Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Falkensee

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Immobilienrecht ist ein umfangreiches Rechtsgebiet mit einer speziellen praktischen Relevanz. Das Immobilienrecht befasst sich mit dem umfangreichen Bereich der Immobilie wie dem Verkauf und Kauf von Immobilien. Auch u.a. das Maklerrecht oder Streitigkeiten in Nachbarschaftsverhältnissen werden dem Immobilienrecht zugeordnet. Auch u.a. das Grundstücksrecht, das Architektenrecht sowie das private und öffentliche Baurecht sind untergliederte Rechtsbereiche des Immobilienrechts. Eine Rechtsfrage oder ein Rechtsproblem im Immobilienrecht zu haben, dies kann schneller geschehen als manchem lieb ist. Ist z.B. der Kauf eines Grundstücks geplant, können Rechtsfragen rund um den Grundstückkaufvertrag aufkommen. Gerade beim Kauf eines Grundstücks sind Rechtsfragen und Rechtskonflikte keine Seltenheit. Was hat es mit dem Grundbuch auf sich? Was versteht man unter einer Vormerkung? Selbstredend kann es nicht nur beim Kauf eines Grundstücks zu Rechtsfragen oder Rechtsproblemen kommen. Auch beim Bauträgervertrag oder beim Immobilienvertrag besteht oft Konfliktpotenzial oder Klärungsbedarf.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Immobilienrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Dr. Sabine V. Berndt persönlich vor Ort in Falkensee
Dr. S. V. Berndt
Straße der Einheit 108
14612 Falkensee
Deutschland

Telefon: 03322 423373
Telefax: 03322 423374

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Immobilienrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Ulrike Erman persönlich vor Ort in Falkensee
Schmitz & Erman
Innstr. 1
14612 Falkensee
Deutschland

Telefon: 03322 213879
Telefax: 03322 213432

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Immobilienrecht in Falkensee

Mit einem Rechtsanwalt für Immobilienrecht schaffen Sie die beste Grundlage, um Ihr Recht durchzusetzen

Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Falkensee (© p365.de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Falkensee
(© p365.de - Fotolia.com)

Hat man immobilienrechtliche Fragen oder Probleme, dann ist der beste Ansprechpartner ein Rechtsanwalt für Immobilienrecht. In Falkensee haben sich einige Rechtsanwälte niedergelassen, die Klienten im Immobilienrecht beraten und vertreten. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass ein Anwalt zum Immobilienrecht auch in angrenzenden Rechtsbereichen über fachliche Expertise verfügt wie beispielsweise dem Wohnraummietrecht, dem Gewerbemietrecht oder dem Pachtrecht. Nachdem ein Anwalt zum Immobilienrecht aus Falkensee über ein übergreifendes Fachwissen verfügt, ist er nicht nur der ideale Ansprechpartner für alle, die eine Immobilie bauen, kaufen oder verkaufen möchten, sondern auch für Wohnungseigentümer und Mieter. Rechtskonflikte und Fragen rund um die Eigentümerversammlung, die Abberufung eines Hausverwalters oder auch die Eigenbedarfskündigung - all dies sind Bereiche, bei denen man mit einem Rechtsanwalt im Immobilienrecht an der Seite bestens beraten ist.

Ob rechtliche Vertretung vor Gericht oder Beratung: bei einem Rechtsanwalt für Immobilienrecht sind Sie in den besten Händen

Hat man als Mieter Konflikte mit dem Vermieter, dann ist es zu empfehlen, sich an eine größere Rechtsanwaltskanzlei für Immobilienrecht zu wenden. Denn hier kann davon ausgegangen werden, dass Anwälte tätig sind, die über besondere fachliche Zusatzkenntnisse im Mietrecht verfügen. Anzuführen sind hier rechtliche Fragen und Probleme rund um die Mietminderung, Betriebskostenabrechnung, Schönheitsreparaturen, Mietkündigung oder auch eine Mieterhöhung. Außerdem ist man bei einem Immobilienanwalt gut aufgehoben, wenn man beispielsweise einen Gewerbemietvertrag oder einen Mietvertrag auf seine Rechtssicherheit überprüfen lassen möchte. Der Immobilienanwalt kann hierbei nicht nur beraten, sondern falls erforderlich auch den Schriftwechsel mit der Gegenpartei übernehmen. Wie man sieht, das Immobilienrecht ist sehr umfangreich. Um sicherzustellen, dass man optimal vertreten und beraten wird, ist es angebracht, sich bereits im Vorfeld darüber schlau zu machen, ob das eigene Rechtsproblem zu den Kernkompetenzen des Rechtsanwalts zählt.


News zum Immobilienrecht
  • Bild Vermieter müssen Graffiti beseitigen (23.01.2009, 11:14)
    Berlin (DAV). Mieter können von ihren Vermietern auch in Großstädten verlangen, großflächige Graffiti am Hauseingang, den Klingelschildern und an der Haustür zu beseitigen. Dies gilt auch dann, wenn eine relativ günstige Miete vereinbart worden ist. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Tempelhof-Kreuzberg vom 10. Oktober 2007 (AZ: 5 C ...
  • Bild Vorsicht bei Immobilienfinanzierungen mit 10-jähriger Zinsbindung (25.11.2011, 14:34)
    Nürnberg, 24. November 2011. Bei Immobilienfinanzierungen mit zehnjähriger Zinsbindung droht künftig bereits ab dem Jahr 2012 eine tückische Verjährungsfalle. Anleger, die ihr Geld seit 2002 in sogenannte Steuersparimmobilien investiert haben, müssen daher besonders wachsam sein. Marcus Hoffmann und Mirko Göpfert, geschäftsführende Partner der auf Bank-, Kapitalanlage- und Immobilienrecht spezialisierten Kanzlei ...
  • Bild Kleinere Wohnfläche als vereinbart: Geringere Nebenkosten (26.05.2009, 10:49)
    Bautzen/Berlin (DAV). Ist die Wohnung tatsächlich um mehr als 10 Prozent kleiner als vereinbart, kann der Mieter zu viel gezahlten Nebenkosten zurück verlangen. Ausschlaggebend dabei ist, welche Mietfläche tatsächlich vereinbart ist. Nach einer Entscheidung des Landgerichts Bautzen vom 13. Februar 2009 (AZ: 1 S 91/07) reicht es aus, wenn der ...

Forenbeiträge zum Immobilienrecht
  • Bild Falsche Immobilienangaben und Notarkosten (04.02.2011, 19:25)
    Hallo, stellt man sich mal fiktiv vor: Ein Immobilieninteressent erhält vom Makler ein Angebot über ein Haus mit 328qm Grundstücksfläche. Der Makler erhält vom Verkäufer auch ein Gutachten bzw. Wertermittlung von 2001, wo das Grundstück mit 328 qm berechnet wird. Der Interessent hat aber noch keinen Einblick ins Grundbuch und beauftragt über den Makler einen Notarvertrag zu fertigen. Dann ...
  • Bild Schadensersatzanspruch gegen Vorbesitzer einer Mietwohnung (10.09.2012, 22:30)
    Hallo, hoffentlich halte ich mich an die konkrete Formulierung des Sachverhalts! Bei Fehlern bitte bescheid geben und ich werde es umgehend korrigieren. Es stellt sich folgender Sachverhalt. Wir haben einen Mieter A Einen Wohnungsbesitzer B und einen Wohnungsvorbesitzer C Mieterin A zog vor gut einem Jahr in eine Wohnung. Nach dem das Mietverhältnis ca. 1,5 ...
  • Bild Wohnrecht BGB 1090 (15.12.2008, 18:11)
    Hallo zusammen, Mal angenommen. 2001 starb der Vater und a musste das Elternhaus auf den Namen Ex Freundin B schreiben weil A es so schnell nicht konnte. Finanzierung läuft auch auf B und dessen Mutter.Bis zum Auszugs B zahlt A immer alles mit und jetzt alleine. A bekommt wohnrecht: lebenslängliches, schuldrechtliches ...
  • Bild Auslegung eines Bauwerkvertrages (20.03.2009, 16:44)
    Folgende Annahme: In einem bauwerkvertrag sind folgende Positionen aufgefuehrt 1) Energiesparhaus E60 das mit optimierten Anlagen einen energiewert von z.B. 60kwh/m²a unterschreitet. In den Anzeigen des Unternehmens besteht das Haus aus einer gedaemmten Huelle mit Heizungsunterstuetzung durhc Solarkollektoren. 2) Ein "Premium-Keller" fuer ein Energiesparhaus E60 bestehend der im Detail so aufgebaut wird (Bauteilbeschreibung) 3) ...
  • Bild Auflassungsvormerkung kontra Testament ! (05.02.2012, 13:47)
    Hallo zusammen, Ihr habe mir schon desöfteren fachkundig weitergeholfen, deshalb hier ein neuer schwer zu lösender Fall... Zwei Personen haben einst gemeinsam eine Immobilie erworben und dabei folgendes festgelegt: Im Kaufvertrag steht bzgl. der Miteigentümergemeinschaft: 1. Die Aufhebung wird für immer ausgeschlossen 2. Veräußerungs- und Belastungsbeschränkung: a) Jedem Miteigentümer wird schuldrechtlich untersagt, seinen Miteigentumsanteil ohne ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Immobilienrecht
  • BildHaftungsausschluss und arglistiges Verschweigen beim Grundstückskauf
    Nach den Angaben im Exposé scheint die gefundene Immobilie noch ein langersehnter Traum zu sein. Die Größe stimmt, nach den Angaben zum Baujahr ist die Immobilie nicht zu alt und auch der Kaufpreis scheint angemessen zu sein. Der Interessent wendet sich an den Verkäufer und es kommt ein ...
  • BildSCHROTTIMMOBILIEN – Ihre Rechte als Geschädigter
    Kaufvertrag über Schrottimmobilien rückabwickeln und Schadensersatz bekommen Anlegerschützer helfen Geschädigten – Jetzt Spezialisten konsultieren Aufgrund ihrer Spezialisierung auf Fälle aus dem Bankrecht und Kapitalmarktrecht kann sie ihren Mandanten rechtliche Beratung sowie Hilfestellung durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht auf höchstem Niveau bieten. Da es ...
  • BildImmobilienrecht - neue Regelungen ab Mai 2015
    Zum ersten Mai sind einige Gesetzesänderungen und Verordnungen in Kraft getreten.  Insbesondere wird nun ein Energieausweis für Gebäude, der über Energieeffizienz informiert, vorlagepflichtig. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass bei Verstößen nunmehr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 EUR droht. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz ...
  • BildBGH: Umlage von Warmwasserkosten auf Mieter bei hohem Wohnungsleerstand
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 10.12.2014, dass die Warmwasserkosten bei hohem Wohnungsleerstand auf die übrigen Mieter umgelegt werden dürfen (AZ.: VIII ZR 9/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier klagt eine Wohnungsbaugenossenschaft gegen eine Mieterin, die von der Klägerin eine Wohnung in einem 28-Parteien-Haus gemietet ...
  • BildImmobilienkauf: was ist die Auflassung/Auflassungsvormerkung?
    Im Zuge eines Immobilienkaufs wird die Auflassung als ein zentrales Element erwähnt – in jedem notariellen Kaufvertrag findet sie Erwähnung. Nun ist es aber so, dass der Begriff zwar nicht ungewöhnlich klingt, die wenigsten Menschen sich aber etwas unter ihm vorstellen können. Was ist eigentlich eine Auflassung oder ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.