Rechtsanwalt in Dresden Friedrichstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Friedrichstadt (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Die Friedrichstadt gehört zu den Dresdner Vorstädten, die einen geschlossenen Ring um die historische Innenstadt Dresdens bilden. Sie liegt am linken Elbufer und gehört zum Ortsamtsbereich Altstadt. Auf dem heutigen Gebiet der Friedrichstadt befand sich in früheren Zeiten das Dorf Ostra, das im Jahre 1206 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Im Jahr 1568 wurde das Dorf aufgelöst und an seiner Stelle das Ostravorwerk gegründet, ein landwirtschaftliches Anwesen, das der Versorgung des kurfürstlichen Hofs und der Festung Dresdens diente. In den folgenden Jahren entstand zusätzlich die Handwerkersiedlung Vorstadt Ostra, die schließlich im Jahre 1730 zu Ehren des sächsischen Kurfürsten Friedrich August II. in Friedrichstadt umbenannt wurde. Die Friedrichstadt erstreckt sich heute über eine Fläche von 6,05 Quadratkilometern und hat mehr als 7.000 Einwohner. Das Stadtbild wird vor allem durch das denkmalgeschützte Krankenhaus und einige erhalten gebliebene Gebäude des Vorwerks bestimmt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Dresden Friedrichstadt

Schäferstraße 61
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 5633140
Telefax: 0351 5633142

Zum Profil
Rechtsanwältin in Dresden Friedrichstadt

Friedrichstraße 24 B
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4867070
Telefax: 0351 48670777

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Friedrichstadt

Ein Rechtsanwalt in Dresden Friedrichstadt ist schnell gefunden, da sich eine relativ große Anzahl an Anwälten hier niedergelassen hat. Zu den für Friedrichstadt zuständigen Gerichten zählen das Amtsgericht Dresden, das Landgericht Dresden und das Oberlandesgericht Dresden, die sich alle in relativ kurzer Entfernung im Bereich der Dresdner Innenstadt befinden. Von seiner Kanzlei in Dresden Friedrichstadt aus hat der Anwalt daher kurze Wege, wenn er die Interessen seiner Mandanten vor einem der Gerichte vertreten muss. Allerdings verbringt er nur einen Teil seiner Arbeitszeit vor Gericht, viel Zeit verwendet er auch darauf, Akten zu lesen, Anträge zu stellen, juristische Dokumente aufzusetzen, Briefe zu schreiben und seine Mandanten zu beraten.

Viele Rechtsanwälte aus anderen Dresdner Stadtteilen finden Sie im Hauptverzeichnis auf Rechtsanwalt Dresden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Festkolloquium anlässlich des 80. Geburtstages des Psychologen Prof. Winfried Hacker (18.02.2014, 15:10)
    Der Psychologe Prof. Winfried Hacker wird am 19. Februar 2014 80 Jahre alt. Die TU Dresden ehrt ihn zu diesem Anlass mit einem Festkolloquium am 21. Februar. Der gebürtige Dresdner gilt als herausragender und international hoch geachteter Wissenschaftler, der sein Fach in einer besonderen Breite beherrscht. Für die Arbeitspsychologie entwickelte ...
  • Bild Lithium - das geheime Juwel in der Suizidprävention (10.02.2014, 10:10)
    Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden erforscht in einer neuen Studie die sofortige suizidpräventive Wirkung von Lithium. In der vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) mit knapp einer Million Euro und von der American Foundation for suicide prevention mit 75.000 Dollar geförderten Studie soll über vier Jahre lang untersucht ...
  • Bild Hochschule Zittau/Görlitz sucht kluge Köpfe! (24.01.2014, 10:10)
    Deshalb wird es anstrengend für die Kolleginnen und Kollegen, denn mit der Messe „Karriere Start“ in Dresden und dem „ Berufepark“ in Zittau gibt es gleich zwei wichtige Veranstaltungen zum Thema Berufs- und Studienorientierung am kommenden Wochenende.„Dabei wird auch das neuste Produkt für die Studienwerbung – unsere Landingpage – eine ...

Forenbeiträge
  • Bild Mannheim, Maastricht oder doch Dresden? (03.06.2008, 12:00)
    Hallo , bitte helft mir bei meiner Entscheidung, wo ich Jura (Bachelor) studieren soll! Falls unter euch Leute sind, die in einer der 3 Städten studiert oder Jmd kennt, würde es mich interessieren, wie das Studentenleben generell ist (soweit man das generell sagen kann), wie die Durchfallquote ist und noch andere ...
  • Bild Mietminderung (19.01.2014, 23:27)
    Mal angenommen ein Mieter M bezieht einen Neubau, in dem keine Küche vorhanden ist, lediglich die Anschlüsse. Vermieter V bestätigt bei der Vertragsunterzeichnung den Kauf einer Küchenzeile mit Herd und Spüle. Beim Einzug ist keine Küchenzeile vorhanden, auch das Internet ist noch nicht funktionsfähig. Über einen Monat nach Bezug wird ...
  • Bild Betriebskosten abgerechnet ohne Nennung im Mietvertrag (14.05.2011, 17:41)
    Hallo, ich habe eine Frage bezüglich Betriebskostenabrechnung. Angenommen, im Mietvertrag steht nur die Höhe der monatlichen Grundmiete und als zweiter Punkt ist eine Vorauszahlung für Heizung und Warmwasser vereinbart. Das Feld bei dem nächsten Punkt 'für andere Betriebskosten gemäß $2 Nr. 17 der Betrk.Verordnung als umlagefähig vereinbart:' ist leerstehend. In diesem ...
  • Bild LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder (04.04.2012, 09:42)
    Hallo, in den Leitlinien des OLG Dresden heißt es unter Punkt 12.2. "Einkommen des Kindes wird regelmäßig hälftig auf Barunterhalt und Betreuungsunterhalt angerechnet. Ein höherer Anteil kann zugunsten des Barunterhaltspflichtigen berücksichtigt werden, wenn der Betreuungsaufwand des anderen Elternteils nur noch gering ist." Also ein fast erwachsenes Kind benötigt ja keinen so hohen ...
  • Bild Nebenkosten im Mietvertrag nicht ausformuliert (12.05.2007, 16:54)
    Guten Tag, mal angenommenen es existiert ein Mietvertrag für eine Wohnung zwischen dem Mieter=M und Vermieter=V der ausschließlich die folgende Klausel bezüglich der Miete und Nebenkosten enthält: Die Miete ohne Nebenkosten beträgt monatlich XXX€, in Worten XXX€. Der Abschlagsbetrag für die Nebenkosten beträgt monatlich XXX€, in Worten XXX€. Die Wohnung gehört zu ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildIst eine Scheidung wegen Ehebruchs möglich?
    Wenn eine Ehe in die Brüche geht, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es so, dass sich die Eheleute einfach auseinandergelebt haben und irgendwann feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten mehr gibt. Der häufigste Grund für eine Scheidung ist jedoch der Ehebruch: hat ein Ehepartner den anderen betrogen, ...
  • BildOLG Dresden: Behandelndem Zahnarzt muss Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben werden
    Wer einem Zahnarzt keine Gelegenheit zur Nachbesserung gibt, verliert auch alle Mängelansprüche. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Dresden vom 6. Dezember 2016 hervor (Az.: 4 U 1119/16). Ein Patient kann nach einer mangelhaften Behandlung durch seinen Zahnarzt nicht einfach die Praxis wechseln, den Fehler durch einen ...
  • BildUmzug: Ist die Kündigung vom Fitnessstudio Vertrag möglich?
    Grundsätzlich ist es so, dass ein Vertrag, welcher zwischen dem Betreiber eines Fitnessstudios und dessen Nutzer geschlossen wird, für beide Parteien binden ist. Dies beinhaltet auch, dass die vereinbarte Laufzeit eingehalten werden muss. Nun gibt es aber bestimmte Gründe, welche ein Sonderkündigungsrecht bewirken, beispielsweise eine Erkrankung. Doch wie ...
  • BildPeseus Invest und Vermögen AG: BaFin ordnet Abwicklung des Investmentgeschäfts an
      Die Peseus Invest und Vermögen AG muss ihr Investmentgeschäft abwickeln. Das hat die Finanzaufsicht BaFin mit Bescheid vom 22. Dezember 2015 angeordnet.   Wie die BaFin am 11. Januar 2016 mitteilt, habe die Peseus Invest und Vermögen AG Anlegern Genussrechte des Unternehmens mit einer vereinbarten ...
  • BildeBay Auktion mittendrin abbrechen – darf der Anbieter das einfach?
    Täglich wechseln unzählige gebrauchte und neue Sachen von Lebensmitteln über Babyzubehör bis zu Autos und Motorrädern über die Auktionsplattform eBay den Eigentümer. Bei der Versteigerung handelt es sich aber nicht um eine Auktion im klassischen Sinn, bei welcher sich der Kaufinteressierte besser zwei mal überlegen sollte, ob er ...
  • BildIst Videoüberwachung im Betrieb erlaubt?
    Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch – genau davor hat manch ein Arbeitgeber Angst: sobald er den Betrieb verlässt oder seinen Mitarbeitern den Rücken zukehrt, machen diese, was sie wollen. Ob sich seine Befürchtungen bestätigen oder nicht, überprüft er mithilfe von Videokameras, ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.