Rechtsanwalt in Dresden Löbtau

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Löbtau (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Dresden Löbtau ist eine der ältesten urkundlich erwähnten Siedlungen des Elbtals, bereits im Jahr 1068 wurde es erstmals unter dem Namen Liubituwa erwähnt, was soviel wie „liebliche Aue“ bedeutet. Damit ist Löbtau mindestens 138 Jahre älter als die Stadt Dresden und es war zeitweise die größte selbstständige Landgemeinde Sachsens. Im Jahre 1903 wurde Löbtau nach Dresden eingemeindet. Heute ist Löbtau ein beliebter Wohnort mit knapp 20.000 Einwohnern. Von den vielen Grünflächen des Stadtteils fühlen sich besonders Familien mit Kindern und ältere Menschen angezogen und obwohl der Stadtteil als eher ruhig gilt, macht die Nähe zur Universität ihn auch für Studenten attraktiv. In den vielen Altbauten Löbtaus gibt es günstigen Wohnraum zu mieten und eine gute Verkehrsanbindung sowie eine funktionierende Infrastruktur tragen zur Attraktivität des Stadtteils bei.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Dresden Löbtau

Reisewitzer Str. 13
1159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4225910
Telefax: 0351 4225910

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Löbtau

Bonhoefferplatz 11
1159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4210170
Telefax: 0351 4210172

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Dresden Löbtau

Auch viele Rechtsanwälte haben sich in Löbtau niedergelassen, um die Bürger in rechtlichen Angelegenheiten zu unterstützen. Vor allem, wenn man als Beklagter eine Vorladung vor Gericht erhält, sollte man auf jeden Fall einen Anwalt zu Rate ziehen, denn egal wie sehr man sich im Recht fühlt und vielleicht auch ist, ist man als juristischer Laie vor Gericht schnell verloren und verläuft sich im undurchsichtigen Paragraphendschungel. Wer nun meint, niemals in eine solche Situation kommen zu können, der irrt. Es reicht beispielsweise eine Streitigkeit über eine Rechnung, die man selbst als ungerechtfertigt ansieht und in der die gegnerische Partei eine Klage einreicht. Der Rechtsanwalt aus Dresden Löbtau wird einen in solchen und anderen rechtlichen Angelegenheiten kompetent beraten und bei Bedarf vertreten.

Weitere Dresdner Rechtsanwälte finden Sie in unserer Hauptkategorie Rechtsanwalt Dresden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Hartz-IV: Anspruch auf Waschmaschine als Erstausstattung (06.11.2014, 15:19)
    Dresden (jur). Hartz-IV-Empfänger haben beim Erstbezug ihrer Wohnung grundsätzlich Anspruch auf eine Waschmaschine. Das Jobcenter kann sie stattdessen nicht auf einen nahe gelegenen Waschsalon verweisen, heißt es in einem am Dienstag, 4. November 2014, veröffentlichten Beschluss des Sozialgerichts (SG) Dresden (Az.: S 20 AS 5639/14 ER).Zusätzlich zu den normalen Hartz-IV-Sätzen ...
  • Bild OLG: Bildnis nackter Oberbürgermeisterin von Meinungs- und Kunstfreiheit gedeckt (23.04.2010, 13:25)
    Der u. a. für Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts zuständige 4. Zivilsenat den Antrag der Dresdner Oberbürgermeisterin Orosz auf Erlass einer einstweiligen Verfügung abgewiesen. Zum Sachverhalt: Die Verfügungsbeklagte hatte im Internet ein Gemälde mit dem Titel „Frau Orosz wirbt für das Welterbe“ veröffentlicht, auf dem die Oberbürgermeisterin nackt – lediglich mit rosafarbenen Strapsen ...
  • Bild Geld trotz verspäteter Abgabe des Antragsformulars für Arbeitslosengeld II (29.10.2009, 10:10)
    Der Kläger sprach am 9. Juni 2005 bei der Beklagten wegen der Beantragung von Leistungen nach dem SGB II vor. Ihm wurde dabei ein Antragsformular ausgehändigt, auf das im Feld "Tag der Antrag*stellung" der Stempel "9.6.05" aufgebracht wurde. Persönliche Daten des Klägers wurden an diesem Tag durch die Beklagte nicht ...

Forenbeiträge
  • Bild Bearbeitungsgebühr für Firmendarlehen (23.05.2013, 20:00)
    Hallo, folgender fiktiver Fall. Eine kleine GmbH kauft im Jahre 2012 einen Sprinter (Transporter ohne Sitze) und finanziert diesen über eine dafür vorgesehene Bank. Diese berechnet im Darlehensvertrag eine Bearbeitungsgebühr in Höhe über 4% + eine Servicepausschale. Nun sind ja bei Verbraucherkrediten die Bearbeitungsgebühren von 8 Gerichten u.a. vom OLG Dresden gekippt worden. Die ...
  • Bild Urteil des Amtsgerichts Dresden/Schmerzensgeld (14.09.2016, 23:29)
    Guten Abend liebe Forumsleute,wo findet man z.B Urteil vom ca. 16.04.2015 des AG Dresden bezüglich Schmerzensgeldes für abgebissene Nase. Gibt es im Internet ein kostenlose Version oder muss man die abonieren ( kaufen).DankeMFG
  • Bild Unvollständige Beweisaufnahme? (06.10.2009, 03:23)
    Also man Stelle sich vor, der Beamte X macht bei einer Kontrolle 2 Unterschiedliche Drogen-Testverfahren, die unterschiedlich ausfallen. Schließlich steht in der Anzeige bzw. Protokoll des ganzen lediglich der Test der positiv angeschlagen ist und der negative wird garnicht aufgeführt als hätte es ihn nie gegeben. Wenn man bedenkt, dass ...
  • Bild Aufkleber auf Kennzeichen (09.04.2007, 13:09)
    Mal angenommen das auf einem Kfz Kennzeichen ein Aufkleber angebracht wird. Und zwar ausschliesslich links auf dem blauen EU-Feld, so dass dies teilweise oder sogar ganz abgedeckt wird. Das Kennezeichen selber, also Landkreis - etc. ist unverändert und nicht beeinträchtigt. Wäre dies, rein rechtlich, in irgendeiner Art ein Verstoß? Ich weiß, ...
  • Bild BAföG Abendhauptschule (13.09.2012, 18:59)
    Folgendes Szenario: Eine Frau (21 Jahre) möchte Ihren Hauptschulabschluss an einer Abendhauptschule nachholen. Sie beantragt hierfür im März BAföG beim zuständigen Amt und erhält im Mai einen Brief mit der Aufforderung bitte noch ein paar restliche Unterlagen nachzureichen. Dies hat sie getan. In dem Brief war auch ein Vordruck, der bitte ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildBGH: Das Abwerbeverbot und seine Grenzen
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 30.04.2014 Stellung zum sog. Abwerbeverbot unter Arbeitgebern und dessen Reichweite genommen (AZ.: I ZR 245/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Zunächst führte der BGH aus, dass das Abwerbeverbot grundsätzlich wie das Einstellungsverbot im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB) gerichtlich ...
  • BildHaben Arbeitnehmer Anspruch auf Sonderurlaub für einen Umzug?
    Arbeitnehmer können bei einem Umzug unter Umständen verlangen, dass sie dafür von ihrem Arbeitgeber gegen Bezahlung freigestellt werden. Wann dass der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Arbeitnehmer sind froh, wenn sie für ihren Umzug von ihrem Arbeitgeber zusätzliche Urlaubstage bekommen, die über den Erholungsurlaub ...
  • BildAgrofinanz GmbH: BaFin ordnet Abwicklung und Rückzahlung der Gelder an
    Die Finanzaufsicht BaFin hat der Agrofinanz GmbH mit Sitz in Kleve aufgegeben, ihr unerlaubt betriebenes Einlagengeschäft einzustellen und die angenommenen Gelder unverzüglich an die Anleger zurückzuzahlen. Dabei weist die Finanzaufsicht ausdrücklich darauf hin, dass es für die Rückabwicklung nicht ausreicht, die bisherigen Verträge zu kündigen und sie durch neue ...
  • BildVerpflegungsmehraufwand: Höhe & Berechnung bei Reisekostenabrechnung
    Inwieweit erhalten Arbeitnehmer ihre zusätzlichen Kosten für Verpflegung im Rahmen der Reisekostenabrechnung ohne Abzüge für den Fiskus erstattet? Dies erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Arbeitnehmer können von ihrem Arbeitgeber nicht zwangsläufig die Erstattung ihrer Verpflegungsmehraufwendungen als Reisekosten verlangen. Etwas anders kann sich jedoch aus dem ...
  • BildWas bedeutet die Mietpreisbremse für Mieter & Vermieter?
    Die Mietpreisbremse soll für bezahlbare Mieten sorgen. Doch für welche Mieter gilt die Mietpreisbremse? Auf welche Ausnahmen können sich Vermieter berufen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Für Mieter und Vermieter ist zunächst einmal wichtig, dass der Gesetzgeber die Mietpreisbremse nicht flächendeckend ab dem 01.06.2015 ...
  • BildKein Lohn ohne Arbeit
    Die Brötchen wollen erstmal verdient sein. Dieser Satz kommt nicht von ungefähr, da die Arbeitsleistung erst einmal erbracht werden muss, um am Ende des Monats seine Lohn überwiesen zu bekommen. Doch was ist, wenn die Arbeitsleistung mal nicht erbracht werden kann? Entfällt der Anspruch auf Lohnzahlung dann immer. Der ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.