Rechtsanwalt für Ordnungswidrigkeiten in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Michael Möbius bietet anwaltliche Vertretung zum Anwaltsbereich Ordnungswidrigkeiten gern in der Nähe von Dresden
***** (5)   4 Bewertungen
M § M Rechtsanwaltskanzlei
Gustav-Adolf-Straße 7
01219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 40351317
Telefax: 0351 40351318

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Simone Sperling mit Büro in Dresden
***** (4.7)   3 Bewertungen
Anwaltskanzlei Simone Sperling
Enderstr. 59
01277 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2699394
Telefax: 0351 2699395

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Gerhard Rahn persönlich im Ort Dresden
Gerhard Rahn
Budapester Straße 34 b
01069 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 850794251
Telefax: 0351 4519118

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Marion Werner bietet Rechtsberatung zum Gebiet Ordnungswidrigkeiten kompetent in der Nähe von Dresden

Leubnitzer Straße 26
01069 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2512167
Telefax: 0351 2512168

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Rolf Franek bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Ordnungswidrigkeiten engagiert in der Umgebung von Dresden

Kesselsdorfer Straße 14
01159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4022758
Telefax: 0351 4022850

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Matthias Ketzer aus Dresden berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten

Blasewitzer Straße 9
1307 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2606883
Telefax: 0351 2606882

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Bergmann engagiert vor Ort in Dresden

Altnossener Straße 2 b
1156 Dresden
Deutschland

Telefax: 035204 29975

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Tempel jederzeit in der Gegend um Dresden

Borsbergstraße 14
1309 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4261055
Telefax: 0351 4261054

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Lutz Siegl gern vor Ort in Dresden

An der Frauenkirche 12
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2540008
Telefax: 0351 2540011

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Sandro Hänsel mit Anwaltsbüro in Dresden hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten

Goethestraße 17
1109 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 816510
Telefax: 0351 8165199

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Susanne Melchior unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Ordnungswidrigkeiten engagiert im Umkreis von Dresden

Hauptstraße 36
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 646550
Telefax: 0351 6465570

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Grundmann kompetent vor Ort in Dresden

Lockwitzer Straße 18
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 8626061
Telefax: 0351 8626069

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Sebastian Dorschner mit Niederlassung in Dresden hilft als Rechtsbeistand Mandanten jederzeit gern aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Ordnungswidrigkeiten

Scheunenhofstraße 2
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4045523
Telefax: 0351 5635290

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Ordnungswidrigkeiten berät Sie Herr Rechtsanwalt Ulf F. Israel persönlich vor Ort in Dresden

Helgolandstraße 9 b
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2167646
Telefax: 0351 2167647

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Ordnungswidrigkeiten erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt LL.M. Michael Bürger aus Dresden

Bergstraße 60
1069 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4796160
Telefax: 0351 4796161

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV informiert zur Punktereform (20.11.2013, 11:31)
    Berlin (DAV). Am 1. Mai 2014 tritt die Reform des Punktesystems in Kraft. Dabei kommen einige Änderungen auf die Verkehrsteilnehmer zu: Das bisherige Verkehrszentralregister (VZR) wird das neue „Fahreignungsregister“ (FAER), das „Mehrfachtäter-Punktsystem" wird das „Fahreignungs-Bewertungssystem". Aber das ist nur eine Seite der Neuerungen. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ...
  • Bild Bundesverfassungsgericht: Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung vorerst weiter in Kraft (18.07.2016, 09:40)
    Karlsruhe (jur). Die anlasslose Vorratsdatenspeicherung von Telekommunikations- und Internetverbindungsdaten müssen Bürger weiter hinnehmen. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat in zwei am Freitag, 15. Juli 2016, veröffentlichten Beschlüssen es abgelehnt, das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung vom 10. Dezember 2015 außer Kraft zu setzen (Az.: 1 BvQ 42/15 und 1 BvR 229/16). Die ...
  • Bild Führerscheinentzug für Dauerfalschparker (06.12.2016, 11:32)
    Berlin (jur). Besonders häufig falsches Parken kann zum Verlust des Führerscheins führen. Denn nicht nur eine hohe Punktzahl im Flensburger Verkehrszentralregister, sondern auch hartnäckige Verstöße gegen Vorschriften des ruhenden Verkehrs können auf eine mangelnde Fahreignung hinweisen, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Freitag, 2. Dezember 2016, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: ...

Forenbeiträge zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Verwandte geblitzt worden--> Konsequenzen? (31.05.2011, 21:05)
    Nehmen wir an X und Y sind Geschwister und X ist der Fahrzeughalter. Y leiht sich von X das Auto und fährt damit viel zu schnell und wird geblitzt. X erhält nun einen Anhörungsbogen und behauptet, dass sie den Fahrer nicht kennt, obwohl dies natürlich nicht der Fall ist. Vom Zeugnisverweigerungsrecht ...
  • Bild Muss mir die Polizei helfen bei Verstoss gegen die Menschenrechte ? (04.11.2009, 01:54)
    Nach Artikel 23 der Menschenrechte gilt: 1.Jeder hat das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz vor Arbeitslosigkeit. 2.Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit. 3.Jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und ...
  • Bild Ordnungswidrigkeit §30 - kann 14jähr. belangt werden? (03.10.2009, 08:24)
    Hallo an alle, angenommen: X ist 14 Jahre, darf noch nicht am Straßenverkehr teilnehmen. X fährt (wenn man es fahren nennen kann - auf 3 - 4 m) täglich für 2 bis 3 Stunden auf dem Grundstück der Eltern mit dem Moped, welches er bereits hat. Besser gesagt: er lässt den ...
  • Bild Polizei als Disziplinierungsorgan (25.01.2007, 16:54)
    Sehr geehrtes Fachforenteam, ... der Tatbestand, daß das Fahren mit Sommerreifen grds. eine Ordnungswidrigkeit darsteht kann ich erst einmal gar nicht nachvollziehen. Bei vielen Belangen bei denen die Polizei eingeschaltet wird kommt es erst dann zu Geldbussen, wenn real ein Schaden eingetreten ist - das stellt bestimmt niemand grds. in Frage. ...
  • Bild ALG I trotz Selbstkündigung (illegale Software)? (30.09.2010, 20:27)
    Wie sieht es aus, wenn ein AN dem AG darauf hingewiesen hat, das die software nicht lizensiert ist, mit der der AN arbeitet. Der AG weigert sich monatelang die Software lizensieren zu lassen. Der zuständige System-Admin traut sich nicht etwas zu Unternehmen. Kann der AN in einem solchen Falle kündigen, ...

Urteile zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 12 G 3943/07 (28.01.2008)
    Es ist nicht zulässig, die Tilgung von Entscheidungen bei der Berechnung des Punktestandes erst dann zu berücksichtigen, wenn die Punkte, mit der die zu tilgende Entscheidung bewertet wurde, die Zahl der zuvor in Folge von unterlassenen Maßnahmen der Fahrerlaubnisbehörde gem. § 4 Abs. 5 StVG reduzierten Punkte übersteigt....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 12 M 231/00 (21.01.2000)
    1. Der drohende Verlust des Arbeitsplatzes kann dem öffentlichen Interesse am Entzug der Fahrerlaubnis nicht entgegengesetzt werden. 2. Versäumt es der Kraftfahrer, von den Rechtsbehelfen Gebrauch zu machen, die gegen Maßnahmen nach dem Strafrecht oder Recht der Ordnungswidrigkeiten gegeben sind, muss er im Verfahren auf Entzug der Fahrerlaubnis den in dies...
  • Bild VG-COTTBUS, 3 L 188/08 (09.09.2008)
    Auch bei älteren Zuwiderhandlungen unter Einfluss von Alkohol, die in das Verkehrszentralregister einzutragen sind, steht der Zeitablauf einer Begutachtensanordnung nicht entgegen, wenn die in den Tilgungsvorschriften bestimmten Fristen noch nicht abgelaufen sind. Allenfalls dann, wenn die Verzögerung auf Untätigbleiben der Fahrerlaubnisbehörde beruht, kann ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (2)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungswidrigkeiten
  • BildBußgeldbescheid: wann tritt Verjährung ein?
    Begeht man als Fahrzeugführer im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, so besteht noch etwas Hoffnung, dass diese nicht geahndet wird: Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind im Allgemeinen nach drei Monaten verjährt. Dies bedeutet, dass der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit nicht mehr für sein Vergehen haftbar gemacht werden kann. Die gesetzliche ...
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildGrundzüge des Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahrens nach OWiG
    Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie einen ...
  • BildWas kostet eine Beamtenbeleidigung?
    Es ist wohl jedem Menschen schon einmal passiert, dass er einem Mitmenschen beleidigende Worte an den Kopf geworfen hat, insbesondere im Straßenverkehr kommt dies immer wieder vor. Zwischenmenschlich gesehen ist dies vielleicht nicht schön, jedoch muss der Betreffende kaum mit Repressalien oder gar Strafen rechnen: Beleidigungen unter Zivilpersonen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.