Rechtsanwalt in Erlangen: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Erlangen: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Medizinrecht ist eines der schwierigsten Rechtsgebiete in Deutschland. Gerade weil die Gesundheit von grundlegender Bedeutung ist, kommt dem Medizinrecht eine hohe Relevanz zu. Das Medizinrecht normiert insbesondere die rechtlichen Beziehungen zwischen Arzt/Klinik und Patienten. Insbesondere die Arzthaftung ist dabei ein zentraler Punkt. Überdies wird im Medizinrecht die Rechtsbeziehung zwischen Ärzten untereinander geregelt. Auch Regelungen den Arztberuf an sich betreffend sind im Medizinrecht anzusiedeln.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Medizinrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Baron-Kugler gern in der Gegend um Erlangen
Rechtsanwalt Michael Baron-Kugler
Hauptstraße 71
91054 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 6146042
Telefax: 09131 6146050

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Medizinrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Sven-Wulf Schöller gern vor Ort in Erlangen
Kanzlei FSR.Recht GbR
Hofmannstr. 59a
91052 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 881144
Telefax: 09131 881111

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Hering unterhält seine Anwaltskanzlei in Erlangen unterstützt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen im Rechtsgebiet Medizinrecht

Nägelsbachstr. 25 a
91052 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 88030
Telefax: 09131 880315

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Düsel mit Anwaltskanzlei in Erlangen berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei ihren juristischen Fällen mit dem Schwerpunkt Medizinrecht

Neumühle 24
91056 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 7507524
Telefax: 09131 7507577

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Medizinrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Maximilian Immig mit Anwaltsbüro in Erlangen

Apothekergasse 2
91054 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 630073
Telefax: 09131 6300777

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Ristelhuber bietet anwaltliche Vertretung zum Anwaltsbereich Medizinrecht kompetent vor Ort in Erlangen

Hofmannstr. 32
91052 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 787160
Telefax: 09131 787140

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Medizinrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Reinhard Glimm mit Büro in Erlangen

Nürnberger Str. 71
91052 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 885150
Telefax: 09131 8851555

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Medizinrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Lieb persönlich im Ort Erlangen

Apothekergasse 2
91054 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 630073
Telefax: 09131 6300777

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Medizinrecht in Erlangen

Was tun, wenn man Opfer eines Behandlungsfehlers ist?

Rechtsanwalt in Erlangen: Medizinrecht (© p365.de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Erlangen: Medizinrecht
(© p365.de - Fotolia.com)

Nachdem bedauerlicherweise sicherlich niemand im Laufe seines Lebens von gesundheitlichen Problemen verschont bleibt, kann jeder irgendwann mit dem Medizinrecht konfrontiert werden. Denn es ist eine unumstößliche Tatsache, dass Ärztepfusch immer wieder vorkommt. So kann eine falsche Befunderhebung weitreichende gesundheitliche Folgen haben ebenso wie ein Behandlungsfehler oder Kunstfehler. Ärztepfusch kann nicht nur bei einer OP geschehen, sondern auch z.B. beim Zahnarzt. Ebenfalls kann es bei der Geburt eines Kindes wegen Fehler in der medizinischen Behandlung zu einem Geburtsschaden mit erheblichen gesundheitlichen Konsequenzen kommen. Ist man selbst von einem Behandlungsfehler oder Kunstfehler betroffen, dann sollte man nicht zögern, sondern sofort einen Anwalt oder eine Rechtsanwältin konsultieren. In Erlangen sind etliche Anwälte im Medizinrecht mit einer Kanzlei vertreten. Weiß man schon, dass sich die eigene Rechtsangelegenheit schwierig gestaltet, tut man gut dran, sich umgehend an einen Fachanwalt oder Fachanwältin im Medizinrecht in Erlangen zu wenden. Es gibt außerdem je nach Fallgestaltung die Option eine Rechtsanwaltskanzlei zu konsultieren, die sich auf besondere Teilbereiche des Medizinrechts spezialisiert hat wie Arzthaftungsrecht, Krankenhaushaftung und Krankhausrecht, Gesundheitsrecht oder auch Vertragsarztrecht.

Profitieren Sie von der Fachkompetenz eines auf Medizinrecht spezialisierten Anwalts

Auch wenn ein Anwalt zum Medizinrecht in Erlangen über ein fundiertes Fachwissen das Transplantationsgesetz betreffend verfügt, kann dies, wenn es die Sachlage erfordert, eine immense Hilfe sein. Gerade Fachwissen im Transplantationsgesetz ist heute immer öfter gefragt. Denn nicht nur, dass heute mehr Transplantationen denn je durchgeführt werden, es kommt auch vor allem in diesem Bereich in der Relation öfter zu Kunstfehlern oder Ärztepfusch. Natürlich will man als Betroffener für einen Behandlungsfehler oder Kunstfehler entschädigt werden. Um die Chancen auf Schadenersatz oder Schmerzensgeld eindeutig zu erhöhen, ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt für Medizinrecht aus Erlangen auszuwählen, der über einen umfassenden juristischen Erfahrungsschatz auf dem betroffenen Gebiet verfügt. Aber nicht nur, wenn es zu einem Behandlungsfehler gekommen ist, ist ein Anwalt im Medizinrecht in Erlangen die perfekte Kontaktstelle. Man ist ebenso bei einem Anwalt zum Medizinrecht bestens aufgehoben, wenn ein Arzt beispielsweise seine Schweigepflicht gebrochen hat und man dagegen vorgehen möchte. Ebenfalls kann ein Anwalt Auskunft geben z.B. über Vorsorgevollmachten oder auch Patientenverfügungen.


News zum Medizinrecht
  • Bild Bei Zahnschmerzen gehen Sie auch nicht zum Urologen... (14.01.2014, 09:54)
    Die Spezialisierung von Rechtsanwälten nimmt fortlaufend zu. Die Rechts- anwaltskanzlei Dr. Gellner und Collegen mit zwölf Standorten im gesamten Bundesgebiet und Hauptsitz in Verl bei Gütersloh/Bielefeld ist schwer- punktmäßig im Bereich des Arzthaftungsrechts und dabei ausschließlich auf Patientenseite tätig. Dr. Peter Gellner, der Namensgeber der Kanzlei, setzt sich mit drei ...
  • Bild Tierarzt muss Röntgenaufnahmen aushändigen (07.11.2011, 12:10)
    Köln/Berlin (DAV). Beauftragt jemand einen Tierarzt, ein Tier zu untersuchen, kann er im Streitfall Kopien der Röntgenaufnahmen verlangen. Das Recht auf Einsichtnahme des Tierhalters ist vergleichbar mit dem Recht des Patienten in der Humanmedizin. Auf eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln vom 11. November 2009 (AZ: 5 U 77/09) macht ...
  • Bild Krankenkasse zahlt nicht für rhythmische Massagen (06.06.2012, 15:29)
    Darmstadt/Berlin (DAV). Die Kosten für ein „neues“ Heilmittel muss die gesetzliche Krankenversicherung erst dann erstatten, wenn es von dem Gemeinsamen Bundesausschuss positiv bewertet wurde. Die alleinige Anerkennung des Heilmittels innerhalb einer besonderen Therapierichtung reicht nicht aus. Das entschied das Hessische Landesssozialgericht am 24. November 2011 (AZ: L 8 KR 93/10), ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Berufsunfähigkeitsversicherung kündigt Police (08.06.2015, 22:03)
    Hallo zusammen,Person A hat vor ca. 4 Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Kombiprodukt mit einer Lebensversicherung abgeschlossen. Die BU wollte A vor einem halben Jahr in Anspruch nehmen.Nach umfangreichen Überprüfungen der Versicherung hat diese nun die BU-Police gekündigt (nicht die Lebensversicherung) und alle Leistungsprüfungen still gelegt. Der Vorwurf an Person A: ...
  • Bild Sozialdatenschutz vs Schweigepflicht (29.09.2008, 08:26)
    Anfrage: Es besteht doch zwischen Arzt und Patient eine Schweigepflicht. Mir ist nicht klar, warum im SGB X verankert ist, dass der Arzt, ohne Einwilligung (so verstehe ich das SGB) Angaben an den Leistungsträger vollziehen muss. Wo ist da der Sinn der Schweigepflicht? Vielleicht kann man mich hierzu aufklären! Danke!
  • Bild Definition (13.08.2010, 03:48)
    Hallo! Ich weiss nicht genau, in wie weit dieses Forum hier zuverlässig ist. Ich spreche natürlich nicht von verbindlichen Rechtsauskünften, sogenannte Online-Beratungen oder sogar dem Annehmen von Mandaten. Aber ein wenig Fundament sollte das Forum ja schon haben. Wenn ich hier einen fiktiven Fall zum Besten gebe, dann möchte ich keine Vermutungen, ...
  • Bild Patientenverfügung wird nicht beachtet (15.04.2010, 16:53)
    HI! Nehmen wir an, Frau A ist in der schrecklichen Situation, dass ihre Mutter B (87 Jahre alt) mit einer Unpässlichkeit ins Krankenhaus gebracht wurde, im Krankenhaus künstlich beatmet werden musste und in eine neurologische Intensivstation überführt wurde. Frau A ist im Besitz einer Patientenverfügung, wird von den Ärzten des Klinikums aber ...
  • Bild Klage gegen Berufsgenossenschaft (06.11.2011, 19:02)
    Mal angenommen jemand hat einen Berufsunfall und wird daraufhin an der Schulter operiert. Da dieser sehr lange Schmerzen hat, wird er von einem Gutachter, den die Berufsgenossenschaft (BG) berufen hat, untersucht. Dieser stellte fest, dass die Schmerzen auf den Arbeitsunfall zurückzuführen sind. Dieser Meinung war die BG nicht, heuerte noch ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild HESSISCHER-VGH, 5 A 346/09 (29.09.2010)
    Nach § 17 Abs. 3 in Verbindung mit § 19 Abs. 2 HKHG darf sich der Hessische Krankenhausplan bei der Bedarfsanalyse auf Fachgebiete der Weiterbildungsordnung für Ärztinnen und Ärzte der Landesärztekammer beschränken. Es besteht keine Verpflichtung, Subdisziplinen der Fachgebiete oder einzelne Krankheitsbilder zu beplanen. Die Zuordnung besonderer Aufgaben n...
  • Bild BSG, B 6 KA 14/09 R (18.08.2010)
    1. Eine Verordnung, die nicht in dem Quartal eingelöst wird, in dem der Vertragsarzt sie ausgestellt hat, kann entweder dem Quartal, in dem der Arzt sie ausgestellt hat, oder dem Folgequartal kostenmäßig zugeordnet werden. Ist dies nicht in der Prüf- oder Sprechstundenbedarfs-Vereinbarung geregelt, so kann sich die Zuordnung aus der Verwaltungspraxis der Prü...
  • Bild BGH, VI ZR 359/11 (26.02.2013)
    a) Der Anspruch des Pflegeheimbewohners auf Einsicht in die Pflegeunterlagen geht gemäß § 116 Abs. 1 Satz 1 SGB X i.V.m. § 401 Abs. 1 analog, § 412 BGB auf den - aufgrund des Schadensereignisses zu kongruenten Sozialleistungen verpflichteten - Sozialversicherungsträger über, wenn und soweit mit seiner Hilfe das Bestehen von Schadensersatzansprüchen geklärt w...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildZahnmedizinische Versorgung: Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse
    Bei der zahnmedizinischen Versorgung kommt es immer wieder zum Streit mit den gesetzlichen Krankenkassen bezüglich der Kostenübernahme. Nach zwei rechtskräftigen Entscheidungen des Bayerischen Landessozialgerichts vom 27.06.2017 dürfen sich die Krankenkassen bei der Beurteilung der Leistungspflicht nur auf Gutachten des Medizinischen Diensts der Krankenkasse (MDK) stützen und können nicht beliebig ...
  • BildWelche Rechte hat man gegen Ärzte bei Behandlungsfehlern?
    Ärzte werden als "Götter in weiß" bezeichnet. Trotzdem sind diese auch nur Menschen und machen auch Fehler. Wenn sie einen Fehler machen, und das unangenehme Folgen für den Patienten hat, stellt sich die Frage, inwieweit ein Arzt dafür haftet. Grundsätzlich haftet der Arzt im Rahmen der Arzthaftung für ...
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.