Rechtsanwalt in Flensburg: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Flensburg: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Flensburg (© eyewave - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Flensburg (© eyewave - Fotolia.com)

Aktuell werden in Deutschland circa 200 Milliarden Euro pro Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich gewichtige Rolle spielt, erstaunt somit nicht. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen in vielen Fällen vorprogrammiert. Im Erbrecht sind alle Belange, die das Vererben und das Erben betreffen, normiert. Das Erbrecht ist Teil des BGB: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Normiert sind in den §§ 1922-2385 beispielsweise der Pflichtteil, die gesetzliche Erbfolge, Enterbung, Erbverzicht und der Erbvertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Vertretung im Erbrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Wolfgang Folger mit Rechtsanwaltskanzlei in Flensburg
Ehler, Ermer & Partner
Wrangelstr. 17 - 19
24937 Flensburg
Deutschland

Telefon: 0461 86070
Telefax: 0461 8607185

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Scholz mit Anwaltskanzlei in Flensburg berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent juristischen Themen im Rechtsgebiet Erbrecht
Fischer, Meissner, Scholz
Speicherlinie 40
24937 Flensburg
Deutschland

Telefon: 0461 909130
Telefax: 0461 9091310

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Erbrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Ralf Hansen gern in Flensburg
Thoms, Peters
Nordergraben 60
24937 Flensburg
Deutschland

Telefon: 0461 17489
Telefax: 0461 23300

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Flensburg

Sie brauchen Unterstützung bei der Testamentserstellung? Ein Anwalt im Erbrecht hilft Ihnen weiter

Rechtsanwalt in Flensburg: Erbrecht (© kwarner - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Flensburg: Erbrecht
(© kwarner - Fotolia.com)

Um sicherzustellen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Tod auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man dafür ausgewählt hat, ist es dringend empfohlen, eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht aufzusuchen. Flensburg bietet einige Anwälte zum Erbrecht. Anwälte und Anwältinnen für Erbrecht in Flensburg sind die besten Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragen rund um die Testamentserstellung und das Testament zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Es ist außerdem möglich, den Rechtsanwalt aus Flensburg für Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Tod des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es etliche Erben gibt.

Bei Streitigkeiten mit Miterben oder einer geplanten Erbausschlagung sollte Sie so schnell als möglich Rat bei einem Anwalt oder einer Anwältin einholen

Ebenfalls kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt im Erbrecht aus Flensburg zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Der Rechtsanwalt für Erbrecht in Flensburg wird seinem Klienten wichtige grundlegende Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen klären. Dabei wird es sich zumeist um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer angehen. Der Erbrechtler wird seinem Klienten auch bei einem Erbstreit helfend und beratend zur Seite stehen. Das kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft von Nöten sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und das Testament aus diesem Grund anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Beginn an optimal beraten und vertreten sein, ist es zu empfehlen, eine Fachanwältin zum Erbrecht in Flensburg zu konsultieren. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Know-how profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Einladung an die Presse: juris und EDV-Gerichtstag verleihen den Dieter-Meurer-Förderpreis Rechtsinf (21.09.2005, 11:00)
    Programmablauf:- Begrüßung durch die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz- Laudatio von Prof. Maximilian Herberger- Grußworte von Dr. Dorothea Meurer-Meichsner, Frau des verstorbenen Professors Dieter Meurer- Preisverleihung- Dankesworte des Preisträgers Uwe HartlebMit dem "Dieter-Meurer-Förderpreis Rechtsinformatik" erinnern die juris GmbH und der Deutsche EDV-Gerichtstag e.V. an die Verdienste von Professor ...
  • Bild SG Koblenz: Krankenkasse darf nicht eine Erbschaft der Beitragspflicht unterwerfen (05.01.2007, 09:59)
    Eine Krankenkasse darf ohne konkrete gesetzliche oder satzungsmäßige Regelung bei einem freiwillig versicherten Mitglied eine Erbschaft nicht der Beitragspflicht unterwerfen. Das hat das SG Koblenz mit Urteil vom 5.10.2006 (S 11 KR 537/05) entschieden. Der Kläger ist bei der Beklagten freiwillig krankenversichert. Er zahlte, da er über kein eigenes Einkommen verfügte ...
  • Bild Am 13. Juli 2012: Steuerrechtssymposium mit H.-U. Viskorf und Prof. Dr. K.-D. Drüen (11.07.2012, 13:10)
    Themenschwerpunkte sind die Erbschaftssteuer und der Lohnsteuerabzug durch den Arbeitgeber.Augsburg/LA/KPP - Zwei prominente Gäste prägen auch das 2. Steuerrechtssymposium, das das Augsburger Forum für Steuerrecht e. V. in Zusammenarbeit mit der Juristischen Gesellschaft Augsburg e. V. am 13. Juli 2012 im Rahmen der "Augsburger Steuergespräche" veranstaltet: Hauptreferenten sind Hermann-Ulrich Viskorf, ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Pflegestufe / Erbfolge (19.11.2009, 17:05)
    Guten Abend, habe hier mal folgende Konstitution: Frau H und Herr S leben seit 10 Jahren in einer eheähnlichen Gemeinschaft und haben sich während dieser Zeit eine Eigentumswohnung angeschafft. Jedem von ihnen gehören 50% dieser Eigentumswohnung. Herr S ist seit je her schwer krank, pflegebedürftig und seit einem erneuten Aufenthalt im Krankenhaus ...
  • Bild Erbrecht, alleinvererbung nach Ehevertrag von vor 40 Jahren (24.07.2006, 22:12)
    Nehmen wir an Herr Müller und Frau Müller haben 1960 nach Ihrer Hochzeit einen Erbvertrag geschlossen in dem Sie sagen dass all ihr Gut in ein gemeinsames Eigentum übergeht. Im Vertrag wird ferner festgehalten dass falls einer der Partner verstirbt das Eigentum komplett an den lebenden Partner vererbt wird. Erst ...
  • Bild Hilfe bei erbrecht-Hauarbeit bzgl Aufbau (28.02.2008, 10:08)
    Hallo! Ich brauche dringend Starthilfe bei meiner Hausarbeit... Die alles umfassende Frage ist, ob das Testament des Erblasser gültig ist. Dieser hat ein grundstück hinterlassen, dass laut Testament eine Freudin erben soll, Ehefrau und Sohn kriegen nichts. Allerdings hat das Testament eben einen Formmangel und ist deshalb ungültig. Auf das Grundstück nahm ...
  • Bild Erbrecht übertragen von Tocher auf Enkel möglich? (18.04.2011, 10:01)
    Moin Fiktiver Fall: - Oma und Opa hatten Berliner Testatment, Oma starb - es gibt 2 Töchter (verstehen sich nicht besonders) - eine Tochter (sehr krank) will ihren Erbanspruch auf ihren Sohn (also Enkel) übertragen, um zu verhindern, das ihre Schwester alles bis auf den Pflichtanteil erbt Fragen: - ist das grundsätzlich möglich? - kann man dies ...
  • Bild Pflichtteil und Hartz IV (29.03.2012, 13:29)
    Guten Tag, ein Ehepaar hat ein gemeinsames Berliner Testament. Darin ist vereinbart, wenn ein Kind nach Ableben des 1. Ehepartners den Pflichtteil einklagt, er dann beim Erben des Letztversterbenden leer ausgehen muß. Nun bezieht ein Kind aber ALG (Hartz IV), muß gemäß Forderung ARGE den Pflichtteil einklagen. Wer stellt fest, welcher Betrag ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-STUTTGART, 5 W 15/10 (09.06.2010)
    Nach Art. 1 Abs. 2 a EuGVVO ist die Anerkennung und Vollstreckbarerklärung von ausländischen Titeln über erbrechtliche Ansprüche über das Verfahren der EuGVVO nicht möglich. Der Ausschluss beschränkt sich nicht auf erbrechtliche Streitigkeiten im Zuständigkeitsbereich des Nachlassgerichts, sondern bezieht sich auch auf klassische zivilrechtliche Erbrechtsstr...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 40/99 (24.02.2000)
    1. Hat ein Erblasser in einem späteren Testament nur die Erbeinsetzung wiederholt, dagegen nicht die in einem früheren Testament angeordnete Nacherbfolge, so kann ein derartiger Widerspruch zwischen nacheinander errichteten letztwilligen Verfügungen gemäß § 2258 Abs. 1 BGB zur Aufhebung der Nacherbfolge führen. 2. Ist nicht mehr aufklärbar, welches von mit ...
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 5 W 175/03 - 45 (29.09.2003)
    Der Ausschluss des Erbrechtes nichtehelicher Kinder, die vor dem 1.7.1949 geboren sind, ist im Hinblick auf die Bindungswirkung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 8.12.1976 auch heute verfassungsrechtlich hinzunehmen, soweit nicht der Fiskus als alleiniger Erbe in Betracht kommt....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildWelche Bestattungsarten sind in Deutschland zulässig?
    Welche Formen der Bestattung sind in Deutschland erlaubt? Und wer entscheidet über die Art der Bestattung? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland unterschiedliche Formen der Bestattung. Welche davon im Einzelnen zulässig ist, ergibt sich vor allem aus dem ...
  • BildErbe: Wie funktioniert eine Erbausschlagung im Erbrecht?
    Meistes ist es so, dass man sich zunächst freut, wenn man erfährt, dass man geerbt hat. Diese Freude ist leider häufig schnell vorbei, denn eine Erbschaft ist nicht immer gleichbedeutend mit einem Geldsegen und daraus resultierendem sorgenfreien Leben: auch sämtliche Verbindlichkeiten, welche der Erblasser besessen hat, werden mit ...
  • BildWissenswertes zum Pflichtteilsrecht – Teil 2: Pflichtteilsquote und Auskunftsanspruch
    n der 2. Folge unserer Reihe zum Pflichtteilsrecht erfahren Sie in der gebotenen Kürze Wissenswertes zur Höhe der Pflichtteilsquote und wie man als Pflichtteilsberechtigter in Erfahrung bringen kann, wie hoch der Nachlass ist, um seinen Pflichtteilsanspruch berechnen zu können. Wie bereits in Teil 1 dieser Reihe ausgeführt, sind nur die ...
  • BildUnleserliches Testament ist unwirksam
    Vielen wird bekannt sein, dass man ein voll gültiges Testament auch dadurch verfassen kann, dass man es eigenhändig, also handschriftlich, schreibt und auch unterschreibt. Ferner sollte das Testament datiert sein und eine Ortsangabe enthalten, damit später sicher ermittelt werden kann, ob es wirklich die letztwillige Verfügung ist. Diese privatschriftliche ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.