Rechtsanwalt in Dortmund Ruhrallee

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dortmund Ruhrallee (© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)

Bei der Dortmunder Ruhrallee handelt es sich um kein Stadtviertel im eigentlichen Sinne. Vielmehr ist die Dortmunder Ruhrallee eine Wohnsiedlung im Süden der Stadt. Auch ist die Ruhrallee eine Ausfahrtsstraße, die aus dem Dortmunder Stadtkern in die Außenbezirke der Stadt führt. In Dortmund Ruhrallee haben etwa 12.000 Menschen einen Platz zum Leben und Arbeiten gefunden. Was die Bevölkerungsentwicklung angeht, so ist festzustellen, dass aktuell noch viele ältere Menschen in Dortmund Ruhrallee leben, dass der Zuwachs jüngerer Menschen aber immer auffälliger ist. Auch beklagt der Stadtteil keine hohen Arbeitslosenzahlen. Hinsichtlich der Mentalität ist Dortmund Ruhrallee bürgerlich geprägt. Dortmund Ruhrallee ist ein Standort der Bildung und verfügt über viele Schulen. Weiterhin lohnt es sich, die zahlreichen Kirchen zu besuchen. Ein guter Tipp ist die katholische St. Bonifatius Kirche, welche im 19. Jahrhundert im neugotischen Stil errichtet wurde. Ursprünglich hatte das Bauwerk vier Kirchtürme, wovon heute aber nur noch drei erhalten sind. Dortmund Ruhrallee ist auch ein Standort für Unternehmen. Ansässig sind unter anderem verschiedene Versicherungsgesellschaften sowie die bekannte Brauerei Dortmund Kronen. In Dortmund Ruhrallee treffen also Tradition und Moderne aufeinander, was den Stadtteil zu einem beliebten Anziehungspunkt macht.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Kanzlei PATRA
Saarlandstraße 90
44139 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 3963004
Telefax: 0231 3963019

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Dortmund Ruhrallee

Ist einmal rechtlicher Rat gefragt, dann gestaltet es sich denkbar einfach, einen Rechtsanwalt in Dortmund Ruhrallee zu finden. Ganz gleich, ob es sich nur um eine allgemeine Frage, wie etwa zum Thema Prozesskostenbeihilfe handelt oder ob es um einen konkreten Rechtsstreit geht. Der Anwalt in Dortmund Ruhrallee ist bei allen erdenklichen Rechtsfragen ein kompetenter Berater. Er wird sowohl bei Gerichtsprozessen als auch außergerichtlich tätig.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Besteuerung von Wettbüros durch Kommunen rechtens (14.04.2016, 11:45)
    Münster (jur). Kommunen dürfen Wettbüros mit einer Wettbürosteuer belegen. Auch unter Gleichbehandlungsgesichtspunkten ist es unbedenklich, dass Wetten nur in Wettbüros aber nicht in Annahmestellen besteuert werden, urteilte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in drei am Mittwoch, 13. April 2016, entschiedenen Musterverfahren (Az.: 14 A 1599/15, 14 A 1648/15 und 14 A ...
  • Bild Deutschland: Hartz IV für spanische EU-Bürger (06.02.2014, 11:06)
    Zweifel an der Vereinbarkeit des Leistungsausschlusses für Ausländer, die sich zur Arbeitsuche in Deutschland aufhalten, mit dem Gemeinschaftracht der Europäischen Union rechtfertigen im Rahmen einer Folgenabwägung die vorläufige Gewährung von Arbeitslosengeld II. Dies hat das Sozialgericht Dortmund in einem Verfahren auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes im Falle einer sechsköpfigen spanischen Familie entschieden. ...
  • Bild Dr. Dewender neuer Direktor des Arbeitsgerichts Herne (30.01.2015, 16:50)
    Am 30.01.2015 ist Dr. Sascha Dewender zum neuen Direktor des Arbeitsgerichts Herne ernannt worden. Er tritt die Nachfolge von Stefan Kröner an, der das Gericht seit Mai 2009 leitete und im September 2014 zum Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen abgeordnet wurde.Dr. Dewender ist 40 Jahre alt. Er ist verheiratet und lebt ...

Forenbeiträge
  • Bild Zwang zur Behandlung / Kaiserschnitt (07.09.2016, 14:07)
    Der Mensch X ist schwanger und begibt sich für die Geburt in ein Krankenhaus.Er möchte ganz sicher keinen Kaiserschnitt. Können die Ärzte ihn im Notfall zum "Kindeswohl" zwingen einen Kaiserschnitt vornehmen zu lassen, oder darf er gegen jeden ärztlichen Rat das Krankenhaus wieder verlassen und versuchen trotz aller Widrigkeiten natürlich ...
  • Bild Teilnahme an Staatlichen Prüfungen für Schüler (27.10.2014, 12:55)
    Hallo,ich habe eine Frage: ist es möglich bzw. per Gesetz fundiert, dass ein Schüler/ eine Schülerin nach dem Abitur (ist dann also kein Schüler mehr und noch kein Student) eine Prüfung nicht absolvieren darf, nur weil er/ sie noch nicht immatrikuliert ist? Es handelt sich um einen Fall, in dem ...
  • Bild Islam - Ist ein Ehrenmord juristisch weniger schlimm als ein Mord? (09.05.2011, 03:30)
    Von Islamisten in Deutschland verübte Ehrenmorde nehmen drastisch zu! Es gibt in Deutschland unfassbare Vorkommnisse, über welche die Medien nie berichten, da bei uns fast alles Negative was mit Islamisten zu tun hat, stark tabuisiert wird. So werden z. B. in unserem Land in islamistischen Familien Angehörige der Ehre wegen ...
  • Bild Wer darf Klage einreichen (20.05.2013, 10:19)
    Ein Stromanbieter hat Forderungen aus einer Nachzahlung. Hier wurde vom Gläubiger eine Ratenzahlung angefragt, die vom Stomversorger abgelehnt wurde. Die Forderung wurde nun an ein Inkassobüro abgetreten. Dieser mahnte die Forderung an, und schlug gleich noch Bearbeitungsgebühren in nicht verhältnismäßiger Höhe sowie 10% Verzugszinsen drauf. Die Hauptforderung wurde vom Gläugiger ...
  • Bild Beim schwarzfahren erwischt in Berlin (03.08.2010, 20:00)
    Guten Abend sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation (alles natürlich rein hypothetisch):-"schwarz" gefahren-Standartwisch vom Kontrolleur erhalten in 14 Tagen zu zahlen-wurde vergessen-einen Monat später Brief durch Inkasso-Büro erhalten mit diesen Forderungen: 1. Hauptforderung -> 40,- (absolut gerechtfertigt!)2. Verzugszinsen -> 0,03 (absolut gerechtfertigt!)3. Inkassokosten -> 32,50 (die Höhe ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildKosten einer Scheidung: Wie teuer ist eine Scheidung?
    Das Ende einer Ehe ist für sich genommen bereits eine unschöne Angelegenheit, insbesondere wenn ein handfester Scheidungsstreit herrscht. Darüber hinaus kann eine Scheidung sehr teuer werden, vor allen wenn sich beide Parteien eines eigenen Anwalts bedienen und das Scheidungsverfahren entsprechend langwierig ist. Wonach berechnen sich jedoch die Kosten ...
  • BildMietrecht: Schönheitsreparaturen
    Schönheitsreparaturen sind alle Arbeiten innerhalb einer Wohnung, die sich mit Farbe und Pinsel ausführen lassen, unter Umständen auch die Reinigung eines Teppichbodens. I. Schönheitsreparaturen während der Mietzeit Grundsätzlich ist kein Mieter gesetzlich verpflichtet, Schönheitsreparaturen auszuführen, außer dies ist im Mietvertrag so festgelegt. Doch ...
  • BildWenn der Betriebsprüfer zweimal klingelt – Die Einleitung des Steuerstrafverfahrens
    Eine Betriebsprüfung ist zunächst einmal nichts Außergewöhnliches. Die allgemeine steuerliche Außenprüfung (auch Betriebsprüfung genannt) findet außerhalb der Räumlichkeiten des Finanzamtes statt, überwiegend vor Ort bei den betroffenen Unternehmen. Je nach Größe des Unternehmens findet eine Betriebsprüfung regelmäßig statt. Im Schnitt ist der Betriebsprüfer bei Großbetrieben alle ...
  • BildWiderruf von Darlehensverträgen
    Der Widerruf von Darlehensverträgen ist auch Jahre nach Vertragsschluss noch möglich, wenn keine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung erfolgt ist. Die sog. Gesetzlichkeitsvermutung könnte aber selbst offensichtlich fehlerhaften Widerrufsbelehrungen zur Wirksamkeit verhelfen. Nach § 14 Abs. 1 der BGB-Informationspflichten-Verordnung (BGB-InfoV) und nunmehr Art. 247 § 6 Abs. 2 S. 3 EGBGB ...
  • BildLebenslanges Wohnrecht: Rechte und Pflichten leicht erklärt
    Was ist ein lebenslanges Wohnrecht und mit welchen rechtlichen Konsequenzen ist es verbunden? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Bei einem lebenslangen Wohnrecht im Sinne von § 1093 BGB handelt es sich um eine Grunddienstbarkeit in Form eines dinglichen Wohnrechtes. Dieses lässt sich beispielsweise der frühere ...
  • BildFoto vom Essen im Restaurant ins Internet stellen erlaubt?
    Das Posten von Essen ist für viele Menschen mittlerweile ein Kult, sei es bei sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ oder Instagram oder auf dem eigenen Blog. Der einschlägige Hashtag dafür lautet #Foodporn, zu Deutsch: „Ernährungsporno“. Wie ist es aber rechtlich betrachtet: Darf man ohne weiteres als Restaurantbesucher sein ...

Urteile aus Dortmund
  • BildAG-DORTMUND, 425 C 1013/15 (28.04.2015)
    Zumindest in den Fällen, in denen der Kunde über die "Sofort-Kaufen" Funktion eines online shops eine aus verschiedenen Elementen bestehende Couch, die in 17 verschiedenen Farben und 578 verschiedenen Kombinationen geliefert werden kann, bei der Bestellung im Internet bei jedem Element angezeigt bekommt, wie viele Artikel verfügbar sind und die
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 53/14 (03.03.2015)
    1. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm der genaue Umfang der Arbeiten nicht zumindest durch Bezugnahme auf ein bestimmtes Angebot Beschlussinhalt geworden ist. 2. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm davon die Rede,
  • BildLG-DORTMUND, 2 O 254/14 (15.01.2015)
    Bei der Regelung zu den Entschädigungsgrenzen in § 19 Nr. 3 VHB 92 handelt es sich nicht um eine verhüllte Obliegenheit, sondern um eine Riskobegrenzung.
  • BildAG-DORTMUND, 736 Cs-600 Js 3/14-157/14 (12.09.2014)
    1. Der schriftlich an dessen Vorgesetzte übermittelte Satz über die Person eines Mitarbeiters einer Stadtverwaltung: "Dieser Mann gehört in das System einer SS-Verwaltung" erfüllt den Straftatbestand der Beleidigung gem. § 185 StGB. 2. Eine solche Aussage ist jedenfalls dann nicht mehr vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gem. Art. 5 Abs. 1 GG
  • BildAG-DORTMUND, 426 C 1293/14 (12.09.2014)
    Zur Erforderlichkeit der Einschaltung eines anwaltlichen Prozessvertreters nach Klagezustellung, wenn die Prozessbevollmächtigten der klagenden Partei bereits vor Zustellung mitgeteilt haben, dass die Klage zurückgenommen wird. Die Entscheidung ist unanfechtbar, §§ 11 I, II RPflG iVm § 567 II ZPO. Eine Kostenentscheidung wurde entsprechend § 321 ZPO ergänzt.
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 13/14 (26.08.2014)
    Zum notwendigen Inhalt eines Beschlusses, mit dem die Gemeinschaft Ansprüche einzelner Eigentümer auf Fertigstellung von Arbeiten gegenüber dem Verkäufer oder einem Bauunternehmen ansichzieht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.