Rechtsanwalt in Dortmund Kley

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dortmund Kley (© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)

Der heutige Stadtteil Dortmund Kley geht auf ein altes westfälisches Bauerndorf zurück, welches das erste Mal bereits um 1150 urkundlich erwähnt wurde. Im Laufe der Zeit und im Zuge der industriellen Entwicklung der Nachbargemeinden wurde auch Dortmund Kley urbanisiert. Erst im Jahre 1928 jedoch wurde Kley eingemeindet und gehört seit jener Zeit zur Stadt Dortmund.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Dortmund Kley
Kanzlei Kuhlmann
Wandweg 3
44149 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 96986380
Telefax: 0231 96986381

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Dortmund Kley

Heute wird der Stadtteil Dortmund Kley von rund 3.300 Einwohnern bewohnt, die vor allem das Naturschutzgebiet Dorneywald im Südosten des Viertels zur Erholung und Freizeitgestaltung nutzen. Angebunden an die S-Bahnlinie ist es für die Anwohner ein Leichtes, in die benachbarten Stadtteile von Dortmund zu kommen. Dortmund Kley hat viel von einem hübschen Vorortstädtchen und wird gerade bei Familien zunehmend beliebter.

Doch auch in ruhigen Vorstadtvierteln gibt es immer wieder Situationen, in denen man einen kompetenten Juristen um Rat und Beistand bitten muss. Sei es die Verhandlungen mit einer Versicherung auf Grund eines Unfalls oder die rechtlichen Probleme bei einer Mietangelegenheit: Mit einem Rechtsanwalt in Dortmund Kley kann man auf schnelle Weise nicht nur umfassend beraten werden, sondern auch auf sicherem Wege zu seinem Recht kommen. Die Anwälte in Dortmund Kley kennen sich auf allen Rechtsgebieten aus und können so ganz individuell beraten und auch vor Gericht vertreten.

Ein Anwalt in Dormund Kley wird in einem ersten Beratungsgespräch die Akten sichten und das persönliche Anliegen seines Mandanten detailliert durchsprechen. Der Jurist wird Lösungswege aufzeigen und dem Rechtsuchenden unterbreiten, wie am sinnvollsten in der Angelegenheit weiter vorgegangen werden sollte. Erfolgt eine Mandatierung, dann wird der Anwalt aktiv werden und seinen Klienten auch vor Gericht vertreten, falls dies nötig ist.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Klagen gegen Ausbau der A1 nahe Münster abgewiesen (26.03.2014, 11:33)
    Der 11. Senat des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen hat mit drei Urteilen vom 24.03.2014 die drei Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Münster für den sechsstreifigen Ausbau der A 1 zwischen der Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal und dem Autobahnkreuz Münster-Süd sowie den Bau der neuen Anschlussstelle Münster-Amelsbüren abgewiesen. Geklagt ...
  • Bild Neue Entscheidung des Landgerichts Dortmund erforderlich (27.11.2012, 10:35)
    Der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm hat den Beschluss der 31. Strafkammer (Jugendkammer) des Landgerichts Dortmund vom 15.10.2012 aufgehoben. Mit dem Beschluss hatte die Kammer der Haftbeschwerde der Staatsanwaltschaft Dortmund gegen die Außervollzugsetzung des Haftbefehls im Fall des u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagten 25jährigen Dortmunders nicht abgeholfen. Aufgrund der Entscheidung ...
  • Bild Schönheitsreparaturen: Vereinbarungen häufig unwirksam (15.09.2014, 10:16)
    Zuweilen enthalten Mietverträge über Wohnungen sogar mehrfach unzulässige Regelungen über Schönheitsreparaturen. Diese können selbst bei individueller Vereinbarung im Mietvertag unwirksam sein. Vorliegend wollte ein Vermieter besonders clever sein. Er vereinbarte im Rahmen einer formularmäßigen Klausel die Durchführung von Schönheitsreparaturen auf den Mieter. Unter sonstigen Vereinbarungen trug er handschriftlich ein, dass ...

Forenbeiträge
  • Bild Inkassogebühren nach Begleichung der Hauptforderung (12.03.2012, 20:07)
    Hallo liebe Forumsteilnehmer, folgender fiktive Fall beschäftigt mich: Mal angenommen, Person A steigt am 12.12.11 in die S-Bahn ein. Person A fährt normalerweise nie schwarz, hat jedoch am Monatswechsel und nach Ende des Studiums (Unterbrechung des gewohnten Alltagsablaufs) vergessen, ein Ticket zu lösen. Person A bemerkt bei Einfahrt der Bahn, dass sie ...
  • Bild wiedermal Umzug und Kündigung (20.05.2008, 20:18)
    Hallo zusammen, folgender Fall: Ich schloss zum 01.05.2007 mit einem Sportstudio, das in umkreis von ca 50km ca 10Studios hat, (also eine kette in verschiedenen Städten, das weiter ausgebaut wird) einen Zweijahres-Vertrag ab. Damals war das Studio ca 5min Fussweg von mir entfernt, so das ich mich dafür entschloss dahin ...
  • Bild Ist falsche Selbstauskunft bei einer Fahrscheinkontrolle auch Urkundenfälschung? (02.05.2006, 15:10)
    Hallo allerseits, mal angenommen A fährt schwarz mit einem öffentlichen Verkehrsmittel und wird bei einer Kontrolle erwischt und macht dem Kontolleur falsche Angaben zu seiner Person und unterschreibt die Angaben zu dieser fiktiven Person. Wäre dies Urkundenfälschung, falls der Kontrolleur die Daten sich von der Polizei bestätigen läßt? Man muss ...
  • Bild Ticket - eingeschränkte Sicht? (23.01.2015, 15:37)
    Guten Abend,ich hoffe, ich bin hier im richtigen Bereich gelandet.Mal angenommen, jemand hätte ein Ticket über das Internet gekauft. In der Ticketbeschreibung steht "Bestplatzlierung" ( Auf den Sitzplatz bezogen ).Nach 3 Tagen kommen die Tickets an, jedoch steht dort "eingeschränkte Sicht", obwohl in der Ticketbeschreibung ausdrücklich "Bestplatzierung" stand.Ist dies rechtlich ...
  • Bild Unterlassung der Polizei? (17.05.2017, 19:38)
    Guten Tag,folgender fiktiver Sachverhalt:Person A fährt mit seinem Fahrzeug auf einer Landstraße auf der Tempolimit 70 km/h gilt. Er filmt die Fahrt und lädt sie später auf Youtube hoch.Der A beschleunigt sein Fahrzeug auf dieser Straße auf über 200 km/h.Die Geschwindigkeit wird mit einem sehr exakten GPS Messgerät dokumentiert.Den Wert ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildOwnership Tonnage III: Anleger sollen zwischen Verkauf der Schiffe oder möglicher Insolvenz entscheiden
    Verkauf der Schiffe oder Insolvenz: Vor dieser Wahl stehen offenbar die Anleger des Schiffsfonds Ownership Tonnage III. Finanzielle Verluste drohen den Anlegern wohl in jedem Fall. Das Hamburger Emissionshaus Ownership hatte den Flottenfonds Ownership Tonnage III im Oktober 2005 aufgelegt. Investitionsobjekte waren die Containerschiffe MS Elbdeich, MS Elbinsel, ...
  • BildWann gilt eine Produktplatzierung als Schleichwerbung?
    Der Verdacht von Schleichwerbung liegt schneller in der Luft als die Medien denken. Oft ist die Grenze zwischen wirklicher Schleichwerbung und einer zufälligen Produktplatzierung nicht klar erkennbar. Der Rundfunkstaatsvertrag hat so etwas wie eine Definition für Schleichwerbung formuliert: „...die Erwähnung oder Darstellung von Waren eines Herstellers oder eines ...
  • BildWas steht im Führungszeugnis und wie lange?
    So manche Sünde aus der Jugendzeit gerät schnell und gerne in Vergessenheit. Doch prompt kann einen die düstere Vergangenheit einholen, wenn z.B. der potentielle neue Arbeitgeber ein Führungszeugnis verlangt. So mancher hat dabei schon eine böse Überraschung erlebt. Was ins Führungszeugnis eingetragen wird und wie lange es dort ...
  • BildDefekter/kaputter Aufzug – Mietminderung für den Ausfall?
    Ein defekter Aufzug in einem Mehrfamilienhaus sorgt für Unmut unter den Mietern: nicht nur, dass sie sich selbst die Treppenstufen hochbemühen müssen; sie sind durch den Defekt dazu gezwungen, Einkäufe, Kinderwagen etc. durchs Treppenhaus zu schleppen. Zunächst wird geschimpft, dann geflucht, und schließlich beschweren sich die Betroffenen beim ...
  • BildEEV AG ist insolvent – Schadensersatzansprüche der Anleger
    Anleger der EEV Erneuerbare Energie Versorgung AG stehen vor einem Scherbenhaufen. Das Amtsgericht Meppen hat das vorläufige Insolvenzverfahren über die EEV AG am 27. November eröffnet (Az.: 9 IN 213/15). Die Pleite der EEV AG deutete sich. Zunächst blieben Zinszahlungen aus, dann wurde am 24. November das vorläufige ...
  • BildIst ein Fangnetz für Katzen auf dem Balkon als Mieter erlaubt?
    Die meisten Katzen haben einen natürlichen Freiheitsdrang und möchten deswegen gerne Freilauf haben. Dies ist in Stadtgebieten nicht immer möglich, insbesondere dann nicht, wenn sich die betreffende Wohnung in einem höhergelegenen Stockwerk befindet. Doch so ganz auf eine Katzenhaltung verzichten möchte man als tierlieber Mensch vielleicht auch nicht. ...

Urteile aus Dortmund
  • BildAG-DORTMUND, 425 C 1013/15 (28.04.2015)
    Zumindest in den Fällen, in denen der Kunde über die "Sofort-Kaufen" Funktion eines online shops eine aus verschiedenen Elementen bestehende Couch, die in 17 verschiedenen Farben und 578 verschiedenen Kombinationen geliefert werden kann, bei der Bestellung im Internet bei jedem Element angezeigt bekommt, wie viele Artikel verfügbar sind und die
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 53/14 (03.03.2015)
    1. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm der genaue Umfang der Arbeiten nicht zumindest durch Bezugnahme auf ein bestimmtes Angebot Beschlussinhalt geworden ist. 2. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm davon die Rede,
  • BildLG-DORTMUND, 2 O 254/14 (15.01.2015)
    Bei der Regelung zu den Entschädigungsgrenzen in § 19 Nr. 3 VHB 92 handelt es sich nicht um eine verhüllte Obliegenheit, sondern um eine Riskobegrenzung.
  • BildAG-DORTMUND, 736 Cs-600 Js 3/14-157/14 (12.09.2014)
    1. Der schriftlich an dessen Vorgesetzte übermittelte Satz über die Person eines Mitarbeiters einer Stadtverwaltung: "Dieser Mann gehört in das System einer SS-Verwaltung" erfüllt den Straftatbestand der Beleidigung gem. § 185 StGB. 2. Eine solche Aussage ist jedenfalls dann nicht mehr vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gem. Art. 5 Abs. 1 GG
  • BildAG-DORTMUND, 426 C 1293/14 (12.09.2014)
    Zur Erforderlichkeit der Einschaltung eines anwaltlichen Prozessvertreters nach Klagezustellung, wenn die Prozessbevollmächtigten der klagenden Partei bereits vor Zustellung mitgeteilt haben, dass die Klage zurückgenommen wird. Die Entscheidung ist unanfechtbar, §§ 11 I, II RPflG iVm § 567 II ZPO. Eine Kostenentscheidung wurde entsprechend § 321 ZPO ergänzt.
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 13/14 (26.08.2014)
    Zum notwendigen Inhalt eines Beschlusses, mit dem die Gemeinschaft Ansprüche einzelner Eigentümer auf Fertigstellung von Arbeiten gegenüber dem Verkäufer oder einem Bauunternehmen ansichzieht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.