Rechtsanwalt in Dresden Innere Altstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Innere Altstadt (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Die Innere Altstadt bezeichnet einen Dresdner Ortsteil im Ortsamtsbereich Altstadt. Hier befindet sich der historische Stadtkern der Landeshauptstadt. Die Innere Altstadt liegt am linken Elbufer und ist von den Dresdner Vorstädten wie von einem Ring umschlossen.
Während der Luftangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg wurde die Innere Altstadt fast völlig zerstört, jedoch befinden sich hier zahlreiche der bekanntesten Gebäude Dresdens, darunter die Dresdner Frauenkirche, der Dresdner Zwinger und die Semperoper. Sie wurden nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg mit viel Aufwand rekonstruiert und restauriert.
Ganz in der Nähe der Frauenkirche hat das Oberlandesgericht Dresden seinen Sitz.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Dresden Innere Altstadt
WIEDERHOLD Fachanwaltskanzlei
An der Kreuzkirche 6
01067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 82122530
Telefax: 0351 82122535

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Dresden Innere Altstadt

Ostra-Allee 9
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 317220
Telefax: 0351 3172222

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Innere Altstadt

Ostra-Allee 9
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4331160
Telefax: 0351 4331170

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Innere Altstadt

Ostra Allee 11
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 497030
Telefax: 0351 4970399

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Innere Altstadt

Ostra-Allee 11
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4402691
Telefax: 0351 4402777

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Innere Altstadt

Ostra-Allee 9
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4331160
Telefax: 0351 4331170

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Dresden Innere Altstadt

Nicht zuletzt aufgrund dieser Tatsache fällt die Suche nach einem Anwalt in Dresden Innere Altstadt nicht schwer. Direkt im benachbarten Ortsteil Pirnaische Vorstadt haben außerdem das für Dresden Innere Altstadt zuständige Amtsgericht Dresden und das übergeordnete Landgericht Dresden ihren Sitz. Vor diesen Gerichten vertritt der Anwalt in erster und zweiter Instanz die Interessen seiner Mandanten im Zivilprozess und wird im Strafverfahren als Verteidiger tätig. Mit wenigen Ausnahmen im Familienrecht ist es bei Verhandlungen am Amtsgericht generell erlaubt, sich selbst ohne die Hilfe eines Rechtsanwalts zu vertreten beziehungsweise zu verteidigen. Am Landgericht ist bei zivilrechtlichen Verhandlungen die Vertretung durch einen Anwalt gesetzlich vorgeschrieben, im Strafprozess kann der Angeklagte sich auf Wunsch selbst verteidigen, jedoch kann ihm auch gegen seinen Willen vom Gericht ein Verteidiger beigeordnet werden. Empfehlenswert ist es bei einer Gerichtsverhandlung jedoch immer, sich von einem Anwalt vertreten zu lassen, auch wenn kein gesetzlicher Anwaltszwang herrscht.

Im Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Dresden finden Sie die Kontaktdaten von vielen weiteren Anwälten und Anwältinnen in Dresden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kein Klagerecht durch Grundstückskauf (26.01.2012, 16:08)
    Leipzig (jur). Wer ein Grundstück nur deshalb kauft, um den Neubau einer Straße zu verhindern, hat kein Klagerecht vor Gericht. Mit einem am Mittwoch, 25. Januar 2012, verkündeten Urteil wies das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig daher die Klage einer Bürgerinitiative gegen die Fortführung der Autobahn 44 östlich von Kassel als unzulässig ...
  • Bild Kein weiterer Schallschutz für Bahnstrecke Leipzig-Dresden (16.12.2011, 10:42)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 15.12.2011 die Klage gegen einen Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahnbundesamtes für den Ausbau der Strecke Leipzig-Dresden im Abschnitt Neucoswig-Radebeul abgewiesen.Zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit der zweigleisigen Strecke Leipzig-Dresden (für Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h) wurde deren Ausbau im Abschnitt Neucoswig-Radebeul 1999 planfestgestellt. Im Jahr 2010 wurde der ...
  • Bild BGH zur Sicherheitsverwahrung: Versäumnisse im Ausgangsverfahren nicht nachholbar (23.07.2008, 07:40)
    Anordnung nachträglicher Sicherungsverwahrung eines wegen Kindesmissbrauch verurteilten Pädophilen aufgehoben Der 5. (Leipziger) Strafsenat des Bundesgerichtshofes hat die nachträgliche Anordnung der Unterbringung eines 49-jährigen wegen vielfachen Kindesmissbrauchs verurteilten Mannes in der Sicherungsverwahrung durch das Landgericht Dresden aufgehoben. Trotz einer auf der Grundlage psychiatrischer Gutachten angenommenen Gefährlichkeit des Verurteilten lagen die gesetzlichen ...

Forenbeiträge
  • Bild Bearbeitungsgebühr für Firmendarlehen (23.05.2013, 20:00)
    Hallo, folgender fiktiver Fall. Eine kleine GmbH kauft im Jahre 2012 einen Sprinter (Transporter ohne Sitze) und finanziert diesen über eine dafür vorgesehene Bank. Diese berechnet im Darlehensvertrag eine Bearbeitungsgebühr in Höhe über 4% + eine Servicepausschale. Nun sind ja bei Verbraucherkrediten die Bearbeitungsgebühren von 8 Gerichten u.a. vom OLG Dresden gekippt worden. Die ...
  • Bild Park- und Halteverbot (09.11.2007, 19:44)
    Hallo Gemäß § 12 Abs. 1 Ziff. 6e, ist dass Halten und Parken mit dem Zeichen 299 (Zickzacklinie) nicht erlaubt. Nun ist es aber so, dass eine Privatperson diese Verbotszone für seine Einfahrt beantragen kann. Dies wird wohl ohne weiteres genehmigt. Soweit so gut. Jetzt steht also ein fremdes Fahrzeug zu einem ...
  • Bild Hemmende Wirkung im Strafprozess (02.11.2015, 17:29)
    Hallo in die Runde,fiktiver Fall:Person X wird wegen Freiheitsberaubung und Nötigung angeklagt. Person Y ist Geschädigte (Opfer), Zeugin und Nebenklägerin.Es wird ein Strafbefehl gegen X erlassen, mit 60 Tagessätzen à 50,-€. Hiergegen legt X Einspruch ein und 18 Monater später kommt es zur Hauptverhandlung.Leider ist der Anwalt der Nebenklage verhindert ...
  • Bild DGAP-News: GAGFAH S.A.: Position der GAGFAH zur Entscheidung der Stadt Dresden, Klage gegen (25.03.2011, 11:59)
    DGAP-News: GAGFAH S.A. / Schlagwort(e): Rechtssache GAGFAH S.A.: Position der GAGFAH zur Entscheidung der Stadt Dresden, Klage gegen25.03.2011 / 11:59---------------------------------------------------------------------Pressemitteilung: 25. März 2011GAGFAH S.A. 2-4, rue Beck L-1222 LuxemburgISIN: LU0269583422 Frankfurter Wertpapiermarkt, Regulierter Markt (Prime Standard)Position der GAGFAH zur Entscheidung der Stadt Dresden, Klage gegen Tochtergesellschaften der GAGFAH zu erhebenLuxemburg, ...
  • Bild Allgemeine Urteile IV (11.12.2003, 15:36)
    Der Jurawelt-Urteils-Newsletter Ausgabe #52/2003 11.12.2003 ================================================================ ---------------------------------------------------------------- OVG Nordrhein-Westfalen: Ausreisepflichtige Ausländer dürfen zentral untergebracht werden Gerichtsurteile und PrMi/Pressemitteilungen/OeRecht/OVG/2003/Dezember Pressemitteilung zum Beschluß vom 8. Dezember 2003 http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/8632.html ---------------------------------------------------------------- BGH: Gebührenforderungen von Rechtsanwälten können in der Regel nicht am Gericht des Kanzleisitzes geltend gemacht werden Gerichtsurteile und PrMi/Pressemitteilungen/Zivilrecht/BGH/2003/Dezember Pressemitteilung vom 8. Dezember zum Beschluß vom 11. November 2003 http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/8633.html ---------------------------------------------------------------- VG Trier: Nur getrennt "Gassigehen" Gerichtsurteile und PrMi/Pressemitteilungen/OeRecht/VG/2003/November Pressemitteilung vom 9. ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWas kann man bei Lärmbelästigung durch Papageien tun?
    Was kann man bei Lärmbelästigung durch Papageien tun? Papageien sind zwar in Deutschland nicht heimisch, jedoch kommen immer mehr Menschen auf die Idee, sich solch einen exotischen Vogel auch in hiesigen Gefilden zu halten. Um ihnen das Dasein so angenehm wie möglich zu gestalten, werden ...
  • BildArbeitnehmer: dürfen diese nicht zur Weihnachtsfeier gehen?
    Das Jahr neigt sich dem Ende und Weihnachten steht vor der Türe. Viele Arbeitgeber laden in dieser Zeit Ihre Angestellten zur alljährlichen und geplant besinnlichen Weihnachtsfeier ein. Nicht jeder Arbeitnehmer möchte allerdings seinen Chef oder die Kollegen und Kolleginnen auch in der Freizeit sehen. Der Gedanke liegt dann ...
  • BildIllegale Müllentsorgung & Müllverbrennung: Bußgeld & Strafen
    Illegale Müllentsorgung und Müllverbrennung ist kein Kavaliersdelikt. Teilweise droht ein empfindliches Bußgeld oder sogar Strafen. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Das Spektrum der illegalen Müllentsorgung ist weit. Es reicht von dem Wegschmeißen einer Zigarettenkippe, dem Abstellen von Sperrmüll ohne Anmeldung bis zum „Entsorgen“ eines Schrottwagens ...
  • BildSozialamt kommt nicht für Vermietung von Kinderzimmer auf
    Wenn Eltern an ihr volljähriges Kind sein früheres Kinderzimmer vermieten, kommt das Sozialamt dafür nicht ohne Weiteres auf. Der Sohn litt seit seiner Geburt an seiner schweren Behinderung in Form von einem Down Syndrom und wohnte seitdem im Einfamilienhaus seiner Eltern. Seine Eltern hatten ihm ...
  • BildUntervermietung: Darf man Zimmer in der Mietwohnung untervermieten?
    Es gibt verschiedene Gründe für Mieter, wieso sie ein Interesse daran haben, ihre Mietwohnung oder einen Teil von ihr an einen Dritten zu vermieten. Man spricht in solchen Fällen von einer Untervermietung bzw. von einem Untermieterverhältnis. Doch darf man ohne weiteres ein Zimmer in der Mietwohnung untervermieten? ...
  • BildGrundregeln: Zeugnis und Zwischenzeugnis
    Im Rahmen meiner Beratungspraxis werden mir immer wieder Mandate mit Fragen zur Zeugniserteilung zur Kenntnis gebracht. Daher sollen folgende Grundregeln in aller Kürze dargestellt werden: 1) Der Arbeitnehmer hat zum Ende des Arbeitsverhältnisses ein Anspruch auf Zeugniserteilung, § 109 GewO, § 630 BGB. 2) In einigen ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.