Rechtsanwalt für Mediation im Erbrecht in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Christine Holle aus Dresden berät Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen im Rechtsgebiet Mediation im Erbrecht

Nürnberger Straße 32
01187 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4495254
Telefax: 0351 4495223

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Rosi Jahn berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Mediation im Erbrecht ohne große Wartezeiten vor Ort in Dresden

Karlsruher Straße 16
1189 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4010230
Telefax: 0351 4010231

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Mario Viehweger mit Niederlassung in Dresden vertritt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen mit dem Schwerpunkt Mediation im Erbrecht

Tieckstraße 29
1099 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 889450
Telefax: 0351 8023797

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Mediation im Erbrecht
  • Bild Bundestag verabschiedet Erbrechtsreform (03.07.2009, 14:16)
    Der Bundestag hat heute die von der Bundesregierung vorgeschlagene Reform des Erb- und Verjährungsrechts verabschiedet. "Wir haben ein gutes Erbrecht. Es besteht in seiner heutigen Struktur seit über 100 Jahren und hat sich grundsätzlich bewährt. Auf neue gesellschaftliche Entwicklungen und geänderte Wertvorstellungen hat unser Erbrecht aber in einigen Bereichen keine zeitgemäßen ...
  • Bild Präsentation des „Braunschweiger Mediationsmodells“ (01.02.2007, 17:43)
    Präsentation des „Braunschweiger Mediationsmodells“ - Neuartiges Projekt der Rechtsanwaltskammer Braunschweig beim Amtsgericht Göttingen - Mit bundesweitem Vorbildcharakter startet beim Amtsgericht Göttingen ab Februar 2007 ein neuartiges Projekt zur Mediation in gerichtlichen Verfahren. Auch Rechtsanwälte sollen die Möglichkeit haben, in einem bereits bei Gericht laufenden Zivilrechtsstreit als Mediator tätig zu werden. Die Rechtsanwaltskammer Braunschweig hat in Abstimmung ...
  • Bild Kein Schmerzensgeld in Höhe von 893.000 Euro für vermeintliches Mobbing (26.03.2013, 14:37)
    Die bei der beklagten Stadt beschäftigte Diplom-Ökonomin ist der Ansicht, sie sei seit dem Jahre 2008 Schikanen ausgesetzt, die sie als Mobbing wertet. Sie begehrt ein Schmerzensgeld in Höhe von 893.000 Euro. Die Klage blieb ohne Erfolg. Mobbing ist das systematische Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren durch Kollegen oder Vorgesetzte. Die Besonderheit ...

Forenbeiträge zum Mediation im Erbrecht
  • Bild Bauherr spart sich Architekt, dann Mangel (14.11.2017, 08:11)
    Hallo zusammen,es geht um folgenden Fall: Bauherr B baut ein Mehrfamilienhaus für mehrere Millionen Euro um und lässt im Zuge zwei Etagen vom Zimmermann Z aufstocken. Für die Aufstockung gibt es einen Plan, den ein befreundeter Architekt erstellt hat. Außer diesem Plan tritt während der gesamten Bauphase kein Architekt in ...
  • Bild Kürzung der Urlaubstage, weil die tägliche Arbeitszeit höher ist als im Vertrag (28.10.2007, 16:47)
    Wenn im Arbeitsvertrag 35-Stunden, mit tägl. 6.36 Stunden ein Urlaub von 22 Tagen angegeben ist, der AN aber statt der 6,36 Stunden pro Tag dann 9,25 Stunden arbeitet, können ihm dann die Urlaubstage gekürzt werden, mit der Begründung, dass AN schon mehr Freizeitausgleich hat wegen der höheren Stunden????
  • Bild Frage zum Thema Hausarbeit im Strafrecht (26.09.2016, 14:16)
    Hallo, ich schreibe gerade eine Hausarbeit im Strafrecht für Anfänger. Leider hänge ich gerade an einer Stelle..Wenn ich eine versuchte gefährliche Körperverletzung prüfe und nur den § 223 bejahen kann nicht aber den § 224 muss ich die Prüfung dann da abbrechen oder noch unmittelbares Ansetzen usw. prüfen ?Vielen dank ...
  • Bild Gratisbeigaben kostenlos entnehmen (28.01.2017, 20:14)
    Hallo,Angenommen Person A geht in den Supermarkt. Dort findet er eine Packung mit 12 aneinander geklebten Schokoriegeln. Die Riegel sind nicht komplett in einer großen Folie verschweißt, sondern alle einzeln und nur mit einem Klebetrennband verbunden. Auf der Verpackung steht ganz groß drauf "2 Gratis". Auf der Verpackung steht nicht, ...
  • Bild verm.Kindesmisshandlung/Körperverletzung/Aufenthalsbetimmungsrecht (23.07.2008, 10:41)
    Mal angenommen ein Vater würde seine Kinder bei sich behalten nach dem Besuchswochenende, aufgrund das die Mutter sich nicht gut den Kindern gegenüber Verhält (vorrausgesetzt beide Elternteile haben noch das Aufenthaltsbestimmungsrecht). Und der Vater würde sofort nach einbehalten gleichzeitig Jugendamt und Familiengericht Informieren. Dieser Vater gehen wir mal davon aus hat die ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.