Rechtsanwalt in Dortmund Kley

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dortmund Kley (© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)

Der heutige Stadtteil Dortmund Kley geht auf ein altes westfälisches Bauerndorf zurück, welches das erste Mal bereits um 1150 urkundlich erwähnt wurde. Im Laufe der Zeit und im Zuge der industriellen Entwicklung der Nachbargemeinden wurde auch Dortmund Kley urbanisiert. Erst im Jahre 1928 jedoch wurde Kley eingemeindet und gehört seit jener Zeit zur Stadt Dortmund.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Dortmund Kley
Kanzlei Kuhlmann
Wandweg 3
44149 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 96986380
Telefax: 0231 96986381

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Dortmund Kley

Heute wird der Stadtteil Dortmund Kley von rund 3.300 Einwohnern bewohnt, die vor allem das Naturschutzgebiet Dorneywald im Südosten des Viertels zur Erholung und Freizeitgestaltung nutzen. Angebunden an die S-Bahnlinie ist es für die Anwohner ein Leichtes, in die benachbarten Stadtteile von Dortmund zu kommen. Dortmund Kley hat viel von einem hübschen Vorortstädtchen und wird gerade bei Familien zunehmend beliebter.

Doch auch in ruhigen Vorstadtvierteln gibt es immer wieder Situationen, in denen man einen kompetenten Juristen um Rat und Beistand bitten muss. Sei es die Verhandlungen mit einer Versicherung auf Grund eines Unfalls oder die rechtlichen Probleme bei einer Mietangelegenheit: Mit einem Rechtsanwalt in Dortmund Kley kann man auf schnelle Weise nicht nur umfassend beraten werden, sondern auch auf sicherem Wege zu seinem Recht kommen. Die Anwälte in Dortmund Kley kennen sich auf allen Rechtsgebieten aus und können so ganz individuell beraten und auch vor Gericht vertreten.

Ein Anwalt in Dormund Kley wird in einem ersten Beratungsgespräch die Akten sichten und das persönliche Anliegen seines Mandanten detailliert durchsprechen. Der Jurist wird Lösungswege aufzeigen und dem Rechtsuchenden unterbreiten, wie am sinnvollsten in der Angelegenheit weiter vorgegangen werden sollte. Erfolgt eine Mandatierung, dann wird der Anwalt aktiv werden und seinen Klienten auch vor Gericht vertreten, falls dies nötig ist.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild EuGH: Deutschland muss Zugang zu Studenten-Visa aus Nicht-EU-Ländern erleichtern (11.09.2014, 14:50)
    Luxemburg (jur). Deutschland darf bei der Erteilung von Studenten-Visa nicht zu streng sein. Denn erfüllen Studenten aus Nicht-EU-Ländern die in der maßgeblichen EU-Richtlinie aufgeführten Studienvoraussetzungen, muss ein Visum erteilt werden, urteilte am Mittwoch, 10. September 2014, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-491/13). Dies gilt für alle, die länger ...
  • Bild Verfassungsgemäßer Hartz-IV-Regelbedarf 2017 (10.07.2017, 12:11)
    Dortmund (jur). Mit dem seit 2017 geltenden Hartz-IV-Regelbedarf für alleinstehende Langzeitarbeitslose wird ein menschenwürdiges Existenzminimum gewährleistet. Der Regelbedarf in Höhe von monatlich 409 Euro ist ausreichend und entspricht den verfassungsgemäßen Vorgaben, entschied das Sozialgericht Dortmund in einem am Montag, 10. Juli 2017, veröffentlichten Urteil (Az.: S 58 AS 5645/16). Einzelne ...
  • Bild Mundspüllösungen als zulassungspflichtige Arzneimittel? (07.02.2014, 11:51)
    Mundspüllösungen können Arzneimittel sein und dürfen dann nicht ohne arzneimittelrechtliche Zulassung als kosmetische Mittel vertrieben werden. Das hat der 4. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 05.12.2013 entschieden und damit die erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts Dortmund bestätigt. Die in Bühl ansässige Klägerin bringt Mundspüllösungen als zugelassene Arzneimittel in den Verkehr. Die mit ...

Forenbeiträge
  • Bild Zwang zur Behandlung / Kaiserschnitt (07.09.2016, 14:07)
    Der Mensch X ist schwanger und begibt sich für die Geburt in ein Krankenhaus.Er möchte ganz sicher keinen Kaiserschnitt. Können die Ärzte ihn im Notfall zum "Kindeswohl" zwingen einen Kaiserschnitt vornehmen zu lassen, oder darf er gegen jeden ärztlichen Rat das Krankenhaus wieder verlassen und versuchen trotz aller Widrigkeiten natürlich ...
  • Bild Kündigung wegen Krankheit, seltsame klauseln (06.12.2005, 18:58)
    Hallo. danke vorab schon mal an alle, die mir weiterhelfen können. Frau Müller hatt die Tage ihren Fitnessstudio-Vertrag wegen einem akuten sehr schmerzhaften Rheumaschub mittels ärztlichem Attest zu kündigen gesucht. Ihr war bekannt, bei Vertragsabschluss, das sie diese Erkrankung latent hat, der derzeitige Schub, der direkt nach einem Training begann ist ...
  • Bild Flaschen sammeln im Zug (10.08.2016, 01:57)
    Verbessere meine zu persönlich gehaltene Anfrage aus dem letzten Post mit welchenFolgen muss ein Flaschensammler im Zug also in den Zügen der Deutschen schlimmstenfalls juristisch und in der gängigen Rechtsprechung rechnen.Gibt es einsehbare Präzidenzurteile. Konnte im Internet hierzu in diversen Jura Foren keinerlei schlüssige Urteile finden.Mit gutem Gruß ...
  • Bild Urheberrechtsverletzung / Schadenersatzforderung (29.01.2010, 12:02)
    Hallo zusammen, mal angenommen A hat eine eigene Webseite die er als Privatperson betreibt. Unter anderem hat er ein Lexikon integriert. Die Inhalte im Lexikon hat A selber verfasst. Nun bekommt A ein Schreiben einer Firma B ( Ass.jur.) die Urheberrechtsverletzungen (Plagiate) an den Inhalten Ihrer eigenen Webseiten verfolgt. B droht mit ...
  • Bild Richterliche Entscheidung Gewahrsam (15.09.2012, 14:00)
    Hallo, auf folgende Frage finde ich keine Antwort in den Fachbüchern und Urteilen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt: Eine Person wird als Anscheinsstörer in Gewahrsam genommen. Allerdings hält der Einsatzleiter der Polizei es nicht für nötig, unmittelbar eine richterliche Entscheidung herbeizuführen, da er meint, dass es zu lange dauern ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildZählt Unterhalt als Einkommen?
    Kommt es zur Trennung eines Ehepaares, so kann es durchaus sein dass einer der Expartner einen Anspruch auf Unterhalt erwirkt, und zwar sowohl Trennungsunterhalt, der beim Einreichen der Scheidung fällig wuird, als auch Ehegattenunterhalt. Dasselbe gilt, wenn Kinder aus dieser gescheiterten Ehe hervorgehen: sie haben einen Unterhaltsanspruch (Kindesunterhalt) ...
  • BildWohnungskündigung wegen Beleidigung von Nachbarn?
    Vermieter dürfen einem Mieter nicht ohne Weiteres kündigen, wenn er Nachbarn in einer Wohnanlage beleidigt hat. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Amtsgerichtes Brandenburg. Ein Vermieter war Eigentümer von mehreren benachbarten Wohnhäusern. Nachdem ein Mieter dort einige Nachbarn als "Lügnerin", "Miststück" und "alte Schlampe" ...
  • BildRecht auf Bildung und Bildungspflicht – ein Überblick
    Zwei Begriffe, die sich mit demselben Thema beschäftigen, inhaltlich jedoch etwas völlig unterschiedliches aussagen. Recht auf Bildung: Ein Menschenrecht Nach Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen aus dem Jahre 1948 ist das Recht auf Bildung ein sogenanntes Menschenrecht. Das Recht auf ...
  • BildCFB 161 Schiffsflottenfonds 3: Drohende Verjährung von Schadensersatzansprüchen
    Anleger des CFB Fonds 161 Schiffsflottenfonds 3 dürften von der Entwicklung ihrer Geldanlage enttäuscht sein. In vielen Fällen haben die Anleger die Möglichkeit, Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Allerdings müssen sie die Verjährungsfrist im Auge behalten. Mögliche Forderungen verjähren auf den Tag genau zehn Jahre nach der Zeichnung der Anteile. ...
  • BildRasenmähen Uhrzeit: Wann ist Rasenmähen erlaubt?
    Für Gartenfreunde ist die Frage interessant, wann sie eigentlich ihren Rasenmäher benutzen dürfen. Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Gerade berufstätige Gartenbesitzer kommen häufig nicht dazu, tagsüber ihren Rasen zu mähen. Gleichwohl ist dies nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit erlaubt. Denn vor allem in ...
  • BildKeine Ansprüche von Besteller oder Unternehmer bei Schwarzgeldabrede
    Wird zwischen Besteller und Werkunternehmer vereinbart, dass die zu erbringende Werkleistung teilweise oder ganz „schwarz“ ohne Rechnung erbracht werden soll, kann weder der Besteller Mängelgewährleistungsansprüche oder (Teil-)Rückzahlung der geleisteten Vergütung noch der Werkunternehmer die Zahlung des vereinbarten Werklohnes geltend machen.   Mit Urteil vom 10.04.2014 – VII ZR ...

Urteile aus Dortmund
  • BildAG-DORTMUND, 425 C 1013/15 (28.04.2015)
    Zumindest in den Fällen, in denen der Kunde über die "Sofort-Kaufen" Funktion eines online shops eine aus verschiedenen Elementen bestehende Couch, die in 17 verschiedenen Farben und 578 verschiedenen Kombinationen geliefert werden kann, bei der Bestellung im Internet bei jedem Element angezeigt bekommt, wie viele Artikel verfügbar sind und die
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 53/14 (03.03.2015)
    1. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm der genaue Umfang der Arbeiten nicht zumindest durch Bezugnahme auf ein bestimmtes Angebot Beschlussinhalt geworden ist. 2. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm davon die Rede,
  • BildLG-DORTMUND, 2 O 254/14 (15.01.2015)
    Bei der Regelung zu den Entschädigungsgrenzen in § 19 Nr. 3 VHB 92 handelt es sich nicht um eine verhüllte Obliegenheit, sondern um eine Riskobegrenzung.
  • BildAG-DORTMUND, 736 Cs-600 Js 3/14-157/14 (12.09.2014)
    1. Der schriftlich an dessen Vorgesetzte übermittelte Satz über die Person eines Mitarbeiters einer Stadtverwaltung: "Dieser Mann gehört in das System einer SS-Verwaltung" erfüllt den Straftatbestand der Beleidigung gem. § 185 StGB. 2. Eine solche Aussage ist jedenfalls dann nicht mehr vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gem. Art. 5 Abs. 1 GG
  • BildAG-DORTMUND, 426 C 1293/14 (12.09.2014)
    Zur Erforderlichkeit der Einschaltung eines anwaltlichen Prozessvertreters nach Klagezustellung, wenn die Prozessbevollmächtigten der klagenden Partei bereits vor Zustellung mitgeteilt haben, dass die Klage zurückgenommen wird. Die Entscheidung ist unanfechtbar, §§ 11 I, II RPflG iVm § 567 II ZPO. Eine Kostenentscheidung wurde entsprechend § 321 ZPO ergänzt.
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 13/14 (26.08.2014)
    Zum notwendigen Inhalt eines Beschlusses, mit dem die Gemeinschaft Ansprüche einzelner Eigentümer auf Fertigstellung von Arbeiten gegenüber dem Verkäufer oder einem Bauunternehmen ansichzieht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.