Rechtsanwalt in Dormagen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dormagen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dormagen (© hanseat - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dormagen (© hanseat - Fotolia.com)

Jede dritte Ehe in der BRD wird durch Scheidung aufgelöst. 2013 wurden in Deutschland rund 169 800 Ehen geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehepartner ist die letzte Konsequenz einer Ehe, die im rechtlichen Sinne als gescheitert gilt. Liegt kein Härtefall vor, dann ist die Einhaltung eines Trennungsjahres Voraussetzung für die Ehescheidung. Trennungsjahr bedeutet, dass die Eheleute ein Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Der staatliche Spruchkörper für den Ausspruch der Scheidung ist das Familiengericht. Das Familiengericht trifft auch die Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Zugewinn und Sorgerecht etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Rechtsanwaltskanzlei Rechtsanwälte SWN Schröder • Werner & Partner berät Mandanten zum Anwaltsbereich Familienrecht kompetent in Dormagen
Rechtsanwälte SWN Schröder • Werner & Partner
Florastraße 8
41539 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 977220
Telefax: 02133 9772220

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen zum Rechtsgebiet Familienrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Beate Blankenstein immer gern im Ort Dormagen
Rechtsanwälte SWN Schröder Werner & Partner Partnergesellschaft
Florastraße 8
41539 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 977220
Telefax: 02133 9772220

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Markus Schmieszek (Fachanwalt für Familienrecht) bietet Rechtsberatung zum Bereich Familienrecht kompetent in Dormagen
Buscher & Schmieszek Partnerschaftsgesellschaft mbB
Bismarckstraße 114
41542 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 295999
Telefax: 02133 295995

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Peter Werner (Fachanwalt für Familienrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Dormagen berät als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Familienrecht
Rechtsanwälte SWN Schröder Werner & Partner Partnergesellschaft
Florastraße 8
41539 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 977220
Telefax: 02133 9772220

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Jürgen Pöhler aus Dormagen berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsbereich Familienrecht
Rechtsanwälte SWN Schröder Werner & Partner Partnergesellschaft
Florastraße 8
41539 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 977220
Telefax: 02133 9772220

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Familienrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Nadine Neugebauer kompetent in der Gegend um Dormagen
Rechtsanwälte SWN Schröder Werner & Partner Partnergesellschaft
Florastraße 8
41539 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 977220
Telefax: 02133 9772220

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Familienrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Ute Krieg kompetent in der Gegend um Dormagen

Im Mehrheimer Lehm 15
41539 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 2854206
Telefax: 02133 2854207

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Norbert Blinken (Fachanwalt für Familienrecht) unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Familienrecht kompetent im Umland von Dormagen

Unter den Hecken 70
41539 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 246270
Telefax: 02133 246272

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Familienrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Thomas Zuschlag aus Dormagen

In Ückerath 8-10
41542 Dormagen
Deutschland

Telefon: 02133 50200
Telefax: 02133 502050

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Dormagen

Streitigkeiten um das Umgangsrecht sind bei einer Scheidung keine Ausnahme

Rechtsanwalt für Familienrecht in Dormagen (© thingamajiggs - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Dormagen
(© thingamajiggs - Fotolia.com)

Eine Ehescheidung ist ein Schritt, der mit vielen Folgen in Zusammenhang steht. Vor allem die finanzielle Unsicherheit ist für einige eine starke Belastung. Bei den meisten Scheidungen, zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Situation betroffen sind. Ein Kampf ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind keine Ausnahme. Ebenso oft entstehen Streitigkeiten bezüglich Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt. Ist eine Scheidung geplant, muss ein Rechtsanwalt konsultiert werden. In Dormagen haben etliche Anwälte eine Kanzleiniederlassung. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Scheidung ein Anwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Selbstverständlich fallen hierfür Kosten an. Eine Möglichkeit, die Kosten für die Scheidung zu reduzieren, ist, nur einen Anwalt zu beauftragen. Hierfür ist es allerdings zwingend nötig, dass sich die Eheleute in allen Fragen einig sind.

Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin kennt sich mit allen Problemstellungen im Familienrecht sehr gut aus

Doch auch, wenn eine Scheidung erst im Raum steht und zunächst noch einige Fragen geklärt werden müssen, bevor die Scheidung letztendlich eingereicht wird, steht ein Anwalt zum Familienrecht aus Dormagen seinem Mandanten unterstützend zur Seite. Der Rechtsanwalt im Familienrecht aus Dormagen ist für alle Fragen rund um die Ehescheidung und deren Konsequenzen der optimale Ansprechpartner. Der Scheidungsanwalt ist nicht nur mit der neuesten Rechtsprechung vertraut, sondern kennt sich im Normalfall mit sämtlichen Fragen und Problemen, die eine Scheidung mit sich bringen kann, aus. Besonders oft geht es bei Fragen, die im Vorfeld erörtert werden sollten, um Fragestellungen in Bezug auf nachehelichen Unterhalt und das Sorgerecht. Doch ist ein Anwalt zum Familienrecht nicht nur die ideale Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Überdies ist der Rechtsanwalt zum Familienrecht auch die richtige Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Ebenfalls kann der Anwalt zum Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare beraten und unterstützen, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft anstreben.


News zum Familienrecht
  • Bild Göttinger Juristin ist Vorsitzende des Sachverständigenrates für Integration und Migration (10.07.2012, 12:10)
    Die Juristin Prof. Dr. Christine Langenfeld von der Universität Göttingen ist neue Vorsitzende des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR). Die Göttinger Staats- und Europarechtlerin gehört dem SVR seit Beginn an und war bereits im Januar dieses Jahres von den neun Sachverständigen des unabhängigen Expertengremiums einstimmig gewählt worden.Pressemitteilung ...
  • Bild Zugewinnausgleich bei Ehescheidung (20.06.2013, 11:45)
    Der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft gilt für Ehegatten, die weder einen Ehevertrag geschlossen haben, noch einen besonderen Güterstand gewählt haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Bei Beendigung einer Zugewinngemeinschaft der Ehegatten soll ein Zugewinnausgleich stattfinden. Grundsätzlich ...
  • Bild Kindergeld zählt zum Einkommen der Eltern (02.02.2010, 11:44)
    Der 12. Senat des Verwaltungsgerichtshofs BadenWürttemberg (VGH) hat in drei kürzlich veröffentlichten Urteilen klargestellt, dass das an die Eltern ausgezahlte Kindergeld zu deren Einkommen im Sinne sozialrechtlicher Vorschriften zählt. Nach dem Achten Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB VIII) Kinder und Jugendhilfe können die Eltern für bestimmte Maßnahmen ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Unterhaltszahlungen an Elternteil (Eltern geschieden) (23.05.2007, 21:19)
    Hallo, im voraus schon einmal Danke für die Beantwortung meiner Frage! Sachverhalt: Eltern seit zehn Jahren geschieden, Zwei Kinder sind bei einem Elternteil aufgewachsen. Der andere Elternteil ist seiner Unterhaltspflicht nicht nachgekommen. Aufgrund des Alters der Kinder wurde nur für ein Kind der staatliche Unterhalt gewährt. Der Elternteil, der keiner Unterhaltspflicht nachgekommen ist, ...
  • Bild Juristen für ehrenamtliche Unterstützung eines Verbands gesucht (12.03.2013, 23:38)
    Liebe Juristen und sonstige Foristen, wir sind ein relativ junger Verband im starken Wachstum, der sich in den Bereichen Jugendschutz, Verbraucherschutz und Wettbewerbsrecht bezogen auf Alkohol und Tabakwaren bewegt. Diesbezüglich wachsen die Anforderungen an unsere Arbeit täglich, so dass wir nun aktiv nach juristischem Beistand suchen. Ich kann gleich vorweg sagen, dass ...
  • Bild Darf JUGENDAMT Kind einfach wegnehmen ? (09.11.2013, 11:17)
    Hallo, Aus verzweiflung wende ich mich hier an euch . Vor etwa einem Jahr zeigte mein Sohn mittlerweile fast 6 Jahre alt sehr komisch auffäliges verhalten. Er war nicht zu bändigen und für sein alter sehr agressiv und machte einfach was wollte . So von jetzt auf gleich war er ...
  • Bild Familienrecht - Ideelles Hälfteeigentum - Wohnrecht-/Eigentumsrecht (28.11.2011, 17:15)
    Hallo, das hier ist mein erster Beitrag im Forum und ich freue mich hier sein zu können Ich habe mir mal einen ziemlich kniffligen Fall - wie ich finde - ausgedacht: Also angenommen es gibt die Familie X, bestehend aus Mutter Xa und Vater Xb und den Söhnen Xa1, Xa2, Xa3, Xa4 ...
  • Bild BITTE UM HILFE!!! Morgengabe (11.02.2010, 19:48)
    Hallo, mal angenommen, Mann und Frau (beide türkisch) heiraten "kirchlich" und einigen sich SCHRIFTLICH auf eine Morgengabe für die Frau vor dem sogenannten Imam. Mann und Frau lassen sich nach einem Jahr wieder scheiden. Der Mann möchte aber nicht zahlen. Hat die Frau trotzdem Anspruch darauf?

Urteile zum Familienrecht
  • Bild LAG-BERLIN-BRANDENBURG, 9 Ta 1418/11 (11.07.2011)
    Bei der Feststellung des maßgeblichen Einkommens ist grundsätzlich nur das Einkommen des Antragstellers zu berücksichtigen. Ehegatteneinkommen wird nur bei der Feststellung der Freibeträge berücksichtigt....
  • Bild OLG-CELLE, 15 UF 84/03 (29.10.2003)
    Ein ohne Zustimmung des sorgeberechtigten Elternteils eingeholter Vaterschaftstest begründet wegen Verstoßes gegen das Recht des Kindes auf informationelle Selbstbestimmung keinen Anfechtungsverdacht für eine Vaterschaftsanfechtungsklage....
  • Bild LAG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, 2 Sa 250/09 (20.01.2010)
    Einzelfallbezogene Ausführungen zur Vertragsfreiheit von Ehegatten, Arbeiten des im Familienbetrieb mithelfenden Ehegatten auf arbeitsrechtliche oder familienrechtliche Grundlage zu stellen....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildGroßelternrechte: wie oft haben Großeltern ein Umgangsrecht?
    Trennt sich ein Elternpaar, so ist es meistens so, dass dessen Kinder nach der Trennung beziehungsweise Scheidung bei einem der beiden Elternteile leben, während der andere Elternteil ein Umgangsrecht zugesprochen bekommt. Dabei muss das Kindeswohl beachtet werden. Doch nicht nur die Eltern, sondern auch die Großeltern haben ein ...
  • BildBesuchsrecht des Vaters – wie oft darf er sein Kind sehen?
    Wenn sich ein Elternpaar trennt, so ist es in der Regel so, dass das gemeinsame Kind bei der Mutter wohnen bleibt. Dem leiblichen Vater wird jedoch gestattet, Umgang mit seinem Kind zu halten. Aber was sagen die gesetzlichen Bestimmungen über das Besuchsrecht des Vaters? Wie oft darf er ...
  • BildWelche Folgen kann die Vernachlässigung der Unterhaltspflicht haben?
    Unterhaltsschuldner sollten ihre Verpflichtung zur Unterhaltspflicht unbedingt ernst nehmen. Welche Konsequenzen ihm sonst drohen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wer auf die Zahlung von Unterhalt in Anspruch genommen wird, sollte dies ernst nehmen. Sofern er an dem Bestehen einer Unterhaltspflicht etwa gegenüber seinem Ehegatten oder ...
  • BildPrügelstrafe erlaubt? Dürfen Eltern ihre Kinder schlagen?
    Manche Eltern glauben, dass zumindest ein „kleiner Klaps“ erlaubt ist, wenn sich ihre Kinder danebenbenehmen. Doch stimmt das wirklich? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber.  Eltern haben es manchmal nicht leicht mit ihrem Nachwuchs. Dies gilt besonders dann, wenn sie von Mitmenschen darauf hingewiesen werden, ...
  • BildTipps zum Doppelnamen bei Heirat
    Während es früher so üblich war, dass eine Frau nach der Hochzeit den Nachnamen ihres Ehemannes angenommen hat, ist dies heutzutage nicht mehr zwingend der Fall: die Pflicht, einen gemeinsamen Ehenamen zu führen, besteht nicht mehr. Wenn die Ehepartner keine Erklärung bei der Eheschließung bezüglich ihres Nachnamens angeben, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.