Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeit in Dortmund

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Berufsunfähigkeit vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Marius B. Gilsbach, LL.M. (Medizinrecht) persönlich in Dortmund
GILSBACH I Fachanwaltskanzlei für Medizinrecht
Kaiserstraße 20
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 023195088848

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Berufsunfähigkeit
  • Bild OLG Karlsruhe: Persönliche Haftung des H-Arztes bei einem Diagnosefehler (19.11.2007, 11:12)
    Der Kläger verlangt von dem beklagten Arzt Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen einer fehlerhaften ärztlichen Behandlung. Nach einem Arbeitsunfall im Juli 2001 wandte er sich wegen einer Handverletzung an den Beklagten, der Facharzt für Chirurgie und als Heilbehandlungsarzt (sogenannter H-Arzt) der Berufsgenossenschaften zugelassen ist. Nach einer Röntgenaufnahme schloss der Beklagte eine ...
  • Bild Neue Leitlinie unterstreicht Bedeutung der Selbsthilfe für manisch-depressive Patienten (02.08.2012, 14:10)
    Dresdner Psychiater schließen mehrjähriges Projekt für erste evidenz- und konsensbasierte Leitlinie zu Diagnostik und Therapie Bipolarer Störungen für Deutschland abFünf Jahre lang arbeiteten Psychiater, Psychotherapeuten, Fachgesellschaften sowie Patienten- und Angehörigenvertreter eng zusammen, um eine wissenschaftlich fundierte wie auch allgemein akzeptierte Leitlinie zur Diagnose und Behandlung sogenannter bipolarer (ehemals manisch-depressive) Erkrankungen ...
  • Bild 30 Jahre Allergietherapie in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde des Dresdner Uniklinikums (24.10.2012, 16:10)
    Die Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden bietet seit nunmehr 30 Jahren eine spezialisierte Versorgung von Patienten mit unterschiedlichen Allergien an. Hierzu wurde im Herbst 1982 eine Spezialambulanz gegründet. Dieses Jubiläum wird am heutigen Mittwoch (24. Oktober) im Medizinisch-Theoretischen Zentrum der Medizinischen Fakultät mit einem ...

Forenbeiträge zum Berufsunfähigkeit
  • Bild Med. Gutachten (08.06.2013, 10:54)
    Hallo, mal angenommen jemand bezieht von seiner Versicherung seit 2006 eine BU Rente aufgrund einer chronischen Erkrankung. Nun 2013 ordnet das Versicherungsunternehmen ein med. Gutachten an und beauftragt eine Uniklinik mit der Erstellung. 1. Muss der Versicherungsnehmer die beauftragte Klinik akzeptieren? 2. Die Behandlung erfolgt seit 5 Jahren ausschließlich mittels Heilpraktiker. (Wird von ...
  • Bild Anzeigepflicht bei Berufsunfähigkeit (14.04.2009, 19:21)
    Hallo liebe Forianer, Mal angenommen Person A möchte bei einer Versicherung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Leider hat diese Person eine Allergie und übt zusätzlich Tauchsport aus, was bei vielen Versicherern zu Risikoaufschlägen führt. Der Vertreter dieser Versicherung rät der Person dazu, in dem entsprechenden Fragebogen die Fragen dazu mit nein zu beantworten ...
  • Bild Unterhaltszahlungen nach Berufsunfähigkeit? (09.02.2013, 16:43)
    Frage: Angenommen eine geschiedene Frau wird nach einem Unfall berufsunfähig, die zu erwartende Berufsunfähigkeitsrente liegt im minimal bereich. Kann die Frau vom Ex-Mann deutlich besser verdienend, Unterhalt einklagen auch wenn die Ehe schon über mehrere Jahre geschieden ist?
  • Bild Vertrag bei Lebensversicherung, Extraoption, Urteil? (13.03.2012, 20:33)
    Hallo,jemand hat im Jahre 2004 eine private Rentenversicherung bei einer Lebensversicherungsgesellschaft zur Altersvorsorge abgeschlossen.Nun wurde dieser jemand schwerbehindert und erhält von einer anderen Versicherung eine private Berufsunfähigkeitsrente.In den AVBs der Lebensversicherungsgesellschaft steht, daß man für den Fall der Berufsunfähigkeit eine Option (Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit) abschließen kann, damit der Lebensversicherer die ...
  • Bild Anspruch auf Kindergeld - Berücksichtigung von LV und BU-Vers.? (09.11.2008, 17:37)
    Ich habe eine Frage zur Berücksichtigung von Beiträgen für Lebens/Rentenversicherung zur Altersvorsorge und Beiträgen zu BU-Versicherung bei der Ermittlung eines Kindergeldanspruches. Der Gesetzgeber fordert Eigenvorsorge in beiden Bereichen, da diese Leistungen in der Rentenversicherung faktisch gestrichen (BU-Rente) und die allgem. Rente gekürzt wurde. gesetzliche Beiträge zur den Sozialversicherungen werden vom Bruttoeinkommen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.