Rechtsanwalt in Eschwege: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Eschwege: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über 200 Milliarden Euro werden in der BRD jährlich vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich wichtige Rolle spielt, verwundert somit nicht. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen häufig vorprogrammiert. Im Erbrecht sind alle Belange, die das Erben und Vererben betreffen, geregelt. Das Erbrecht ist Teil des Bürgerlichen Gesetzbuches: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Normiert sind in den §§ 1922-2385 z.B. der Pflichtteil, die gesetzliche Erbfolge, Enterbung, Erbverzicht und der Erbvertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Erbrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Rolf Momberg mit Rechtsanwaltskanzlei in Eschwege
Dr. Rolf Momberg Rechtsanwälte und Notar
Luisenstraße 23 b
37269 Eschwege
Deutschland

Telefon: 05651 50002
Telefax: 05651 32938

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Rechtsbereich Erbrecht gibt gern Frau Rechtsanwältin Ann-Kathrin Dreber mit Anwaltskanzlei in Eschwege

Forstgasse 26
37269 Eschwege
Deutschland

Telefon: 05651 3329411
Telefax: 05651 3329410

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Erbrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Manfred Bödicker mit Anwaltsbüro in Eschwege
Dr. Bödicker
Augustastraße 15
37269 Eschwege
Deutschland

Telefon: 05651 227484
Telefax: 05651 227485

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Erbrecht in Eschwege

Sie brauchen Unterstützung bei der Testamentserstellung? Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin im Erbrecht hilft Ihnen weiter

Rechtsanwalt in Eschwege: Erbrecht (© motorradcbr - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Eschwege: Erbrecht
(© motorradcbr - Fotolia.com)

Um sicherzustellen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Ableben auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man hierfür vorgesehen hat, ist es dringend angeraten, eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht aufzusuchen. In Eschwege sind einige Erbrechtskanzleien zu finden. Anwälte und Anwältinnen im Erbrecht in Eschwege sind die besten Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um die Testamentserstellung und das Testament zu erhalten oder bei Fragen rund um das Pflichtteilsrecht oder die vorweggenommene Erbfolge. Es ist außerdem möglich, den Anwalt in Eschwege für Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Nachlass insgesamt umfangreich ist oder es mehrere Erben gibt.

Sie haben Zweifel an der Testierfähigkeit eines Erblassers? Sie wollen ein Testament anfechten? Ein Rechtsanwalt für Erbrecht unterstützt Sie

Doch auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Eschwege die beste Anlaufstelle. Der Anwalt oder die Anwältin für Erbrecht aus Eschwege kann in diesem Fall nicht nur fundiert Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Erbscheins, des Nachlassgerichts, Nachlassverbindlichkeiten oder der Erbschaftseuer. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtsanwalt seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn auch vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Die anwaltliche Unterstützung kann z.B. nötig werden, wenn es zu Auseinandersetzungen innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und das Testament aus diesem Grund anfechten möchte, ist es nicht vermeidbar, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Beginn an optimal beraten und vertreten sein, empfiehlt es sich, eine Fachanwältin für Erbrecht in Eschwege zu konsultieren. Der Grund liegt auf der Hand: Fachanwälte im Erbrecht besitzen ein überdurchschnittliches Fachwissen im Erbrecht. Von dem großen Fachwissen in Praxis und Theorie können Klienten mit erbrechtlichen Problemen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Bundesverfassungsgericht: Unterhalt für Eltern hat Grenzen (07.06.2005, 18:18)
    Berlin (DAV). Erwachsene Kinder müssen für ihre im Pflegeheim untergebrachten Eltern nur eingeschränkt Unterhalt zahlen. Das Bundesverfassungsgericht hat am Dienstag entschieden, dass der sog. Elternunterhalt nur nachrangiges Gewicht hat. Die Versorgung der eigenen Kinder sowie deren eigene Altersvorsorge gehen vor. Dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (Az.: 1 BvR 1508/96) lag der ...
  • Bild Klares Verbot für Zwangsheirat (17.06.2005, 15:39)
    Justizsenatorin Schubert bringt in Bundesrat Gesetzesentwurf gegen Zwangsheirat ein Rede der Senatorin für Justiz Karin Schubert vor dem Bundesrat zum Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Zwangsheirat und zum besseren Schutz der Opfer von Zwangsheirat: „Das Thema Zwangsheirat beschäftigt den Bundesrat und seine Ausschüsse bereits seit ei-nem Dreivierteljahr. Im Herbst letzten ...
  • Bild BGH: Erbnachweisklausel in AGB´s unwirksam (11.10.2013, 08:06)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat aufgrund der Unterlassungsklage eines Verbraucherschutzverbands entschieden, dass die nachfolgende Bestimmung in Nr. 5 Abs. 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der beklagten Sparkasse im Bankverkehr mit Privatkunden (Verbrauchern) nicht verwendet werden darf, weil sie diese unangemessen benachteiligt und deswegen nach ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Altadoption in Frankreich, wer kann helfen?? (07.02.2011, 16:49)
    Liebe Experten, ich bitte recht herzlich um Hilfe für folgenden fiktiven Fall:Eine jüdische Familie flieht aus Deutschland 1933 nach Frankreich. Dort wird 1940 ein Kind A. geboren. 1943 werden die Eltern nach Auschwitz deportiert, das Kind A. wird 1949 von einer französischen Familie adoptiert. Es soll sich dabei um eine ...
  • Bild Erbe ablehnen, Hausrat (14.02.2017, 13:13)
    Hallo Allerseits,angenommen ein Ehemann ist hoch verschuldet und stirbt und angenommen die Ehefrau lehnt Erbe ab. Was ist eigentlich mit dem Hausrat was noch in der Wohnung ist. Wenn Zugewinngemeinschaft war zwischen den Ehepartnern würde dann die Hälfte des Hausrates an den Staat fallen (vorausgesetzt es gibt keine anderen Erben, ...
  • Bild Erbrecht (29.11.2014, 15:08)
    Hallo, ich brauche bitte kurz Infos, wie man sich verhalten sollte.Die Oma ist Ende Oktober verstorben, lt Testament sind Ihre beiden Kinder als Erben eingetragen.Warum auch immer, hat der Sohn, der ca. 300 KM entfernt wohnt und aller 2 Wochen zu Ihr gefahren ist, vor ca. 2 Jahren, 10.000€ ...
  • Bild Immobilien-Erbe ohne unmittelbare Eigentumsübertragung, aber mit Absicherung? (01.08.2017, 08:09)
    Ich habe eine Frage zum Erbrecht und folgendem fiktivem Fall:Gibt es eine Möglichkeit eine Immobilie vererbt zu bekommen, ohne das Eigentum unmittelbar vom Vererber übertragen zu bekommen?Aber dennoch mit der Sicherheit für den Erben, diese für z.B. Vermietung oder Verkauf soweit sanieren zu können, wenn dazu die Bereitschaft auf beiden ...
  • Bild Zweites Examen im Juni 2017 - Wiederholung - Hilfe zu meiner Situation (01.11.2016, 18:09)
    Hallo zusammen,zunächst einmal danke für die diesem Thread gewidmete Aufmerksamkeit...Kurz und knapp geht es darum, dass ich nach langem Ringen und längerem psychischem Leiden mich nun doch entschieden habe, meinen letzten Versuch für das zweite juristische Staatsexamen in Bayern wahrzunehmen und nun insbesondere darüber eine Auskunft benötige, welche gravierenden examensrelevanten ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 116/02 (01.07.2003)
    Zur Abgrenzung zwischen Erbeinsetzung und Vermächtnis, wenn der Erblasser über ein Grundstück verfügt, das einen wesentlichen Teil seines Nachlasses ausmacht, und ausgeschlossen werden kann, dass er über sein gesamtes Vermögen verfügen wollte....
  • Bild BFH, II R 52/98 (25.01.2001)
    BUNDESFINANZHOF 1. Ein Erwerb im Wege der vorweggenommenen Erbfolge i.S. von § 13 Abs. 2a Satz 1 Nr. 2 ErbStG liegt in der ab 1. Januar 1994 geltenden Fassung des StandOG nur vor, wenn er dem Übergang von Betriebsvermögen durch Erbanfall vergleichbar ist. 2. Die schenkweise erfolgende Einräumung einer Unterbeteiligung an einer Kommanditbeteiligung in Form ...
  • Bild LG-FREIBURG, 8 O 90/08 (02.10.2009)
    Hat der Inhaber eines Pflichtteilsergänzungsanspruchs vom Erblasser zu Lebzeiten im Wege der vorweggenommenen Erbfolge einen Anspruch (hier: auf Zahlung eines Gleichstellungsgeldes durch ein mit einer Immobilie beschenktes Geschwister) zugewendet bekommen, so ist der Anspruch auch dann als Eigengeschenk auf den Pflichtteilsanspruch anzurechnen, wenn er infol...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildOLG München: Zur Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers
    Das Oberlandesgericht (OLG) München äußerte sich mit Beschluss vom 17.07.2014 zur Reichweite der Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers über Nachlassgegenstände (AZ.: 34 Wx 161/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das OLG führt aus, dass der Testamentsvollstrecker nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) grundsätzlich zwar nur dann Verbindlichkeiten für den Nachlass ...
  • BildErbe: Wie funktioniert eine Erbausschlagung im Erbrecht?
    Meistes ist es so, dass man sich zunächst freut, wenn man erfährt, dass man geerbt hat. Diese Freude ist leider häufig schnell vorbei, denn eine Erbschaft ist nicht immer gleichbedeutend mit einem Geldsegen und daraus resultierendem sorgenfreien Leben: auch sämtliche Verbindlichkeiten, welche der Erblasser besessen hat, werden mit ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildMüssen Geschwister die Beerdigungskosten übernehmen?
    Geschwister können unter Umständen zur Übernahme der Beerdigungskosten für ihren verstorbenen Bruder oder Schwester verpflichtet sein. Wann dies der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines nahen Verwandten kann auch für Geschwister teuer werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn keine Erben ...
  • BildVorteile eines Testaments: Warum sollte man ein Testament machen?
    Ein Testament ist mit einigen wichtigen Vorzügen verbunden. Welche das im Einzelnen sind und weshalb ein Testament selbst in „einfachen“ Fällen sinnvoll ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele glauben, dass das Errichten eines Testamentes überflüssig ist. Doch das kann sich schnell als trügerischer Irrtum ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.