Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Erlangen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Juristische Beratung im Kindesunterhalt gibt gern Frau Rechtsanwältin Rechtsanwältin Gertrud Renner mit Kanzleisitz in Erlangen
Rechtsanwältin Renner
Eisenstraße 1
91054 Erlangen
Deutschland

Telefon: 09131 5333464
Telefax: 09131 5333463

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Trotz Arbeitslosigkeit: fiktives Vollerwerbseinkommen zur Festlegung des Kindesunterhalts (25.03.2014, 16:28)
    Hamm/Berlin (DAV). Ist ein unterhaltspflichtiger Elternteil arbeitslos, muss er nachweisen, dass er sich hinlänglich um eine Arbeitsstelle bemüht hat. Kann er dies nicht, wird zur Beurteilung seiner Leistungsfähigkeit ein fiktives Einkommen festgelegt. Zugrunde gelegt werden muss dabei ein fiktives Vollerwerbseinkommen, kein fiktives Nebenerwerbseinkommen. Darüber informiert die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins ...
  • Bild Was ist eigentlich ein Unterhaltsvorschuss? (05.11.2004, 20:06)
    Berlin (DAV). Der Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung, die den vollständigen Ausfall von Unterhaltszahlungen für minderjährige Kinder abmildern soll. Die zuständige Stelle ist das örtliche Jugendamt. Anspruchberechtigt sind Kinder unter 12 Jahren, die bei einem Elternteil leben. Weitere Voraussetzung ist, dass der alleinerziehende Elternteil ledig, verwitwet, geschieden oder dauernd getrennt ...
  • Bild OLG Köln: Neue Unterhaltsleitlinien ab 1. Januar 2011 (11.01.2011, 10:04)
    Die Familiensenate des Oberlandesgerichts Köln haben ihre neuen Unterhaltsleitlinien bekannt gegeben. Die Änderungen betreffen im Wesentlichen die Erhöhung des notwendigen Eigenbedarfs (Selbstbehalts) des Unterhaltspflichtigen und der Bedarfssätze der Unterhaltsberechtigten. Sie berücksichtigen zudem die inzwischen weiter ergangene Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum neuen Unterhaltsrecht. Die Unterhaltsleitlinien sind von den Familiensenaten des Oberlandesgerichts Köln ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild §1605 BGB Auskunftspflicht (04.10.2014, 18:07)
    Wie ist die Auskunftspflicht in diesem Fall?Trudchen Müller fordert den Horst Meier in 01/2001 auf, seine Unterlagen zur Berechnung von Kindesunterhalt einzureichen. Sagen wir mal, für den Zeitraum 01/2000 bis 12/2000. Horst Meier reicht die Unterlagen ein. Der Unterhalt wird berechnet mit den Zahlen des entsprechenden Zeitraums.Dann darf Trudchen ...
  • Bild Kind Volljährig - Vater schuldet 30.000€ Unterhalt. Verklagen? (10.09.2011, 23:10)
    Guten Tag.Frau X Lebt zusammen mit Kind A in einem Haushalt, seit einigen Jahren getrennt von Vater Y (Trennung vor der Geburt des Kindes). Es war keine Ehe vorhanden, lediglich eine Partnerschaft. Vater Y bezahlt keinen Unterhalt. Er schuldet Frau X und Kind A ca. 30.000 € Kindesunterhalt. Kind A ...
  • Bild Drohung wegen unterhalt (23.06.2007, 15:23)
    Hallo Frau F. wieder. Sie musste von amtswegen unterhalt einfordern. Nach 5 jahren. Angenommen sie macht das und der biol. Vater hat bisher die Vaterschaft nicht anerkannt. Angenommen er droht damit das Umgangsrecht dann einzu fordern. Obwohl der kleine einen PaPa hat, mit dem Frau F. zusammen lebt. Damit er sie ...
  • Bild Unterhalt schweizer vater kinder in deutschland (06.05.2013, 14:27)
    hallo, wer weiß bescheid? der vater von zwei deutschen kindern (10 und 11 jahre) lebt im kanton zürich, die mutter in deutschland. wieviel kindesunterhalt steht ihr zu?
  • Bild Nachträgliche Unterhaltsforderungen (15.06.2017, 18:56)
    Hallo :) ist es generell möglich, Kindesunterhalt nachträglich einzufordern, ohne dass es vorher eine schriftliche Aufforderung, einen Titel darüber o.ä. gibt?LG und danke

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-DRESDEN, 24 UF 880/10 (06.04.2011)
    Gegen eine Unterhaltsforderung ist eine Aufrechnung nicht zulässig. Das gilt auch dann, wenn die Unterhaltsforderung auf einen Dritten gesetzlich übergegangen ist und dem Unterhaltsschuldner seinerseits eine Forderung gegen den ursprünglichen Unterhaltsgläubiger zusteht. In diesem Fall scheitert die Aufrechnung zwar nicht an der Unpfändbarkeit der Unterhalts...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 6 S 3171/94 (16.11.1995)
    1. Zulässiger Streitgegenstand der Untätigkeitsklage ist ein Begehren auf laufende Hilfe zum Lebensunterhalt nur hinsichtlich der Zeiträume, für welche die Behörde im Zeitpunkt der Klageerhebung im Sinne des § 75 VwGO untätig war, die also im Regelfalle länger als drei Monate zurückliegen. Dieser zulässige Streitgegenstand wird hinsichtlich späterer Zeiträum...
  • Bild KG, 13 UF 91/10 (01.10.2010)
    Erzielt der Unterhaltsschuldner neben Leistungen nach dem SGB II Einkünfte aus geringfügiger Beschäftigung oder sind solche dem Unterhaltsschuldner fiktiv zuzurechnen, so ist er insoweit als leistungsfähig anzusehen, als sein Gesamteinkommen unter Einschluss der Leistungen nach dem SGB II über dem Selbstbehalt liegt. Die Leistungsfähigkeit des Unterhaltssch...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.