Rechtsanwalt in Dresden Briesnitz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Briesnitz (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Der Dresdner Stadtteil Briesnitz gehört zum Ortsamtsbereich Cotta und liegt im Westen von Dresden am Ufer der Elbe. Das ehemalige Dorf wurde im Jahr 1921 nach Dresden eingemeindet. Urkundlich erstmals erwähnt wurde es bereits im Jahr 1071 unter dem Namen Bresnice, was soviel wie Birkenwald oder Birkenort bedeutet. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs wurde Briesnitz durch den Bau einer Eigenheimsiedlung erweitert, die nach dem Vorbild der ersten deutschen Gartenstadt Hellerau errichtet wurde. Die Siedlung wurde in den folgenden Jahren weiter ausgebaut und steht inzwischen unter Denkmalschutz.
Heute ist Briesnitz ein eher ruhiger Wohnort mit gut 10.000 Einwohnern. Es gibt eine gute Verkehrsanbindung an die etwa sechs Kilometer entfernte Dresdner Innenstadt sowie eine gute Infrastruktur mit Schulen, Kirchen, Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Dresden Briesnitz

Max-Sachs-Straße 17
1157 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4213383
Telefax: 0351 4215429

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Briesnitz

Das für Dresden Briesnitz zuständige Amtsgericht ist das Amtsgericht Dresden, das dem Landgericht Dresden und dem Oberlandesgericht Dresden untergeordnet ist. Alle drei Gerichte befinden sich in der Dresdner Altstadt. Der Rechtsanwalt aus Dresden Briesnitz wird hier für seine Mandanten tätig, er vertritt sie in Zivilverfahren und verteidigt sie im Strafprozess. Während das Hinzuziehen eines Anwalts vor dem Amtsgericht in vielen Fällen nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, werden Zivilverfahren am Landgericht nur als Anwaltsprozesse geführt, das heißt, es muss zwingend ein Anwalt hinzugezogen werden. Aber auch in den Fällen in denen es nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sollte man sich von einem Rechtsanwalt vertreten lassen oder zumindest im Vorfeld der Verhandlung einen Anwalt aufsuchen und sich beraten lassen.

Viele weitere Adressen von Dresdner Rechtsanwälten finden Sie in unserem Hauptverzeichnis unter Rechtsanwalt Dresden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Elektrosmog: Mobilfunksendeanlage liegt unter Grenzwerten (20.03.2013, 08:49)
    Dresden (jur). Halten Mobilfunksendeanlagen die Grenzwerte für elektromagnetische Strahlung ein, müssen Anwohner diese dulden. Ein Anspruch auf Schadenersatz oder Schmerzensgeld besteht dann grundsätzlich nicht, urteilte das Oberlandesgericht (OLG) Dresden am Dienstag, 19. März 2013 (Az.: 9 U 1265/12). Damit scheiterte eine Frau aus dem sächsischen Wittichenau mit ihrer Klage gegen die ...
  • Bild Neuer Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe (09.01.2009, 09:56)
    Der Bundespräsident hat den Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium der Justiz Prof. Dr. Peter König zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. König ist 52 Jahre alt und in München geboren. Nach dem Abschluss seiner juristischen Ausbildung trat er 1985 in den höheren Justizdienst des Freistaates Bayern ein ...
  • Bild Keine Versicherungleistung bei Trunkenheitsfahrt mit Unfall? (22.06.2011, 16:00)
    Der Kläger nimmt die Beklagte aus einer bei dieser bestehenden Fahrzeugvollversicherung wegen eines Unfalls in Anspruch. Am 13. Juli 2008 kam der sich auf einer Rückfahrt von einem Rockkonzert befindende Kläger gegen 7.15 Uhr mit seinem PKW außerorts in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ...

Forenbeiträge
  • Bild Neue Urteile 8/2004 (13.04.2004, 18:28)
    Jurawelt-Aktuelles-Newsletter Ausgabe #8/2004 - 12.04.2004 =============================================================== ---------------------------------------------------------------- Kommission leitet rechtliche Schritte gegen Deutschland ein Mitteilung der EU-Kommission vom 30. März 2004 Berlin/Brüssel, 30.03.2004 um 15:37 Die Europäische Kommission hat den ersten Schritt für vier Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Sie übermittelte der Bundesregierung eine erste schriftliche Mahnung im Zusammenhang mit der Erweiterung des Flughafens Frankfurt, da dort die gemeinschaftlichen ...
  • Bild Richter a. D. - strafbar? (15.11.2014, 16:33)
    Jemand bezeichnet sich als "Richter a. D." und gibt auf Nachfrage an, er sei Richter am Landgericht in X-Stadt gewesen und nun verrentet. Das entspricht allerdings nicht der Wahrheit. Der Mann war Tischler und war vermutlich auch nie in X-Stadt.Handelt es sich um Amtsanmaßung? Und bezeichnet man Richter überhaupt ...
  • Bild Vereinsauschluss nicht von allen Vorstandsmitgliedern beschlossen (06.06.2015, 13:00)
    Wenn ein Gesamtvorstand aus 8 Mitgliedern besteht und lt. Satzung der Gesamtvorstand den sofortigen Ausschluss eines Mitglieds beschliessen kann, ist dann der Beschluss anfechtbar, wenn nur 5 Vorstandmitglieder über den Beschluss entschieden haben?Ein Vorstandsmitglied war befangen und hat nicht mit abgestimmt, war jedoch in der Sitzung zur Beschlussfassung mit anwesend.Ein ...
  • Bild Muss ich mich vom Schularzt untersuchen lassen? (19.11.2007, 15:13)
    eine Schülerin geht auf eine private Berufsfachschule und ist bereits volljährig.Sie zahlt für diese Schule Geld und hat gute Noten. Allerdings hat sie in der letzten Zeit wegen gesundheitlichen Problemen öfter gefehlt,Ihre Noten haben deswegen keineswegs gelitten!!!Nun hat sie vor kurzem einen Zettel im Briefkasten gefunden und muss sich jedes ...
  • Bild Entscheidungen gesucht (20.08.2013, 13:47)
    Gesucht: Entscheidungen zu Streitwerten von AG und LG Aachen, AG, LG, OLG Koblenzer Gerichte und OLG´s Dresden, Nürnberg, Brandenburg, Oldenburg, Naumburg, Bamberg, Jena, Rostock, Köln, Braunschweig, Saarbrücken und Bremen für Unterlassungsklagen wegen E-Mail-Spam (ggf. Fax-Spam oder Cold Call/Werbe-SMS), kein Wettbewerbsrecht
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildNotruf Abmahnung: Verteidigung gegen Waldorf Frommer wegen der Abmahnung von Beherbergungsbetrieben
    Waldorf Frommer mahnt aktuell Hotelbetriebe und Zimmervermietungen wegen der illegalen Verbreitung oder dem herunterladen von Filmen und/oder Musiktiteln in Internet-Tauschbörsen ab. JusDirekt – eine der führenden Anwaltskanzleien im Urheber- und Wettbewerbsrecht hat bereits zahlreiche Mandanten gegen Waldorf – Frommer vertreten. Doch im einzelnen: Worum ...
  • BildWie Sie in 5 Schritten Ihre Marke anmelden!
    Erfahren Sie in diesem Video, wie Sie mit der Hilfe von Rechtsanwalt Seidel von der Kanzlei copy & right in 5 Schritten Ihre Marke anmelden. Jeder Mensch trägt einen Namen. Schon dadurch unterscheidet er sich von anderen. Bei Waren und Dienstleistungen verhält es sich nicht anders. Eine starke ...
  • BildHabe ich Mängelansprüche auch bei Schwarzarbeit?
    Sozialversicherungsbetrug, sowie hohe Bußgelder.Hier und da eine kleine Arbeit ohne Rechnung erledigen zu lassen scheint auf den ersten Blick attraktiv. Denn Sozialabgaben wie Mehrwertsteuer und den Rentenbeitrag einzusparen hält die Kosten für einen Handwerker niedrig. Doch was, wenn der schwarz arbeitende Maler oder Dachdecker pfuscht? Bestehen für ...
  • BildMietminderungsgründe und die Ausübung der Minderung
    Tritt in einer Mietwohnung ein Mangel der Wohnung auf, ist der Mieter dazu berechtigt, eine Mietminderung geltend zu machen. Aber welche Mängel berechtigen überhaupt zur Minderung und wie muss der Mieter die Minderung geltend machen? Mietminderungsgründe Grundsätzlich richten sich Minderungsgründe nach den vertraglichen Vereinbarungen. Ist ...
  • Bild"Ich kündige": Mündliche Kündigung durch Arbeitnehmer wirksam?
    Die Gründe für eine Kündigung seitens des Arbeitsnehmers sind mannigfaltig, sei es eine neue Perspektive bzw. ein besseres Angebot bei einem anderen Arbeitgeber, ein Arbeitsplatzwechsel des Partners, der zu einem Umzug „zwingt“ etc. Weitere Kündigungsgründe können aber auch die Kollegen oder der Chef sein. Schnell wird in Zorn ...
  • BildKündigung von Bausparverträgen unzulässig
    Der Bausparvertrag muss mindestens zehn Jahre zuteilungsreif sein, ansonsten ist die Kündigung durch die Bausparkasse in der Regel unzulässig (BGH, Az. XI ZR 185/16 u. XI ZR 272/16). Zuteilungsreife eines Bausparvertrages liegt in der Regel erst dann vor, wenn die vereinbarte Mindestsparzeit eingehalten und ein Mindestguthaben eingezahlt wurde ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.