Rechtsanwalt in Dortmund: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dortmund: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Verkehrsrecht ist nicht nur eine sehr breite, sondern auch eine außerordentlich komplexe Rechtsmaterie. Das Verkehrsrecht setzt sich aus verschiedenen Vorschriften des Privatrechts und des öffentlichen Rechts zusammen. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit sämtlichen Problemen und Situationen, die im Straßenverkehr entstehen können. Da so gut wie jeder fast jeden Tag im Verkehr unterwegs ist, können sich oft schneller als man denkt rechtliche Probleme ergeben, die in das Rechtsgebiet des Verkehrsrechts fallen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei Anwaltskanzlei Püschel & Glaubitz unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Verkehrsrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Dortmund
Anwaltskanzlei Püschel & Glaubitz
Kaiserstraße 24
44135 Dortmund
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei Thiele, Rother & Partner GbR Rechtsanwälte und Notar bietet Rechtsberatung zum Verkehrsrecht engagiert in der Nähe von Dortmund
Thiele, Rother & Partner GbR Rechtsanwälte und Notar
Heiliger Weg 3-5
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 52827677
Telefax: 0231 528045

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Ulrich Bambor (Fachanwalt für Verkehrsrecht) unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht jederzeit gern im Umland von Dortmund
***** (5)   1 Bewertung
Kanzlei Bambor
Im Defdahl 10 B
44141 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 9529290
Telefax: 0231 9529291

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Franziska Mählmann berät zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Dortmund
Kanzlei Kaiserviertel
Prinz-Friedrich-Karl-Straße 29
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 5570230
Telefax: 0231 55702320

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Verkehrsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Torsten Jannack mit Büro in Dortmund
Torsten Jannack | Rechtsanwalt | Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kleppingstr. 20
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 02317248524
Telefax: 02317248518

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Kanzlei Rennert & Demtröder bietet anwaltliche Hilfe zum Verkehrsrecht gern im Umland von Dortmund
Rennert & Demtröder
Rossbachstraße 11b
44369 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 9369610
Telefax: 0231 93696149

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt Sven Reissenberger kompetent vor Ort in Dortmund
Anwaltskanzlei Sven Reissenberger
Schwanenwall 8-10
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231579500
Telefax: 0231 573166

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Joachim Kerner jederzeit vor Ort in Dortmund
Anwaltskanzlei Joachim Kerner
Saarlandstr. 90
44139 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 1064507
Telefax: 0231 1064509

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Schwerpunkt Verkehrsrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Marcus Spiralski mit Anwaltsbüro in Dortmund
Kanzlei Spiralski
Heiliger Weg 67
44141 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 10877880
Telefax: 0231 10877889

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Dreier bietet anwaltliche Beratung zum Verkehrsrecht jederzeit gern im Umland von Dortmund

Domänenstraße 16
44225 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 7770960
Telefax: 0231 7770961

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Kornelia Urban mit Niederlassung in Dortmund unterstützt Mandanten qualifiziert juristischen Themen im Bereich Verkehrsrecht
Urban, Urban
Berghofer Straße 200
44269 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 485841
Telefax: 0231 482344

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Klaus-Peter Gomon berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Verkehrsrecht gern in der Umgebung von Dortmund

Märkische Straße 46
44141 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 5897980
Telefax: 0231 58979829

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Verkehrsrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Hermann Jürgen Lier (Fachanwalt für Verkehrsrecht) mit Anwaltsbüro in Dortmund
Dr. Ahrens, Lier, Wolf Rechtsanwälte, Notare, Fachanwälte
Stefanstraße 2
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 958940
Telefax: 0231 551188

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Beatrice Artmann mit Rechtsanwaltskanzlei in Dortmund vertritt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Verkehrsrecht

Heitkampstraße 33
44339 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 7280549
Telefax: 0231 800301

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Sebastian Feldmann mit Rechtsanwaltskanzlei in Dortmund vertritt Mandanten jederzeit gern bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Bereich Verkehrsrecht
Feldmann & Harder Rechtsanwälte
Godekinstraße 140
44265 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 5325288
Telefax: 0231 5325290

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Verkehrsrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Jens Gunnar Cordes mit Anwaltskanzlei in Dortmund
CHS Rechtsanwälte Fachanwälte für Strafrecht
Grafenhof 5 (Ecke Westenhellweg) 5
44137 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 950370
Telefax: 0231 9503711

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Peter Bohnhof unterhält seine Anwaltskanzlei in Dortmund berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Verkehrsrecht
Anwaltskanzlei Peter Bohnhof
Markt 3
44137 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 22204220
Telefax: 0231 22204229

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Verkehrsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Rainer Sonntag kompetent im Ort Dortmund

Hermannstr. 40-42
44263 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 9411990
Telefax: 0231 94119955

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Verkehrsrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Thomas Kombrink mit Büro in Dortmund

Lütgendortmunder Hellweg 9
44388 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 9651140
Telefax: 0231 96511410

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Verkehrsrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Regine Draub immer gern im Ort Dortmund

Schulzstr. 7
44141 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 2267053
Telefax: 0231 2267054

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Verkehrsrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Michael Budde mit Rechtsanwaltskanzlei in Dortmund

Brüderweg 6-8
45135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 1503719
Telefax: 0231 7269617

Zum Profil
Juristische Beratung im Schwerpunkt Verkehrsrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Thomas Heinrichs mit Anwaltskanzlei in Dortmund

Schwanenwall 23
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 524452
Telefax: 0231 551376

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Benholz bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Verkehrsrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Dortmund

Wittbräucker Str. 42
44287 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 445015
Telefax: 0231 445092

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Verkehrsrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Thorsten Ehlers (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus Dortmund

Elisabethstr. 6
44139 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 5897880
Telefax: 0231 58978890

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten im Verkehrsrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Susanne Ziegler persönlich in der Gegend um Dortmund

Königswall 42
44137 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 69699926
Telefax: 0231 69699927

Zum Profil

Seite 1 von 3:  1   2   3

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Dortmund

Mit dem Verkehrsrecht kollidieren können nicht nur Autofahrer, sondern auch Fußgänger oder Fahrradfahrer

Rechtsanwalt in Dortmund: Verkehrsrecht (© rcx - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Dortmund: Verkehrsrecht
(© rcx - Fotolia.com)

Nicht nur als Autofahrer kann man mit Verkehrsrecht in Konflikt geraten, auch als Fußgänger oder Fahrradfahrer kann es zu rechtlichen Schwierigkeiten kommen. Ein Knöllchen oder ein geringes Bußgeld, das sind kleine Probleme, mit denen sich so gut wie jeder schon einmal auseinandersetzen musste. Jedoch sehen sich einige Verkehrsteilnehmer auch größeren Schwierigkeiten ausgesetzt wie der Anordnung einer MPU oder einem temporären Entzug des Führerscheins. Ist man mit derartigen rechtlichen Schwierigkeiten konfrontiert, dann sollte man keine Zeit verstreichen lassen und sich Rat bei einem Anwalt suchen. Denn in nicht wenigen Fällen kann ein Entzug der Fahrerlaubnis beispielsweise wegen einer Trunkenheitsfahrt oder wegen Fahrerflucht existenzbedrohend sein. Doch auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies schwere finanzielle Folgen haben. Anwaltlicher Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall dringend empfohlen.

Verkehrsrechtliche Fragen oder Probleme? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht!

Gleich wie schwerwiegend das rechtliche Problem ist, man sollte nicht zögern, einen Anwalt um Rat zu fragen. In Dortmund sind etliche Rechtsanwälte für Verkehrsrecht zu finden. Der Anwalt zum Verkehrsrecht aus Dortmund ist nicht nur bestens vertraut mit dem Bußgeldkatalog, er kennt sich auch mit dem Verkehrszivilrecht, der Straßenverkehrsordnung und natürlich dem Verkehrsstrafrecht aus. Der Anwalt in Dortmund zum Verkehrsrecht wird seinen Mandanten nicht nur bei sämtlichen Fragen bezüglich der Probezeit, dem Führerschein, Punkte in Flensburg und der Umweltplakette Auskunft geben. Der Rechtsbeistand wird selbstverständlich auch die Vertretung seines Mandanten vor Behörden und Gericht übernehmen. Gleich ob es dabei um ein Bußgeldverfahren geht oder um ein Fahrverbot wegen einer Alkoholfahrt. Auch wenn es darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Rechtsanwalt tätig werden. So kann es z.B. sein, dass sich die Versicherung weigert, Schmerzensgeld aufgrund eines Schleudertraumas zu bezahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich aus fadenscheinigen Gründen einen Schaden zu regulieren. In allen diesen Fällen kann ein Rechtsanwalt eine große Hilfe sein. Der Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht wird sich fachkundig für die Rechte seines Mandanten einsetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Baum behindert Grundstückseinfahrt – Eigentümer kann Entfernung verlangen (15.03.2011, 10:47)
    Hannover/Berlin (DAV). Städte dürfen bei der Umgestaltung von Straßen nicht die Einfahrt auf Grundstücke erschweren. Daher kann eine Grundstückseigentümerin die Entfernung eines neu gepflanzten Baumes vor ihrer Einfahrt verlangen. So entschied das Verwaltungsgericht Hannover am 17. November 2010 (AZ: 7 A 4096/10 und 7 B 4097/10), wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht ...
  • Bild Arzt erhält keine Ausnahmegenehmigung für Fahrten in der Umweltzone (03.02.2012, 13:43)
    Stuttgart/Berlin (DAV). Ein Arzt hat kein Anrecht auf eine Ausnahmegenehmigung vom Fahrverbot in der Umweltzone einer Stadt, wenn er mit seinem Wagen zu seiner Praxis fährt. Über dieses Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 4. Juli 2011 (AZ: 13 K 3296/10) informiert die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Ein Internist, der ...
  • Bild Pkw darf Radschutzstreifen unter bestimmten Voraussetzungen nutzen (08.05.2013, 11:09)
    Berlin (DAV). Ein bekanntes Phänomen: Es bildet sich ein Stau wegen einer roten Ampel oder Linksabbiegern. Die einzige Möglichkeit, daran vorbeizukommen, ist das Überfahren des Radschutzstreifens, etwa um geradeaus fahren zu können oder eine Rechtsabbiegespur zu erreichen. Dies ist grundsätzlich zulässig, informiert die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Voraussetzung ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Verkehrsrecht: Be- und Entladen; Hubwagen (14.05.2011, 12:41)
    Sehr geehrte Damen und Herren, eine Frage aus dem Verkehrsrecht zum Thema "Be- und Entladen". Wie sieht die Rechtslage bezüglich Arbeitsmaschinen, wie z.B. einem Hubwagen bzw. Ameise, aus, welche bei einem Be- und Entladevorgang aus Unachtsamkeit von der Laderampe des LKW fallen und kaputt gehen. Es ensteht weder Sachschaden an einem ...
  • Bild Kfz-Unfall, wer hat Schuld bzw. gibt es Teilschuld? (12.06.2012, 16:03)
    Hallo, jemand ist langsam rückwärts und mit ständigen Gucken aus einer Parklücke herausgefahren. Ein anderes Auto ist dann gegen das Heck hinten geknallt. Wer ist Schuld? Oder gibt es Chance auf eine Teilschuld?
  • Bild Fahrlässiges Fahren ohne Fahrerlaubnis (23.06.2008, 17:50)
    Hallo allerseits! Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Mal angenommen es passiert folgendes: Ein 17jähriger Schüler kehrt aus dem Ausland mit einem Führerschein zurück. Nach dem verkehrsrecht darf er auch in deutschland damit 6 monate lang fahren und muss den führerschein dann umschreiben. Während dieser 6 monate wird er bei einer routinekontrolle ...
  • Bild Vom Autohändler über den Tisch gezogen ! (06.03.2006, 20:43)
    Hallo Leute, ich habe da ein Problem und hoffe, ihr könnt mir helfen. Folgendes ist passiert. V wollte seinen Pkw verkaufen. Er fuhr mit diesem zur Händlerfirma F. Nach der äußeren Besichtigung des Wagens durch den Händler wurde dem V ein gedrucktes Vertragsformular – überschrieben mit „Verkaufsangebot“ – vorgelegt, in dem u.a. ...
  • Bild Verkehrsrecht (10.02.2012, 22:12)
    Hallo allerseits, mal angenommen jemand baut einen Unfall. Man fährt zu einer an der Versicherung gebundenen Werkstatt. Dort bittet man als Kunde, dass dieser einen Kostenvoranschlag erstellt. Es werden im Beisein des Kunden eine Fotokopie des Fahrzeugscheins, Fotos des geschädigten Autos gemacht und im groben die Schadensteile aufgenommen. Nach knapp zwei ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild BGH, VI ZR 110/08 (09.06.2009)
    Der Geschädigte, dessen neuer PKW erheblich beschädigt worden ist, kann den ihm entstandenen Schaden nur dann auf Neuwagenbasis abrechnen, wenn er ein fabrikneues Ersatzfahrzeug gekauft hat....
  • Bild OLG-HAMM, 2 Ss OWi 916/01 (24.10.2001)
    1. Lässt sich der Betroffene gegenüber dem Vorwurf, er habe die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um mehr als 40 km/h überschritten, dahin ein, er sei "höchstens mit einer Geschwindigkeit von ca. 90 km/h gefahren, ist die Annahme einer vorsätzlichen Geschwindigkeitsüberschreitung nicht zu beanstanden. 2. Hat ein Betroffener auf eine Landstraße die...
  • Bild BGH, IV ZR 216/04 (14.09.2005)
    Verletzt der Versicherungsnehmer eine Obliegenheit vor (hier: Trunkenheitsfahrt) und eine weitere nach Eintritt des Versicherungsfalles (hier: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort), können die Beträge, bis zu denen der Versicherer Leistungsfreiheit in Anspruch nehmen kann, addiert werden....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (2)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildMüssen Taxifahrer & Fahrgäste sich im Taxi nicht anschnallen?
    Werden Taxifahrgäste und Fahrgäste generell oder nur unter besonderen Umständen von der Gurtanlegepflicht im Taxi verschont? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Normalerweise müssen in einem Kraftfahrzeug während der Fahrt sowohl Fahrer wie alle anderen Beifahrer einen Sicherheitsgurt anlegen. Das gilt auch für die Rückbank. ...
  • BildFahrverbot sollte frühzeitig angetreten werden
    Wer aus beruflichen Gründen dringend auf Fahrten mit seinem PKW angewiesen ist, sollte so bald wie möglich das Fahrverbot antreten. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgerichtes Landshut. Gegen den Betroffenen war ein neben einer Geldbuße ein Fahrverbot wegen Verstoßes gegen die sogenannte 0,5 ...
  • BildRechtsfahrgebot in Deutschland auf der Autobahn, in der Stadt oder auf dem Fahrradweg?
    Auf deutschen Straßen herrscht Rechtsverkehr – wie übrigens fast überall in Europa. Zudem besteht ein Rechtsfahrgebot, welches gemäß § 2 Abs. 2 StVO definiert wird: „Es ist möglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit.“ Demzufolge müssen sich ...
  • BildWann darf man ein Auto oder LKW rechts überholen?
    Autofahrer dürfen normalerweise nur links überholen. Dies gilt allerdings nicht immer. In diesem Beitrag erfahren Sie, in welchen Situationen Sie rechts überholen dürfen. Dass Autofahrer in der Regel einen anderen Wagen oder LKW nicht rechts überholen dürfen, ergibt sich aus der Vorschrift von § 5 ...
  • BildErhöhung der Bußgelder ab 1. Mai 2014 – was kommt auf Verkehrssünder zu?
    Der neue Bußgeldkatalog ist am 1. Mai 2014 in Kraft getreten und enthält zahlreiche wichtige Änderung für Verkehrsteilnehmer. Verstöße im Straßenverkehr werden für den Betroffenen nun teilweise deutlich teurer. Nachfolgend sollen einige Verkehrsverstöße mit den bisher und ab sofort zu erwartenden Bußgeldern dargestellt werden. Ausschnitt aus dem ...
  • BildAlkohol im Straßenverkehr – was man darf und was nicht
    „0,5 Promille darf man immer!“ - diese Aussage ist falsch. Wie immer kommt es rechtlich nämlich darauf an. 0,3 bis 0,5 Promille – die relative Fahruntüchtigkeit Für diese spezielle Grenze, die von der Rechtsprechung entwickelt wurde, ist es nicht ausreichend, dass die Alkoholkonzentration im Blut ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.