Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Strehlen (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Ungefähr 30 Rechtsanwälte gibt es im Dresdener Ortsteil Strehlen. Hier existiert also genug Auswahl für die, die einen Rechtsanwalt in Dresden Strehlen suchen. Zwar befindet sich in dem Ortsteil weder ein Gericht noch eine andere juristische Institution, doch die Dresdener Gerichte im nur gut 5 Kilometer entfernten Stadtzentrum sind jederzeit schnell zu erreichen. Hier vertritt der Anwalt aus Dresden Strehlen seine Mandanten sowohl vor dem Amtsgericht als auch vor dem Landgericht.
Während man vor dem Amtsgericht noch die freie Wahl hat, ob man sich von einem Anwalt vertreten lässt oder nicht, werden vor dem Landgericht nur sogenannte Anwaltsprozesse geführt, bei denen ein gesetzlich vorgeschriebener Anwaltszwang herrscht.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen
rls Rechtsanwälte
Lockwitzer Straße 18
01219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 3161040
Telefax: 0351 3161041

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Lockwitzer Straße 12
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2127354
Telefax: 0351 3161041

Zum Profil
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen

Gustav-Adolf-Str. 6 b
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 469060
Telefax: 0351 46906891

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Gustav-Adolf-Straße 6 b
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 469060
Telefax: 0351 46906891

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Julius-Otto-Straße 6
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 447530
Telefax: 0351 4475323

Zum Profil
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen

Karcherallee 13
1277 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2525512
Telefax: 0351 2525513

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Gustav-Adolf-Straße 6 B
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 469060
Telefax: 0351 46906891

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Lockwitzer Straße 18
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 8626061
Telefax: 0351 8626069

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Hildebrandstraße 1
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 811810
Telefax: 0351 8014630

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Hugo-Bürkner-Straße 1
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4702986
Telefax: 0121 2586570241

Zum Profil
Rechtsanwältin in Dresden Strehlen

Julius-Otto-Straße 6
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 447530
Telefax: 0351 4475323

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Wasastraße 15
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 340850
Telefax: 0351 340855

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Lockwitzer Straße 17
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 6557990
Telefax: 0351 65579922

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Strehlen

Wasastr. 15
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 340850
Telefax: 0351 340855

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Dresden Strehlen

Eine Ausnahme von dieser Regel bilden die vor dem Amtsgericht verhandelten Ehescheidungen und daraus resultierende Unterhaltsangelegenheiten. In diesen Verfahren herrscht auch am Amtsgericht ein Anwaltszwang. Sind sich die Parteien allerdings einig, können sie einen gemeinsamen Anwalt mit der Wahrung ihrer Interessen beauftragen.
Doch auch ohne Anwaltszwang sollte man es sich gut überlegen, ob man wirklich auf einen Rechtsanwalt verzichten will, wenn ein Gerichtstermin ansteht. Für die meisten Menschen ist die Situation vor Gericht sehr ungewohnt und die fremde Atmosphäre kann sehr verunsichernd wirken. Auch hat man als juristischer Laie, egal wie sehr man im Recht sein mag, kaum eine Chance, wenn man gegen den rechtlich versierten Anwalt der Gegenseite antreten muss, der alle Tricks und Hintertürchen der Gesetze kennt. Daher ist es immer besser, sich von einer Rechtsanwaltskanzlei in Dresden Strehlen vertreten zu lassen, auch wenn man sich bereits sehr siegessicher fühlt und davon überzeugt ist, im Recht zu sein.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Keinen Verdienstausfall wegen fehlendem Kita-Platz (27.08.2015, 08:38)
    Dresden (jur). Müssen berufstätige Eltern wegen fehlender Kita-Plätze sich um ihre Kinder selbst kümmern, können sie von der Kommune keinen Schadenersatz für einen erlittenen Verdienstausfall verlangen. Denn der gesetzliche Anspruch auf einen Kita-Platz steht dem Kind und nicht den Eltern zu, urteilte das Oberlandesgericht (OLG) Dresden am Mittwoch, 26. August ...
  • Bild BGH zur Sicherheitsverwahrung: Versäumnisse im Ausgangsverfahren nicht nachholbar (23.07.2008, 07:40)
    Anordnung nachträglicher Sicherungsverwahrung eines wegen Kindesmissbrauch verurteilten Pädophilen aufgehoben Der 5. (Leipziger) Strafsenat des Bundesgerichtshofes hat die nachträgliche Anordnung der Unterbringung eines 49-jährigen wegen vielfachen Kindesmissbrauchs verurteilten Mannes in der Sicherungsverwahrung durch das Landgericht Dresden aufgehoben. Trotz einer auf der Grundlage psychiatrischer Gutachten angenommenen Gefährlichkeit des Verurteilten lagen die gesetzlichen ...
  • Bild Restrukturierungskonzept für Frenzel*** Tiefkühlkost-Gruppe mit Insolvenzplänen (12.01.2011, 11:40)
    Die Frenzel Tiefkühlkost GmbH & Co. KG, die Frenzel Oderland Tiefkühlkost GmbH und die Frenzel Kyffhäuser Tiefkühlkost GmbH haben am 10.01.2011 beim Amtsge-richt Chemnitz die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihre Vermögen beantragt. Ziel ist es, die Unternehmen im Rahmen von aufeinander abgestimmten Insol-venzplanverfahren in Eigenverwaltung zu entschulden, nachhaltig wettbewerbsfähig aufzustellen ...

Forenbeiträge
  • Bild Spielt die besuchte Uni beim Berufseinstieg eine Rolle? (13.08.2005, 17:00)
    Hallo zusammen, möchte zum WS 05/06 mein Jurastudium aufnehmen und schwanke (wie in einem ähnlichen Beitrag) zwischen zwei Unis, nämlich Tübingen und Freiburg. In allen Rankings ist Freiburg spitze, Tübingen untere Oberklasse. Möchte aber dennoch nach Tübingen, weil ich mich dann nicht so weit von meiner Liebe entfernen muss, weil Tü ...
  • Bild Rechts- und Freistaat Sachsen oder rechtsfrei-Staat Sachsen? (13.04.2014, 13:27)
    A-Frau und B-Frau gründen 1992 eine 50:50 Grundstücks-GbR und erwerben mehrere große Immobilien. Die Ehemänner A-Mann und B-Mann erteilen nur die güterrechtliche Zustimmung. Um einen Zahlungsfluss nach Fördergebietsgesetz zu erzeugen, lässt sich A-Mann 1993 von B-Frau 250.000,00 DM Darlehen geben, das er an seine Frau weiterleitet, die die Gelder aufgeteilt ...
  • Bild Penetrantes Nachtellen / Fotografieren = Stalking? (16.03.2011, 09:24)
    Person A und B wohnen in einem Mehrfamilienhaus. B wohnt über A und seit A und weitere Mieter sich bei der Verwaltung beschwert hat das 7 Tage die Woche früh um 4 Krach ist belästigt B Person A und seine Freunde/Besucher. Fast jedesmal wenn A das Haus verlässt, es betritt, ...
  • Bild Vereinsgründung für Trainingsraum (28.04.2015, 18:57)
    Moin,nehmen wir an, dass eine Gruppe von Leuten würde gerne in einem Fitnessstudio trainieren, es gibt allerdings nicht passendes in der Umgebung. Daher wollen sie sich einen Trainingsraum schaffen, um gemeinsam und ungestört zu trainieren. Dazu wurden verschiedene Objekte/Lagerhäuser angeguckt und es wurde sich entschieden - auch in Absprache mit ...
  • Bild Bearbeitungsgebühren für Privatkredit - Bank lehnt Rückzahlung ab. (04.07.2012, 22:24)
    Hallo, mal angenommen es sei folgender Fall: A erhält von einer großen deutschen Bank einen Privatkredit für die Finanzierung der Studiengebühren des A. Die Auszahlung erfolgte ab 2007 halbjährlich. Nach Abschluss des Studiums wurde im Jahr 2011 eine Rückführung des Kredites vereinbart. Der Vertrag sah eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. 3% vor (>1.000 EUR), die ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWas ist bei der Auslandstiervermittlung zu beachten?
    Hat man sich entschieden, ein Haustier im eigenen Leben zu integrieren, ist dies eine weitreichende Entscheidung. Das Wie und Woher sollte daher bereits gut überlegt sein. Angesichts der vielen Tiere im Ausland wie in Spanien und Rumänien, die ein tristes Dasein fristen oder in Tötungsstationen auf ihr Ende warten, ...
  • BildBGH – Keine Helmpflicht für Radfahrer
    Trifft die Radfahrer der Bundesrepublik Deutschland eigentlich eine Helmpflicht? Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied sich im Streit zwischen einer Radfahrerin und der Versicherung für die helmlose Radfahrerin und machte damit noch einmal der Öffentlichkeit klar: Eine Helmpflicht für Radfahrer in Deutschland existiert nicht. Auch außerhalb von Deutschland ...
  • BildSo beantragt man die Gläubiger-Identifikationsnummer!
    Seit dem 01.02.2014 gilt im europäischen Zahlungsraum ein einheitliches Zahlungssystem. Im Rahmen des neuen SEPA-Lastschriftverfahrens erhält jeder Gläubiger zur kontounabhängigen und eindeutigen Kennzeichnung eine sog. Gläubiger-Identifikationsnummer. Die Gläubiger-ID ermöglicht zusammen mit der Mandatsreferenz eine eindeutige Identifizierbarkeit eines Mandats anhand automationsfähiger Daten. Sie sagt jedoch nichts über die Bonität ...
  • BildBGH: Das Abwerbeverbot und seine Grenzen
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 30.04.2014 Stellung zum sog. Abwerbeverbot unter Arbeitgebern und dessen Reichweite genommen (AZ.: I ZR 245/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Zunächst führte der BGH aus, dass das Abwerbeverbot grundsätzlich wie das Einstellungsverbot im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB) gerichtlich ...
  • BildWann Demonstrationen aufgelöst werden dürfen
    „Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.“ So steht es in Art. 8 I der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland, dem Grundgesetz, geschrieben. Dieses Grundrecht kann jedoch durch Gesetze eingeschränkt werden (Art. 8 II GG) und so die Polizei berechtigen ...
  • BildZinscap-Prämie: BGH kippt unzulässige Zinssicherungsgebühr
    Der Bundesgerichtshof hat die Rechte von Kreditnehmern erneut gestärkt. In einem am 5. Juni 2018 verkündeten Urteil erklärte der BGH sog. Zinssicherungsgebühren, auch Zinscap-Prämie genannt, für unwirksam (Az.: XI ZR 790/16). „Bei Darlehensverträgen mit variablem Zinssatz erheben Banken oftmals Zinssicherungsgebühren bzw. eine Zinscap-Prämie. Der Vorteil für den Verbraucher ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.