Rechtsanwalt in Düsseldorf: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Düsseldorf: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Deutschland ist ein Sozialstaat, das heißt: Ziel der Gesetzgebung und Politik ist es, für soziale Absicherung und soziale Gerechtigkeit gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gesichert wird. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das Existenzminimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in der BRD staatlich unterstützt. Denn es soll gewährleistet werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In Deutschland ist das Sozialrecht in 2 Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Kodifiziert sind alle Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, im Sozialgesetzbuch oder kurz SGB. Hierzu gehören gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Wohngeld, Sozialhilfe, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die Rentenversicherung, gesetzliche Krankenversicherung, Unfallversicherung und Pflegeversicherung.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Sozialrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Suna Yildiz gern in Düsseldorf
Rechtsanwälte Yildiz & Kollgegen
Berliner Allee 61
40212 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 1711504
Telefax: 0211 1711774

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei OK Rechtsanwälte berät Mandanten zum Sozialrecht engagiert im Umland von Düsseldorf
OK Rechtsanwälte
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 88284188
Telefax: 0211 88284189

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Sozialrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Jürgen Brinkamp aus Düsseldorf

Gneisenaustraße 8
40477 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 323507
Telefax: 0211 323509

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Michael Roth (Fachanwalt für Sozialrecht) mit RA-Kanzlei in Düsseldorf berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Sozialrecht

Kühlwetter Straße 49
40239 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 626044
Telefax: 0211 626047

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Joachim Francke (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Düsseldorf unterstützt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfragen im Rechtsgebiet Sozialrecht

Oststraße 82
40210 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 176880
Telefax: 0211 1768820

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Rolf Battenstein (Fachanwalt für Sozialrecht) berät im Schwerpunkt Sozialrecht kompetent vor Ort in Düsseldorf

Leostraße 21
40545 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 573578
Telefax: 0211 551027

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Sebastian Schwarz (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Anwaltsbüro in Düsseldorf hilft als Anwalt Mandanten kompetent bei Rechtsproblemen aus dem Bereich Sozialrecht
Färber Rechtsanwälte
Heinz-Schmöle-Str. 12
40227 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 737760
Telefax: 0211 7377611

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Sozialrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Michael Kothes immer gern vor Ort in Düsseldorf
Buchalik Brömmekamp
Prinzenallee 15
40549 Düsseldorf
Deutschland


Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Marion Fleckenstein (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Kanzleisitz in Düsseldorf hilft als Anwalt Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen im Rechtsgebiet Sozialrecht

Eichendorffstr. 3
40474 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 7006716
Telefax: 0211 7006757

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Sozialrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Regine Windirsch persönlich vor Ort in Düsseldorf
Bell & Windirsch Anwaltsbüro
Marktstr. 16
40213 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 8632020
Telefax: 0211 86320222

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Sozialrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin LL.M.oec. Tanja Koopmann-Röckendorf kompetent im Ort Düsseldorf

Am Wildpark 15
40629 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 2097283
Telefax: 0211 2097282

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Steinbrink-Neubacher (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Düsseldorf berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen im Rechtsgebiet Sozialrecht

Kronenstr. 76
40217 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 91744585

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Sozialrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Meinhardt engagiert im Ort Düsseldorf

Rathausufer 21
40213 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 1597120
Telefax: 0211 15971211

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ulrike Tudyka (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Kanzleisitz in Düsseldorf berät Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen im Rechtsgebiet Sozialrecht
c/o Deutsch-Niederländische Handelsk
Tersteegenstr. 19-31
40474 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 498720

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Marianne Schörnig (Fachanwältin für Sozialrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Sozialrecht gern in der Umgebung von Düsseldorf

Aplerbecker Str. 6
40472 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 6549872
Telefax: 0211 98926980

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Düsseldorf

Lassen Sie sich bei sozialrechtlichen Problemen und Fragen von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten

Rechtsanwalt in Düsseldorf: Sozialrecht (© PeJo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Düsseldorf: Sozialrecht
(© PeJo - Fotolia.com)

Obgleich es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gleichheit und Gerechtigkeit zu sorgen, kommt es nichtsdestoweniger durchaus oft zu rechtlichen Schwierigkeiten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind keine Seltenheit. Gleich ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Jobcenter oder das Sozialamt Leistungen gekürzt hat, oder ein Wohngeldantrag abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es angebracht, sich von einem Rechtsanwalt beraten zu lassen. In Düsseldorf haben sich etliche Rechtsanwälte im Sozialrecht mit einer Anwaltskanzlei niedergelassen. Dabei ist ein Anwalt für Sozialrecht in Düsseldorf nicht nur der optimale Ansprechpartner, um sich ausführlich rechtlich beraten zu lassen, wenn man Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Anwalt für Sozialrecht aus Düsseldorf ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn Fragen aus dem Bereich Rente bzw. Rentenversicherung geklärt werden sollen. Er kennt sich auch bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Es ist selbstverständlich ebenso möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett nicht bewilligt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Anwalt zum Sozialrecht über die Rechtslage aufklären und Ihnen dabei behilflich sein, zu Ihrem Recht zu kommen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich gelöst werden, dann wird der Rechtsanwalt im Sozialrecht in Düsseldorf natürlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Probleme im Sozialrecht berühren häufig auch andere Rechtsgebiete

Wissen sollten Sie, dass bei Rechtsproblemen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsgebiete miteinfließen. Hierzu zählen neben dem Arbeitsrecht und dem Familienrecht u.a. auch das Erbrecht und Steuerrecht. Gerade, wenn sich ein Konflikt im Sozialrecht diffiziler gestaltet, kann es angebracht sein, sich direkt an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Anwaltskanzlei für Sozialrecht zu konsultieren. Ein Fachanwältin bzw. ein Fachanwalt für Sozialrecht hat eine ergänzende Schwerpunktausbildung absolviert. Sowohl in der Theorie als auch in der Praxis verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Düsseldorf auf diese Weise über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade bei komplexen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem fundierten fachlichen Know-how profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Über 9 Millionen Menschen waren in den letzten 12 Monaten beim Anwalt (28.02.2017, 12:31)
    Juraforum.de hat in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG eine repräsentative Studie zu den Rechtsproblemen der deutschen Bevölkerung durchgeführt.Immerhin 42 Prozent der 18- bis 69-Jährigen gaben dabei an, dass sie in den letzten 12 Monaten ein Rechtsproblem hatten. Auf die Frage „Hatten Sie in den letzten 12 Monaten ein konkretes ...
  • Bild Schulden in der freiwilligen KV können zu Verlust des Versicherungsschutzes führen (13.10.2005, 08:26)
    - Krankenkasse muss aber vor den Folgen warnen - Berlin (DAV). Wer freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, muss pünktlich seine Beiträge zahlen. Tut man dies nicht, endet nach nur zwei ausstehenden Monatsbeiträge das Versicherungsverhältnis automatisch. Die Krankenversicherung muss den Versicherten aber vorher auf die Folgen seiner Beitragsschulden hinweisen. ...
  • Bild Neuer Fachdienst „Sozialversicherungsrecht“ bei C.H.Beck (07.02.2012, 12:19)
    München, 06. Februar 2012 – Der Verlag C.H.Beck startet mit seiner Datenbank beck-online sowie in Kooperation mit der Kanzlei Plagemann Rechtsanwälte (Frankfurt a. M.) heute den neuen Fachdienst Sozialversicherungsrecht (FD-SozVR). Als Herausgeber konnte mit Rechtsanwalt Prof. Dr. Hermann Plagemann ein namhafter Spezialist gewonnen werden. Dieser und die Schriftleiterin Rechtsanwältin Stella ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Kostenlose Rechtsberatung (27.10.2007, 20:09)
    Ich höre immer und von jedem das es KOSTENLOSE Rechtsberatungen gibt! Nur jeder Anwalt verlang DOCH Geld. Wer kann mir dabei helfen- es geht um ein paar Familienrechtsfrage in einem evtl zukommenden Pflegefall!
  • Bild Asbest-Lunge / Berufsgenossenschaft (07.04.2010, 13:53)
    Hallo an Alle, mal angenommen, ein junger Italiener (geb. 1940) kommt 1960 nach Deutschland und fängt an im Straßenbau bei Firma A zu arbeiten. Im Alter von ca. 55 erleidet er einen Herzinfarkt und ist zunächst "lahm gelegt". Nach Genesung will er wieder arbeiten, findet aber keine Arbeit mehr und geht mit ...
  • Bild Vorgehen gegen Erstattungsbescheid aus dem AsylbLG (10.03.2010, 13:41)
    Hallo, folgender Sachverhalt: A erhält seit Juli 2009 Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Am 15.12.2009 wurde A nachts, als er mit dem Fahrrad unterwegs war, von zwei Polizeibeamten angehalten. Als Anlass wurde im Polizeibericht über diesen Einsatz angegeben, dass in der Gegend um den Hauptbahnhof des Öfteren Fahrraddiebstähle verübt werden. Diebeiden Polizeibeamten kontrollierten die ...
  • Bild Darf die Krankenkasse töten und dafür Geld von Betroffenen verlangen ? (24.03.2017, 13:39)
    Frau AS hat mit ihren 2 Kindern von Polen nach DE Ende 08.20XX gekommen. In Polen hat sie ihre Krankenkasse (KK) zum 31.08.20XX gekündigt. In 09.20XX hat sie eine Krankenkasse in DE angeschrieben mit dem Antrag um die Mitgliedschaft. Die KK in DE hat die KK in Polen ...
  • Bild Beendigung der Maßnahme für Ausbildug nach Unfall (13.02.2009, 12:41)
    Jugendlicher X bekommt nach langen Streuben des Jugensamts und mit Hilfe einer Auflage des Gerichts eine Ausbildung die sich da nennt : Hilfe für junge Volljährige in Form von stationärer Eingliederungshilfe gem. § 41 SGB VII , 35a SGB VII. Dem Jugendlichen X macht seine Arbeit Spaß, sein Ausbildungsleiter ist ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 11 KR 4671/12 ER-B (06.12.2012)
    Ein Versicherter kann im Rahmen des einstweiligen Rechtsschutzes die vorläufige Feststellung iSv § 55 Abs 1 SGG begehren, dass er bei einer Krankenkasse als freiwilliges Mitglied versichert ist....
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 5 R 323/11 (26.10.2012)
    1. Nach Übernahme aller Feststellungen eines Vormerkungsbescheides in den Rentenbescheid verliert der Vormerkungsbescheid jegliche rechtliche Bedeutung und ist "auf andere Weise" erledigt (§ 39 Abs. 2 SGB X). Die Aufhebung eines solchen bereits erledigten Vormerkungsbescheides läuft ins Leere (vgl. BSG vom 23. August 2005, B 4 RA 21/04 R). 2. Ei...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 10 U 3840/10 (22.12.2010)
    1. Die Bejahung des ursächlichen Zusammenhangs zwischen einem Autounfall und einem Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule setzt keine knöchernen oder ligamentären Begleitverletzungen an dem entsprechenden Segment der Wirbelsäule voraus. Die gegenteiligen Ausführungen von Schönberger, Mehrtens, Valentin, Arbeitsunfall und Berufskrankheit, 8. Auflage, Seit...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildDürfen Schwerbehinderte günstiger 1. Klasse fahren?
    Auch Schwerbehinderte mit einer erheblichen Gehbehinderung haben nicht ohne Weiteres einen Anspruch auf vergünstigte Nutzung der ersten Klasse im Zug. Vorliegend hatte der Betroffene aufgrund einer arteriellen Verschlusserkrankung in Oberschenkel sein rechtes Bein verloren. Aufgrund dessen wurde ihm im Schwerbehindertenausweis schließlich ein Grad der Behinderung ...
  • BildPosttraumatische Belastungsstörung: „G“ im Behindertenausweis?
    Wer an einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet, hat unter bestimmten Umständen einen Anspruch auf Zuerkennung des Merkzeichens „G“ im Schwerbehindertenausweis. Vorliegend litt eine Frau unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Infolge von einer psychischen Störung in Form von Angstzuständen konnte sie nur noch kurze Strecken im Straßenverkehr fortbewegen. Sie ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss bei Beerdigung für Wiesenreihengrab aufkommen
    Jobcenter sollten nicht kleinkariert sein, wenn ein Hartz-IV Empfänger seinen Angehörigen in einem Wiesenreihengrab beerdigt. Das gilt vor allem bei behinderten Menschen - wie etwa Blinden. Ein Hartz IV Empfänger beantragte nach dem Tod seiner Ehefrau die Übernahme der Kosten für die Beerdigung. Er hatte für ...
  • BildWohnungsleerstand: Hartz-IV Empfänger darf mehr heizen
    Das Jobcenter darf nicht ohne Weiteres bei einem Hartz IV Empfänger die Heizkosten kürzen, wenn in dem Wohnhaus mehrere Wohnungen leer stehen. Ein Hartz IV Empfänger lebte zusammen mit seiner Familie die aus 7 Kindern bestand in einer großen Wohnung, die insgesamt 8 Zimmer umfasst. Die ...
  • BildHartz IV: Großmutter kann Anspruch auf Alleinerziehungsmehrbedarf haben
    Mütter können auch dann einen Anspruch auf einen Mehrbedarf wegen Alleinerziehung haben, wenn ihre Tochter ein eigenes Kind bekommt. Vorliegend lebte eine Hartz IV Empfängerin mit ihren beiden Töchtern zusammen in einem Haushalt und erhielt für diese vom Jobcenter einen Alleinerziehungszuschlag im Sinne von § 21 ...
  • BildNebenverdienst als Rentner: Kann die Rente gekürzt werden?
    Altersarmut – ein Problem mit dem Rentnerinnen und Rentner in der Bundesrepublik zunehmend konfrontiert werden. Wenn die Rente nicht reicht, um ein gemütliches und sorgenfreies Leben führen zu können, müssen Rentner oftmals auch im Ruhestand einer Nebentätigkeit nachgehen. Selbstverständlich gibt es aber auch Rentner, die einer solchen Tätigkeit ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.