Rechtsanwalt für Waffenrecht in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsberatung im Rechtsbereich Waffenrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Walter Jäger mit Anwaltsbüro in Düsseldorf

Schadowstr. 72
40212 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 5570190

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Waffenrecht
  • Bild Zypries: Balance zwischen Freiheit und Sicherheit bei Terrorismusbekämpfung wahren (21.09.2007, 11:41)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat am 18.09.2007 die Eckpunkte neuer strafrechtlicher Regelungen vorgestellt, mit denen die Vorbereitung von terroristischen Gewalttaten und die Anleitung zu solchen Taten unter Strafe gestellt werden sollen. „Deutschland ist Teil eines weltweiten Gefahrenraums und wir können einen terroristischen Anschlag in unserem Land nicht ausschließen. So bedauerlich diese ...
  • Bild Novelle des Telekommunikationsüberwachungsrechts: Telefonüberwachung wird begrenzt (12.11.2007, 10:26)
    Der Deutsche Bundestag hat am Freitag ein Gesetz zur Novellierung des Telekommunikationsüberwachungsrechts verabschiedet. Das Gesetz novelliert die geltenden Vorschriften der StPO zur Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sorgt für grundrechtswahrende Verfahrenssicherungen bei heimlichen Ermittlungsmaßnahmen „Ziel der Novelle ist es, die verfassungsrechtlich gebotene effektive Strafverfolgung so grundrechtsschonend wie möglich zu gewährleisten. Eine Telefonüberwachung ...
  • Bild Nds. Justizminister begrüßt Änderungen im Sprengstoffrecht (03.04.2009, 15:18)
    Busemann: "Zuverlässigkeit und persönliche Eignung sicherstellen" BERLIN/HANNOVER. "Sprengstoffe können mindestens so viel Schaden anrichten wie Schusswaffen, wahrscheinlich sogar mehr. Deshalb sollten ausschließlich Personen damit umgehen dürfen, deren Zuverlässigkeit sichergestellt ist", hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann heute (03.04.2009) anlässlich der Beratung im Bundesrat über Änderungen im Sprengstoffgesetz gefordert. Busemann begrüßte die geplante ...

Forenbeiträge zum Waffenrecht
  • Bild Waffenunterricht im Rahmen des Kampfsports für Jugendliche (23.01.2017, 16:57)
    Ein Verein unterrichtet im Rahmen des normalen Trainingsprogramms den Umgang mit traditionellen asiatischen Nahkampf-Waffen. Dies beinhaltet keine prinzipiell verbotenen Gegenstände (Balisong, Nunchaku, etc.), sondern Waffen wie Bo, Tonfa, Sai, etc.Der rechtslage bzgl. Umgang solcher Waffen für volljährige Mitglieder ist soweit geklärt. Nun ist jedoch ein jugendlicher weit genug im Rang ...
  • Bild Waffenaufbewahrung (13.02.2010, 18:44)
    Hallo mal angenommen der Waffenbesitzer A hat nach neuen Waffenrecht keinen geeigneten Tressor kann er die Waffe zur vorläufigen Aufbewahrung einer Person B überlassen evt. noch mit einer schriftlichen Bescheinigung.
  • Bild Mit schlangring Erwischt (06.09.2010, 23:07)
    Hallo liebe Forum Freunde Ich habe folgenden Fall für Sie!!! Mal angenommen die Person A kommt nach Deutschland zu Besuch und fährt dann zurück nach Russland zurück. Beim Einchekn ins Flugzeug (Deutschland) wurde bei Person A ein Schlagring entdeckt. 1. Welche Rechtsfolgen kommen jetzt auf Person A zufolge. 2. Darf die Person A überhaupt irgendwann ...
  • Bild Widerruf und Tod des Betroffenen (23.09.2010, 15:31)
    Hat zwar nur am Rande etwas mit Waffenrecht zu tun, aber trotzdem mal folgender Fall: Person A wird von der behörde X seine Waffenbesitzkarte widerrufen. Nach Zustellung des Bescheides, aber noch vor Ablauf der Widerspruchsfrist verstirbt Person A. Frage 1: Kann der Bescheid überhaupt bestandskräftig werden, oder ist er mit dem Tod ...
  • Bild 2 Patronen ohne EWB (27.06.2007, 15:34)
    Guten Tag! Angenommen bei einer Hausdurchsuchung würden 2 Patronen 9x19 in den Wohnräumen eines 18 Jährigen gefunden, der bisher strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten ist. Außerdem wurde eine Softairwaffe ohne f Zeichen beschlagnahmt. Wo wird erfahrungsgemäß die Strafe liegen? Wird er seine Zuverlässigkeit gemäß Waffg behalten? Mfg :)

Urteile zum Waffenrecht
  • Bild BGH, GSSt 2/02 (04.02.2003)
    Wer bei einer Raubtat das Opfer mit einer geladenen Schreckschußwaffe, bei der der Explosionsdruck nach vorn austritt, bedroht, verwendet eine Waffe und erfüllt damit den Tatbestand des § 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB....
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 1 S 196/00 (17.12.2001)
    Soft-Air-Waffen des Kalibers 5,5 mm mit einer Bewegungsenergie von nicht mehr als 0,5 Joule unterliegen den Vorschriften des Waffengesetzes. Die Ausnahmevorschrift des § 1 Abs. 1 Nr. 1 der 1. Waffenverordnung ist auf sie nicht anwendbar, weil aus diesen Waffen auch Farbmarkierungskugeln und damit "flüssige Stoffe in Umhüllungen" verschossen werden können....
  • Bild VG-BRAUNSCHWEIG, 5 A 46/08 (23.10.2008)
    Ein Waffenbesitzer, der seine geladene Schusswaffe nachts unter sein Kopfkissen legt, verwahrt diese nicht sorgfältig....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Waffenrecht
  • BildKleiner Waffenschein: Voraussetzungen und Alternativen
    Wie man einen kleinen Waffenschein bekommt, ob man ihn überhaupt braucht und wann eine Waffe eingesetzt werden darf, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Seit der Silvesternacht in Köln wollen immer mehr Bürger einen sogenannten kleinen Waffenschein erwerben, um sich gegenüber Kriminellen besser schützen zu können. Hierzu ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.