Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Essen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Kindesunterhalt bietet jederzeit Frau Rechtsanwältin Rechtsanwältin Ute Nowack mit Rechtsanwaltskanzlei in Essen
Anwaltskanzlei Nowack
Huyssenallee 15
45128 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 3615641
Telefax: 0201 3615643

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Kindesunterhalt unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Cornelia Hay immer gern im Ort Essen
Echternach Hay Schulze
Kortumstraße 56
45130 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 233149
Telefax: 0201 233199

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Arbeitsloser Unterhaltsschuldner muss sich 20-30-mal pro Monat bewerben (12.03.2007, 11:57)
    Berlin (DAV). Wer für sein Kind Unterhalt zahlen muss und arbeitslos wird, muss nachweisen, dass er sich ausreichend bewirbt. 20 bis 30 Bewerbungen im Monat sind daher grundsätzlich zumutbar, so das Oberlandesgericht Brandenburg in einem Beschluss vom 28. Februar 2006 (AZ 10 UF 133/05). Praktisch muss der Arbeitsuchende die gesamte ...
  • Bild Zypries fordert Vorrang für Kinder im Unterhaltsrecht (08.09.2005, 08:08)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat dem Bundeskabinett mit dem Unterhaltsrechtsänderungsgesetz ein wichtiges familienpolitisches Vorhaben zur Beschlussfassung vorgelegt: Die Reform des Unterhaltsrechts. „Mit der Reform wollen wir das Wohl der Kinder fördern und die nacheheliche Eigenverantwortung stärken. Kinder sind bei einer Trennung der Eltern besonders schutzbedürftig. Deshalb sollen ihre Unterhaltsansprüche gegenüber allen ...
  • Bild Weniger Kindesunterhalt: Neue Düsseldorfer Tabelle ab 1. Juli 2007 in Kraft (02.07.2007, 10:43)
    Berlin (DAV). Die Düsseldorfer Tabelle wurde mit Wirkung zum 1. Juli 2007 geändert. Zum ersten Mal in ihrer 45jährigen Geschichte sind die Unterhaltsbeiträge für Kinder gesunken. Gleichzeitig wurde der so genannte Selbstbehalt für die Unterhaltspflichtigen erhöht. „Ob diese Absenkung den tatsächlichen Bedürfnissen der Kinder gerecht wird, darf bezweifelt werden“, meint ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Rückforderung der Möbel (29.04.2011, 10:59)
    Mal angenommen 2 junge Erwachsene ziehen in ihre 1. gemeinsame Wohnung. Mieter A ist Schüler/in, bekommt Bafög, Kindesunterhalt der Eltern, Kindergeld und jobt zusätzlich. Sie ist alleinige Mieter/in und trägt (fast) alle Kosten. Mieter B ist ohne Arbeit, Ausbildung und bekommt nur Kindergeld. Mieter B zahlt Mietkaution, Tapeten, Teppich und einen Teil ...
  • Bild Trennungsunterhalt Nachzahlung (22.03.2012, 11:23)
    Liebe Forum-Mitglieder, folgender theoretischer Sachverhalt: Frau erhält von Ex-Mann (Scheidung Ende 09/2011) im Jahr 2011 Trennungsunterhalt, lt. Regelung beider Anwälte Zahlung bis einschl. Juni 2012 vereinbart. Ex-Mann verfügt über wechselndes Einkommen (Provisionen). Es wurde mithilfe der Anwälte festgelegt, das er Ende 2011/Anfang 2012 seine Gehaltsabrechnungen von 2011 einreicht und evtl. fällige Nachzahlungen errechnet ...
  • Bild Familienzuschlag---Kindesunterhalt (15.04.2011, 21:13)
    Hallo! Fall: Beamter A zahlt für sein nicht bei ihm lebendes Kind 291 Euro KU nach Düsseldorfer Tabelle. Neue Lebenspartnerin bekommt Kind von ihm. Er berechtigt für Familienzuschlag für neues Kind. Kann der Familienzuschlag im Falle einer neuen KU Berechnung mit einberechnet werden oder nicht? Der Familienzuschlag ist ja eigentlich fürs neue Kind gedacht. Danke ...
  • Bild Adoption der Stiefkinder, wenn der leibliche Vater noch lebt (06.02.2008, 15:55)
    Wir nehmen mal an das eine Frau zum 2. mal heiratet und in dieser Ehe 4 Kinder mit bringt 2 Volljährige und 2 Minderjährige. Und der 2.Mann würde die Kinder Adoptieren wollen, dass obwohl der leibliche Vater noch lebt. Würde es die möglichkeit geben und wie müßte man in solch einem an ...
  • Bild Zinsen eingefordert für eigentlich zinsloses Darlehen?!? (25.02.2010, 19:35)
    Hallo miteinander!! Ich würde gerne mal eure Meinung zu folgendem, fiktiven Fall hören: Mal angenommen, eine Mutter überlässt Ihrem Sohn (zu diesem Zeitpunkt verheiratet, 1 Kind) im Mai 2002 € 100.000 zum Kauf einer Eigentumswohnung (welche je zu 50% dem Sohn und seiner Ehefrau gehören soll). Die Rückzahlung ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild AG-NEUSS, 46 F 187/12 (30.10.2012)
    Ein volljähriges Kind hat während eines freiwilligen sozialen Jahres beim Roten Kreuz, das als Orientierungsphase für ein beabsichtigtes Mediinstudium dient, Anspruch auf Ausbildungsunterhalt....
  • Bild OLG-HAMM, II-10 UF 50/11 (22.06.2011)
    Zu den Voraussetzungen des Sorgerechts für nicht miteinander verheiratete Elten nach § 1626 a BGB...
  • Bild OLG-DRESDEN, 24 UF 880/10 (06.04.2011)
    Gegen eine Unterhaltsforderung ist eine Aufrechnung nicht zulässig. Das gilt auch dann, wenn die Unterhaltsforderung auf einen Dritten gesetzlich übergegangen ist und dem Unterhaltsschuldner seinerseits eine Forderung gegen den ursprünglichen Unterhaltsgläubiger zusteht. In diesem Fall scheitert die Aufrechnung zwar nicht an der Unpfändbarkeit der Unterhalts...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.