Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Strehlen (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Ungefähr 30 Rechtsanwälte gibt es im Dresdener Ortsteil Strehlen. Hier existiert also genug Auswahl für die, die einen Rechtsanwalt in Dresden Strehlen suchen. Zwar befindet sich in dem Ortsteil weder ein Gericht noch eine andere juristische Institution, doch die Dresdener Gerichte im nur gut 5 Kilometer entfernten Stadtzentrum sind jederzeit schnell zu erreichen. Hier vertritt der Anwalt aus Dresden Strehlen seine Mandanten sowohl vor dem Amtsgericht als auch vor dem Landgericht.
Während man vor dem Amtsgericht noch die freie Wahl hat, ob man sich von einem Anwalt vertreten lässt oder nicht, werden vor dem Landgericht nur sogenannte Anwaltsprozesse geführt, bei denen ein gesetzlich vorgeschriebener Anwaltszwang herrscht.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen
rls Rechtsanwälte
Lockwitzer Straße 18
01219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 3161040
Telefax: 0351 3161041

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Lockwitzer Straße 17
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 6557990
Telefax: 0351 65579922

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Julius-Otto-Straße 6
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 447530
Telefax: 0351 4475323

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Gustav-Adolf-Straße 6 b
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 469060
Telefax: 0351 46906891

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Wasastraße 15
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 340850
Telefax: 0351 340855

Zum Profil
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen

Gustav-Adolf-Str. 6 b
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 469060
Telefax: 0351 46906891

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Wasastr. 15
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 340850
Telefax: 0351 340855

Zum Profil
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen

Julius-Otto-Straße 6
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 447530
Telefax: 0351 4475323

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Hugo-Bürkner-Straße 1
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4702986
Telefax: 0121 2586570241

Zum Profil
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen

Karcherallee 13
1277 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2525512
Telefax: 0351 2525513

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Lockwitzer Straße 18
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 8626061
Telefax: 0351 8626069

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Hildebrandstraße 1
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 811810
Telefax: 0351 8014630

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Gustav-Adolf-Straße 6 B
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 469060
Telefax: 0351 46906891

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Lockwitzer Straße 12
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2127354
Telefax: 0351 3161041

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Strehlen

Eine Ausnahme von dieser Regel bilden die vor dem Amtsgericht verhandelten Ehescheidungen und daraus resultierende Unterhaltsangelegenheiten. In diesen Verfahren herrscht auch am Amtsgericht ein Anwaltszwang. Sind sich die Parteien allerdings einig, können sie einen gemeinsamen Anwalt mit der Wahrung ihrer Interessen beauftragen.
Doch auch ohne Anwaltszwang sollte man es sich gut überlegen, ob man wirklich auf einen Rechtsanwalt verzichten will, wenn ein Gerichtstermin ansteht. Für die meisten Menschen ist die Situation vor Gericht sehr ungewohnt und die fremde Atmosphäre kann sehr verunsichernd wirken. Auch hat man als juristischer Laie, egal wie sehr man im Recht sein mag, kaum eine Chance, wenn man gegen den rechtlich versierten Anwalt der Gegenseite antreten muss, der alle Tricks und Hintertürchen der Gesetze kennt. Daher ist es immer besser, sich von einer Rechtsanwaltskanzlei in Dresden Strehlen vertreten zu lassen, auch wenn man sich bereits sehr siegessicher fühlt und davon überzeugt ist, im Recht zu sein.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild TU Berlin: Ein Glanzstück: 100 Paten für Berlin (28.01.2014, 15:10)
    Hochschulperle 2013 des Stifterverbandes für eine Initiative der TU BerlinDie studentische Kampagne „100 Paten für Berlin. Studierende engagieren sich für Kinderpatenschaften“ ist zur Hochschulperle des Jahres 2013 gekürt worden. Bei dem deutschlandweiten Online-Voting erhielt das Projekt der TU Berlin, in dem sich auch Studierende der FU Berlin und Universität der ...
  • Bild „Spieglein, Spieglein an der Wand …“ ehs veranstaltet Tagung zur Evaluation in der Sozialen Arbeit (20.01.2014, 10:10)
    Am Freitag, den 14.02.2014, kommen an der Evangelischen Hochschule Dresden Praktiker_innen und Wissenschaftler_innen zusammen, um über Evaluationen in Organisationen und Verwaltungen der Sozialen Arbeit zu diskutieren. Die Tagung „Qualität von und durch Evaluation“ geht der Frage nach, wie Projekte und Maßnahmen effektiv und zielorientiert evaluiert werden können. Expert_innen aus der ...
  • Bild Neue Blutstammzellen entdeckt (21.01.2014, 12:10)
    Blutstammzellen sind das Reservoir für die kontinuierliche Neubildung aller reifen Blutzellen und werden für Knochenmarktransplantationen genutzt. Dr. Claudia Waskow vom DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden – Exzellenzcluster der TU Dresden (CRTD) wies nach, dass es zwei Populationen von Stammzellen mit unterschiedlicher Teilungsrate gibt. Zusätzlich zeigte sie, dass diese Funktion in ...

Forenbeiträge
  • Bild Polizei macht Fotos auf dem Revier (17.05.2013, 10:55)
    Der Fall: Person A wird auf einer Demonstration festgenommen. Sie wird zu keinem Zeitpunkt über ihre Rechte belehrt oder ein Tatvorwurf genannt. Die Polizei bringt Person A in Handschellen auf das Revier, nimmt die Ausweisdaten auf und schießt ein Foto von ihr. Person A bekommt nach Wochen von der Staatsanwaltschaft Post, dass ...
  • Bild Nebenkosten im Mietvertrag nicht ausformuliert (12.05.2007, 16:54)
    Guten Tag, mal angenommenen es existiert ein Mietvertrag für eine Wohnung zwischen dem Mieter=M und Vermieter=V der ausschließlich die folgende Klausel bezüglich der Miete und Nebenkosten enthält: Die Miete ohne Nebenkosten beträgt monatlich XXX€, in Worten XXX€. Der Abschlagsbetrag für die Nebenkosten beträgt monatlich XXX€, in Worten XXX€. Die Wohnung gehört zu ...
  • Bild DD BSZ für Sozialwesen verpflichtet zur Fluthilfe. Ist das ok? (09.06.2013, 13:55)
    Hallo, ich befinde mich in Sachsen (Dresden) in einem BSZ für Gesundheit und Sozialwesen und erlerne dort als Vollzeitschüler den Beruf des Heilerziehungspfleger. Nun zu meinem "Problem": Am Freitag wurden wir darüber informiert das wir die folgende Woche (10-14.06 // 8-15Uhr) in einem Seniorenheim Fluthilfe leisten sollen. Ein Teil leistet soziale Dienste an den ...
  • Bild 18. Richter- und Staatsanwaltstag in Dresden (11.07.2003, 17:25)
    Hallo, ich hörte davon, daß vom 15.-17. September in Dresden ein Richter-und Staatsanwaltstag stattfinden soll. Die Referenten-Themen klangen recht interessant und so wollte ich eigentlich auch teilnehmen. Kann mir denn jemand sagen, wie die letzten Richter-und Staatsanwaltstage waren? Außerdem soll doch auch eine Ausstellung stattfinden, oder? Was erwartet ihr für Aussteller? Ist das ...
  • Bild Alkoholisiert Fahrrad gefahren in der Probezeit (02.10.2009, 14:20)
    Hallo, nehmen wir an eine person (peter) war gestern mit einem Freund in der Stadt und haben dessen Geburtstag gefeiert. Als sie dann fahre nwollten mit dem Fahrrad hielt die Polizei sie ca. nach 50m schon an und musten Pusten (2,0 Promille) auf der Wache wurde dann Blut abgenommen und ein paar ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildPosttraumatische Belastungsstörung: „G“ im Behindertenausweis?
    Wer an einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet, hat unter bestimmten Umständen einen Anspruch auf Zuerkennung des Merkzeichens „G“ im Schwerbehindertenausweis. Vorliegend litt eine Frau unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Infolge von einer psychischen Störung in Form von Angstzuständen konnte sie nur noch kurze Strecken im Straßenverkehr fortbewegen. Sie ...
  • BildLAG Düsseldorf: Keine Unternehmenskartellbuße für ehemaligen Manager
    Mit Teilurteilen und Beschluss vom 20.01.2015 entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf, dass eine Unternehmenskartellbuße nicht auf einen ehemaligen Manager abgewälzt werden kann (AZ.: 16 Sa 59/14, 16 Sa 460/14, 16 Sa 458/1). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Begründet wurde dies vom LAG vor allem mit der Funktion ...
  • BildBVerwG: Keine Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen
    Mit Beschluss vom 04.12.2014 entschied das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), dass Arbeitnehmer bei Ladenschluss um 24 Uhr vor Sonn- und Feiertagen am darauffolgenden Tag nicht beschäftigt werden dürfen (AZ.: 8 B 66.14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Der Beschluss betrifft also vor allem eine Beschäftigung am Sonn- und Feiertag ...
  • BildWann dürfen Bilder von Straftätern veröffentlicht werden?
    Eine Bildberichterstattung ist heutzutage nicht unüblich. Allerdings greift diese regelmäßig in das Recht auf Privatsphäre sowie in das Recht am eigenen Bild ein. Diese Rechte sind bei prominenten Stars und Sternchen allerdings grundsätzlich eingeschränkt. Privatpersonen haben hingegen aufgrund ihres allgemeinen Persönlichkeitsrechts ein Recht darauf, dass keine erkennbaren ...
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildNotruf Abmahnung: Verteidigung ab 180 € gegen Waldorf Frommer wegen „Der Knastcoach“
    Verteidigung ab 180 € gegen Waldorf Frommer wegen „ Der Knastcoach “, Keine Sorge - JusDirekt hilft sofort. Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer behauptet, das Sie die Datei „ Der Knastcoach “ mittels Filesharing, in einer Tauschbörse einer unbegrenzten Anzahl von weiteren Internetnutzern, zum Herunterladen angeboten haben. ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.