Rechtsanwalt in Dortmund: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dortmund: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Deutschland ist ein Sozialstaat, das bedeutet: Ziel der Politik und Gesetzgebung ist es, für soziale Gerechtigkeit und soziale Absicherung gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gesichert wird. Die Umsetzung dieser Prinzipien erfolgt in der Praxis durch das Gewähren von Sozialhilfe, Hartz IV, Krankengeld und Grundsicherung. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in der BRD staatlich unterstützt. Denn es soll gewährleistet werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. Aufgeteilt ist in Deutschland das Sozialrecht in das umfangreiche Sozialversicherungsrecht sowie das besondere Recht auf Soziale Entschädigung. Kodifiziert sind alle Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, im Sozialgesetzbuch - kurz SGB. Im Sozialgesetzbuch normiert sind dabei nicht nur Regelungen rund um die Unfallversicherung, Pflegeversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung und die Rentenversicherung, sondern auch gesetzliche Regelungen in Bezug auf Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Jugendhilfe, Wohngeld, Ausbildungsförderung oder auch die Förderung Schwerbehinderter.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen im Sozialrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Violetta Koslowski persönlich in der Gegend um Dortmund
Kanzlei am Kaiserbrunnen
Arndtstraße 73
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 574805
Telefax: 0231 5893844

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Heimann (Fachanwalt für Sozialrecht) bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Sozialrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Dortmund
Budin.rechtsanwälte GbR Rechtsanwälte Fachanwälte Notare
Kaiserstraße 17a
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 559000
Telefax: 0231 5590020

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Susanne Ziegler (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Niederlassung in Dortmund hilft als Rechtsbeistand Mandanten engagiert aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Sozialrecht

Königswall 42
44137 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 69699926
Telefax: 0231 69699927

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Sozialrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Klaus Dieter Otto (Fachanwalt für Sozialrecht) aus Dortmund

Schwanenwall 23
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 524452
Telefax: 0231 551376

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Martina Vogt (Fachanwältin für Sozialrecht) aus Dortmund hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch juristischen Fragen aus dem Rechtsgebiet Sozialrecht

Schwanenwall 2
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 527438
Telefax: 0231 527797

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Sozialrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Michael Kondla (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Dortmund

Luisenstr. 10
44137 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 95909740
Telefax: 0231 95909741

Zum Profil
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Sozialrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Michael Kluge engagiert vor Ort in Dortmund

Beisterweg 1
44227 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 719612
Telefax: 0231 719626

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Sozialrecht in Dortmund

Wohngeld abgelehnt? Wurden Ihre ALG Bezüge gekürzt? Ein Anwalt berät Sie!

Rechtsanwalt in Dortmund: Sozialrecht (© Jamrooferpix - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Dortmund: Sozialrecht
(© Jamrooferpix - Fotolia.com)

Obgleich es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gerechtigkeit und Gleichheit zu sorgen, kommt es dennoch durchaus oft zu Konflikten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schnell kann es zu Unstimmigkeiten mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt kommen. Gleich wie sich das sozialrechtliche Problem gestaltet, der beste Ansprechpartner ist in jedem Fall, selbst wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Rechtsanwalt. Dortmund bietet einige Anwälte für Sozialrecht. Ein Anwalt aus Dortmund für Sozialrecht wird seinen Mandanten nicht nur unterstützend und beratend zur Seite stehen, wenn es Konflikte mit dem Jobcenter gibt. Der Rechtsanwalt wird seinen Mandanten auch detailliert bei diversen Fragen bezüglich der Rente und des Rentenrechts aufklären. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht gewährt wurden, wird der Rechtsanwalt zum Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Konflikt außergerichtlich beizulegen, wird der Rechtsanwalt im Sozialrecht aus Dortmund seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Ihr Problem oder Fall ist besonders diffizil? Dann sollten Sie einen Fachanwalt konsultieren

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Konflikt im Sozialrecht, oftmals auch andere Rechtsbereiche berührt werden. Hierzu zählen neben dem Arbeitsrecht und dem Familienrecht u.a. auch das Erbrecht und Steuerrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem komplexer gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden. Eine Fachanwältin für Sozialrecht beziehungsweise ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt zudem über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt für Sozialrecht aus Dortmund auf diese Weise über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade bei schwierigen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem fundierten Fachwissen profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild DGAP-Media: JuraForum.de: 2 Sozial- und 1 Mietrecht - Kurzratgeber zur freien Verwendung (28.02.2010, 20:30)
    Juraforum / Recht10.02.2010 15:01 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------Sozialrecht-Ratgeber 1:Krankenkasse muss für Blinde die Kosten für ein offenes Vorlesesystem übernehmenWer blind ist oder schwer sehbehindert ist, kann von seiner Krankenkasse die Übernahme der ...
  • Bild Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im DAV fordert zügige Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsge (10.02.2011, 14:46)
    Hartz IV: Es sind auch nicht nur die 11 Euro… Berlin (DAV). Die Verhandlungen im Vermittlungsausschuss sind gescheitert. Regierung und Opposition konnten sich auf keine Regelung verständigen, mit der die Vorgaben des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 umgesetzt werden. 365 Tage nach dieser Entscheidung und mehr als einen Monat ...
  • Bild Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beschlossen (11.06.2007, 19:02)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat am 11. Juni 2007 die mittlerweile 19. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der Spezialisierung sowie Qualifizierung und den Mandanten eines neues Auswahlkriterium zur Verfügung. Mit diesem Beschluss ist auch die Forderung ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Unterhalt und Nachzahlung (03.06.2008, 12:10)
    Person A (kind) hat bertatungshilfe beim anwalt unf Fordert von Vater Person B unterhalt.Person B ist aber dazu nicht bereit und der streit dauert nun seit 6 monaten. nun hat person A arbeitgefunden.Und person B muß ja nun kein unterhalt mehr zaheln. Frage: muß Person B nun nachzaheln von januar ...
  • Bild Wer ist zuständig (07.06.2017, 20:39)
    Angenommen jemand wird arbeitslos, bekommt ALG1 und das Arbeitsamt stellt durch eine Untersuchung (von einem durch das AA beauftragen Arzt) fest, dass die Person für "nicht mehr als 6 Monate" arbeitsunfähig ist. Daraufhin würde dann das AA komplett die Leistungen (inkl. Krankenversicherung) einstellen. Wenn dann weder der Arzt eine Krankmeldung ...
  • Bild Anrecht auf ALG nach Arbeit im Ausland? (22.11.2009, 17:06)
    hi, folgendes fiktives szenario: Person A bezieht in seiner Heimatstadt Wien Sozialhilfe. A entscheidet sich für einen ungefähr einjährigen Aufenthalt in Hamburg. A ist die ganze Zeit über in Hamburg arbeitstätig und über die gesetzliche Krankenkasse versichert. Wenn sich A entscheidet wieder nach Wien zu ziehen und dort um ALG ansucht, ...
  • Bild Unterschied beschluss und urteil (10.12.2008, 13:33)
    hilfe ich habe meine erste akte bekommen und muß einen pkh beschluß (für den beklagten) fertigen. leider sehe ich glaube ich den wald vor lauter bäumen nicht mehr, denn: 1. prüfe ich die schlüssigkeit der klage (des klägers) zb: will er zahlung aus vertrag wg zahlungsverzug der beklagte meint aber für den vertrag gelten ...
  • Bild Schenkungsanfechtung durch ARGE möglich? (05.01.2011, 13:13)
    Hallo, Vater von Person A hat sich scheiden lassen vor ca 7 Jahren. Damals war Vater von Person A arbeitslos und konnte keinen Unterhalt zahlen, was auch sonst nie gemacht wurde. Bei dem Scheidungsrichter hat Vater von Person A gesagt er will die Haushälfte schenken, weil er keinen Unterhalt zahlen kann. ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild SG-OSNABRUECK, S 16 AL 200/07 (01.12.2009)
    1. Der erstangegangener Leistungsträger nach § 14 Abs. 1 Satz 1 SGB IX ist zu einer umfassenden, auch über seinen Zuständigkeitsbereich hinausgehenden, Prüfung des Rehabilitationsbedarfs des behinderten Menschen verpflichtet. Soweit der Leistungsträger einen Rehabilitationsbedarf erkennt, so kann er nur entweder die Leistung selbst gewähren oder den Antrag a...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 6 U 1859/08 (15.10.2009)
    1. Ein reines Beitragszuschlagsverfahren ist nach § 162 Abs. 1 Satz 1 SGB VII zulässig. 2. Die Anknüpfung des Beitragszuschlags an die Eigenbelastung des einzelnen Beitragspflichtigen im Vergleich zur Durchschnittsbelastung aller Beitragspflichtigen mit Begrenzung des Beitragszuschlags auf 30% des Beitrags verstößt nicht gegen das aus der Solidarhaftung fol...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 9 R 4622/11 (19.03.2013)
    Auch bei Verletzung der in § 115 Abs. 6 SGB VI normierten Hinweispflicht und eines sich hieraus ergebenden sozialrechtlichen Herstellungsanspruches ist das Erlöschen des Anspruches auf Geldleistungen nach § 59 S. 2 SGB I nicht wegen dieses Herstellungsanspruches ausgeschlossen....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildIst die Gehaltsaufstockung bei Hartz IV möglich?
    Es ist für viele Menschen in der Bundesrepublik Deutschland trauriger Alltag: man arbeitet hart, am Ende reicht das Geld dennoch nicht zum Leben. Für weitere Nebenjobs ist keine Zeit oder keine weitere Kraft vorhanden. Bürger und Bürgerinnen in solchen Situationen stellen sich oftmals die Frage, welche Möglichkeiten sie denn ...
  • BildALG II: Kürzung der Mietzahlungen wegen Mietwucher?
    Jobcenter dürfen bei Verdacht des Mietwuchers nicht ohne Weiteres die an den Hartz-IV-Empfänger entrichteten Mietzahlungen kürzen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG Hannover. Ein Hartz-IV-Empfänger wohnte in einer Dachgeschosswohnung in Hannover, die nur 25 qm groß war. Er zahlte für seine Unterkunft eine ...
  • BildDefizite bei der Sozialversicherung
    Welche Defizite hat unser Sozialversicherungssystem? Stammtische sind gefüllt mit Geschichten um das untragbare System in der Zukunft, wenn immer weniger Arbeitnehmer für immer mehr Menschen der älteren Generation „aufkommen“ müssen. Eine Versicherung stürmt nun mit einem interessanten Vorschlag voran: Es besteht die Möglichkeit, dass Erben für die Krankheitskosten ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Baby-Wechselbettwäsche aufkommen
    Eltern die Hartz IV beziehen haben im Rahmen der Erstausstattung normalerweise einen Anspruch auf einen weiteren Satz Babybettwäsche sowie einen Autokindersitz. Dies hat das SG Heilbronn klargestellt. Vorliegend beantragte eine Hartz IV Empfängerin beim zuständigen Jobcenter für ihr Neugeborenes eine Erstausstattung. Doch das Jobcenter wollte ihr ...
  • BildWer kann die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen?
    In Deutschland lebende Ausländer können unter bestimmten Umständen die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen. Ausländer die sich in Deutschland aufhalten, erhalten nicht automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft. Vielmehr setzt dies normalerweise voraus, dass sie die Einbürgerung beantragen.   Anspruch auf Einbürgerung Diese Möglichkeit ...
  • BildDürfen Schwerbehinderte günstiger 1. Klasse fahren?
    Auch Schwerbehinderte mit einer erheblichen Gehbehinderung haben nicht ohne Weiteres einen Anspruch auf vergünstigte Nutzung der ersten Klasse im Zug. Vorliegend hatte der Betroffene aufgrund einer arteriellen Verschlusserkrankung in Oberschenkel sein rechtes Bein verloren. Aufgrund dessen wurde ihm im Schwerbehindertenausweis schließlich ein Grad der Behinderung ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.