Rechtsanwalt in Dreieich: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dreieich: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Medizinrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Jürgen Dietrich mit Büro in Dreieich

Borngartenstraße 40
63303 Dreieich
Deutschland

Telefon: 06074 8036593
Telefax: 06074 8036053

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Medizinrecht
  • Bild Ab 40 muss Krankenkasse künstliche Befruchtung nicht bezahlen (29.07.2009, 12:09)
    Kassel/Berlin (dpa/tmn). Seit dem Jahr 2004 haben Frauen, die das 40. Lebensjahr vollendet haben, keinen Anspruch gegen ihre Krankenkasse auf Übernahme der Kosten für eine künstliche Befruchtung. Diese Vorschrift verstößt nicht gegen das Grundgesetz, urteilte das Bundessozialgericht am 3. März 2009 (AZ: B 1 KR 12/08 R), wie die Arbeitsgemeinschaft ...
  • Bild Arzt kann auf stationärer Behandlung bestehen (02.01.2012, 16:01)
    München/Berlin (DAV). Wird zwischen dem Arzt und dem Patienten eine ambulante Operation verabredet, gilt diese Vereinbarung. Jedoch kein Grundsatz ohne Ausnahme: Erfährt der Arzt am Tag der Operation, dass eine häusliche Nachbetreuung nicht gewährleistet ist, kann er auf einer stationären Behandlung bestehen. Stimmt der Patient dem nicht zu, hat er ...
  • Bild Ciper & Coll., die Rechtsanwälte für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht, weiter auf Erfolgskurs (03.04.2014, 16:31)
    Qualifizierte Rechtsberatung und -vertretung in einem Arzthaftungsprozess ist wichtig, um sich gegen die regulierungsunwillige Versicherungswirtschaft durchzusetzen. Ciper & Coll. informieren: Ärztliche Kunstfehler haben oft erhebliche Konsequenzen für die Betroffenen. Da Haftpflichtversicherer der Ärzte und Krankenhäuser aussergerichtliche Regulierungen in den meisten Fällen verweigern, ist der Patient sodann gezwungen, gerichtliche Hilfe in Anspruch ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Seit mehr als 3 Monaten kein MPU-Gutachten (11.09.2007, 17:58)
    In der Annahme, dass etwas derartiges durchaus geschehen könnte, bitte ich um Anmerkungen der User und danke vorab herzlich: Am 01. Juni 2007 ist eine Frau, damals 56 Jahre alt, bei einer Betriebsstätte einer bundesweit vertretenen Krankenhaus"kette" zur MPU angetreten. Ihr war am 03.06.2006 wegen Einnahme einer Überdosis Beruhigungsmittel der ...
  • Bild Anrecht auf ein Blick in den Pathologiebericht? (02.08.2008, 21:18)
    Hallo, ich weiss nicht ob das Thema in das Forum Bürgerliches Gesetzbuch kommt, sollte es hier falsch sein dann bitte verschieben. Aber habe keine passenes Forum dafür bei euch gefunden. Die Mutter von Herrn M verstab im Jugendlichen Alters von Herrn M. Die Mutter wurde Obduziert um eine genaue Totesursache heruaszufinden. Die ...
  • Bild Thrombose nach Behandlung- Schmerzensgeld? (27.07.2010, 23:00)
    Patientin A verletzt sich beim Vereinssport am linken Fuss. Im Krankenhaus in der Notaufnahme wird durch Arzt B ein Bänderriss attestiert. Ihr wird eine Schiene ausgehändigt und sie soll ihren Fuss hochlegen. Nach etwa einer Woche stellen sich bei der Patientin A unerträgliche Schmerzen in der Wade ein. Ein Hausarztbesuch wird ...
  • Bild Ist das wahr? (03.06.2008, 21:09)
    V=Vater M=Mutter K=Kind JA=Jugendamt Info:V=19(azubi;wohnt zu hause) M=21(beide nicht verheiratet) M, will nicht das V K sieht und hatt jeden kontakt abgebrochen V will umbedingt K sehen und ging zum JA Ich habe vor einiger zeit schonmal etwas hier gepostet und mir wurde geraten zum JA zu gehen, das habe ich getan und das kam dabei raus: V:"Ich ...
  • Bild Klageaufbau Festellungsklage (19.03.2010, 12:10)
    Hallo zusammen! Gibt es Besonderheiten beim Aufbau einer Klage im Medizinrecht=Festellungsklage zur Haftung dem Grunde nach? Jemand im Bekanntenkreis meinte; I. Akteninhalt des Krankenhauses II Auseinandersetzung mit Inhalt zu I. Das kommt mir etwas "spanisch" vor. Wie seht Ihr das? Hat einer von Euch vielleicht darüber etwas bei der DAA gelernt? Bitte Eure Erfahrungen aus ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild VG-DUESSELDORF, 13 K 8815/08 (05.02.2010)
    1. § 18 KHGG NRW verstößt nicht gegen Art. 14 Abs. 1 GG. 2. § 18 Abs. 2 KHGG NRW verstößt nicht gegen Art. 70 Satz 2 LVerf. 3. § 9 Abs. 2, 3 und 4 PauschKHFVO verstoßen nicht gegen Art. 3 Abs. 1 GG...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 8 LA 78/06 (05.01.2007)
    Der Widerruf der ärztlichen Approbation für einen 87 Jahre alten, noch in eigener Privatpraxis tätigen Arzt für Allgemeinmedizin ist rechtmäßig, wenn der Betroffene seinen Beruf altersbedingt nicht mehr sachgerecht ausüben kann, er dies aber nicht erkennt und es deshalb zur missbräuchlichen Abgabe von Schmerz- und Betäubungsmitteln kommt....
  • Bild SG-MARBURG, S 12 KA 1267/05 (04.10.2006)
    Ein Schiedsamt nach § 89 SGB V ist nicht zuständig für die Anpassung der gesamtvertraglichen Regelungen an den Mehraufwand für die psychotherapeutischen Leistungen, der auf Grund der veränderten Rechtslage in den Jahren 2000 bis 2003 entstanden ist. Dies gilt auch dann, wenn Nachverhandlungen mit der Klausel "Sollte sich als Ergebnis des über die Höhe d...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildZahnmedizinische Versorgung: Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse
    Bei der zahnmedizinischen Versorgung kommt es immer wieder zum Streit mit den gesetzlichen Krankenkassen bezüglich der Kostenübernahme. Nach zwei rechtskräftigen Entscheidungen des Bayerischen Landessozialgerichts vom 27.06.2017 dürfen sich die Krankenkassen bei der Beurteilung der Leistungspflicht nur auf Gutachten des Medizinischen Diensts der Krankenkasse (MDK) stützen und können nicht beliebig ...
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...
  • BildOLG Dresden: Behandelndem Zahnarzt muss Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben werden
    Wer einem Zahnarzt keine Gelegenheit zur Nachbesserung gibt, verliert auch alle Mängelansprüche. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Dresden vom 6. Dezember 2016 hervor (Az.: 4 U 1119/16). Ein Patient kann nach einer mangelhaften Behandlung durch seinen Zahnarzt nicht einfach die Praxis wechseln, den Fehler durch einen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.