil dieser Rechtsanwälte hat sich mit seiner Anwaltskanzlei in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim niedergelassen.
Nur 6 km von Bergen-Enkheim entfernt befindet sich das Amtsgericht Frankfurt am Main und auch die Amtsgerichte umliegender Städte und Gemeinden wie etwa die Amtsgerichte in Offenbach, Bad Homburg oder Hanau sind nur um die 10 km entfernt.
Aber auch am Landgericht Frankfurt und am Oberlandesgericht Frankfurt wird der Rechtsanwalt aus Frankfurt am Main Bergen-Enkheim tätig.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim
HOPPENSTEDT RECHTSANWÄLTE
Marktstraße 10
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 504810
Telefax: 06109 5048118

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim
Dr. Peter BARANDT Anwaltskanzlei (Frankfurt/Main und New York)
An den Pappeln 14
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 33081
Telefax: 06109 31552

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

Marktstraße 62
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 502070
Telefax: 06109 502071

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

Marktstraße 33-35
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 5048140
Telefax: 06109 5048144

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

Alfred-Göbel-Weg 2a
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 8570650
Telefax: 069 85706520

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim
Gail & Kollegen
Carl-Zeiss-Str. 3
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 50760
Telefax: 06109

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

An den Pappeln 14
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 33081
Telefax: 06109 31552

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

Marktstr. 20
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 21582
Telefax: 06109 22914

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

Carl-Zeiss-Straße 3
60388 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 06109 50760
Telefax: 06109 507611

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Frankfurt am Main Bergen-Enkheim

Wenn er nicht gerade vor Gericht seine Klienten vertritt, führt der Rechtsanwalt in seiner Anwaltskanzlei in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim Beratungsgespräche oder kümmert sich um den Schriftverkehr seiner Mandanten. Dabei muss es gar nicht immer um Straftaten oder gerichtliche Auseinandersetzungen gehen. Ein Großteil des Arbeitsalltags eines Anwalts aus Frankfurt am Main Bergen-Enkheim besteht darin, dass er Verträge und juristische Schriftstücke aufsetzt, seine Mandanten zu geschäftlichen Treffen begleitet oder sie dort vertritt oder in ihrem Namen Schriftverkehr mit Ämtern und Behörden führt.

Wer in Frankfurt am Main Bergen-Enkheim Rechtsanwalt werden und Jura studieren möchte, der kann das an der nur gut 10 km entfernten Goethe-Universität Frankfurt tun. Die Goethe-Universität verfügt über eine juristische Fakultät, die mit über 30 Professuren und gut 4.000 Studierenden zu den großen juristischen Fachbereichen in Deutschland zählt. Auch in der Forschung, schwerpunktmäßig in den Bereichen „Grundlagen des Rechts“, „Europäisierung und Globalisierung des Rechts” und „Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht” ist die rechtswissenschaftliche Fakultät der Goethe-Universität tätig.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Keine Ausgabe von Brötchen-Gutscheinen gegen eingelöstes Rezept (04.12.2017, 15:32)
    Frankfurt/Main (jur). Apotheken dürfen für das Einlösen eines Rezepts keine Brötchen-Gutscheine ausgeben. Dies ist mit der Preisbindung nicht vereinbar, wie das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem am 29. November 2017 veröffentlichten Urteil entschied (Az.: 6 U 164/16). Es untersagte damit die Ausgabe solcher Gutscheine durch eine Apotheke in ...
  • Bild Mutter darf Sparkonto des Kindes nicht plündern (10.09.2015, 08:03)
    Frankfurt/Main (jur). Eltern dürfen nicht einfach die Sparkonten ihrer Kinder plündern. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem aktuell veröffentlichten Beschluss vom 28. Mai 2015 klargestellt und eine getrennt lebende Mutter zur Rückzahlung von 2.367 Euro verpflichtet (Az.: 5 UF 53/15). Ob das Sparkonto leer geräumt werden ...
  • Bild Dr. Heike Bußmann tritt Richteramt am Bundesgerichtshof an (05.10.2015, 14:06)
    Der Bundespräsident hat Richterin am Oberlandesgericht Dr. Heike Bußmann zur Richterin am Bundesgerichtshof ernannt. Richterin am Bundesgerichtshof Dr. Bußmann ist 42 Jahre alt. Nach Abschluss ihrer juristischen Ausbildung trat sie 2001 in den höheren Justizdienst des Landes Hessen ein. Während ihrer Proberichterzeit war sie bei dem Landgericht Limburg eingesetzt. ...

Forenbeiträge
  • Bild Verkauf/Erwerb anteiliger Besitz am Grundstück (Verfahren beim Amtsgericht?) (23.06.2015, 09:21)
    Hallo!Wenn jemand (Eigentümer A) 50% an einem Grundstück besitzt und möchte die anderen 50% erwerben (nicht direkt beim Eigentümer B), was gibt es hier für Möglichkeiten?Bieteverfahren beim Amtsgericht o. ä. bei dem der Grundstücksbesitzer A auch seinen Anteil verlieren kann bzw. teuer zurückkaufen, aber gleichzeitig die Chance hat die ...
  • Bild Alkohol am Handschuhfach (16.09.2008, 11:55)
    Angenommen, Herr K. feiert feucht fröhlich bei Fam. x und soll aus dem Handschuhfach des Fahrzeuges der X eine Musikkasette holen. K geht in das Fahrzeug, setzt sich auf den Fahrersitz und sucht im Handschuhfach nach besagter Kasette. Eine Streife beobachtet K und hält ihn zunächst für einen Automarder. Handschellen, Personendurchsuchung usw. Nach ...
  • Bild Prozessvergleich Anfechtung Prozesshandlung (11.09.2012, 22:13)
    K und B führen gleichzeitig mehrere Prozesse gegeneinander. Prozess 1: K verklagt B auf Unterlassung und Zahlung der Abmahnkosten.Prozess 2: B verklagt den K auf Zahlung der Kaufpreises. K rechnet mit Abmahkosten auf. Im Termin des PRozesses 1, schlägt der Richter vor , der K soll auf die Abmahkosten verzichten ...
  • Bild Zählerstand zu früh übermittelt, wer trägt die Kosten? (26.05.2017, 08:06)
    Hallo,Hauskäufer A liest am 20.12.2016 den Gaszähler mit Hausverkäufer B ab, A notiert sich dies auf einem Zettel. Der Hausverkauf findet notariell am 19.01.2017 statt, die Schlüsselübergabe am 20.02.2017. Der Zähler wird nicht mehr erneut abgelesen. Hausverkäufer B übermittelt den Zählerstand vom 20.12.2016 dem Energielieferanten am 01.02.2017. Der Energielieferant rechnet ...
  • Bild Erste Hilfe Leistung durch Arzt am Unfallort, Verguetung derselben (09.12.2015, 22:15)
    Hallo zusammen, Wenn ein Arzt zufaellig an einem Unfallort anwesend ist und Erste Hilfe leistet, darf er die erbrachte Leistung in Rechnung stellen?Und wie waere das in dem Spezialfall dass der Leistungsempfaenger Selbstzahler ist und er, bei vollem Bewusstsein (allenfalls unter leichtem Schock), den Leistungsemfang am Unfallort verweigert haette, waere ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildStrafverfahren: besteht eine Anwesenheitspflicht für den Angeklagten?
    Inwieweit muss der Angeklagte an der Gerichtsverhandlung im Rahmen von einem Strafverfahren teilnehmen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Nicht jeder Angeklagte nimmt gerne an einer Gerichtsverhandlung teil, sondern würde diese Ausgabe lieber an seinen Strafverteidiger delegieren. Was etwa in einem Rechtsstreit vor einem Zivilgericht ...
  • BildArbeiten an Feiertagen: Gesetzliche Regelungen zu Gehaltszuschlägen
    Für die meisten Berufstätigen sind die gesetzlichen Feiertage ein Segen, soweit sie auf einen Werktag fallen. Es gibt jedoch auch Berufsgruppen, die an Sonn- und Feiertagen sowie nachts arbeiten müssen. Haben die Betroffenen deshalb einen gesetzlichen Anspruch auf Gehaltszuschläge zu ihrem Grundlohn?   Die Rechtslage ...
  • BildWas verdient ein Bischof in Deutschland?
    Seit dem Skandal um den prunksüchtigen und verschwenderischen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Eltz herrscht der Eindruck, dass Kirchenmänner unendlich viel Geld verdienen. Sie scheinen sich frei aus dem Kircheneigentum bedienen zu können, und leben so in pompösem Luxus, wie es seinerzeit den Päpsten vorbehalten gewesen ist. Doch ist ...
  • BildWas passiert mit der Krankenversicherung bei unbezahltem Urlaub?
    Arbeitnehmer sollten bei unbezahltem Urlaub darauf achten, ob weiterhin Versicherungsschutz über die gesetzliche Krankenversicherung besteht. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Inwieweit Arbeitnehmer einen Anspruch auf eine Auszeit in Form von unbezahltem Urlaub haben, ist unterschiedlich. Normalerweise muss der Arbeitgeber hiermit, im Gegensatz zum bezahlten Erholungsurlaub, ...
  • BildSkiunfall ohne Helm – Schadensersatz vom Unfallgegner?
    Viele Freunde des Wintersports kommen mit der einen oder anderen leichten oder schwereren Verletzung nach dem Skiurlaub nach Hause. Bei einem verdrehten Fuß oder einem gebrochenen Handgelenk greift grundsätzlich die eigene Versicherung. Ist jedoch jemand anderes an der Verletzung schuld, muss man sich an dessen Versicherung wenden. Problematisch ist ...
  • BildPeseus Invest und Vermögen AG: BaFin ordnet Abwicklung des Investmentgeschäfts an
      Die Peseus Invest und Vermögen AG muss ihr Investmentgeschäft abwickeln. Das hat die Finanzaufsicht BaFin mit Bescheid vom 22. Dezember 2015 angeordnet.   Wie die BaFin am 11. Januar 2016 mitteilt, habe die Peseus Invest und Vermögen AG Anlegern Genussrechte des Unternehmens mit einer vereinbarten ...

Urteile aus Frankfurt am Main
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 17 U 202/14 (26.08.2015)
    1. Im Falle einer unwirksamen Widerrufsbelehrung, durch die der Verbraucher entgegen dem Gebot der Deutlichkeit über den Fristbeginn im Unklaren gelassen wird, kann sich die beklagte Bank auch nicht auf einen Vertrauensschutz berufen, wenn diese kein Formular verwendet hat, die dem bezeichnen Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs.
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 39/14 (18.08.2015)
    1. Fahren Motorradfahrer einvernehmlich auf der Landstraße in wechselnder Reihenfolge als Gruppe ohne Einhaltung des Sicherheitsabstandes, führt dies zu einem Haftungsausschluss im Hinblick auf diesen Umstand. 2. Kollidiert der dritte Fahrer mit dem zweiten, nachdem der erste einen Unfall verursacht hat und beide nicht mehr ausreichend bremsen können, hat der zweite
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 147/13 (18.08.2015)
    1. Eine Skontoregelung, die wesentlicher Bestandteil der Vertragsverhandlungen ist, muss im Lichte der gesamten Vertragsverhandlungen ausgelegt werden. Dies ist der Fall, wenn sie kein reines Entgegenkommen des Gläubigers ist, sondern ein Preisnachlass, den der Gläubiger einräumt, um überhaupt den Auftrag zu erhalten, verbunden mit der bloßen Bedingung, dass eine kurzfristige
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 U 94/13 (11.08.2015)
    1. Ein Vertrag über künftige Werke im Sinne von § 40 UrhG zu Gunsten Dritter ist gemäß § 125 BGB, § 40 Abs. 1 S. 1 UrhG formunwirksam, wenn das künftige Werk nicht hinreichend konkret individualisiert ist. 2. Das Bewerben eines urheberrechtlich geschützten Werkes stellt auch ohne nachgelagerten Verkaufsvorgang ein Verbreiten
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 7/15 (06.08.2015)
    Einem Antrag nach § 118 Abs. 1 S. 3 GWB fehlt das Rechtschutzbedürfnis, wenn ein Zuschlag im laufenden Verfahren vor einer Hauptsacheentscheidung des Senats nicht zu besorgen ist. Dies ist u. a. der Fall, wenn die Vergabestelle formal ein Verfahren nach Art. 5 Abs. 4, 7 Abs. 2 VO 1370/2007
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 4/15 (04.08.2015)
    1. Im Vergabeverfahren ist ein "Anerkenntnis" nicht geeignet, die zivilprozessualen Folgen des §§ 93, 307 ZPO herbeizuführen, da im Vergabenachprüfungsverfahren ein eingeschränkter Untersuchungsgrundsatz gilt und der Streitgegenstand nicht der vollständigen Dispositionsmaxime unterliegt. Die Erklärung eines Anerkenntnisses nach Erörterung der tragenden tatsächlichen und rechtlichen Erwägungen im Rahmen der mündlichen Verhandlung kann

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.