Rechtsanwalt für Scheidung in Erlangen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtliche Beratung im Gebiet Scheidung bietet kompetent Frau Rechtsanwältin Kerstin Meyse-Grosser mit Kanzleisitz in Erlangen
Anwaltskanzlei Kerstin Meyse-Grosser
Am Dorfweiber 18a
91056 Erlangen
Deutschland

Telefon: 091319708050
Telefax: 091319708051

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen im Scheidung hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Rechtsanwältin Gertrud Renner engagiert vor Ort in Erlangen
Rechtsanwältin Renner
Eisenstraße 1
91054 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 5333464
Telefax: 09131 5333463

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Ulrike Arlt mit Rechtsanwaltsbüro in Erlangen vertritt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen im Bereich Scheidung
Langenwalder - Hoffmann - Trost Rechtsanwälte
Hofmannstraße 32
91052 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 78710
Telefax: 09131 787120

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Scheidung
  • Bild BGH zum Versorgungsausgleich bei gleichen Rentenanwartschaften (08.11.2016, 08:22)
    Karlsruhe (jur). Haben Eheleute nahezu gleiche Rentenanwartschaften erworben, müssen diese bei einer Scheidung nicht untereinander haargenau aufgeteilt werden. Dies gilt zumindest dann, wenn die Verwaltungskosten der Rentenversicherung für die Aufteilung erkennbar über dem auszugleichenden Bagatellbetrag liegen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 7. November 2016, veröffentlichten ...
  • Bild Betriebliche Altersversorgung wird nach Scheidung immer geteilt (04.08.2014, 08:42)
    Karlsruhe (jur). Bei einer Scheidung werden Ansprüche auf betriebliche Altersversorgung generell in den Versorgungsausgleich einbezogen. Der ausgleichspflichtige Arbeitnehmer kann dies nicht dadurch umgehen, dass er statt einer Rente die Auszahlung eines einmaligen Kapitalbetrags wählt, heißt es in einem am Freitag, 1. August 2014, veröffentlichten Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe ...
  • Bild Keine betriebliche Witwenrente für zweite Ehefrau (22.07.2015, 15:21)
    Köln (jur). Vereinbaren Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung eine mögliche lebenslängliche Witwenrente an die „jetzige Ehefrau“, geht nach einer Scheidung und Wiederheirat die zweite Ehefrau leer aus. Der Arbeitgeber darf die freiwillige Leistung der Witwenrente auf konkrete Personen beschränken, entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Köln in einem aktuell ...

Forenbeiträge zum Scheidung
  • Bild Hauskauf - Teilung - Scheidung (21.01.2016, 21:36)
    Hallo *,folgender Sachverhalt:Die Ehepaare A und Z kaufen eine Immobilie wozu jedes Ehepaar einen eigenen gemeinsamen Kreditvertrag abschließt. ZA hatte schon vor der Eheschließung ein größeres Vermögen und ist der Meistverdiener - ZA bringt zusammen mit dem anteiligen Kredit 50% der Kaufsumme auf.Die anderen Käufer - AA, AB und ZB ...
  • Bild Frage für Rechtklausur (09.01.2011, 18:04)
    Moin moin, ich schreibe nächste Woche eine BGB-Prüfung und habe zu folgendem Fall eine Frage: M kommt am 27.01.02 von einer viermonatigen Dienstreise zurück. F, seit 1999 mit M verheiratet, wohnte weiterhin in der Ehewohnung. Ein heftiger Ehekrach am 01.02.2002 führt zu ihrem Auszug. Nach einem zufälligen Treffen in der Disco kam es am ...
  • Bild Gütertrennung aber gerecht (28.03.2009, 20:38)
    Hallo, mal angenommen... Person A (deutsche Staatsbürgerschaft) und Person B (z.B. britische Staatsbürgerschaft) leben in Deutschland seit 2005 in einer Eheähnlichen gemeinschaft. Person A erwarb 2007 Wohnraum, den er über einen Kredit finanziert. Person B hatte eigentlich nie Interesse am Wohnraum, war jedoch bereit sich an den finanziellen Belastungen zu 50 % zu beteiligen ...
  • Bild Dringendes Anliegen nicht nur Familienrecht... (02.06.2009, 08:57)
    Hallo. Ich habe ein kniffliges Beispiel für euch, hoffe Ihr "knackt" das Frau A und Herr B sind verheiratet. Sie gründen 2007 eine GbR. Laut GbR Vertrag sind Erfolg / Verlust zu je 50 % aufgeteilt, Kündigungsfrist 6 Monate zum Monatsende. Wettbewerbsabsprache wurde vereinbart. Im Innenverhältnis ist Frau A zuständig für ...
  • Bild keine Erben noch zwei Fragen (08.03.2012, 11:07)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A verstirbt hat keine Erben. Ein Herr N wird vom Gericht bestellt. Herr N nimmt sich einen Herrn Y um den Hausstand und die Abwicklung umzusetzen. Herr Y würde gern die Grabpflege des Verstorbenen übernehmen für evtl. 3 Jahre, wenn ein KFZ aus der ...

Urteile zum Scheidung
  • Bild KG, 17 UF 272/11 (06.02.2012)
    Zur Durchführung des Versorgungsausgleichs in fällen, in denen ein Drittgläubiger eines der beteiligten Ehegatten ein in den Versorgungsausgleich einzubeziehendes Anrecht bereits vor Verfahrenseinleitung hat pfänden und sich zur Einziehung überweisen lassen....
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 7 KA 58/09 (17.11.2010)
    Der Zweck des Zurückbehaltungsrechts nach § 18 Abs. 7a Satz 1 BMV-Ä bzw. § 21 Abs. 7a Satz 1 EKV liegt aus-schließlich in der Sicherung eines Schadensersatzanspruchs der Krankenkassen gegenüber dem als Einzugsstelle fungierenden Vertragsarzt (bzw. hier: Krankenhausträger). Diesen Sicherungszweck muss die von einer Kassenärztlichen Vereinigung zu treffende E...
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 8 KR 134/11 (20.09.2012)
    1. Bei der Feststellung, ob die nach § 3 Satz 1 Nr. 1a SGB VI notwendige Mindestwochenstundenzahl der Pflege erreicht ist, ist nur der Hilfebedarf zu berücksichtigen, der für die in § 14 Abs 4 SGB XI genannten gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Bereich der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung erforderlich ist. 2. Bei di...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Scheidung
  • BildVersorgungsausgleich: Rentenausgleich nach der Scheidung
    Was verbirgt sich hinter dem Versorgungsausgleich für geschiedene Ehegatten? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Beim Versorgungsausgleich geht es darum, dass Eheleute während der Ehe häufig unterschiedlich hohe Rentenansprüche erwerben. Im Falle einer Scheidung soll der Ehegatte mit dem weniger hohen Rentenanspruch erwerben. So ...
  • BildZugewinnausgleich bei Ehescheidung: Wenn die Ehe dem Ende zugeht
    In Deutschland gelten – solange nicht anderes vereinbart ist – bei Scheidungen die Regeln des gesetzlichen Güterstandes. Doch wo sind die Vorteile dieser Regelung und was bedeutet dieses Vorgehen im Einzelfall. Wir bringen Licht ins Dunkle. Früher oder später kann es jeden treffen. Die Scheidungsrate in Deutschland betrug ...
  • BildScheidung: Was bedeutet das Besuchsrecht?
    Für Kinder ist es nach der Scheidung ihrer Eltern oftmals schwer, zu beiden Elternteilen ein gutes Verhältnis beizubehalten. Damit dies bestmöglich dennoch geschehen kann, bestehen im Familienrecht bestimmte Regelungen, die dem Wohle des Kindes dienen sollen. Unter anderem zählt dazu auch das Besuchsrecht. Doch was bedeutet das Besuchsrecht? ...
  • BildIst eine Scheidung wegen Ehebruchs möglich?
    Wenn eine Ehe in die Brüche geht, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es so, dass sich die Eheleute einfach auseinandergelebt haben und irgendwann feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten mehr gibt. Der häufigste Grund für eine Scheidung ist jedoch der Ehebruch: hat ein Ehepartner den anderen betrogen, ...
  • BildWas bedeutet die Zugewinngemeinschaft bei einer Scheidung?
    Als Zugewinngemeinschaft wird jeder gesetzliche Güterstand einer Ehe bezeichnet, der heutzutage am meisten Anwendung findet. Dies liegt überwiegend daran, dass in Fällen, in denen die Eheleute keine Vereinbarungen bezüglich ihres Güterstands getroffen haben, automatisch die Zugewinngemeinschaft eintritt. Während der Ehezeit bleiben die Güter der Ehepartner getrennt; doch was ...
  • BildErbschaft erhalten – was passiert damit bei Scheidung?
    Treffen Eheleute keine anderweitigen Vereinbarungen, so leben sie während der Ehezeit im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Gemäß diesem behält jeder Ehepartner Eigentümer seines Vermögens. Kommt es jedoch zur Scheidung, wird gemäß dem Familienrecht ein sogenannter Zugewinnausgleich durchgeführt. Bei diesem wird das Endvermögen, welches ein Ehegatte zum Zeitpunkt der ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.