Rechtsanwalt für Waffenrecht in Dortmund

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dortmund (© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dortmund (© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Kanzlei Rennert & Demtröder berät Mandanten zum Rechtsgebiet Waffenrecht engagiert vor Ort in Dortmund
Rennert & Demtröder
Rossbachstraße 11b
44369 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 9369610
Telefax: 0231 93696149

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Waffenrecht
  • Bild Verschärftes Waffenrecht (17.03.2008, 11:30)
    Der Bundesrat hat am 14.03.2008 in seiner Plenarsitzung das Gesetz zur Änderung des Waffengesetzes und weiterer Vorschriften gebilligt. In einer begleitenden Entschließung regt er jedoch für die Zukunft eine weitere Änderung des Waffenrechts an: Für den Erwerb von Sportwaffen soll das Bedürfnisprinzip eingeführt werden. Dadurch dürften Sportschützen nur solche Waffen ...
  • Bild Nds. Justizminister begrüßt Änderungen im Sprengstoffrecht (03.04.2009, 15:18)
    Busemann: "Zuverlässigkeit und persönliche Eignung sicherstellen" BERLIN/HANNOVER. "Sprengstoffe können mindestens so viel Schaden anrichten wie Schusswaffen, wahrscheinlich sogar mehr. Deshalb sollten ausschließlich Personen damit umgehen dürfen, deren Zuverlässigkeit sichergestellt ist", hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann heute (03.04.2009) anlässlich der Beratung im Bundesrat über Änderungen im Sprengstoffgesetz gefordert. Busemann begrüßte die geplante ...
  • Bild Kann eine strengere Waffengesetzgebung in den USA die Mordrate senken? (23.01.2013, 12:10)
    Im Dezember 2012 hat die Ermordung von zwanzig Kindern und sechs Erwachsenen in der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown/Connecticut Fassungslosigkeit hervorgerufen, aber auch die öffentliche Auseinandersetzung um das Waffenrecht in den USA neu entfacht. Professor Dr. Franz Streng, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht und Kriminologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), bezieht Stellung ...

Forenbeiträge zum Waffenrecht
  • Bild Darf jemand einen Teleskopschlagstock im Zug führen? (22.04.2010, 23:22)
    Hallo Leute! Angenommen, A ist im Rettungsdienst beschäftig als Zivi. Er fährt morgens immer mit dem Zug oder auch mal nachts zur Dienststelle. Jetzt hängen aber an dem fiktiven Bahnhof manchmal fiese Gestalten herum, die äger machen könnten. Darf A einen Teleskopschlagstock führen, um sich auf dem Weg zur Arbeit vor ...
  • Bild Guten Rutsch (30.12.2011, 22:20)
    ins neue Jahr. Kommt gut und unfallfrei rein.
  • Bild Darf man eine Schreckschusswaffe beim Auswandern ins Ausland mitnehmen ? (20.03.2013, 04:01)
    Guten Tag, Ich habe folgende Frage, Darf Herr X ohne im Besitz eines kleinen Waffenschein zu sein seine Schreckschusspistole mit transpotieren wenn er ins Ausland auswandern (Fliegen) möchte? Angenommen die Schreckschusswaffe ist ohne Munition, gesichert und in einer dafür vorgesehenen Box mit einem vorhängeschloss verpackt. In einem seperaten Gepäckstück und nicht geladen & schussbereit (da verschlossen gesichert ...
  • Bild Softair Import aus USA (05.01.2013, 14:34)
    Person A will eine vollautomatische Softair aus den USA nach Deutschland importieren.Die Softair wurde vom Verkäufer auf unter 0,5 Joule gedrosselt. Muss Person A die Softair nun noch zum Beschussamt schicken? Der Verkäufer sagt, dass Person A einen Brief schreiben soll, der mit der Softair zum Zoll geschickt wird und ...
  • Bild Geringfügig Drogensüchtig? (30.05.2010, 21:41)
    Hallo Forum. Falls meine Frage hier in dieser Kategorie falsch sein sollte bitte in BtMG verschieben. Nehmen wir an Mr. X hätte gelegentlich bis sehr selten im Internet 'Sensation Produkte' bestellt (ähnlich Spice, einem THC Clone). Solange Sie legal waren gab es nie Probleme. Im Laufe des letzten Jahres wurden die Produkte ...

Urteile zum Waffenrecht
  • Bild VG-STUTTGART, 5 K 151/08 (14.01.2009)
    1. Der Umstand, dass ein Jäger unter Schwerhörigkeit und Tinnitus leidet, führt nicht zur Erforderlichkeit der Verwendung eines Schalldämpfers bei der Jagd, wenn auch ein Gehörschutz mit elektronischer Ausstattung getragen werden kann. 2. Der Wunsch nach einer optimalen Jagdausübung bedeutet kein waffenrechtliches Bedürfnis....
  • Bild VG-KARLSRUHE, 6 K 1287/12 (30.08.2012)
    Dem Inhaber eines kleinen Waffenscheins fehlt die persönliche Eignung im Sinne des § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 WaffG, wenn er trotz Unterlegenheit wegen einer Schwerbehinderung zu Unrecht auf einem Behindertenparkplatz Parkende zur Anzeige bringen möchte und hierdurch gefährliche Situationen provoziert, die er nur durch den Einsatz einer mitgeführten Schreckschu...
  • Bild VG-FREIBURG, 3 K 1305/11 (25.09.2012)
    1. Das Waffengesetz enthält keine Norm, die die Waffenbehörde berechtigt, die Herausgabe von anderweitig in ihren Besitz gelangten Waffen im Sinne der Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts von der Vorlage eines Gutachtens zur Frage der waffenrechtlichen Eignung (§ 6 Abs. 2 WaffG (juris: WaffG 2002)) abhängig zu machen. 2. Eine solche Anordnung kann ni...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Waffenrecht
  • BildKleiner Waffenschein: Voraussetzungen und Alternativen
    Wie man einen kleinen Waffenschein bekommt, ob man ihn überhaupt braucht und wann eine Waffe eingesetzt werden darf, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Seit der Silvesternacht in Köln wollen immer mehr Bürger einen sogenannten kleinen Waffenschein erwerben, um sich gegenüber Kriminellen besser schützen zu können. Hierzu ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.