Rechtsanwalt für Bankrecht in Essen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsberatung im Gebiet Bankrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Matthias Hauer mit Kanzlei in Essen
c/o Esch & Kramer RAe
Rellinghauser Str. 111
45128 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 2450228
Telefax: 0201 235068

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Richter bietet anwaltliche Beratung zum Bereich Bankrecht kompetent vor Ort in Essen

Huyssenallee 52-56
45128 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 245460
Telefax: 0201 2454699

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Bankrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Daube engagiert in Essen

Goethestr. 73
45130 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 79990
Telefax: 0201 7999200

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Bankrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Dr. Oliver Thiemann mit Kanzleisitz in Essen

Rüttenscheider Str. 62
45130 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 720960
Telefax: 0201 779849

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Römermann mit Rechtsanwaltsbüro in Essen unterstützt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen aus dem Bereich Bankrecht

Tommesweg 53
45149 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 774036
Telefax: 0201 8726252

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Bernd Stephan Nestel bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Bankrecht kompetent in der Nähe von Essen

Amselstr. 32
45134 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 4503053

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Mathias Schmitt unterhält seine Anwaltskanzlei in Essen unterstützt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Bankrecht

Raffelberger Str. 13
45145 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 3306350
Telefax: 0201 3306349

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Bankrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt LL.M. Vladimir Stamenkovic mit Anwaltskanzlei in Essen

II. Hagen 7
45127 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 4398680
Telefax: 0201 43986811

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Bankrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. LL.M. Wolf Hendrik Zürbig engagiert in Essen

Brüsseler Platz 1
45131 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 872220
Telefax: 0201 8722260

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Galla gern im Ort Essen
c/o Luther RA-GmbH
Gildehofstr. 1
45127 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 92200
Telefax: 0201 9220110

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Petra Resing aus Essen vertritt Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Bankrecht
c/o Kümmerlein RAe
Messeallee 2
45131 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 1756600
Telefax: 0201 1756889

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bankrecht
  • Bild Welche Informationspflichten zum Umfang der Einlagensicherung von Kundengeldern? (16.07.2009, 11:09)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über Schadensersatzansprüche entschieden, die von zwei Anlegern gegenüber einer Bank wegen angeblicher Schlechterfüllung der Informations- und Beratungspflichten über Umfang und Höhe der Sicherung ihrer Spareinlagen im Falle der Insolvenz der Bank geltend gemacht wurden. Die beiden Klägerinnen ...
  • Bild DGAP-News: Noerr LLP: Zwölf neue Partner bei Noerr: strategisches Wachstum und Karrierechancen für a (13.01.2011, 14:45)
    DGAP-News: Noerr LLP / Schlagwort(e): Rechtssache Noerr LLP: Zwölf neue Partner bei Noerr: strategisches Wachstum und Karrierechancen für ambitionierten Nachwuchs13.01.2011 / 14:45---------------------------------------------------------------------Die internationale Kanzlei Noerr LLP, eine der zehn größten in Deutschland, ist mit zwölf neuen Partnern ins Jahr 2011 gestartet. Sieben davon sind Sozien (Equity Partner) der LLP, fünf ...
  • Bild Drohende Steuernachzahlung für Anleger der Equity Pictures Medienfonds IV (17.07.2012, 12:16)
    Es sollen den Anlegern nun Zahlungsverpflichtungen gegenüber der Fondsgesellschaft sowie dem Finanzamt drohen. Anfang Dezember 2011 setzte die Cine Pictures Management GmbH die Anleger des Equity Pictures Medienfonds IV in Kenntnis darüber, dass Anklage gegen den ehemaligen Geschäftsführer der Fondsgesellschaft erhoben worden sei. Vorgeworfen werde ihm Steuerhinterziehung zugunsten der Medienfondsanlage. GRP ...

Forenbeiträge zum Bankrecht
  • Bild Bundesgerichtshof entscheidet zu "Mietpools" bei sogenannten "Schrottimmobilien" (20.03.2007, 16:22)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte erneut über Ansprüche von Verbrauchern im Zusammenhang mit sogenannten "Schrottimmobilien" zu entscheiden. Die Klägerin nimmt die beklagte Bausparkasse auf Schadensersatz im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Finanzierung einer Eigentumswohnung in Anspruch. Von einem Vermittler geworben, erwarb die ...
  • Bild P-Konto in Guthaben-Konto umwandeln, Bank verweigert dies. (20.02.2013, 14:04)
    Hallo und guten Tag. Ich hab eine Frage, und hoffe mir kann hier jemand helfen. Nehmen wir mal an jemand hat sein Guthaben-Konto in ein P-schutz- Konto umstellen lassen, auf den sein Lohn eingeht. Nach Eröffnung des Kontos hat er Privatinsolvenz eingereicht und befindet sich jetzt in dieser. Auf diesem P-Schutz- ...
  • Bild Bankrecht (19.06.2008, 19:22)
    BankrechtMagentaSIZE=1 Wielange darf eine Bank mit "viel" (einige Millionen) Geld, das ihr nicht gehört, arbeiten, sogar unerlaubt arbeiten? Was kann man dagegen tun oder kann man überhaupt was dagegen tun? Anleger warten nämlich schon lange auf das Geld und ständig wird uns erzählt, das die Bank das Geld ständig hin und her schieben ...
  • Bild Illegale EU-Überweisung (17.12.2008, 11:32)
    Servus zusammen, ich habe diesen fiktiven Fall schon im Bankrecht geschildert. Aber er berührt leider auch Internationales Recht, von daher wende ich mich nochmal an Sie. Von dem deutschen Konto (A) wird ein Betrag (weniger als 7000€) mittels persönlicher Zugangsdaten (Pin durch einen Trojaner ausgespäht, TAN-Liste wohl kopiert) auf das das ...
  • Bild überweisung (26.11.2009, 11:05)
    hallo,mal angenommen jemand bekommt eine überweisung aus östereich z.b.in höhe von 10,50euro auf ein konto in deutschland.müßte der empfänger dann mit einer gebühr in höhe von 5,50euro rechnen so das nur 5,00euro auf diesem konto gutgeschrieben werden.der empfänger hat vorher schon überweisungen ohne jegliche gebühren empfangen.neues bankrecht/geschäftsbedingungen??????

Urteile zum Bankrecht
  • Bild OLG-FRANKFURT, 23 U 138/05 (01.11.2006)
    1. Zu Ansprüchen gegen die konsortialführende Bank aus der Begebung einer ausländischen Anleihe. 2. Englischem Recht unterliegende Anleihebedingungen sind auf ihre Vereinbarkeit mit dem deutschen AGBG (a.F.) hin zu überprüfen, wenn der entsprechende Vertrag einen engen Zusammenhang mit dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland im Sinne des § 12 AGBG (a.F.) ...
  • Bild BFH, I R 107/03 (21.12.2004)
    Ohne eine vertragliche Grundlage scheidet die gewinnmindernde Berücksichtigung einer Gewerbesteuerumlage bei der Organgesellschaft jedenfalls dann aus, wenn beim Organträger wegen eigener Verluste keine Gewerbesteuer anfällt und deswegen kein gesetzlicher Ausgleichsanspruch gegenüber der Organgesellschaft entsteht....
  • Bild OLG-FRANKFURT, 23 U 141/05 (01.11.2006)
    1. Zu Ansprüchen gegen die konsortialführende Bank aus der Begebung einer ausländischen Anleihe 2. Englischem Recht unterliegende Anleihebedingungen sind auf ihre Vereinbarkeit mit dem deutschen AGBG (a.F.) hin zu überprüfen, wenn der entsprechende Vertrag einen engen Zusammenhang mit dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland im Sinne des § 12 AGBG (a.F.) a...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (6)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Bankrecht
  • BildBundesgerichtshof erklärt die Kontogebühr bei Bauspardarlehen für unwirksam
    Bausparkassen dürfen während der Darlehensphase keine Kontogebühr von Verbrauchern verlangen . Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am 09.05.2017, Aktenzeichen XI ZR 308/15. Die Bausparkasse Badenia hatte nach eigenen Angaben seit über 50 Jahren eine Kontogebühr von 9,48 € im Jahr erhoben. Dagegen hat die ...
  • BildEuGH: Verbraucher muss über Risiken bei Fremdwährungsdarlehen aufgeklärt werden
    Der Europäische Gerichtshof hat die Verbraucherrechte bei Fremdwährungsdarlehen gestärkt. Der EuGH entschied, dass die Verbraucher über das Risiko von Wechselkursverlusten umfassend informiert werden müssen (Az.: C-186/16). „Wurden die Verbraucher nicht entsprechend aufgeklärt, können daraus Schadensersatzansprüche entstanden sein“, erklärt Rechtsanwalt Markus Jansen, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Partner der ...
  • BildLignum Sachwert Edelholz AG insolvent – Möglichkeiten der Anleger
    Schlechte Nachrichten für die Anleger der Lignum Sachwert Edelholz AG: Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 28. April das vorläufige Insolvenzverfahren über das Unternehmen eröffnet (Az.: 36I IN 1853/16). Anleger müssen finanzielle Verluste befürchten.   Europäisches Edelholz sollte den Anlegern die Möglichkeit eröffnen, Vermögen zu bilden ...
  • BildAgrofinanz GmbH: Forderungen im Insolvenzverfahren bis 21. Juni anmelden
    Statt Renditen aus Kakao und Palmöl drohen den Anlegern der Agrofinanz GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Kleve nun Verluste. Das Amtsgericht Kleve hat das reguläre Insolvenzverfahren Ende Mai eröffnet (Az.: 32 IN 95/15).   Was mit einer hoffnungsvollen Investition in nachhaltige Anlagen wie Kakao- oder Palmöl-Plantagen ...
  • BildEndspurt für den Darlehenswiderruf – Regierung will „ewiges“ Widerrufsrecht beenden
    Der Endspurt für den Widerruf von Darlehen läuft: Wer durch einen Darlehenswiderruf noch von den derzeit niedrigen Zinsen profitieren möchte, sollte jetzt handeln. Denn die Bundesregierung hat das Aus für den sog. Widerrufsjoker beschlossen. Am 27. Januar hat das Bundeskabinett beschlossen, dass das „ewige“ Widerrufsrecht bei zwischen 2002 ...
  • BildEuGH: Kreditgeber trägt Beweislast für Erfüllung der Informationspflichten gegenüber Verbraucher
    Mit Urteil vom 18.12.2014 entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass die Beweislast für die Erfüllung der Informationspflichten den Kreditgeber trifft (AZ.: C-449/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Nach der EU-Richtlinie 2008/48/EG muss der Kreditgeber den Verbraucher informieren, damit dieser basierend auf den Informationen eine fundierte ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.