Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Branko Srot / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel (© Branko Srot / Fotolia.com)

Das Bahnhofsviertel in Frankfurt am Main ist sehr zentral gelegen. Es erstreckt östlich des eigentlichen Hauptbahnhofes der Stadt. Es weist mit 52,3 Prozent den höchsten Ausländeranteil innerhalb der Bevölkerungsstruktur der Stadtteile auf. Dennoch handelt es sich bei dem kleinsten aller Frankfurter Stadtteile nicht um eine reine Wohngegend. Viele Bürogebäude, Handel aller Art sowie eine weit verzweigte Gastronomie runden das Bild ab.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
FRP Rechtsanwälte - Strafverteidigung
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 80907787
Telefax: 069 80089786

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
ANWALTSKANZLEI BREUNIG
Kaiserstraße 37
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 299208690
Telefax: 069 2992086969

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Khan & Lang Rechtsanwälte
Münchener Str. 9
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 45000230
Telefax: 069 45000232

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel

Gallusanlage 7
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 13655393
Telefax: 069

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Nüchter Pernesch Wilhelmi
Münchener Str. 41
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 2648690
Telefax: 069 26486911

barrierefreiZum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Stickler Posner Limpinsel
Am Hauptbahnhof 10
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 9434200
Telefax: 069 94342020

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Adjulex Rechtsanwälte
Kaiserstr. 50
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 240045900
Telefax: 069 240045911

Zum Profil
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
c/o Freshfields Bruckhaus Deringer
Taunusanlage 11
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 273080
Telefax: 069 232664

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel

Am Hauptbahnhof 6
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 26486888
Telefax: 069 26486893

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Pflüger Rechtsanwälte GmbH
Kaiserstr. 44
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 2426890
Telefax: 069 24268911

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel

Kaiserstraße 37
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 299208690
Telefax: 069 2992086969

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Pflüger Rechtsanwälte GmbH
Kaiserstraße 44
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 2426890
Telefax: 069 24268911

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel

Gallusanlage 7
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 13641154
Telefax: 069 13686593

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Pflüger Rechtsanwälte GmbH
Kaiserstr. 44
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 2426890
Telefax: 069 24268911

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel
Pflüger Rechtsanwälte GmbH
Kaiserstr. 44
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 2426890
Telefax: 069 24268911

Zum Profil
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main Bahnhofsviertel

Mainluststr. 12
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 90555239
Telefax: 069 90555240

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Frankfurt am Main Bahnhofsviertel

Aufgrund der hohen Ausländerdichte ist es ein Leichtes, einen Anwalt in Frankfurt am Main – Bahnhofsviertel zu finden, der mehrsprachig ist und auf diese Weise auch Klienten unterstützen kann, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Der Rechtsanwalt in Frankfurt am Main - Bahnhofsviertel betreut Mandanten, die beispielsweise mit zivilrechtlichen oder familienrechtlichen Anfragen bei ihm vorstellig werden. Selbstverständlich ist er auch behilflich, wenn es darum geht, Verträge aufzusetzen. Egal, mit welcher Fragestellung der Klient den Rechtsanwalt betraut, dieser wird sich kompetent mit der Sachlage auseinandersetzen. Hierauf folgt eine intensive Information und Beratung des Klienten. Nur so ist es möglich, die bestmögliche Lösung für alle Beteiligten zu finden.

Wer in Frankfurt am Main einen Prozess durchlaufen muss oder eine Vorladung zu Gericht erhält, wird in vielen Fällen seinen Termin im Amtsgericht Frankfurt am Main wahrnehmen. In diesem Amtsgericht werden neben den üblichen zivil-, familien- und strafrechtlichen Angelegenheiten auch weitere Aufgaben wahrgenommen. Hierzu gehören unter anderem die Abschiebehaft, diverse Vollstreckungsoptionen, das Insolvenz- und das Registergericht. Untergeordnet ist das Frankfurter Amtsgericht dem Landgericht Frankfurt am Main sowie dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Diese sind vorrangig für weiterführende Instanzen und Revisionen zuständig.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Verstärkter Kündigungsschutz bei Massenentlassungen gilt auch für Eltern in Elternzeit (08.07.2016, 15:05)
    Karlsruhe (jur). Bei der Massenentlassung von Beschäftigten dürfen Arbeitnehmer mit besonderem Kündigungsschutz nicht benachteiligt werden. So müssen auch Eltern in Elternzeit von stärkeren Schutzvorschriften bei einer Massenentlassung profitieren können, entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am Mittwoch, 6. Juli 2016, veröffentlichten Beschluss (Az.: 1 BvR 3634/13). Die Karlsruher Richter hoben damit ...
  • Bild Mutter darf Sparkonto des Kindes nicht plündern (10.09.2015, 08:03)
    Frankfurt/Main (jur). Eltern dürfen nicht einfach die Sparkonten ihrer Kinder plündern. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem aktuell veröffentlichten Beschluss vom 28. Mai 2015 klargestellt und eine getrennt lebende Mutter zur Rückzahlung von 2.367 Euro verpflichtet (Az.: 5 UF 53/15). Ob das Sparkonto leer geräumt werden ...
  • Bild Fristlose Kündigung wegen heimlicher Aufnahme eines Personalgespräches (04.01.2018, 08:48)
    Frankfurt/Main (jur). Arbeitnehmer dürfen ein Personalgespräch nicht heimlich mit ihrem Smartphone aufnehmen. Eine solche Aufnahme rechtfertigt eine fristlose Kündigung wie das Hessische Landesarbeitsgericht (LAG) in Frankfurt am Main in einem am Montag, 2. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 6 Sa 137/17).Im konkreten Fall hatte der Arbeitnehmer die Kollegen ...

Forenbeiträge
  • Bild Übergabe und Wohnungsbesichtigung verbinden (18.08.2016, 12:54)
    Hallo! Folgender fiktiver Fall: Person A und B haben ihre Wohnung gekündigt und ziehen Ende des Monats um. Sie müssen noch für zwei Monate die Miete bezahlen und hatten ihrem Vermieter Person C mehrere Vorschläge für eine Wohnungsübergabe gemacht. Die Vorschläge wurden von Person C zur Kenntnis genommen jedoch wurde ...
  • Bild Kameras am Arbeitsplatz (26.07.2015, 23:58)
    Person A ist Angestellter und arbeitet in einem Lager. Der Arbeitgeber verlangt von Person A selbständig Kameras zur Überwachung von Lagerflächen und Toren anzubauen und anzuschließen, um die dadurch entstehenden Kosten bei Beauftragung einer Firma zur Installation sparen zu können.Frage: Kann Person A rechtlich gesehen diese Arbeitsanweisung verweigern? Auszug aus ...
  • Bild Ende von Lohnfortzahlung u. Beginn von Krankengeld? (25.10.2013, 13:51)
    angenommen ein Arbeitnehmer (AN) wird krank, die AU geht zuerst vom 20.-31.08.XY, danach eine Folge-AU bis 14.09.XY. Danach geht AN wieder zur Arbeit, muss sich jedoch am 19.09.XY erneut AU melden. Diese stellt der Arzt als neue Erst-AU aus. Danch bleibt AN weiterhin AU geschrieben, die Diagnose war bisher immer ...
  • Bild Wie am besten WG loswerden? (03.11.2014, 03:08)
    Hallo.Vorab schonmal vielen Dank für's Lesen und sich Befassen.Folgender, fiktiver Fall:3 Frauen namens A, B und C wohnen in einer WG (alle Hauptmieter).A und B wollen dort nicht mehr wohnen, sind sich aber nicht sicher, wie sie aus dem Vertrag rauskommen sollen. Die Vermieter stimmen einem Nachtrag zum Mietvertrag zur ...
  • Bild Knigge für Juristen? (25.02.2017, 19:55)
    Hallo zusammen, gibt es Verhaltensregeln oder Umgangsformen für Juristen oder Empfehlungen für das Benehmen bei Gericht? Also so etwas wie der Knigge für den juristischen Bereich? Hintergrund der Frage :Wenn man in einem fiktiven Fall mehrfach Anlass zu sitzungspolizeilichen Maßnahmen gegeben hat und sich ändern möchte, wo kann man anfangen?
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Ratgeber aus Frankfurt am Main
  • BildDer Ausschluss des Geschäftsführers
    Durch das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (Abkürzung: MoMiG) ist der Katalog der strafgerichtlichen Verurteilungen erweitert worden. Strafverteidigung spielt sich nicht ausschließlich in der Hauptverhandlung ab. Oft ist vorausschauend und individuell zu prüfen, welche „Nebenstrafen“ den Beschuldigten treffen können. So insbesondere in ...
  • BildDie „Bankuntreue“ bei pflichtwidriger Kreditvergabe
    Die sogenannte „Bankuntreue“ ist gesetzlich nicht explizit geregelt. Sie wird vielmehr anhand der „normalen“ Untreue gemäß § 266 StGB geprüft. Das klassische Beispiel der Bankuntreue ist die pflichtwidrige Kreditvergabe. In den alltäglichen Fällen bekommt ein Kunde ein Darlehen, obwohl er eigentlich gar keinen Kredit hätten bekommen dürfen. ...
  • BildEin Fehler im Strafverfahren ist noch lange kein Fehler im berufsgerichtlichen Verfahren
    Der vorliegende Fall zeigt mal wieder deutlich, dass die Weichen im Strafverfahren gestellt werden und das die nachrückenden Verfahren bestenfalls davon profitieren, schlimmstenfalls darunter leiden. Ein Steuerberater wurde wegen einer Steuerhinterziehung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Dem Urteil lag ein Geständnis zugrunde. Dieses ergab sich aus einer Verfahrensabsprache ...
  • BildBeitragsvorenthaltung vs Mindestlohnunterschreitung
    266a StGB und kein Ende. Sollte man ein Problem hinsichtlich § 266a StGB bekommen, so kann man sich meistens auf weitere Probleme einstellen. § 266a StGB tritt nur ungern alleine auf und fühlt sich am wohlsten in der Gruppe. Maßgeblich kommen die § 111 SGB IV, §§ 15 ...
  • BildDas Schweigerecht des Beschuldigten
    Nicht nur durch das aktuelle Geschehen im NSU-Prozess ist mal wieder das Recht zu schweigen in aller Munde. Der NSU-Prozess ist aber ein gutes Beispiel für so manches Alltagsgeschäft der Strafverteidigung. Der Verteidiger rät zum Schweigen, der Mandant möchte aber in jedem Fall eine Einlassung abgeben. Für ...
  • BildVerschärfung der Selbstanzeige
    Vertreter von Bund und Ländern haben sich auf Verschärfungen bei der strafbefreienden Selbstanzeige geeinigt. Die Entscheidung wurde am 09.05.2014 gefällt. Die Selbstanzeige bleibt erhalten, die Regelungen und Voraussetzungen erfahren aber eine deutliche Verschärfung. Ein kurzer Überblick über einige Modifikationen: Die Berichtigungspflicht von derzeit fünf ...

Urteile aus Frankfurt am Main
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 17 U 202/14 (26.08.2015)
    1. Im Falle einer unwirksamen Widerrufsbelehrung, durch die der Verbraucher entgegen dem Gebot der Deutlichkeit über den Fristbeginn im Unklaren gelassen wird, kann sich die beklagte Bank auch nicht auf einen Vertrauensschutz berufen, wenn diese kein Formular verwendet hat, die dem bezeichnen Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs.
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 39/14 (18.08.2015)
    1. Fahren Motorradfahrer einvernehmlich auf der Landstraße in wechselnder Reihenfolge als Gruppe ohne Einhaltung des Sicherheitsabstandes, führt dies zu einem Haftungsausschluss im Hinblick auf diesen Umstand. 2. Kollidiert der dritte Fahrer mit dem zweiten, nachdem der erste einen Unfall verursacht hat und beide nicht mehr ausreichend bremsen können, hat der zweite
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 147/13 (18.08.2015)
    1. Eine Skontoregelung, die wesentlicher Bestandteil der Vertragsverhandlungen ist, muss im Lichte der gesamten Vertragsverhandlungen ausgelegt werden. Dies ist der Fall, wenn sie kein reines Entgegenkommen des Gläubigers ist, sondern ein Preisnachlass, den der Gläubiger einräumt, um überhaupt den Auftrag zu erhalten, verbunden mit der bloßen Bedingung, dass eine kurzfristige
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 U 94/13 (11.08.2015)
    1. Ein Vertrag über künftige Werke im Sinne von § 40 UrhG zu Gunsten Dritter ist gemäß § 125 BGB, § 40 Abs. 1 S. 1 UrhG formunwirksam, wenn das künftige Werk nicht hinreichend konkret individualisiert ist. 2. Das Bewerben eines urheberrechtlich geschützten Werkes stellt auch ohne nachgelagerten Verkaufsvorgang ein Verbreiten
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 7/15 (06.08.2015)
    Einem Antrag nach § 118 Abs. 1 S. 3 GWB fehlt das Rechtschutzbedürfnis, wenn ein Zuschlag im laufenden Verfahren vor einer Hauptsacheentscheidung des Senats nicht zu besorgen ist. Dies ist u. a. der Fall, wenn die Vergabestelle formal ein Verfahren nach Art. 5 Abs. 4, 7 Abs. 2 VO 1370/2007
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 4/15 (04.08.2015)
    1. Im Vergabeverfahren ist ein "Anerkenntnis" nicht geeignet, die zivilprozessualen Folgen des §§ 93, 307 ZPO herbeizuführen, da im Vergabenachprüfungsverfahren ein eingeschränkter Untersuchungsgrundsatz gilt und der Streitgegenstand nicht der vollständigen Dispositionsmaxime unterliegt. Die Erklärung eines Anerkenntnisses nach Erörterung der tragenden tatsächlichen und rechtlichen Erwägungen im Rahmen der mündlichen Verhandlung kann

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.