Rechtsanwalt für Staatsangehörigkeitsrecht in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen zum Staatsangehörigkeitsrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Mandy Pecher, LL.M. Corporate & Finance Law (USA), MBA gern in der Gegend um Dresden
Rechtsanwaltskanzlei PECHER
Postfach 341106
01160 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 45409911
Telefax: 0351 45409912

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Staatsangehörigkeitsrecht
  • Bild BVerfG: Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit nach §25 Staatsangehörigkeitsgesetz (11.01.2007, 18:11)
    Verfassungsbeschwerde gegen Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit nach § 25 Staatsangehörigkeitsgesetz ohne Erfolg Das am 15. Juli 1999 verkündete und am 1. Januar 2000 in Kraft getretene Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) sieht in § 25 vor, dass ein Deutscher seine Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit verliert, wenn dieser Erwerb auf seinen Antrag hin erfolgt. Nach der Vorläuferfassung ...
  • Bild Dr. Rainer Störmer neuer Richter am Bundesverwaltungsgericht (03.07.2008, 07:55)
    Am 2. Juli 2008 hat der Vorsitzende Richter am Verwaltungsgericht Dessau ...
  • Bild DAV: Nur eingebürgerte Migranten dürfen wählen (06.09.2013, 08:32)
    Berlin (DAV). Die Bundestagswahl steht an, aber nicht alle können teilnehmen: Von rund 16 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland dürfen nur 5,8 Millionen wählen. Das sind neun Prozent aller Wahlberechtigten. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) empfiehlt Migranten, sich einbürgern zu lassen und so die Politik im Land mitzubestimmen. Über 1,6 Millionen ...

Forenbeiträge zum Staatsangehörigkeitsrecht
  • Bild Doppelte bzw dreifache EU-Staatsbürgerschaft nach Abstammungsprinzip (03.11.2015, 13:21)
    Kann ein EU-Doppelstaatsbürger seine beiden Staatsangehörigkeiten an sein Kind weitergeben, auch wenn die Mutter eine dritte EU-Staatsbürgerschaft besitzt?Folgendes fiktives Beispiel gilt es zu erörtern:Das Kind wird im Land der Mutter (Österreich) geboren und erhält nach dem dort geltenden Abstammungsprinzip automatisch die österreichische Staatsbürgerschaft.Der Vater besitzt nach Abstammung die deutsche und ...
  • Bild Abschiebung nach Indonesien (28.11.2008, 14:37)
    Angenommen ein Langzeitstudent aus Indonesien, 1987 in Deutschland eingereist, ledig, ohne Kinder und keine Familie in Deutschland, hielt sich mehrere Jahre bis jetzt ohne gültigen Pass in Deutschland auf. Da die ABH einen Teil seiner Akte verloren hat, blieb der letzte Antrag zur Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis unbeantwortet und somit gültig. ...
  • Bild Ortsrohrerneuerung (Wasser) (29.05.2014, 13:35)
    Guten Tag, ich freue mich auf Ihre Antworten zu folgendem Fall:Fallbeschreibung: Im Ort XY ist vorgesehn, die Ortsrohrleitung zu erneuern. Die vorhandenen Wasserhausanschlüsse, die noch aus Gussleitung sind, sollen im Zuge dieser Maßname erneuert werden. Die Kosten der Erneuerung sollen bis zu Grundstücksgrenze vom örtlichen Zweckverband übernommen werden; ab der ...
  • Bild Bürgerschaft für Mischling (22.05.2007, 08:33)
    Hallo zusammen! Wenn ein Deutscher eine Ausländerin heiratet und sie auch ein Kind in Deutschland geboren hat, hat das Kind deutsche Bürgerschaft? Vielen Dank!
  • Bild Einbürgerung in den Niederlanden (30.03.2009, 21:19)
    Hallo, Herr Z studiert seit einem Jahr in den Niederlanden. Er ist von der Niederlande angetan und will Niederländer werden. Weiss jemand was Herr Z dafür machen muss? Ist es für einen EU-Bürger einfacher in einem EU-Land eine Staatsbürgerschaft zu bekommen? MfG schroed
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.