Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Erftstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Hagen Schwindt bietet anwaltliche Beratung zum Gebiet Jugendstrafrecht engagiert in der Nähe von Erftstadt
Kanzlei Stoll Rechtsanwälte
Fritz-Erler-Straße 6
50374 Erftstadt
Deutschland

Telefon: 02235 923240
Telefax: 02235 9232425

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild BVerfG: Keine Anwendung von Jugendstrafrecht bei abgeschlossener Reifeentwicklung (25.06.2009, 10:33)
    Verfassungsbeschwerde gegen Versagung einer Strafmilderung nach § 106 JGG nicht erfolgreich Der im November 1975 geborene Beschwerdeführer wurde vom Landgericht Rostock im Januar 2008 wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Landgericht machte von der Möglichkeit, gegen den Beschwerdeführer als zur Tatzeit Heranwachsenden gemäß § 106 ...
  • Bild Koalitionsvereinbarung: Kontinuität in der Rechts- und Innenpolitik (16.11.2005, 19:05)
    „Das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen ist eine gute Arbeitsgrundlage für die kommenden vier Jahre. Die Vereinbarung sichert Kontinuität in der Innen- und Rechtspolitik in der neuen Legislaturperiode. Wir können die erfolgreiche Arbeit in der Rechtspolitik fortsetzen. In der Kriminalpolitik sorgen wir dafür, dass das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit und ihr ...
  • Bild Straßenkrawalle in Großbritannien - Erklärungsansätze und Prävention aus kriminologischer Sicht (14.11.2011, 17:10)
    Im August 2011 kam es zu Straßenkrawallen („riots“) in Großbritannien, über die in den Medien breit berichtet wurde. Brandanschläge, Plünderungen, Vandalismus und gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei führten zu Toten, Verletzten, Obdachlosigkeit, hohen Sachschäden und etwa 2.000 Verhaftungen. Aus kriminologischer Sicht stellen sich Fragen nach den Ursachen, Tätern und Opfern ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Verstoß gegen die Bewährungsauflagen BTMG (01.02.2012, 14:56)
    Hallo, Gehen wir davon aus Person A ist 2010 und 2011 wegen Besitz und Gewerbsmäßigem Gewinnbringenden Handel mit Cannabis verurteilt worden Nach Jugendstrafrecht zu 2 Jahre Auf 3 Jahre Bewährung. Bew. Auflagen sind Screenings für ein Jahr in 2 Monatigen abständen .Und 6x Suchtgespräche bei der Cartas. Nach der Ersten Veruruteilungen 2010 ...
  • Bild Probeizeit Alkohol "Fahrerflucht" (14.01.2013, 21:10)
    Person A (20 Jahre alt) Probeizeit, hatte in der Vergangenheit bereits ein Delikt, bei der er eine Rote Ampel überfahren hatte mit Passanten Gefährdung, daraufhin bekam Person A 1 Monat Fahrverbot und Probezeitverlängerung um 2 Jahre. Nun zum eigentlichen Delikt. Person A ist stark alkoholisiert (1.4 Promille) gegen einen Roller gefahren ...
  • Bild Hilfe: Verbreitung/Besitz Kinderpornografischer Schriften (02.01.2006, 20:49)
    Person A (19 Jahre) geht Freitag auf Lan (40 Mann). A zieht sich Filma auf der Lan und zieht dabei auch einen Ordner mit Kinderpornografischen Bildern (ca. 250) da er net in den Ordner geschaut hat was drinne ist. A möchte dann mit Sitznachbarn gegen 18Uhr Filme tauschen und gibt somit Daten ...
  • Bild Ladendiebstahl (06.05.2010, 18:57)
    Hallo,X wurde gestern beim Klauen einer Zigarretenschachtel im wert von 5 Euro erwischt. Muss 50 euro ans Kaufhaus bezahlen. X ist 19 und hat kein Einkommen da Eltern Hartz 4 sind und X geht noch zur Schule. Hat alles gestanden, Polizei war da und hat Personendaten überprüft, da X ...
  • Bild Amphetaminbesitz (28.03.2011, 01:00)
    Folgender Fall Person A als beifahrer in BaWü mit 4 gramm Amphetamin erwischt bereits einmaliger konsum alles in 2 tütchen verschweist und für eigenbedarf gedacht noch nie aufgefallen zuvor dass alter ist 18 und in den theoriestunden für denn führerschein was genau hat Person A denn hier zu erwarten ?

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild OLG-HAMM, 3 Ws 187/08 (20.05.2008)
    Hat das Gericht, das über den Widerruf einer Strafaussetzung zur Bewährung wegen eines Auflagenverstoßes zu entscheiden hat, die mündliche Anhörung des Verurteilten nach § 453 Abs. 1 S. 2 StPO verabsäumt, so kann das Beschwerdegericht jedenfalls dann, wenn es sich bei dem Verurteilten um einen Jugendlichen oder Heranwachsenden handelt, die mündliche Anhörung...
  • Bild OLG-HAMM, 3 RVs 6/10 (08.06.2010)
    Die besondere Schwere der Schuld, § 17 Abs. 2 JGG, bedarf vor allem dann näherer Prüfung, wenn ein minder schwerer Fall des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in Betracht zu ziehen ist....
  • Bild VG-FREIBURG, 1 K 892/07 (06.11.2007)
    Der Besitz von 4,05 g Marihuana, 1,3 g Haschisch und 2,87 g Tabak-Marihuana-Gemisch nebst 10 leeren Tütchen mit Cannabisanhaftungen sowie schließlich das Schweigen des Betroffenen dazu, ob er Konsument ist, begründen den hinreichend konkreten Verdacht eines regelmäßigen Cannabiskonsums. Dies rechtfertigt die Anforderung eines ärztlichen Gutachtens gemäß § 14...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.