Rechtsanwalt in Eschwege: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Eschwege: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Handelsrecht stellt ein spezielles Gebiet des Privatrechts dar. Es ist ein Sonderrecht, das im Speziellen für Kaufleute, Industrie und Handwerk Gültigkeit findet. Das Handelsrecht beinhaltet Vorschriften für die rechtlichen Beziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Ebenfalls betreffen die Vorschriften die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. In seiner aktuellen Form enthält das Handelsrecht zudem Vorschriften, die für Unternehmen jeglicher Art sowie für Handwerksbetriebe von Bedeutung sind. Die relevantesten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das Handelsgesetzbuch (HGB), das Bürgerliche Gesetzbuch sowie diverse Nebengesetze. Zu den Nebengesetzen gehören z.B. das Gesellschaftsrecht, der gewerbliche Rechtsschutz sowie das Scheckgesetz und das Wechselgesetz. Damit das Handelsrecht zur Anwendung gebracht werden kann, muss zumindest eine der beteiligten Parteien über die Kaufmannseigenschaft verfügen. Die Kaufmannseigenschaft zu besitzen resultiert in einer ganzen Reihe an Privilegien und Pflichten. Der Kaufmannsbegriff ist im Handelsgesetzbuch eindeutig definiert. Kaufmann ist gemäß HGB jede Person, die ein Handelsgewerbe betreibt. Vom Handelsrecht sind ebenso Handelsvertreter betroffen. Grundlage dafür ist, dass sie als selbständig Gewerbetreibende andauernd für einen anderen Unternehmer Geschäfte vermitteln oder im Namen des Unternehmers Geschäfte abschließen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Handelsrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Rolf Momberg mit Büro in Eschwege
Dr. Rolf Momberg Rechtsanwälte und Notar
Luisenstraße 23 b
37269 Eschwege
Deutschland

Telefon: 05651 50002
Telefax: 05651 32938

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Handelsrecht in Eschwege

Überkreuzungen im Handelsrecht mit anderen Rechtsgebieten wie dem Vertriebsrecht oder dem Handelsvertreterrecht sind keine Ausnahme

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Eschwege (© Frank Boston - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Eschwege
(© Frank Boston - Fotolia.com)

Im Handelsgesetzbuch finden sich z.B. Regelungen über Handlungsvollmachten, Prokura, Handelsstand, Kommissionsverträge, Gesellschaftsvermögen oder auch Vorschriften bezüglich Kommissionsgeschäfte und die Definition des Begriffs Kommissionär. In vielen Fällen ergeben sich bei Problem- oder Fragestellungen im Handelsrecht Überschneidungen mit anderen Rechtsbereichen wie dem Vertriebsrecht, dem Wirtschaftsrecht, dem Unternehmensrecht, dem Handelsvertragsrecht, dem Bilanzrecht.

Lassen Sie sich von einem Anwalt in allen Fragestellungen im Handelsrecht informieren

Das Handelsrecht ist eine komplexe Materie. Aus diesem Grund sollte man sich bei Fragen und Problemen an eine Fachperson wenden. Infrage kommen hier ein Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Handelsrecht. Selbstverständlich ist gerade auch ein Fachanwalt zum Handelsrecht ein sehr guter Ansprechpartner. Kontaktiert man eine Rechtsanwaltskanzlei, in der Rechtsanwälte zum Handelsrecht tätig sind, kann man im Normalfall davon ausgehen, dort nicht nur fachkundig beraten zu werden. Die Anwälte werden auch in der Lage sein, mandantenorientierte Lösungsvorschläge anzubieten und sind ferner im Regelfall prozesserfahren. In Eschwege finden sich einige Anwaltskanzleien mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Handelsrecht. Ein Rechtsanwalt im Handelsrecht aus Eschwege ist nicht nur die beste Kontaktperson, wenn man z.B. Fragestellungen rund um die Handlungsvollmacht hat oder den Handelsstand hat. Der Anwalt in Eschwege im Handelsrecht bietet außerdem eine fachkompetente rechtliche Beratung in Bereichen wie Gesellschafterstreit oder Nachfolgeplanung. Um Zeit und vor allem Kosten zu sparen, ist es gerade bei Streitigkeiten im Handelsrecht sinnvoll, sich von einem fachkompetenten Rechtsanwalt beraten und vertreten zu lassen, um eine Lösung ohne Prozess herbeizuführen. Scheitern außergerichtliche Verhandlungen, dann wird der Rechtsanwalt im Handelsrecht selbstverständlich die gerichtliche Vertretung übernehmen.


News zum Handelsrecht
  • Bild Neue Mitglieder der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (26.06.2009, 17:00)
    Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat sieben Mitglieder neu dazu gewählt. Zum Mitglied kann berufen werden, wer sich durch wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet hat.Es wurden gewählt -Ute Frevert, Jg. 1954, Neuere Geschichte, seit 2008 zur Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung (Geisteswissenschaftliche Klasse)Martin von Koppenfels, Jg. 1967, Literaturwissenschaft, seit 2007 Professur für ...
  • Bild Preis "Premio Capri di San Michele" für Prof. Gunther Teubner (28.09.2006, 10:00)
    Gunther Teubner, Professor für Rechtswissenschaft in Frankfurt und Centennial Professor an der London School of Economics, erhält am 30. September (Samstag) in Anacapri, Italien, den Preis "Premio Capri di San Michele", der jährlich für herausragende Beiträge, die sich mit den Grundwerten der Gesellschaft beschäftigen, verliehen wird. Mit dem Preis werden ...
  • Bild E-Learning und offene Plattformen - Urheber- und Nutzungsrechte im Kontext von Social Media (10.12.2012, 09:10)
    Eine Online-Veranstaltung des Informationsportals e-teaching.org widmet sich am 10. Dezember rechtlichen Fragen bei der Nutzung von Social Media für E-LearningAngebote. Referent des Online-Events ist Dr. Michael Beurskens vom Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf. Die Veranstaltung findet im Rahmen des e-teaching.org-Themenspecials ELegal statt.Facebook, Twitter oder ...

Forenbeiträge zum Handelsrecht
  • Bild Patent abgelaufen - neues Paten anmelden (09.03.2013, 20:02)
    Hallo, Mal angenommen Person A interessiert sich für ein Produkt. Das Produkt wird zumeist im Ausland hergestellt und ist in DE noch kaum verbreitet. Jetzt hat Person A im dpma Register recherchiert und fand heraus, dass Person B bereits 1984 ein Patent für das besagte Gerät angemeldet hat. Aber im Jahr 1991 ist ...
  • Bild Verbraucherrecht für Kleinstunternehmen? (15.04.2013, 10:03)
    Moin,ich stehe vor einer Problematik und hoffe vllt in diesem erlauchten Kreis der Antwort etwas näher zu kommen. Zur Erklärung: Es ist wohl kein Geheimnis, dass bei Geschäften Unternehmer - Unternehmer (b2b) das Handelsrecht angewandt wird, während bei Unternehmer-Verbraucher (b2c) das Verbraucherrecht bzw das normale BGB, §§13,14BGB, verwandt wird.Nun gibt ...
  • Bild Ansprüche des Reiseveranstalters nach Flugverstpätung gegenüber der Airline? (29.09.2010, 02:37)
    Reiseveranstalter R kauft beim Hotelier H Zimmerkontingente und bei der Fluggesellschaft F Flugticketkontingente ein. - Bei R, H und F handelt es sich um Vollkaufleute.R stellt aus den Zimmerkontingenten und Flugticketkontingenten Pauschalreisen zusammen und verkauft diese an diverse Endkunden E. Bei den Endkunden handelt es sich um Verbraucher. Eines Tages ...
  • Bild Reklamation von Ware/Verrechnung- Handelsrecht (05.12.2011, 10:29)
    Mal angenommen, Firma A kontaktiert auf der Suche nach einer Lohnnäherei, die 250 Tshirts für sie produziert, Näherei B. Firma A schickt Schnitte & Stoffe für eine Musteranfertigung an Näherei B, Näherei B fertigt daraus ein Muster, nennt einen Stückpreis und erhält daraufhin den Produktionsauftrag von Firma A. Nach einigen ...
  • Bild Internationales Handelsrecht: Gerichtsstand und Gewährleistung (02.09.2013, 20:32)
    K hat bei V, der von Polen aus agiert, eine Couch am 20.03.2013 gekauft. Der Kauf wurde zwar nicht bei einer bekannten Auktionsplattform getätigt, jedoch bezogen sich beide Parteien auf das entsprechende Angebot. K hat über Paypal gekauft, sodass er den Zahlungsausgang nachweisen kann für den 20.04.2013. Die Lieferung der ...

Urteile zum Handelsrecht
  • Bild LAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 20 Sa 41/12 (12.12.2012)
    1. Die Ermessensentscheidung nach § 16 Abs. 1 BetrAVG hat sich u. a. an der wirtschaftlichen Lage des Arbeitgebers zu orientieren. Auf die wirtschaftliche Lage des Konzerns, dem der Arbeitgeber angehört, kommt es nicht unmittelbar an. Das gilt auch dann, wenn über ein Kommissionärsmodell sichergestellt ist, dass der Arbeitgeber stets Gewinne erzielt, obwohl ...
  • Bild KG, 23 U 52/09 (27.08.2009)
    1. Richtlinien im Sinne von Art. 249 EGV entfalten keine so genannte "horizontale Drittwirkung". 2. Eine an der Richtlinie 86/653/EWG vom 18. Dezember 1986 orientierte Auslegung des § 89 b Abs. 1 HGB a.F. hindert nicht die Berücksichtigung der Sogwirkung einer Marke im Rahmen der Bemessung des Ausgleichsanspruches eines Tankstellenbetreibers. 3....
  • Bild OLG-DUESSELDORF, 23 U 173/02 (13.05.2003)
    Oberlandesgericht Düsseldorf, Beschlüsse vom 13. und 27.5.2003 (23 U 173/02) Leitsätze: 1. Ein vertraglicher Schadensersatzanspruch des Mandanten wegen einer behaupteten Falschberatung eines Steuerberaters ist nicht gegeben, wenn der Steuerberater mit der Beratung eine ihm nach dem Rechtsberatungsgesetz nicht erlaubte Rechtsberatung übernommen hat (hier: A...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.