Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfällen zum Jugendstrafrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Karsten Hinz kompetent vor Ort in Dresden

Rähnitzgasse 23
01097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 88949851
Telefax: 0351 88949853

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Peter Konzuch mit Rechtsanwaltskanzlei in Dresden hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Bereich Jugendstrafrecht
Konzuch + Kollegen
Kesselsdorfer Straße 90
01159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4310970
Telefax: 0351 4310972

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Rolf Franek berät zum Bereich Jugendstrafrecht gern in der Nähe von Dresden

Kesselsdorfer Straße 14
01159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4022758
Telefax: 0351 4022850

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Jugendstrafrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Ulf F. Israel kompetent im Ort Dresden

Helgolandstraße 9 b
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2167646
Telefax: 0351 2167647

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Jugendstrafrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Sebastian Dorschner jederzeit in Dresden

Scheunenhofstraße 2
1097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4045523
Telefax: 0351 5635290

Zum Profil
Juristische Beratung im Gebiet Jugendstrafrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Thomas Grundmann mit Rechtsanwaltskanzlei in Dresden

Lockwitzer Straße 18
1219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 8626061
Telefax: 0351 8626069

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Jugendstrafrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Zeeh jederzeit in Dresden

Glacisstraße 26
1099 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 8024300
Telefax: 0351 8024302

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ute Mollenhauer bietet anwaltliche Vertretung zum Jugendstrafrecht jederzeit gern in Dresden

Preußstraße 8
1324 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4715124
Telefax: 0351 4715126

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Matthias Ketzer bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Jugendstrafrecht gern vor Ort in Dresden

Blasewitzer Straße 9
1307 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2606883
Telefax: 0351 2606882

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Jugendstrafrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Oliver Wirz immer gern vor Ort in Dresden

Bonhoefferplatz 11
1159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4210170
Telefax: 0351 4210172

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Föderalismusreform: Keine Länderkompetenz beim Strafvollzug! (14.03.2006, 08:39)
    Berlin (DAV). In dieser Woche beraten die Bundestagsfraktionen, der Bundestag und der Bundesrat über die Vorschläge zur Föderalismusreform. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) lehnt eine Verlagerung der Gesetzgebungskompetenz für den Strafvollzug vom Bund auf die Länder entschieden ab. „Es darf keinen Flickenteppich beim Strafvollzug geben“, betont Hartmut Kilger, Präsident des DAV. Der ...
  • Bild Heister-Neumann unterstreicht Forderung nach Warnschussarrest (02.01.2008, 14:39)
    Bundesratsinitiative Niedersachsens erfolgreich auf den Weg gebracht HANNOVER. Zur aktuellen Debatte um das Jugendstrafrecht betont Niedersachsens Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann die Notwendigkeit der Einführung eines Warnschussarrestes. Dabei sollen Richter die Möglichkeit erhalten, Jugendliche, die zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurden, zugleich bis zu vier Wochen in Arrest zu schicken. Damit soll den Jugendlichen ...
  • Bild Föderalismusreform: Strafvollzug - Debatte ohne Sachverstand! (18.05.2006, 13:10)
    - Juristische Fachverbände bei den Anhörungen ausgeblendet - Berlin (DAV). In dieser Woche beginnen die Anhörungen zur Föderalismusreform. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) zeigt sich äußerst befremdet, dass bei diesem wichtigen Vorhaben, welches zahlreiche Auswirkungen auf verschiedene Gesetze haben wird, juristische Fachverbände nicht gehört werden. Die vorgesehene Länderkompetenz beim ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Betrug (08.10.2013, 14:58)
    Angenommen Person A wird bei einem Betrug erwischt. Zum Beipsiel bei Media Markt mehrere teure elektronische Geräte finanziert im Gesamtwert von ca 6500€. Diese Geräte werden dann auf ein Privatkonto finanziert über mehrere Monate. Person B besitzt eine Art Scheinfirma (GmbH) über die dann die Rechnung dann übertragen wird. Später ...
  • Bild BTMG zu Fuß (24.08.2011, 20:38)
    Mal angenommen, Person A wurde letzte Woche zu Fuß in Zivil kontrolliert. Bei der Durchsuchung des Geldbeutels fand man ein Tütchen mit ungefähr 2,5g Amphetamine. A wurde dann mit aufs Revier mitgenommen, dort wurde eine Anzeige aufgenommen. So aufgeregt wie A war hat er zugegeben dass er seit 3 Wochen Amphe ...
  • Bild Tilgung aus dem BZR (22.07.2008, 02:33)
    Hallo Freunde, ich habe folgenden SV, bei dem ich eure Hilfe bräuchte: Ein 24-jähriger Mann möchte sich bei einer Behörde bewerben und muss hierzu das polizeiliche Führungszeugnis vorlegen. Mit 18 hatte er jedoch den Tatbestand des § 315c StGB erfüllt und wurde zu 8 Monaten Führerscheinsperre und 20 Sozialstunden, also nach Jugendstrafrecht, abgeurteilt. Steht ...
  • Bild Ist die Bewährung in Gefahr ? (13.10.2011, 02:26)
    Angenohmen: Herr A wurde im Feb.2008 wegen Wiederstand gegen Vollstreckungsbeamte mit Tateinheit Sachbeschädigung (Zerstörung der Heckscheibe eines Funkstreifenwagens) zu einer Haftstrafe von 6 Monaten verurteilt, die aber zur Bewährung (3 Jahre) ausgesetzt wurde. Zudem kommen noch die Auflagen von 60 Arbeitsstunden. Herr A tat sich bei der Auflage der 60 Std. ...
  • Bild Androhung auf Körperverletzung nach Anzeige wegen räuberischer Erpressung (13.12.2010, 17:18)
    Kurz zur Tat : A war am Samstag Abend in der Stadt unterwegs.In einer Seitengasse kamen A dann B und C entgegen.B ,eine Marokkanerin , und C , ein Türke(von B wusste A den Namen,da B für ihre Drogen und Gewalttaten in der Stadt bekannt ist). So nun liefen B und ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild SG-BRAUNSCHWEIG, S 6 KR 90/10 ER (15.04.2010)
    Im einstweiligen Rechtsschutzverfahren kann eine Krankenkasse verpflichtet werden, Medikamente mit dem Wirkstoff Methylphenidat auch für über 18-Jährige als Sachleistung zur Verfügung zu stellen (Anschluss an BSG Urteil vom 30.06.2009 - B 1 KR 5/09 R; Rdnr. 39)....
  • Bild AG-BOEBLINGEN, 3 C 1899/06 (16.11.2006)
    Wiederholte, besonders vulgäre und ordinäre Beleidigungen einer jungen Polizistin während und nach einer Festnahme, die Ekel und Abscheu erregen, sind einer körperlichen Beleidigung durch Anspucken durchaus vergleichbar und rechtfertigen eine Geldentschädigung, auch wenn keine längerfristigen psychischen Folgen eintreten....
  • Bild BGH, 4 StR 412/02 (23.01.2003)
    Eine rechtskräftige Vorverurteilung darf nicht nach § 31 Abs. 2 JGG einbezogen werden, wenn sie bereits in ein anderes - noch nicht rechtskräftiges - Urteil einbezogen worden war (im Anschluß an BGHSt 20, 292)....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.