Rechtsanwalt in Dresden Leipziger Vorstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Leipziger Vorstadt (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Die Leipziger Vorstadt ist Teil der Dresdner Vorstädte, die sich wie ein geschlossener Ring um die historische Innenstadt Dresdens legen. Ihren Namen trägt die Leipziger Vorstadt, da sie in Richtung der Stadt Leipzig liegt. Im Vergleich zu den anderen Dresdner Vorstädten gehört die Leipziger Vorstadt sowohl von ihrer Fläche als auch von ihrer Einwohnerzahl zu den größeren Stadtteilen. Auf 2,11 Quadratkilometern leben hier knapp 17.000 Menschen.
Das Stadtbild der Leipziger Vorstadt wird überwiegend von Gebäuden aus der Gründerzeit und den nachfolgenden Jahren bestimmt. Viele Häuser in der Leipziger Vorstadt, die durch die Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs zerstört wurden, blieben zu DDR Zeiten dem Verfall überlassen, nach der Wende mussten daher viele Gebäude abgerissen werden. Viele marode Gebäude des Stadtteils wurden aber auch schon saniert und inzwischen wurde das gesamte Hechtviertel mit seinen Bauten aus dem späten 19. Jahrhundert zum Sanierungsgebiet erklärt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Dresden Leipziger Vorstadt

Seitenstr. 5 b
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 817050
Telefax: 0351 8045928

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Leipziger Vorstadt

Helgolandstraße 9 b
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2167646
Telefax: 0351 2167647

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Leipziger Vorstadt

In der Leipziger Vorstadt gibt es einige Rechtsanwälte, die sich dort mit ihren Kanzleien niedergelassen haben und die Bürger des Stadtteils in allen juristischen Belangen betreuen.
Einen Teil der Tätigkeit des Rechtsanwalts aus Dresden Leipziger Vorstadt macht die Vertretung beziehungsweise die Verteidigung seiner Mandanten vor Gericht aus. Einen weiteren Teil seiner Arbeitszeit verbringt der Rechtsanwalt in seiner Kanzlei, wo er sich auf die Gerichtsverfahren vorbereitet, Akten studiert, Anträge formuliert und seine Mandanten berät. Ein dritter, oft eher weniger bekannter Aspekt, ist der der Mediation. Als Mediator nimmt der Anwalt, der sonst niemals zwei Parteien zugleich vertreten darf, die Aufgabe eines Vermittlers wahr und unterstützt zwei mit einander in Konflikt stehende Parteien dabei, zu einer Einigung zu kommen.

Weitere Rechtsanwälten in Dresden können Sie unserem Hauptverzeichnis entnehmen, das unter Rechtsanwalt Dresden zu finden ist.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Polizeiliche Durchsuchung eines weiblichen Fußball-Fans rechtswidrig (14.12.2007, 13:15)
    Das Oberverwaltungsgericht hat mit aufgrund mündlicher Verhandlung vom 30.11.2007 ergangenem Urteil auf die Klage einer Anhängerin des 1. FC Dynamo Dresden festgestellt, dass ihre körperliche – mit Entkleiden verbundene - Durchsuchung durch Polizeibeamtinnen anlässlich der Fußballzweitliga-Begegnung zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Dynamo Dresden am 11.3.2005 ...
  • Bild Bank nimmt Revision wegen rechtswidriger Gebühren zurück (22.08.2012, 10:42)
    Tausende Bankkunden können auf Schadensersatz hoffen Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat den in seiner Pressemitteilung Nr.94/2012 für den 11. September 2012 angekündigten Verhandlungstermin zur Frage der Wirksamkeit einer Entgeltklausel über eine "Bearbeitungsgebühr" bei Darlehen aufgehoben, weil die beklagte Sparkasse ihre Revision zurückgenommen hat. Damit ist das Berufungsurteil des Oberlandesgerichts Dresden, ...
  • Bild Experiment der TU Dresden: Klare Zeitangaben machen, nicht vage bleiben bei Vereinbarungen (10.11.2010, 09:42)
    Beitrag Nr. 190659 vom 10.11.2010 Experiment der TU Dresden: Klare Zeitangaben machen, nicht vage bleiben bei Vereinbarungen Haben Menschen die Wahl, sich sofort für den kleinen Spatz in der Hand zu entscheiden, statt längerfristig auf die große Taube auf dem Dach zu warten, wählen sie in der Regel das Jetzt. ...

Forenbeiträge
  • Bild Telefonisch als Anwalt ausgegeben - strafbar? (05.11.2016, 09:24)
    Angenommen zwischen A und B kam ein Kaufvertrag zustande. Die Sache wurde übergeben. An die Zahlungsverpflichtung wurde sich aber nicht gehalten. A hat 7 Monate versucht, B zu kontaktieren. Ergebnislos. A trifft zufällig B. Telefonnummern wurden ausgetauscht.B weiter nicht zahlungswillig.Daraufhin ruft Bekannter C von A bei B an und gibt ...
  • Bild Nebenkosten 3x so hoch wie veranschlagt - Täuschung? (11.11.2009, 09:32)
    Hallo, habe folgenden Fall von einem Freund erzählt bekommen und würde mich sehr über Eure Meinungen und ggf Ratschläge freuen: angenommen, ein Mieter fragt den Vermieter vor Unterzeichnung des Mietvertrages, wie hoch wohl Heiz- und sonstige Nebenkosten würden. Man legt einen Betrag fest, mit denen man "locker hinkomme" so der Vermieter. Er ...
  • Bild Hausreiniung durch Fremdfirma - nicht erfolgt - Mietkürzung? (27.10.2009, 09:52)
    hallo mietforum, folgender fiktiver Fall - Mieter A bewohnt seit 1 Jahr eine Wohnung in einem Objekt in dem lt. Mietvertrag die Hausflurreiniung (wörtlich "Haussreinigung") durch eine "Fremdfirma"(es schein ein dafür bezahlter Mitmieter o.ä. zu sein - wie auch immer) vorgenommen wird. Bisher wurde der Flur/das Treppenhaus gefegt und gewischt, ca. 1x ...
  • Bild "Eigene" Kunst auf T-shirts drucken und verkaufen (15.08.2012, 14:07)
    Der Hobbykünstler K malt gerne Porträts. Er sucht sich dafür Fotos von Prominenten im Internet und benutzt diese als Vorlage. Er malt sie nicht detailgetreu ab, sondern gestaltet seine Porträts im Stile der Pop Art (knallige Farben (pinker Hintergrund, gelbe/blaue Haare usw.), vereinfachte Formen, keine Farbabstufungen). Seine entstandenen Werke stellt ...
  • Bild Ebay: Ware nicht erhalten, Verkäufer bereits abgemeldet! (31.03.2009, 19:01)
    Hallo, ich habe Fragen zu folgendem Fall: Es wurde ein Artikel bei ebay gekauft und bezahlt. Der Verkäufer schickt eine Info-Mail sobald er die Ware versendet hat. Ware kommt und kommt nicht. Auf Nachfrage werden Lieferschwierigkeiten wegen Panne mit dem Versandunternehmen genannt. Käufer bleibt gelassen, brauch die Ware eh nicht sofort. Nach mehreren Wochen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildUnzulässige Bearbeitungsgebühren bei Gewerbedarlehen
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am Dienstag, 4. Juli 2017, in zwei Verfahren die Unzulässigkeit von Bearbeitungsgebühren bei Unternehmerdarlehen festgestellt (Aktenzeichen: XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16) . Nach unterschiedlichen Entscheidungen der Vorinstanzen war das Urteil mit Spannung erwartet worden. Insbesondere auch wegen der Frage, ob der BGH ...
  • BildDarf der Arbeitgeber die E-Mails seiner Arbeitnehmer mitlesen?
    Je nach Arbeitsvertrag kann es vorkommen, dass der Arbeitgeber die E-Mails seiner Angestellten mitlesen darf. Trotz dessen sind private Nachrichten tabu. Viele Arbeitgeber stellen ihren Angestellten betriebliche E-Mail-Accounts zur Verfügung. Dabei stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber diese E-Mails lesen darf. Viele Arbeitnehmer nutzen die ...
  • BildÜberstunden – Muss der Arbeitgeber sie bezahlen?
    Arbeitnehmer brauchen unbezahlte Überstunden nicht ohne Weiteres für ihre Arbeitgeber zu leisten. Wie die rechtliche Situation aussieht, erläutert der folgende Ratgeber. Nach einer Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung ( IAB-Arbeitszeitrechnung. Stand: 9/2014 ) sind seit dem Jahr 2002 mehr als jede zweite Überstunde ...
  • BildLaurèl GmbH: Anleger sollen auf Geld verzichten
      Den Anlegern der Laurèl GmbH wird einiges abverlangt. Das Unternehmen legt Pläne vor, die Anleihebedingungen massiv zu beschneiden, u.a. sollen die Anleger auf einen Großteil ihrer Forderung verzichten.   Am 16. November wäre die Zinszahlung für die Anleihe der Laurèl GmbH fällig. Das Unternehmen hatte ...
  • BildOLG Dresden: Behandelndem Zahnarzt muss Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben werden
    Wer einem Zahnarzt keine Gelegenheit zur Nachbesserung gibt, verliert auch alle Mängelansprüche. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Dresden vom 6. Dezember 2016 hervor (Az.: 4 U 1119/16). Ein Patient kann nach einer mangelhaften Behandlung durch seinen Zahnarzt nicht einfach die Praxis wechseln, den Fehler durch einen ...
  • BildKonkludenter Vertragsschluss: Was ist konkludentes Handeln?
    In welchen Fällen kann ein Vertrag zu Stande kommen, ohne dass eine Unterschrift geleistet wurde oder konkrete Rahmenbedingungen schriftlich festgehalten wurden? Im deutschen Recht gibt es den konkludenten Vertragsschluss. Es gibt ganz typische Fälle, in denen täglich konkludentes Handels zu einem Vertragsschluss führt, aber auch Einzelfälle, die augenscheinlich ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.