Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Erftstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Wettbewerbsrecht ist durchaus schwierig. Rechtsgrundlage für das Wettbewerbsrecht ist in der Hauptsache das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Außerdem von höchster Bedeutung in Bezug auf das Wettbewerbsrecht ist das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, kurz GWB. Grundsätzlich kann das Wettbewerbsrecht in 2 große Bereiche aufgeteilt werden: das Recht des unlauteren Wettbewerbs (Lauterkeitsrecht) und das Kartellrecht. Ziel des Wettbewerbsrechts ist es, den Markt vor unlauteren Wettbewerbsmaßnahmen zu bewahren. Geschützt werden sollen hierbei sowohl Verbraucher als auch Mitbewerber. Zentrale Aspekte sind hierbei u.a. die Fusionskontrolle als auch das Kartellverbot. Dadurch soll der Entstehung von Marktmacht entgegengetreten werden. In Deutschland ist die Kontrolle und Überwachung dieser Punkte Aufgabe des Bundeskartellamts. Aber dem Kartellamt kommen noch weitere Aufgaben zu wie zum Beispiel die Missbrauchsaufsicht. D.h., das Bundeskartellamt überwacht marktmächtige Unternehmen, um sicherzustellen, dass sich diese gegenüber anderen Teilnehmern am Markt fair verhalten. Eine typische wettbewerbswidrige Handlung sind z.B. Preisabsprachen. Preisabsprachen werden vom Kartellamt streng bestraft.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Hilfe im Wettbewerbsrecht erbringt gern Frau Rechtsanwältin Sarina Grebenstein aus Erftstadt

In der Aue 53
50374 Erftstadt
Deutschland

Telefon: 02235 430428
Telefax: 03212 8585067

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Erftstadt

Wettbewerbsrecht: Abmahnfallen im Internet

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Erftstadt (© p365de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Erftstadt
(© p365de - Fotolia.com)

Gerade das World Wide Web birgt in Bezug auf das Wettbewerbsrecht eine Vielzahl an Fallstricken für Unternehmer. Eine große Zahl an Onlineshopbetreibern und Internet-Dienstleistern haben schon aufgrund von Wettbewerbsverletzungen eine Abmahnung erhalten. Beispiele sind unter anderem Verstöße gegen die Preisangabeverordnung. Ein Beispiel für einen typischen Verstoß ist, dass bei einem Produkt zwar der Endpreis angegeben wird, jedoch übersehen wurde, dass der Artikel auch mit einem Grundpreis auszuzeichnen ist. Werden Gewinnspiele oder Preisausschreiben zum Zwecke der Werbung durchgeführt, birgt auch das eine nicht zu vernachlässigende Gefahr, mit dem Wettbewerbsrecht in Konflikt zu geraten. Immer wieder kommt es bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht zu regelrechten Abmahnwellen. Kommt es zu einer Abmahnwelle, dann werden nicht selten unzählige Unternehmer zum Beispiel aufgrund angeblich irreführender Werbung von Abmahnanwälten oder Abmahnvereinen zeitgleich innerhalb eines engen Zeitraumes abgemahnt.

Bei Fragen und Problemen rund um das Wettbewerbsrecht ist der ideale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt

Hat man als Unternehmer oder auch als Privatperson eine Abmahnung erhalten, z.B. aufgrund von Filesharing oder Verstößen gegen das Werberecht oder Designrecht, dann sollte man sich unbedingt an einen Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht wenden. Die Kontaktaufnahme zu einem Rechtsanwalt sollte zeitnah erfolgen und nicht erst, wenn womöglich bereits eine Unterlassungsklage anhängig ist. In Erftstadt sind ein paar Rechtsanwälte, die mit dem Wettbewerbsrecht vertraut sind, mit einer Anwaltskanzlei ansässig. Bei wettbewerbsrechtlichen Fragen und Problemen ist man bei einem Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Erftstadt in den besten Händen. Hat man eine Abmahnung erhalten, dann wird der Rechtsanwalt aus Erftstadt für Wettbewerbsrecht diese und die beigefügte Unterlassungserklärung in einem ersten Schritt auf ihre Rechtmäßigkeit hin gewissenhaft überprüfen. Teil einer Abmahnung ist in der Regel eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung. Mit dieser soll sich der Abgemahnte rechtsverbindlich verpflichten, in Zukunft ein bestimmtes Verhalten nicht mehr zu begehen. Kommt der Anwalt nach Rücksprache mit dem Mandanten zu dem Schluss, dass die Abmahnung zumindest in Teilen gerechtfertigt ist, wird er zumeist mit einer modifizierten Unterlassungserklärung reagieren. Auch wird der Rechtsanwalt seinem Mandanten genauestens erklären, welches Verhalten bei einer einstweiligen Verfügung angeraten ist und er wird im Bedarfsfall eine Schutzschrift bei Gericht einreichen, um den Erlass eines Verfügungsbeschlusses ohne mündliche Verhandlung abzuwenden.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Verbraucher hat Auskunftsanspruch gegen Telefongesellschaft bei unverlangter WerbeSMS (19.07.2007, 17:13)
    Auskunftsanspruch des Verbrauchers gegen Telefongesellschaft bei unverlangt zugesendeten Werbe-Kurznachrichten (SMS) Der u.a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass der Inhaber eines privat genutzten Mobilfunkanschlusses, dem eine unverlangte Werbe-SMS zugesandt worden ist und der deshalb den Veranlasser zivilrechtlich in Anspruch nehmen möchte, von der ...
  • Bild OLG: Verwendung einer fremden Marke als Keyword bei Google Adwords zulässig (06.03.2008, 10:01)
    Der für Rechtsstreitigkeiten aus dem Markenrecht zuständige 6. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main hat in einem Beschluss vom 26.2.2008 entschieden, dass die Verwendung einer fremden Marke als Keyword für eine sogenannte "AdWord-Werbung" in einer Internet-Suchmaschine keine kennzeichenrechtliche relevante Benutzerhandlung darstellt. Voraussetzung ist jedoch, dass bei Eingabe der Marke ...
  • Bild Steuerpflicht bei Erhöhung des Betriebsvermögens durch Schuldenerlass (22.02.2017, 12:14)
    München (jur). Bekommt ein Unternehmen Schulden erlassen, ist die damit verbundene Erhöhung des Betriebsvermögens „grundsätzlich steuerbar“. Mit einem kürzlich veröffentlichten Beschluss vom 28. November 2016 verwarf der Große Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) in München den gegenteiligen „Sanierungserlass“ des Bundesfinanzministeriums als unwirksam; eine entsprechende Entscheidung könne nur der Gesetzgeber treffen (Az.: ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Gemeinnütziger Verein - Unternehmer oder Verbraucher? (01.05.2015, 04:41)
    Hallo,ist ein gemeinnütziger Verein, nehmen wir mal an aus dem Bildungsbereich, als Unternehmer zu werten oder als Verbraucher?Die Satzung könnte bspw. wie folgt lauten:Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke bzw. mildtätige Wohlfahrtszwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977 (§§ 51 ff. AO) in der jeweils ...
  • Bild Domainendung relevant für das geltende Recht des Landes? (24.02.2015, 17:23)
    Hallo,wenn man rein angenommen eine Webseite erstellt mit der Domainendung ".it" beispielsweise für Italien, gilt dann das Recht von Italien für die Internetseite oder das Recht des Landes, indem sich Ersteller einer Webseite aufhalten? Könnte man damit also beispielsweise die Impressums-pflicht umgehen?MfG.
  • Bild Gutschein - Verweigerung der Rückabwicklung. Anzeige möglich? (17.06.2011, 12:30)
    Hallo, Mal angenommen man kauft mehrere Gutschein für einen Indoor-Fahrradparcour z.B. im Dezember 2010, damit man diesen zu Weihnachten verscheken kann. Auf dem Gutschein steht: Gültig bis Januar 2010 (Ein Tippfehler, da es in der Vergangenheit liegt) Nun will man z.B. im Februar 2011 den Gutschein einlösen, doch die Indoor-Halle gibt es nicht ...
  • Bild Angebliche Marke, com Domain, Standort Server (23.03.2017, 14:49)
    Guten Tag die Damen, guten Tag die Herren!Nehmen wir einmal an, Horst (oder wie auch immer er heißen mag) lebt auf einer Insel, weit außerhalb der EU. Er besorgt sich die Domain brot-backen.com (oder wie sie auch immer heißen mag) und veröffentlicht auf seiner Website Brotrezepte.Nun wird er von einer ...
  • Bild Selbsterstellte Produktpräsentationen veröffentlichen (24.10.2009, 09:34)
    Wenn eine x-beliebige Firma selbsterstellte Produktpräsentationen als Referenz bzw. Produktionsbeispiel mit Bildern von den Produktionen eines Kunden veröffentlicht und dabei die Produkte des Kunden ersichtlich sind, aber das Unternehmen in keinem konkreten Zusammenhang mit den veröffentlichten Inhalt steht, könnten in einem solchen Fall rechtliche Konsequenzen für den Urheber der Produktpräsentationen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.