Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Dr. Veronika Frey unterhält seine Anwaltskanzlei in Dresden berät Mandanten aktiv bei Rechtsfragen aus dem Bereich Unterhaltsrecht

Westendstraße 16
01187 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 828050
Telefax: 0351 8280599

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Steffen Schreiber berät Mandanten zum Gebiet Unterhaltsrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Dresden
Rahle, Schreiber, Seide & Gumprich Rechtsanwälte
Nürnberger Straße 32
01187 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4365930
Telefax: 0351 4365931

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Lutz Starke unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Unterhaltsrecht jederzeit gern im Umkreis von Dresden

Tharandter Straße 45 a
01159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4215643
Telefax: 0351 4215647

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Heinz-Jörg von Olnhausen bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Unterhaltsrecht jederzeit gern in der Nähe von Dresden
VON OLNHAUSEN WITTMANN HANISCH RECHTSANWÄLTE
Fetscherstraße 24
01307 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 427950
Telefax: 0351 4279525

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Peter Konzuch bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Unterhaltsrecht kompetent im Umkreis von Dresden
Konzuch + Kollegen
Kesselsdorfer Straße 90
01159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4310970
Telefax: 0351 4310972

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Christine Holle bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Unterhaltsrecht kompetent in der Umgebung von Dresden

Nürnberger Straße 32
01187 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4495254
Telefax: 0351 4495223

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Peggy Thiedig bietet anwaltliche Hilfe zum Unterhaltsrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Dresden

Dornblüthstraße 24
1277 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 31589815
Telefax: 0351 31589816

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unterhaltsrecht
  • Bild Unterhaltsleitlinien vom OLG Hamm für 2010 (07.01.2010, 11:35)
    Hammer Unterhaltsleitlinien 2010 sind da! Das Oberlandesgericht Hamm hat die neuen Leitlinien zum Unterhaltsrecht bekannt gegeben. Die Leitlinien sind von den Familiensenaten des Oberlandesgerichts Hamm erarbeitet worden, um eine möglichst einheitliche Rechtsprechung im gesamten Gerichtsbezirk zu erzielen. Die aktuelle Fassung der Hammer Unterhaltsleitlinien (Stand 01.01.2010) berücksichtigt die Folgen der Änderungen ...
  • Bild Luchterhand veröffentlicht BGB Kommentar in 6. Auflage (18.04.2011, 11:38)
    Am 21. April veröffentlicht Luchterhand den erfolgreichen BGB Kommentar der renommierten Herausgeber Prütting, Wegen und Weinreich in 6. Auflage. Die aktuelle Auflage berücksichtigt unter anderem das neue Verjährungsrecht, Ausführungen zum reformierten Zugewinn- und Versorgungsausgleich sowie Änderungen im Familienrecht. Luchterhand ist eine Marke von Wolters Kluwer Deutschland. Der einbändige BGB Kommentar aus ...
  • Bild BGH: Splittingvorteil aus neuer Ehe beim Unterhalt für Kinder aus erster Ehe (17.09.2008, 10:23)
    Der Vorrang des Unterhalts minderjähriger Kinder gegenüber Ehegatten gilt auch im Mangelfall für das gesamte verfügbare Einkommen des Unterhaltspflichtigen und schließt den Splittingvorteil aus dessen neuer Ehe ein. Der u. a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit grundlegenden Fragen des Kindesunterhaltsrechts zu befassen, die im ...

Forenbeiträge zum Unterhaltsrecht
  • Bild HILFE !! verwirrend! (03.04.2008, 19:28)
    Hallo zusammen vielleicht wisst ihr da eine antwort drauf.... Der Unterhaltspflichtige A lebt seid 2006 von seiner Noch Frau B getrennt. Damals wurde der Unterhalt von einer Anwältin bei Pro Familia ausgerechnet, weil man sich nur auf Probe trennen wollte.... Unterhalt für B und für beide Kids ( 8+6jahre) wurde immer ...
  • Bild Kind untergejubelt was tun (12.06.2011, 17:42)
    Hallo wenn das die falsche Kategorie ist bitte verschieben.Ich habe eine Frage...nehmen wir an ein Mann kennt eine Frau lernen....es wird gleich geklärt das man kein Kind will auf die Schnelle......6 Wochen nach der Partnerschaft ist sie schwanger. Der Mann findet Indizien wie sms, internetverlauf das die schwangerschaft gewollt war...selbst ...
  • Bild Neues Unterhaltsrecht (03.03.2008, 12:08)
    Hallo, mal angenommen Frau S hat 1997 geheiratet, seit 2001 getrenntlebend, seit 2004 geschieden, 2 Kids 9 + 7 jahre verlangt Unterhalt für sich. Nun sagt Herr W er möchte keinen Unterhalt mehr zahlen, da Frau S keine Miete zahlt, sondern im eigenen Haus lebt. Zudem er der Meinung ist, Frau ...
  • Bild Pflege statt Adoption (08.05.2011, 22:36)
    Angenommen wird folgende Ausgangssituation: Eine Frau wird in einer nur kurz andauernden Beziehung schwanger und entschließt sich, das Kind zur Adoption frei zu geben und dabei den Namen des Vaters nicht anzugeben. Der Vater teilt dem Jugendamt mit, dass er der Adoption nicht zustimmt und klagt dagegen auf Sorgerecht und Umgangsrecht sowie ...
  • Bild Pfändbarer Betrag nach ZPO (06.10.2007, 17:58)
    Hallo, mal angenommen, ein 36jähriger Arbeitnehmer hat ein monatliches Nettoeinkommen von eigentlich 1362,35 €. Da dieser aber eine betriebliche Altersvorsorge (Entgeltumwandlung) über 210,- € brutto abgeschlossen hat, verbleiben ihm Netto 1255,81 €. Welcher Betrag wäre jetzt nach der ZPO, bzw. der Pfändungsfreigrenze unter Einbeziehung des § 851c dann definitiv pfändbar? Keine Pfändung ...

Urteile zum Unterhaltsrecht
  • Bild OLG-STUTTGART, 17 AR 1/12 (26.01.2012)
    Die Verweisung einer Familienstreitsache vom Landgericht an das Familiengericht folgt entspr. § 17a Abs. 6 GVG nach § 17a Abs. 1 bis 5 GVG und nicht nach § 281 ZPO....
  • Bild BFH, III R 3/01 (17.10.2001)
    Stipendien aus dem ERASMUS/SOKRATES-Programm der EU mindern die Ausbildungsfreibeträge des § 33a Abs. 2 EStG nicht, da diese Stipendien nur den mit dem Auslandsstudium verbundenen Mehrbedarf (teilweise) abdecken und eine Anrechnung dem erkennbaren Stipendienzweck entgegenliefe....
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 7 S 1054/93 (15.09.1993)
    1. Die während der dreijährigen schulischen Teilzeitausbildung zum Heilerziehungspfleger betriebene praktische Tätigkeit erfolgt im Rahmen eines Ausbildungsverhältnisses und stellt deshalb ohne Rücksicht auf die Höhe der dafür geleisteten Ausbildungsvergütung keine Erwerbstätigkeit im Sinne von § 11 Abs 3 S 1 Nr 3 BAföG dar....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Unterhaltsrecht
  • BildGibt es eine Verwirkung beim Kindesunterhalt?
      Bestimmte Personen haben gemäß dem Familienrecht einen Anspruch auf Unterhalt. Dies ist beispielsweise bei einer geschiedenen Frau gegenüber ihrem Ex-Mann der Fall, oder bei Kindern gegenüber ihrem Vater. Derartige Unterhaltsansprüche müssen geltend gemacht werden. Doch was ist, wenn die erst nach einem langen Zeitraum geschieht? Gibt es ...
  • BildUnterhaltspflichtverletzung kann strafbar sein
    Die Verletzung der Unterhaltspflicht ist strafbar, wenn der Unterhaltspflichtige leistungsfähig ist und der Lebensunterhalt des Unterhaltsberechtigten gefährdet ist. Um die Zahlungsmoral Unterhaltspflichtiger ist es oft nicht gut bestellt. Über eine Strafanzeige kann einem Unterhaltsverlangen in besonderer Weise Nachdruck verliehen werden. § 170 StGB stellt die Verletzung ...
  • BildBGH zum Unterhalt für Eltern: Sohn muss zahlen! Aber was überhaupt?
    In einer aktuellen Entscheidung (XII ZB 607/12) sprach der BGH sich dafür aus, dass erwachsene Kinder auch unterhaltspflichtig für ihre Eltern sind, wenn innerhalb der Familie seit Jahren der Kontakt abgebrochen wurde. Abgestellt wird nach neuer Rechtsprechung nicht auf die familienrechtliche Solidarität, sondern auf das Verhalten des pflegebedürftigen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.