Rechtsanwalt für Landwirtschaft in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Stephan Spies von Büllesheim berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Landwirtschaft ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Dresden

Königstraße 1
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 8049566
Telefax: 0351 8049568

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Landwirtschaft
  • Bild Neue Rote Liste: 70 Prozent der heimischen Nutztierrassen gefährdet (19.12.2013, 11:10)
    Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) veröffentlichte zum dritten Mal eine Rote Liste mit gefähr-deten Nutztierrassen. Durch wirksame Fördermaßnahmen stabilisierten sich die Bestände des Krainer Steinschafes, des Leineschafes und des Weißen Bergschafes. Die Deutsche Landrasse und das Deutsche Edelschwein sind hingegen drastisch im Bestand gesunken.Über die Entwicklung der einheimischen ...
  • Bild Kaffee: Bessere Ernte dank Bio-Vielfalt (05.02.2014, 02:10)
    Bienen, Vögel und Fledermäuse tragen deutlich dazu bei, dass die Kaffee-Bauern rund um den Kilimandscharo höhere Erträge erzielen – ein Beispiel dafür, wie sich biologische Vielfalt auszahlen kann.Am Kilimandscharo, dem fast 6000 Meter hohen Bergmassiv im Osten Afrikas, wird viel Kaffee angebaut. Die traditionellste Anbauform findet man in den Gärten ...
  • Bild IAMO Policy Brief 13 präsentiert Untersuchungsergebnisse zum demographischen Wandel (24.01.2014, 12:10)
    Landwirtschaft übernimmt Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge in ländlichsten RäumenHalle (Saale), 24. Januar 2014 – In einem vom Wissenschaftsministerium Sachsen-Anhalts unterstützten Projekt wurde am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) untersucht, inwieweit die Landwirtschaft vom demographischen Wandel betroffen ist und ob sie einen Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge leisten kann. Eine Auswahl ...

Forenbeiträge zum Landwirtschaft
  • Bild Unparteilichkeit eines Notars vs. agrarpolitische Steuerung (25.09.2012, 17:14)
    Hallo, mal ein fiktiver Fall: Das Ehepaar L (75 und 70 Jahre) geht mit seinen 3 Kindern A, B und C zu einer Beratung in Sachen vorzeitige Erbregelungen. Die Beratung erfolgt bei einem Landwirtschaftlichen Beratungsverein durch den Verbandsjuristen, der RA und Notar ist. Bei Ehepaar L handelt es sich um ehemalige Landwirte, der ...
  • Bild Massentierhaltung vs §§ 211, 263 StGB (04.02.2014, 00:19)
    Die Industrie der Massentierhaltung verkauft ihre Erzeugnisse zu Minimalpreisen und verdrängt damit die Konkurrenz aus vielen armen Ländern vom heimischen Markt. Dadurch gehen Kleinbauern in vielen armen Ländern zu Grunde und verlieren ihre finanzielle Existenzgrundlage. Es ist offenkundig, daß dadurch Menschen zu Tode kommen, weil das Geld zur Ernährung und zur Bezahlung ...
  • Bild Ab wann (Reise)Gewerbeschein? (26.09.2012, 12:25)
    Frau A töpfert in ihrer Freizeit. Nun lernt sie Frau B kennen, die das gleiche tut - und ihre Töpferwaren hin und wieder öffentlich zum Verkauf anbietet. B kommt auf die Idee, dass sie die Töpfereiprodukte von A mit ihren eigenen zusammen anbieten/verkaufen könnte - gegen eine Gewinnbeteiligung. Weder A noch ...
  • Bild Internet kostenpflichtiges Angebot (09.02.2014, 13:57)
    Guten Tag,nehmen wir an, eine Person A deutscher Nationalität bietet über einen kostenlosen Webspace im Internet auf dieser Homepage eine kostenpflichtige Dienstleistung an, z. B., dass man für die Konvertierung eines Dokumentes in ein anderes Format eine kleine Gebühr bezahlen muss.Dabei befindet sich der Server des Internetauftrittes in den USA.Muss ...
  • Bild EU-Gütezeichen "geschützte geografische Angabe" - richtiges Verhalten? (13.05.2012, 09:44)
    Hallo, ich habe vor kurzer Zeit gelesen, dass es Pflanzen gibt, die durch das EU-Gütezeichen "geschützte geografische Angabe" (g.g.A). geschützt sind. Deshalb würde mich der Fall interessieren, wenn eine Person aus einem anderen Bundesland, solche Pflanzen verkaufen würde? - Die sortenreine Mutterpflanze würde aber aus dem zugelassenen Herkunftsgebiet bezogen. - In einem anderen Bundesland ...

Urteile zum Landwirtschaft
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 8 S 1995/92 (11.06.1993)
    1. Die Übergangsregelung des § 22 Abs 1 UVPG ist jedenfalls für solche Verfahren gültig, die bereits vor Ablauf der Umsetzungsfrist der Richtlinie des Rats der Europäischen Gemeinschaften über die Umweltverträglichkeitsprüfung bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten vom 27.6.1985 (85/337/EWGABL Nr 2 175/40) eingeleitet worden sind. 2. Diese Richt...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-FG, 2 K 184/03 (08.06.2005)
    Revision eingelegt - BFH-Az. IV R 41/05...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 1 L 3759/00 (02.11.2001)
    Zwischen Wohngebäuden und landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden bestimmter Größe auf demselben Baugrundstück sind Brandwände nicht unabhängig vom Abstand der Gebäude zu errichten, wie das der Wortlaut des § 8 Abs. 1 Nr. 3 DVNBauO nahelegen könnte. Vielmehr sind Brandwände nur zwischen Wohngebäuden und bestimmten angebauten landwirtschaftlichen Betriebsgebäud...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.