Rechtsanwalt in Erftstadt: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Erftstadt: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In Deutschland hat die Scheidungsrate in den letzten fünfzig Jahren extrem zugenommen. Heutzutage wird jede dritte Ehe geschieden. 2012 wurden in der BRD rund 179,100 Ehen geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in im Normalfall die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Damit eine Scheidung erfolgen kann, müssen die Ehepartner ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr heißt, dass man nach der Trennung wenigstens ein Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Für Scheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen in Bezug auf Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Rechtsanwältin Katharina Pfeilschifter (Fachanwältin für Familienrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Erftstadt berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Familienrecht

Peter-May-Str. 27
50374 Erftstadt
Deutschland

Telefon: 02235 808441
Telefax: 02235 808442

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Margot Salentin bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Familienrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Erftstadt

Bonner Str. 8
50374 Erftstadt
Deutschland

Telefon: 02235 955410

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Familienrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Norbert Monschau engagiert vor Ort in Erftstadt

Markt 19
50375 Erftstadt
Deutschland

Telefon: 02235 922122
Telefax: 02235 922123

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Jutta Zilles (Fachanwältin für Familienrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Familienrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Erftstadt

Markt 30
50374 Erftstadt
Deutschland

Telefon: 02235 688814
Telefax: 02235 688815

Zum Profil
Rechtsberatung im Familienrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Dr. Volker Kaufmann mit Kanzleisitz in Erftstadt

Markt 5
50374 Erftstadt
Deutschland

Telefon: 02235 5177
Telefax: 02235 73938

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Familienrecht in Erftstadt

Bei einer Ehescheidung muss ein Rechtsanwalt konsultiert werden

Rechtsanwalt für Familienrecht in Erftstadt (© thingamajiggs - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Erftstadt
(© thingamajiggs - Fotolia.com)

Eine Scheidung ist ein Schritt, der mit vielen Konsequenzen in Zusammenhang steht. Vor allem die finanzielle Unsicherheit ist für einige eine starke Belastung. Von den meisten Scheidungen sind auch Kinder betroffen. Streit um das Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht sind keine Seltenheit. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Will man sich scheiden lassen, dann ist die beste Anlaufstelle ein Anwalt. In Erftstadt haben etliche Rechtsanwälte eine Kanzlei. Nach deutschem Recht ist es für eine Ehescheidung zwingend erforderlich, einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Leider ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit Kosten verbunden. Will man die Kosten der Scheidung so minimal als möglich halten, dann hat man die Option, dass nur ein Anwalt mit der Ehescheidung beauftragt wird. Zwingend erforderlich ist es hierfür allerdings, dass die Ehepartner sich in allen Fragen wie Sorgerecht, Unterhalt etc. einig sind.

Ein Anwalt für Familienrecht kennt sich mit allen Fragen im Scheidungsrecht sehr gut aus

Doch auch, wenn es noch nicht ganz klar ist, ob eine Ehescheidung tatsächlich erfolgen soll, steht ein Anwalt zum Familienrecht aus Erftstadt seinem Klienten als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Der Rechtsanwalt im Familienrecht in Erftstadt ist für alle Fragen rund um die Scheidung und deren Konsequenzen der beste Ansprechpartner. Der Scheidungsanwalt ist nicht nur mit der neuesten Rechtsprechung vertraut, sondern kennt sich im Normalfall mit allen Fragen und Problemen, die eine Scheidung mit sich bringen kann, aus. Fragen die gerade vor einer Ehescheidung in Erscheinung treten und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Doch ist ein Rechtsanwalt im Familienrecht nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Außerdem ist der Anwalt für Familienrecht auch die optimale Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Und auch, wenn es um die Klärung rechtlicher Fragen in Bezug auf eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft geht, ist der Anwalt der richtige Ansprechpartner.


News zum Familienrecht
  • Bild Bei Rassismus und Fremdenhass in der Erziehung droht Verlust des Umgangsrechtes (25.09.2015, 10:26)
    Berlin (DAV). Einige Menschen äußern sich öffentlich „besorgt“ bis fremdenfeindlich oder demonstrieren gar gegen Flüchtlingsheime. Das kann diese Menschen nicht nur Freundschaften und ihren Job, sondern auch das Umgangs- und unter Umständen sogar das Sorgerecht für ihr Kind kosten. Die politische oder religiöse Gesinnung eines Elternteils hat nur dann Auswirkungen ...
  • Bild Interview mit Rechtsanwalt Henn zur Absetzbarkeit von Zivilprozesskosten (20.07.2011, 14:47)
    Der Bundesfinanzhof hat, in einem bundesweit beachteten Urteil VI R 42/10 vom 12.Mai 2011, entgegen der bislang üblichen Rechtsprechung entschieden, dass Prozesskosten in Zivilprozessen nunmehr leichter von der Steuer abgesetzt werden können. So soll es zukünftig unproblematischer möglich sein, Prozesskosten in Zivilprozessen als außergewöhnliche Belastungen steuerlich abzusetzen. Der Prozessgegenstand ist hierbei ...
  • Bild Unterhaltsanspruch auch für Kinder älter als drei Jahre (24.09.2012, 09:52)
    Der Bundesgerichtshof hat sich für einen Unterhaltsanspruch der die Kinder betreuenden Mutter auch nach Überschreitung der Altersgrenze von drei Jahren ausgesprochen.GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Besteht ein Betreuungsbedarf der Kinder - wenn auch nicht vollumfänglich - so soll ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Familienrecht Umzug nach Trennung (20.07.2011, 20:55)
    Mal angenommen, Mutter und Vater leben getrennt seit vielleicht 9 Jahren, das gemeinsame Kind ist bald 10 Jahre alt. Das 10 Kind lebt bei der Mutter. Der Kindsvater wäre neuen Ehe verheiratet und hätte ein Kind aus der Ehe. Nun will die Mutter mit dem 10 Jahre alten Kind, für ...
  • Bild Gutachten (21.02.2017, 20:39)
    Folgender fiktiver Fall:Ein Kindwohnt zurzeit bei einer pflegefamilie das Problem ist sie wollen es seit 2 Jahren nicht raus geben und es gab einige Gerichtsverhandlungen.Es fand ein Gutachten statt das eine Dauer von 2stunden hatte bei Einem begleiteten Umgang Die Gutachterin hat die Mutter als erziehungsunfähig dargestellt und als ...
  • Bild Kind will zu Papa (04.03.2016, 15:47)
    Hallo, Man stelle sich einen sechsjährigen aufgeweckten Knirps vor. Die Eltern sind geschieden, das Sorgerecht wird geteilt. Laut Urteil müsste der Papa den kleinen Mann alle vierzehn Tage von der Mama am Wochenende abholen. Freiwillig, weil ihm das Kind wichtig ist darf der Sohn aber jedes Wochenende bei Papa und ...
  • Bild Falsche Eidessstattliche Versicherung strafbar ? (21.09.2017, 08:38)
    Frau A hat eine zweijährige Beziehung unerwartet per kurzer Email Nachricht beendet,nachdem der Vater ,sehr streng, von dieser erfahren hat. Freund B versuchteKontakt zu Frau A herzustellen, allerdings war eine Kontaktaufnahme nicht möglich. Über eine dritte Person die von Frau A kontaktiert wurde erfuhr Freund B, dass seine Freundin Angst ...
  • Bild Anwälte bei Stalking (13.09.2011, 23:53)
    Hallo, nehmen wir an, x beschuldigt y zu Unrecht des Stalkings. Wie findet y einen geeigneten Anwalt? Welche Stichworte sollte y bei der online-suche eintippen? Wäre sehr dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Danke im Voraus. Gruß, Sven

Urteile zum Familienrecht
  • Bild OLG-KOELN, 16 W 38/95 (23.08.1995)
    Im Verfahren auf Vollstreckbarkeitserklärung eines israelischen Unterhaltsurteils in der Bundesrepublik Deutschland können nur solche Einwendungen geltend gemacht werden, die einerseits die Rechtskraft des Titels nicht berühren, andererseits nicht durch § 767 Abs. 2 und 3 ZPO präkludiert wären, handelte es sich um einen deutschen Titel. Einwendungen, die nac...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-FG, 7 K 37/01 (07.08.2002)
    Beim Erwerb einer Wohnung unter Angehörigen müssen die Verträge wie unter fremden Dritten gestaltet sein....
  • Bild BFH, VI R 31/11 (28.03.2012)
    1. Die Berechnung der nach § 33a EStG abziehbaren Unterhaltsleistungen ist bei Selbständigen auf der Grundlage eines Dreijahreszeitraums vorzunehmen. 2. Steuerzahlungen sind von dem hiernach zugrunde zu legenden Einkommen grundsätzlich in dem Jahr abzuziehen, in dem sie gezahlt wurden....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildUnterhalt bei anschließendem Studium – Ausbildungsunterhalt
    Immer wieder stellt sich in der Beratungspraxis die Frage, wie lange müssen Eltern für ihre volljährigen Kinder in der Ausbildung Unterhalt zahlen. Endet die Unterhaltszahlung schon nach der Schulausbildung oder nach der Berufsausbildung? Oder kann nach der Berufsausbildung noch ein Studium angeschlossen werden? Oder kann das Studium auch gewechselt ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildWie ist der Ablauf einer Scheidung?
    Heiraten zwei Menschen, so tun sie dies in der Regel mit dem Wunsch, den Rest ihres Lebens miteinander zu verbringen. Nun passiert es immer wieder, dass die Eheleute im Laufe der Zeit merken, dass sie doch nicht so gut zusammenpassen, und sich schließlich trennen. Meistens führt diese Trennung ...
  • BildEhe gescheitert: Was kann Mann/Frau tun?
    Heiraten zwei Menschen, so tun sie dies in der Regel aus Liebe und mit der Absicht, ihr ganzes Leben gemeinsam zu verbringen. Doch in der Realität ist es oft so, dass sie sich im Laufe der Jahre aus den unterschiedlichsten Gründen voneinander entfernen. Irgendwann kommen sie an den ...
  • BildMuss man Unterhalt für seine Eltern zahlen?
    Es ist allgemein bekannt, dass Eltern gegenüber ihren Kindern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt unterhaltspflichtig sind. diese Unterhaltspflicht bezieht sich sowohl auf den Barunterhalt als auch den Betreuungsunterhalt. Doch wie ist es im umgekehrten Fall: wenn die Eltern bedürftig werden, muss man dann Unterhalt für seine Eltern zahlen? ...
  • BildRatgeber zur Scheidung
    Welche inhaltlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Ehe geschieden werden kann ?   Eine Ehe kann geschieden werden, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wieder herstellen. In diesem Fall sieht das Gesetz eine Ehe als ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.