Rechtsanwalt für Ehevertrag in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Ehevertrag offeriert gern Herr Rechtsanwalt Dr. Lars Christian Barnewitz mit Kanzleisitz in Düsseldorf
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Barnewitz
Blücherstraße 1A
40477 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 6799236

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Nach Ehescheidung gilt 50%-Regelung bei Altersversorgung (13.02.2012, 16:28)
    Karlsruhe (jur). Trotz hoher Scheidungsraten bleibt die Ehe rechtlich eine „auf Lebenszeit angelegte Lebensgemeinschaft“. Daher gehen nach einer Scheidung sämtliche während der Ehe erworbenen Altersversorgungsansprüche in den sogenannten Versorgungsausgleich ein, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Freitag, 10. Februar 2012, veröffentlichten Beschluss entschied (Az.: XII ZB 213/11). Das ...
  • Bild Der Weg zur nervenschonendsten und kostengünstigsten Scheidung (03.02.2009, 14:41)
    Einen Antrag auf Scheidung der Ehe sollte am besten erst gestellt werden, wenn alles regelt ist. Im Rahmen einer sog. Scheidungsvereinbarung werden die Folgen der Scheidung gütlich festgelegt. Sie wird daher auch Scheidungsfolgenvereinbarung genannt. Rechtlich ist sie als Ehevertrag einzustufen, der eben nicht vor der Ehe, sondern aus Anlass von ...
  • Bild Novelliertes Unterhaltsrecht schwächt Position verlassener Partner (02.10.2009, 10:59)
    Neues Kind, neues Glück – alter Gatte nicht entzückt! (NuR) Die Auswirkungen des neuen Unterhaltsrechts zeigen sich durch erste Urteile. Die Rechte von Kindern sind gestärkt worden; Ehepartner müssen mehr für sich selbst sorgen. Das klingt auf den ersten Blick vernünftig, ist aber in der Konsequenz u.U. hart für die Betroffenen: ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Für Firma gearbeitet nun Scheidung (17.07.2012, 12:06)
    Frau X arbeite als gerigfügige Beschäftigte in der Firma von Herrn X und sonst ist sie Hausfrau von 3 Kindern.Herr X sagt nun bei der Scheidung das alles ( Möbel,Wohnmobil,usw. ) seins sind da sie ja nicht gearbeitet hat und nur Hausfrau war.Von den Firmgeldern wurde auch ein Hauskredit schon ...
  • Bild Notarielle Beurkundung (14.09.2005, 14:48)
    Angenommen Herr X hat mit Frau X eine Gütertrennung norariell beurkunden lassen. Diese beurkundung wurde aber nicht weitergeleitet an das zuständige Amtsgericht, welche nachteile können hieraus entstehen???????????
  • Bild Erbe von Forderungen gegen sich selbst und Scheidung (24.12.2009, 03:45)
    Interessante Fallkonstruktion.. Mal Angenommen: A+B sind seit 20 Jahren verheiratet, 2 Kinder. Zugewinngemenschaft, kein Ehevertrag. A ist selbständig und hat über die gesamte Zeit nur geringes Einkommen. B ist angestellt und hat über den gesamten Zeitraum relativ gutes steuerpflichtiges Einkommen. Kinderbetreuung ist zu ca. 40:60% (A:B) verteilt. A+B erwerben gemeinsam Immobilien (50:50 im Grundbuch) A+B nehmen zinslose unbefristete ...
  • Bild Kann so eine Erbschaft verhindert werden? (22.05.2008, 12:49)
    Opa ist mit Oma verheiratet. Opa hat 2 Kinder (A+B) aus 1. Ehe und 1 Kind aus 2. Ehe (C) und 1 Kind (D) mit Oma. Oma hat 1 Kind (E) aus 1. Ehe. Oma will im Erbfall alles für sich und später alles für "ihre" ...
  • Bild Notarkosten Ehevertrag (11.09.2007, 13:43)
    Wieviel darf ein Notar für einen Ehevertrag verlangen. Wenn in einem Ehevertrag der Versorgungsausgleich und das Unterhaltsrecht geregelt ist und gleichzeitig festgelegt wird, das die Zinsen aus dem Vermögen des einen Ehepartners aus der Zugewinngemeinschaft ausgenommen werden, darf dann der Wert des Vermögens als Grundlage zur Kostenberechnung genommen werden. Über ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild OLG-CELLE, 15 WF 214/04 (08.09.2004)
    Die Vereinbarung eines vom eheangemessenen Bedarf des unterhaltsberechtigten und von der Leistungsfähigkeit des unterhaltsverpflichteten Ehegatten unabhängigen Mindestunterhalts in einer Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung kann sittenwidrig und deshalb unwirksam sein....
  • Bild KG, 13 UF 153/08 (30.06.2009)
    Sittenwidrigkeit des vertraglichen Ausschlusses des Versorgungsausgleichs; keine Bestätigung durch späteren Ehevertrag....
  • Bild LG-DETMOLD, 3 OH 2/11 (05.01.2012)
    Kostenberechnung Beratungstätigkeit, Geschäftswerte Ehevertrag, Testament/Erbvertrag, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, teilweise gesamtschuldnerische Haftung...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.