Rechtsanwalt für Personengesellschaften in Erfurt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Vertretung im Rechtsbereich Personengesellschaften bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Matthias Grünert mit Anwaltsbüro in Erfurt
Grünert, Swierczyna, König, Rechtsanwälte
Gerhart-Hauptmann-Straße 26
99096 Erfurt
Deutschland

Telefon: 0361 65430000
Telefax: 0361 654300011

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Personengesellschaften gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Werner Heubel mit Rechtsanwaltskanzlei in Erfurt

Hochheimer Straße 47
99094 Erfurt
Deutschland

Telefon: 0361 2261092
Telefax: 0361 2261093

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Personengesellschaften
  • Bild Neuer Senatsvorsitzender am Bundesfinanzhof (02.07.2008, 09:44)
    Prof. Dr. Franz Dötsch wurde vom Bundespräsidenten zum Vorsitzenden Richter am Bundesfinanzhof in München ernannt. Er übernimmt - als Nachfolger des Ende Juni 2008 in den Ruhestand getretenen Christian Herden - den Vorsitz im IV. Senat, der sich im Wesentlichen mit der Besteuerung von Personengesellschaften und von Einkünften aus Land- ...
  • Bild GbR, KG und oHG bei Steuerberaterkosten nicht benachteiligen (07.12.2005, 15:18)
    - Die Arbeitsgemeinschaft Steuerrecht im DAV gegen Streichung des Sonderausgabenabzugs für Steuerberatungskosten - Berlin (DAV). Der DAV wendet sich gegen die steuerrechtliche Ungleichbehandlung von Personen- und Kapitalgesellschaften. Der Entwurf eines Gesetzes zum Einstieg in ein steuerliches Sofortprogramm sieht u. a. vor, dass der Sonderausgabenabzug für Steuerberatungskosten künftig wegfallen soll. Das ...
  • Bild Der GmbH und atypisch Still steht der Freibetrag für Personengesellschaften auch dann zu, wenn still (30.05.2008, 11:50)
    Der BFH hat klargestellt, dass der Freibetrag für Personengesellschaften auch einer Kapitalgesellschaft zusteht, an deren gewerblichem Unternehmen nur eine andere Kapitalgesellschaft als atypischer stiller Gesellschafter beteiligt ist (BFH vom 30.8.07, Az. IV R 47/05). Das Finanzamt vertrat im Streitfall die Auffassung, die Gewährung des Freibetrags für Personengesellschaften (§ 11 Abs. ...

Forenbeiträge zum Personengesellschaften
  • Bild Pfand = Einkommen? (14.08.2009, 13:39)
    folgender fiktiver Fall: A sammelt einmal im Jahr mit Freunden (3 Tage) auf einem großen musikfestival Pfandflaschen und Pfanddosen in beträchtlicher Anzahl. A löst den Pfandwert allein in einem Supermarkt ein. Supermarktleiter lässt sich die Auszahlung des Pfandgeldes gegen Name, Adresse und Personalausweis quittieren. Wäre das Pfand Einkommen und damit steuerpflichtig? Wäre ...
  • Bild WG-Mietschulden-Haftbarkeit-separate Verträge-Gemeinschaftskonto (01.09.2017, 11:45)
    Mietinteressent A möchte ein WG-Zimmer anmieten, und zahlt vor dem angedachten Termin zum Abschluss des Mietvertrages die entsprechende Kaution in Bar dem vorherigen Zimmer-Bewohner mit schriftlichem Nachweis/Quittung. Der Nachweis der in Bar gezahlten Kaution wird an die Hausverwaltung geleitet, um den auf deren Konto befindlichen Geldbetrag nun dem neuen, angedachten ...
  • Bild Insolvenzverschleppung - ab wann? (25.02.2013, 19:41)
    Hallo zusammen, ein Schuldner kommt über den Zeitraum von mindestens 2-3 Jahren seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach. Stattdessen lässt er eine Zahlungsklage nach der anderen über sich ergeben und bekommt ein Versäumnisurteil nach den anderen. Sagen wir z.B. 20 Stück. Auch nach vorliegen der vollstreckbaren Urteile kommt er seinen Verpflichtungen nicht nach. Ein beauftragter Gerichtsvollzieher ...
  • Bild § 15 EStG (05.08.2013, 15:56)
    Hallo meine Lieben, ich bin Azubi (Steuerfachangestellter) und habe gerade Verständnisprobleme: Und zwar ist mir im EStG der Zusammenhang zwischen dem § 15 I Nr. 1 und § 15 I Nr. 2 und § 15 II und § 15 III Nr. 1 und § 15 III Nr. 2 unklar. Beschreiben die "§ 15 ...
  • Bild ESt eines Unternehmers (09.09.2013, 16:56)
    Angenommen A ist einziger Gesellschafter eines Unternehmens, das der KSt unterliegt, bsp. eine GmbH. Gehen wir davon aus, dass die GmbH einen Oldtimer für 10000 Euro erworben hat. Das Fahrzeug befindet sich im Firmeneigentum. Nach zehn Jahren ist das Fahrzeug 20000 Euro wert. A entnimmt das Fahrzeug aus dem Betriebsvermögen. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.