Rechtsanwalt für Baurecht in Euskirchen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechsanwälte in Euskirchen (© Heinz Waldukat - Fotolia.com)
Rechsanwälte in Euskirchen (© Heinz Waldukat - Fotolia.com)

Alle Rechtsnormen, die das Bauen betreffen, fallen in Deutschland in den Bereich des Baurechts. Auch alle Angelegenheiten, die im Zusammenhang stehen mit Änderungen oder der Beseitigung von Gebäuden, fallen in das Rechtsgebiet Baurecht. Das Baurecht ist dabei in 2 Bereiche aufgeteilt: das private und das öffentliche Baurecht. Im privaten Baurecht wird die Rechtsbeziehung zwischen privaten Personen reguliert, die am Bau beteiligt sind. Das öffentliche Baurecht umfasst die Gesamtheit der Rechtsnormen, die sich auf die Zulässigkeit der Nutzung oder Errichtung bzw. Veränderung von Gebäuden beziehen. Im Vordergrund steht dabei das Wohl und Interesse von Anliegern und der Allgemeinheit. Das öffentliche Baurecht teilt sich in 2 große Teilbereiche: das Bauordnungsrecht und das Bauplanungsrecht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Klaus Voussem bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Baurecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Euskirchen

Bahnhofstr. 11
53879 Euskirchen
Deutschland

Telefon: 02251 929333
Telefax: 929335

Zum Profil
Juristische Beratung im Schwerpunkt Baurecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Ulrich Marx mit Anwaltskanzlei in Euskirchen

Saturnstr. 31
53881 Euskirchen
Deutschland

Telefon: 02251 702930

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Baurecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Markus Hesse mit Kanzleisitz in Euskirchen

Kölner Str. 117
53879 Euskirchen
Deutschland

Telefon: 02251 127328
Telefax: 02251 127704

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rolf Küpper aus Euskirchen vertritt Mandanten fachkundig bei Rechtsfragen im Rechtsgebiet Baurecht

Münstereifeler Str. 98
53879 Euskirchen
Deutschland

Telefon: 02251 5060830
Telefax: 02251 5060855

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Baurecht in Euskirchen

Rechtliche Probleme, die bei einem Bauvorhaben eintreten können, sind vielfältig

Rechtsanwalt für Baurecht in Euskirchen (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Baurecht in Euskirchen
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Vor allem, wenn es um den Bau eines Hauses geht oder den Kauf einer Immobilie, dann sind rechtliche Probleme in vielen Fällen nicht zu vermeiden. Die Problemfelder sind mannigfaltig und reichen von Problemen bei der Baugenehmigung und dem Bauantrag bis hin zu rechtlichen Fragestellungen in Bezug auf den Bebauungsplan. Streitigkeiten bezüglich der Grenzbebauung, dem Wegerecht und etwaiger Abstandsflächen sind überdies nicht selten Gründe, die Bauherren zum Anwalt führen. Doch ohne Zweifel am häufigsten sind es Mängel, die bei der Bauabnahme offensichtlich werden, die es erforderlich werden lassen, einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Sich Rat und Unterstützung bei einem Fachmann einzuholen, das kann Ihnen Zeit, Geld und Nerven sparen

Wenn Sie ein Problem haben, welches in den Bereich des Baurechts fällt, ist der optimale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. In Euskirchen finden sich einige Rechtsanwälte, die sich auf das Baurecht spezialisiert haben. Ein Anwalt für Baurecht in Euskirchen wird sich fachkundig Ihrem juristischen Problem widmen und Sie darüber aufklären, wie Sie am besten zu Ihrem Recht kommen. Sie können ferner davon ausgehen, dass der Anwalt auch mit Bereichen wie dem Enteignungsrecht oder dem Bauträgerrecht vertraut ist. Egal, ob es um Streitigkeiten oder Fragen in Bezug auf die Grenzbebauung geht oder um einzuhaltende Abstandsflächen, der Anwalt aus Euskirchen im Baurecht wird Sie über Ihre Rechte informieren und Ihnen überdies dabei helfen, Ihr Recht zu erlangen.


News zum Baurecht
  • Bild Modellversuch Güterichter auf einem guten Weg (29.07.2006, 09:52)
    Der Präsident des Landgerichtes Nürnberg-Fürth Dr. Rainer Gemählich zieht eine positive Zwischenbilanz des Modellversuches Güterichter. Seit dem 1. Januar 2005 läuft bei dem Landgericht Nürnberg-Fürth der Modellversuch Güterichter. Dabei soll erprobt werden, ob und inwieweit Zivilrechtsstreitigkeiten, deren Erledigung in einem streitigen Verfahren mit großen Belastungen für alle Beteiligten verbunden ist, ...
  • Bild Wohnen in der Region – Herausforderung Wachstum (26.09.2013, 13:10)
    Unter dem Titel „Wohnen in der Region – Herausforderung Wachstum“ lädt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zum 1. Deichmanns Auer Gespräch am 4. November 2013 in seinen Dienstsitz nach Bonn-Mehlem ein.Expertinnen und Experten aus Kommunalpolitik und -verwaltung, Wissenschaft und Verbänden diskutieren ein Thema, das derzeit vielen Menschen ...
  • Bild Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Darmstadt (18.08.2008, 18:00)
    Angebote im zweiten Halbjahr 2008Darmstadt, 18.8.2008. Die TU Darmstadt bietet ab Herbst 2008 wieder wissenschaftliche Weiterbildungen für Berufstätige, Hochschulabsolventen und Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Neben den Zertifikatskursen IT-Sicherheit und Baurecht wird auch wieder ein Laserschutzkurs angeboten.- Zertifikatskurs IT-Sicherheit: Beginn am 13.Oktober 2008 - Zertifikatskurs Baurecht:= Modul ...

Forenbeiträge zum Baurecht
  • Bild Versagung Baugenehmigung wg Rücksichtslosigkeit? (09.10.2011, 12:58)
    Hallo Forenteilnehmer, meine Frage betrifft öffentliches Baurecht. Bauherr A möchte ein Einfamilienhaus bauen. Er hat 2 Nachbarn. BUndesland ist RLP, kein B-Plan, 34er Gebiet. Da sein Grundstück nur 9m hat, will er auf beide Grenzen bauen. Nachbar B hält selbst 3m Abstand, stimmt aber dem Vorhaben zu. Nachbar C steht selber auf beiden Grenzen, da sein ...
  • Bild Materielle Illegalität (24.01.2009, 23:20)
    Hallo Forum, ich wüßte gerne die genaueren Umstände, wann ein Bauwerk/Liegenschaft materiell illegal errichtet ist. Wenn z.B. ein Gebäude "im Groben" nach der damaligen Baugenehmigung errichtet wurde, aber mehrere "Details" nicht der Baugenehmigung entsprechen, wäre damit dann gleich das ganze Bauwerk "materiell illegal" und der Bestandsschutz bedroht? Nehmen wir hypothetisch an, bei ...
  • Bild Beherbergungsgesetz (26.11.2008, 13:09)
    Hallo und guten Tag allen, wir haben einmal über folgendes nachgedacht, nehmen wir mal an da ist ein kleines Hotel Garni, das die Möglichkeit ausgenutzt hat, ein drei Gäste Zimmer und für sich selbst eine kleine 55 qm Wohnung, im Dachgeschoss auszubauen, um am Markt irgendwie noch bestehen,zu können. Nun kommt aber die Gemeinde ...
  • Bild Baurecht (13.07.2008, 17:32)
    Man stelle sich folgenden fiktiven Sachverhalt vor. Ein Grundstücksbesitzer aus dem schönen Unterfranken verfüllt sein Hanggrundstück auf etwa 1200 qm etwa im Schnitt 60 cm mit Erdaushub im guten Glauben dies sei legitim. Weder der Nachbar unterhalb, noch gemeindliche Vertreter, die allesamt davon in Kenntniss sind haben Einwände. 5 ! ...
  • Bild Erbbaurecht / Gartengrundstück / Außenbereich (09.12.2012, 20:03)
    Ich bin durch Bekannte auf eine absolut abstrakte und vertrackte rechtliche Situation gestoßen: Ein gepachtetes Gartengrundstück (Außenbereich / in Bayern) wurde in in den 60ern mit einem Minihäuschen bebaut (Pächter war erbbauberechtigt). Der nächste Pächter hat das Grundstück und das Häuschen ohne Probleme übernommen. Dieser möchte jetzt beides (Grundstück und Häuschen) ...

Urteile zum Baurecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 1 LA 55/10 (28.03.2012)
    1. Auch nach dem Änderungsgesetz vom 26.3.2009, GVBl. S. 112, setzt Umwandlung nur eine Nutzungsänderung voraus; Rodungsarbeiten sind nicht erforderlich.2. Zur Anwendung des durch das Änderungsgesetz 2009 geschaffenen § 8 Abs. 3 NWaldLG, namentlich zum Merkmal "erhebliches wirtschaftliches Interesse" der waldbesitzenden Person....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 12 LB 31/07 (01.06.2010)
    1. In der prozessualen Konstellation der Nachbarklage führt das fehlerhafte Unterbleiben des förmlichen Genehmigungsverfahrens nach § 10 BImSchG allein nicht zur Aufhebung der statt der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung erteilten Baugenehmigung. Entsprechendes gilt auch, wenn für das angegriffene Vorhaben statt der vorgeschriebenen allgemeinen Vorprüfu...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 3 S 1298/94 (18.12.1995)
    1. Eine Einfriedigung ist eine bauliche oder sonstige Anlage, die nach ihrem objektiven Zweck der vollständigen oder teilweisen Sicherung eines Grundstücks gegen Betreten und Verlassen, gegen Witterungs- und Immissionseinflüsse oder gegen Einsicht dient und die das Grundstück von der öffentlichen Verkehrsfläche oder von Nachbargrundstücken abgrenzt. Sie kann...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Baurecht
  • BildAltlasten – was ist das genau und wer ist für die Beseitigung zuständig?
    Das Wort Altlast hat jeder schon einmal im Zusammenhang mit einem Baugrundstück gehört. Im besten Fall werden Altlasten, die sich unter der Erdoberfläche befinden, entdeckt, bevor man mit dem Hausbau beginnt. Was genau versteht sich unter dem Wort Altlast? Der Begriff der Altlast ist vom Gesetzgeber genau definiert, es ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.