Rechtsanwalt in Duisburg: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Duisburg: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Steuerrecht ist das spezielle Gebiet des öffentlichen Rechts, das die Festsetzung und Erhebung von Steuern normiert. In Deutschland existieren um die 40 unterschiedliche Steuerarten. Hierzu zählen u.a. die Einkommensteuer, die Lohnsteuer, die Umsatzsteuer, die Gewerbesteuer, die Grunderwerbsteuer, die Grundsteuer, die Körperschaftsteuer, die Erbschaftsteuer, die Schenkungsteuer, die Investmentsteuer oder auch die Kraftfahrzeugsteuer, um nur ein paar Beispiele anzuführen. Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland ist dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Jedoch ist das Erstellen der Steuererklärung für die meisten eine unangenehme Pflicht. Das ist auch kein Wunder, denn zahllose Dinge müssen beachtet werden wie Steuerfreibeträge oder auch außergewöhnliche Belastungen oder Werbungskosten. Seitdem 2005 die neue Rentenbesteuerung in Kraft getreten ist, müssen auch immer mehr Rentner eine Steuererklärung abgeben. Die Besteuerung natürlicher Personen findet sich im Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt. Die AO (Abgabenordnung) ist das elementare Gesetz des deutschen Steuerrechts. Auch Unternehmen unterliegen in der BRD natürlich der Steuerpflicht. Von großer Relevanz ist hierbei zweifellos die Umsatzsteuer, die sich im Umsatzsteuergesetz geregelt findet. So müssen Unternehmer regelmäßig eine Umsatzsteuervoranmeldung einreichen. Außerdem ist eine jährliche Umsatzsteuererklärung ebenso verpflichtend wie die Abgabe der Gewerbesteuerklärung. Wurde die erforderliche Steuererklärung abgegeben, erhalten sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen vom Finanzamt einen Steuerbescheid, in dem entweder eine Steuernachzahlung oder Steuererstattung mitgeteilt wird.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Steuerrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Andreas von Scharfenort (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Anwaltskanzlei in Duisburg
H.-U. Neumann & Partner Rechtsanwaltskanzlei
Am Buchenbaum 28
47051 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 295020
Telefax: 0203 2950210

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Steuerrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Wolf-Dietrich Glockner jederzeit in Duisburg
GSG-Partner Gergolla Schnabel Glockner Steuerberater Rechtsanwalt PartGmbB
Am Handwerkshof 19
47269 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 710590
Telefax: 0203 7105944

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Walter Neumann (Fachanwalt für Steuerrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Bereich Steuerrecht jederzeit gern in der Umgebung von Duisburg
H.-U. Neumann & Partner Rechtsanwaltskanzlei
Am Buchenbaum 28
47051 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 295020
Telefax: 0203 2950210

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dr. Peter Müller-Peddinghaus (Fachanwalt für Steuerrecht) bietet Rechtsberatung zum Gebiet Steuerrecht gern vor Ort in Duisburg
Rechtsanwälte Dr. Müller-Peddinghaus
Fuldastr. 24-26
47051 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 3483970
Telefax: 0203 34839710

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Steuerrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Wilbert Engeln jederzeit vor Ort in Duisburg
Müller Gick Krieger und Partner
Kuhlenwall 20
47051 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 295060
Telefax: 0203 29506611

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Steuerrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Dr. LL.M. Thomas Steeger (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Büro in Duisburg

Gerhart-Hauptmann-Str. 84
47058 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 393880
Telefax: 0203 3938820

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Marc Roesinger bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Steuerrecht jederzeit gern in der Umgebung von Duisburg
RAe Müller pp
Kuhlenwall 20
47051 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0221 3405246

Zum Profil
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Steuerrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Peter Wirtz gern im Ort Duisburg

Gutenbergstr. 11
47228 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0201 4386630
Telefax: 030 520042431

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Dr. Martina Lewen mit Niederlassung in Duisburg berät Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Steuerrecht

Heinz-Trökes-Str. 97
47259 Duisburg
Deutschland


Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Steuerrecht gibt jederzeit Frau Rechtsanwältin Susanne Haferkamp (Fachanwältin für Steuerrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Duisburg
RAe Vossmeyer pp
Vinckeweg 19
47119 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 809000
Telefax: 0203 88999

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Steuerrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Thomas Allekotte (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Anwaltskanzlei in Duisburg
PKF Fasselt Schlage
Schifferstr. 210
47059 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 30001310
Telefax: 0203 30001500

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Steuerrecht bietet jederzeit Frau Rechtsanwältin Dr. Susanne Blümer (Fachanwältin für Steuerrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Duisburg
RAe Dr. Blümer pp
Düsseldorfer Str. 29
47051 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 295750
Telefax: 0203 21122

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Steuerrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Ralf Rosin gern in Duisburg
Müller & Rosin
Baldusstr. 13
47138 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 417986
Telefax: 0203 4179880

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralf Bender (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Duisburg unterstützt Mandanten jederzeit gern bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Bereich Steuerrecht

Mülheimer Str. 206
47057 Duisburg
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Steuerrecht in Duisburg

Besuch vom Finanzamt: Steuerprüfung

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Duisburg (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Steuerrecht in Duisburg
(© nmann77 - Fotolia.com)

Seit 2011 die Strafen für Steuerhinterziehung verschärft wurden, spielen Themen wie Steuerhinterziehung und Selbstanzeige bei immer mehr Steuerbürgern eine Rolle. Steuerstraftaten werden immer akribischer von den Behörden verfolgt, die Zahl der Steuerstrafverfahren hat demzufolge einen Anstieg zu verzeichnen. Gerade Unternehmer können ohne fachkompetenten Beistand bei einer Steuerprüfung durchaus schnell und oftmals auch ohne böse Absicht mit dem Steuerstrafrecht in Konflikt geraten. Denn es sind nicht gerade wenige Aspekte, die von Unternehmen in Bezug auf Steuern unbedingt beachtet werden müssen, um bei einer Steuerprüfung keine böses Erwachen zu erleben. Zu nennen sind hier Schlagworte wie der korrekte Vorsteuerabzug, das richtige Absetzen von Reisekosten, die Dienstwagenbesteuerung, Abschreibungen, AfA oder auch der richtige Umgang mit dem Doppelbesteuerungsabkommen.

Sie haben ein steuerrechtliches Problem? Kontaktieren Sie einen Anwalt!

Es besteht kein Zweifel, das Thema Steuern ist in der BRD sehr diffizil, und das nicht nur für Unternehmen. Auch die meisten Privatpersonen müssen sich mit steuerrechtlichen Fragen nicht selten befassen. Sie sind Unternehmer oder Privatperson und haben steuerrechtliche Fragen in Bezug auf z.B. die Steuererklärung, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer oder benötigen rechtlichen Beistand? Dann sollten Sie sich an einen Fachmann wie einen Rechtsanwalt für Steuerecht wenden oder auch an einen Fachanwalt für Steuerrecht. Einige Anwälte und Fachanwälte für Steuerecht haben sich in Duisburg mit einer Kanzlei für Steuerrecht niedergelassen. Egal ob man nur grundlegende Fragestellungen hat oder spezielle Auskunft erwünscht zum Beispiel bezüglich der Umsatzsteuererklärung oder Umsatzsteuervoranmeldung, ein Anwalt zum Steuerrecht aus Duisburg ist in jedem Fall die ideale Anlaufstelle. Der Anwalt aus Duisburg im Steuerrecht ist jedoch nicht nur der richtige Ansprechpartner bei steuerrechtlichen Problemen und Fragen. Er kann für Unternehmen gegebenenfalls auch die komplette Lohnbuchhaltung, Buchhaltung sowie Jahresabschlüsse und das Erstellen der Steuererklärung übernehmen.


News zum Steuerrecht
  • Bild Steuerberater müssen Jahresberichte des Bundesfinanzhofs nicht lesen (20.10.2014, 08:50)
    Karlsruhe (jur). Steuerberater müssen nicht jährlich die Jahresberichte des Bundesfinanzhofs (BFH) in München durcharbeiten. „Ohne besonderen Anlass“ sind sie hierzu nicht verpflichtet, heißt es in einem am Montag, 13. Oktober 2014, veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe (Az.: IX ZR 199/13). Einen im Auftrag eines Mandanten eingelegten Einspruch dürfen ...
  • Bild Steuerfairness für Steuerzahler gefordert (20.09.2011, 11:01)
    Fairness für Steuerzahler muss wiederhergestellt werden Elektronische Datenübertragung und -verarbeitung setzen sich in Deutschland auch bei der Einkommensbesteuerung immer mehr durch. Das nützt vor allem der Finanzverwaltung. Der Bund der Steuerzahler Deutschland, der Deutsche Steuerberaterverband sowie der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine und der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine mahnen Änderungen im Interesse ...
  • Bild Timoleon Kosmides: Providing-Verträge (28.04.2010, 13:35)
    Kosmides Buch „Providing-Verträge“ basiert auf seiner wissenschaftlichen Forschungstätigkeit am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht in München und berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung bis April 2009. Sein Werk richtet sich vor allem an Juristen und Praktiker wie Rechtsanwälte, die ihr theoretisches und praktisches Wissen zu den Providing-Verträgen vertiefen möchten. Das ...

Forenbeiträge zum Steuerrecht
  • Bild Vereinsmitglied als Vermieter (12.01.2014, 02:10)
    Hallo, nehmen wir mal an, dass ein noch zu gründender Verein seinen Sitz dauerhaft im Haus eines Gründungsmitgliedes haben und dort auch langfristig seinen Vereinszweck ausüben soll. Würde der nach der Vereinsgründung vom Vorstand mit dem Mitglied vereinbarte Mietvertrag (über eine ortsübliche oder geringere Miete) gegen das Vereins- und/oder Steuerrecht verstossen? Denn, einerseits ...
  • Bild Unterhalt (26.08.2010, 21:40)
    Unterhaltzahlende können den Unterhalt an ihren getrennt lebenden Ehepartner von der Steuer absetzen. Aber nur, wenn der andere dies zustimmt und den Unterhalt versteuert. Warum sollte man sowas tun? Was hat das für Vorteile für den Empfangenden?
  • Bild Offenlegung von Mandaten (17.11.2012, 03:11)
    Hallo @ alle, ich habe da noch eine generelle Frau, nachdem ich neulich wieder eine Sendung mit Herrn Kubicki gesehen habe: Viele Politiker (Schily, Kubicki, etc.) sagen in Zusammenhang mit der immer wiederkehrenden Nebentätigkeitsthematik, dass sie von Rechts wegen gar nicht veröffentlichen dürfen, wer ihnen ein Mandat erteilt hat. Ich verstehe das ...
  • Bild Zollfreigrenze 175 EUR fuer im Ausland Lebende? (09.06.2006, 05:05)
    Zollrecht gibt’s hier ja nicht, darum frage ich mal im Steuerrecht. Da wohnt einer schon viele Jahre im aussereuropaeischen Ausland, unterhaelt aber in Deutschland noch eine Wohnung und ist dort auch mit Hauptwohnsitz gemeldet (mit Wissen und Billigung des zustaendigen Einwohnermeldeamtes). Besucht er nun alle paar Jahre mal Familie und Freunde ...
  • Bild Wegeunfall / Autounfall auf dem Weg zur Arbeit (27.12.2009, 20:38)
    Am 20.12.2009 hatte eine fiktive Person auf dem Weg zur Arbeit einen Autounfall (mit reinem Blechschaden). Gibt es für diesen Fall eine Versicherung, die für den Schaden aufkommt oder muss die fiktive Person den Schaden komplett selbst tragen (da der PKW nur haftpflichtversichert ist.) Die fiktive Person ist am Sonntag abend ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (5)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerrecht
  • BildGottesanrufer für mehr Umsatz: sind spirituelle Dienstleistungen absetzbar?
    In einem aktuellen Gerichtsverfahren hat sich das Finanzgericht (FG) Münster damit befasst, ob Aufwendungen für religiöse Dienstleistung, welche dem Unternehmen zu Gute kommen sollen, steuerlich absetzbar sind. Um es vorweg zu nehmen: In Zukunft wird der Geschäftsführer des Betroffenen Unternehmens Ausgaben für diese Dienste anders kalkulieren müssen, absetzbar ...
  • BildDie Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmer-Ehegatten und -Lebenspartnern
    Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat am 27.11.2014 hat in Zusammenarbeit mit den obersten Finanzbehörden der Länder ein "Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2015 bei Ehegatten oder Lebenspartner, die beide Arbeitnehmer sind" erstellt. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Es geht um den Fall, dass Arbeitnehmer-Ehegatten oder ...
  • BildAbschiedsfeier: Ausgaben können Werbungskosten sein
    Auch Arbeitnehmer, die eine große Abschiedsfeier in einem Hotel veranstalten, können die damit verbundenen Kosten möglicherweise von der Steuer absetzen – wenn sie einige Dinge beachten. Vorliegend war ein Diplom-Ingenieur über 13 Jahre als leitender Angestellter in einem Unternehmen tätig gewesen. Nachdem er seinen Arbeitgeber ...
  • BildMinijob und Dienstwagen für den Ehepartner – das FG Köln hat nichts dagegen
    Den Ehepartner mit einem Minijob in der eigenen Firma zu beschäftigen und ihm auch einen Dienstwagen zur Verfügung zu stellen, ist zwar ungewöhnlich aber aus steuerrechtlicher Sicht durchaus machbar. Das hat zumindest das Finanzgericht Köln mit jetzt veröffentlichtem Urteil vom 27.09.2017 entschieden (Az.: 3 K 2547/16). Demnach sind ...
  • BildSteuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen - für jeden der Steuern zahlt interessant
    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat am 13.06.2018 entschieden, dass es die Ermäßigung nicht bei Baukostenzuschuss für öffentliche Mischwasserleitung gibt. Grund ist, dass die Leitung der Allgemeinheit dient und nicht in hinreichender räumlicher Nähe des Haushalts liegt und diesem dient. Anders war es in einer Entscheidung des BFH vom 20.03.2014, hier ...
  • BildRentenbesteuerung – Tabelle: wie viel Einkommensteuer/welchen Steuersatz muss man zahlen?
    Seit im Jahre 2005 das Alterseinkünftegesetz eingeführt wurde, müssen nicht nur Arbeitnehmer ihre Einkünfte versteuern, sondern auch Rentner. Zumindest jene, welche mit ihren Einkünften über dem Grundfreibetrag liegen. Aktuell liegt dieser bei 8.354,-  € für Alleinstehende und 16.708,- € für Ehepaare. Einkommen, welche unter diesem Betrag ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.