Rechtsanwalt in Duisburg Obermarxloh

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© dietwalther / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Duisburg Obermarxloh (© dietwalther / Fotolia.com)

Der Duisburger Stadtteil Obermarxloh liegt im Stadtbezirk Hamborn und hat etwas über 13.000 Einwohner bei einer Größe von 2,1 Quadratkilometern. Von der Bevölkerungsdichte her ist er damit einer der am dichtesten besiedelten Stadtteile mit 6250 Einwohnern pro Quadratkilometer. Fast die Hälfte der Fläche des Stadtteils wird von dem sogenannten Dichterviertel eingenommen, eine in den Jahren 1900 bis 1908 vom Stahlkonzern Thyssen gebaute Arbeitersiedlung. Das inzwischen kernsanierte Dichterviertel ist noch immer die größte zusammenhängende Arbeitersiedlung Duisburgs und allein hier lebt knapp die Hälfte der Einwohner Marxlohs. Zu den erwähnenswerten Gebäuden Duisburg Obermarxlohs gehört unter anderem der im Jahre 1912 erbaute Hamborner Bahnhof. Er steht unter Denkmalschutz und die Eisenbahnstrecke wird heute nur noch für den Güterverkehr genutzt, so dass das Bahnhofsgebäude weitgehend ungenutzt bleibt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Duisburg Obermarxloh
Wünschmann Sixel Benninghoff
August-Thyssen-Str. 8
47166 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203 555820
Telefax: 0203 5558229

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Duisburg Obermarxloh

Einige der Duisburger Rechtsanwälte haben sich mit ihrer Kanzlei hier in Obermarxloh niedergelassen. In seiner Kanzlei in Duisburg Obermarxloh führt der Rechtsanwalt aus Duisburg Obermarxloh Rechtsberatungen durch und kümmert sich im Namen seiner Mandanten um die Korrespondenz mit Ämtern, Behörden, Gerichten und Anwaltskollegen.
Wer eine juristische Frage oder ein juristisches Problem hat, sollte auf jeden Fall mit einem Anwalt Kontakt aufnehmen. Eine anwaltliche Erstberatung ist nicht unangemessen teuer und verpflichtet zu nichts. Der Anwalt wird sich den Sachverhalt anhören, die Lage nach juristischen Gesichtspunkten einschätzen und dem Klienten dann hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise und der möglicherweise entstehenden Kosten eine Einschätzung geben. Damit weiß man, wo man steht und kann entscheiden, ob man den Anwalt mit der Vertretung seiner Interessen beauftragt oder nicht.

Weitere Duisburger Rechtsanwälte, die sich auf die unterschiedlichsten Rechtsgebiete spezialisiert haben, finden sie im Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Duisburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild IAQ: Gesetzlicher Mindestlohn ist unverzichtbar (05.08.2010, 10:47)
    Beitrag Nr. 185308 vom 05.08.2010 IAQ: Gesetzlicher Mindestlohn ist unverzichtbar Ein gesetzlicher Mindestlohn ist unverzichtbar: Prägnant formulieren Wissenschaftler des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) an der Universität Duisburg-Essen ihren Standpunkt. Für sie ist nicht hinnehmbar, dass bereits jeder Fünfte hierzulande für einen Stundenlohn unterhalb der Niedriglohnschwelle arbeitet. Im Jahr 2008 ...
  • Bild BVerfG zum Unterhalt für pflegebedürftige Mutter: Verfassungsbeschwerde erfolgreich (07.06.2005, 18:05)
    Die Verfassungsbeschwerde (Vb) der Beschwerdeführerin (Bf), die aus übergegangenem Recht vom Sozialhilfeträger zur Zahlung von Unterhalt für ihre pflegebedürftige Mutter herangezogen worden ist, war erfolgreich. Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hob das Urteil des Landgerichts (LG) Duisburg auf, da es die Bf in ihrer von Art. 2 Abs. 1 GG geschützten finanziellen Dispositionsfreiheit verletzt. Die ...
  • Bild IAQ: Die Qualifikation der Bezieher von Niedriglöhnen steigt (15.07.2009, 09:45)
    Beitrag Nr. 164101 vom 15.07.2009 IAQ: Die Qualifikation der Bezieher von Niedriglöhnen steigt Die Zahl der Beschäftigten im Niedriglohnsektor ist - ebenso deren Qualifikationsniveau - seit 1995 gewaltig nach oben geklettert: Von 6,5 Millionen Beziehern von Niedriglöhnen hat gerade ein Fünftel keine berufliche Ausbildung. Diese Daten legt das Institut Arbeit ...

Forenbeiträge
  • Bild Offener Brief an Bundespräsident Wulff (28.09.2010, 16:23)
    JOHANN KLAWATSCH 28. September 2010 Bundespräsidialamt Herrn Bundespräsident Wulff 11010 Berlin Vorab per eMail: bundespraesident@bpra.bund.de System- und Foltermorde in Deutschland Sehr geehrter Herr Bundespräsident Wulff, ich muss mich ja nicht vorstellen, insofern komme ich gleich zu meinem Anliegen, wie Sie wissen habe ich damit bereits Ihre Vorgänger Bundespräsidenten Rau und Köhler damit befasst. System- und Foltermorde in unseren ...
  • Bild Vernichtetes Testament (14.02.2007, 13:51)
    Hallo , nehmen wir mal an :: Neffe A wird vor 20 Jahren von seiner Tante als Alleinerbe im Testament eingesetzt . Die Tante verstirbt , aber vor Ihrem Tode wird von Ihrem Bruder B und Schwester C die kompl. Wohnung mit sämtlichen Gegenständen und Wertsachen leergeräumt . Seiddem ist das ...
  • Bild Ich liebe Ihn !!! (07.10.2009, 22:36)
    Hallo Leute...... eine kurze Frage .... WARUM FANGE ICH AN HERNN THILO SARRAZIN zu lieben ??? Ein hochgebildeter Mann , der sicherlich NICHT in eine bestimmte politische Ecke gedrängt werden kann, sagt die Wahrheit und wird "entlassen"...tolles Land in dem wir leben !! Mag man die Wahrheit nicht hören oder ist es evtl ...
  • Bild Geltungsbereich der Abgabenordnung (09.05.2013, 16:34)
    Hallo, mir ist aufgefallen das in der Abgabenordnung (AO) kein räumlicher Geltungsbereich definiert ist. Ist es nicht notwendig das der Geltungsbereich festgelegt ist ? Es könnte ja theoretisch sein das die AO gar nicht für die BRD anzuwenden ist woher weiß ich das ? Ich weiß es sind sehr theoretische Fragen allerdings bin ich ...
  • Bild §211 oder §212 I StGB? (15.11.2012, 13:51)
    SV in Kurzform: A und B sind gemeinsam unterwegs. B erkennt O (Opfer), an dem er sich noch rächen möchte. Da er aber nicht selbst "Hand anlegen" will hält er ein Messer an A´s Rücken und zwingt ihn mit seiner Pistole (B weiß, dass A eine bei sich führt) auf O ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDarf man das Handy während der Fahrt in der Hand halten?
    Viele Menschen können sich heutzutage nur schwer von ihrem Mobilfunktelefon trennen. Wer aber beim Autofahren ein Handy aufnimmt, um es zu benutzen, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Das ergibt sich aus § 23 Ia der Straßenverkehrsordnung (StVO). Selbstredend stellen telefonieren oder Nachrichten schreiben eine ...
  • BildE-Scooter Verbot in Bus und Bahn rechtmäßig?
    Verkehrsunternehmen dürfen derzeit auch behinderten Fahrgästen die Mitnahme von einem E-Scooter zumindest im Bus untersagen. Dies hat das OVG Münster entschieden. Vorliegend wendete sich ein schwerbehinderter Mann gegen ein im Kreis Recklinghausen bestehende Verbot von E-Scootern in Bussen. Hiergegen wollte er eine einstweilige Anordnung beim ...
  • BildAbmahnung erhalten - was tun als Arbeitnehmer?
    Eine Abmahnung ist eine Vorstufe zur Kündigung im Arbeitsrecht und sollte deshalb nicht auf leichte Schulter genommen werden. Daher ist es auch dringend empfohlen gegen  Abmahnungen vorzugehen. Im Folgenden werden die wichtigsten Aspekte rund um die Abmahnung näher erläutert und was man dabei als Arbeitnehmer selbst tun kann. ...
  • BildRatgeber zur Scheidung
    Welche inhaltlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Ehe geschieden werden kann ?   Eine Ehe kann geschieden werden, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wieder herstellen. In diesem Fall sieht das Gesetz eine Ehe als ...
  • BildIst eine Scheidung wegen Ehebruchs möglich?
    Wenn eine Ehe in die Brüche geht, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es so, dass sich die Eheleute einfach auseinandergelebt haben und irgendwann feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten mehr gibt. Der häufigste Grund für eine Scheidung ist jedoch der Ehebruch: hat ein Ehepartner den anderen betrogen, ...
  • BildBeleidigung durch Mieter: darf der Vermieter fristlos kündigen?
    Bezieht ein Mieter eine Wohnung, so tut er dies in der Regel mit der Option, dort in Ruhe und Frieden leben zu können. Manchmal ist dies jedoch nicht möglich, weil es zu Spannungen oder Streitigkeiten mit dem Vermieter oder Mitmietern kommt. Diese sind im zwischenmenschlichen Bereich zwar völlig ...

Urteile aus Duisburg
  • BildARBG-DUISBURG, 1 Ca 872/15 (10.09.2015)
    Einzelfall zur Bestimmung der wirtschaftlichen Lage des Arbeitgebers i. S. v. § 16 Abs 1 BetrAVG - fehlende angemessene Eigenkapitalverzinsung -
  • BildARBG-DUISBURG, 4 Ca 2167/14 (04.02.2015)
    Kein Zahlungsanspruch bei Suspendieren der wechselsseitigen Hauptpflichten
  • BildARBG-DUISBURG, 1 BV 16/14 (11.09.2014)
    Einzelfallentscheidung zu einer Wahlbeeinflussung durch den Arbeitgeber; Führung von Personalgesprächen mit Wahlbewerbern.
  • BildAG-DUISBURG-HAMBORN, 19 F 210/14 (17.07.2014)
    Zur Widerrechtlichkeit des Verbringens eines Kindes ins Ausland (hier: in die Türkei)
  • BildARBG-DUISBURG, 3 Ca 425/14 (16.06.2014)
    Leitsatz: Einzelfallentscheidung zu einer rechtsmissbräuchlichen Befristung bei einer in einem Jobcenter eingesetzten Beschäftigten der Bundesagentur für Arbeit. Die Voraussetzungen, die nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 04.12.2013, Az. 7 AZR 290/12, eine rechtsmissbräuchliche Ausnutzung der Befristungsmöglichkeiten nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz vermuten lassen, konnten von der Bundesagentur für Arbeit im vorliegenden
  • BildARBG-DUISBURG, 3 Ca 435/14 (21.05.2014)
    Einzelfallentscheidung zur Frage, ob ein vor dem 01.01.2002 abgeschlossener Arbeitsvertrag eine Gleichstellungsabrede enthält. Im konkreten Fall lag stattdessen eine dynamische Verweisung auf die jeweils gültigen tariflichen Entgeltregelungen vor.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.