Rechtsanwalt in Dinslaken: Wohnungseigentumsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dinslaken: Sie lesen das Verzeichnis für Wohnungseigentumsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Torsten Marquaß mit Rechtsanwaltsbüro in Dinslaken unterstützt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen aus dem Schwerpunkt Wohnungseigentumsrecht
Lührmann & Marquaß Notar Rechtsanwälte
Kirchstraße 12
46539 Dinslaken
Deutschland

Telefon: 02064 60370
Telefax: 02064 603727

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Wohnungseigentumsrecht
  • Bild Wohnungseigentümergemeinschaft gemeinsam gegen Prostitution (08.12.2014, 08:49)
    Der - unter anderem für das Wohnungseigentumsrecht zuständige - V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich heute mit der bislang umstrittenen Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen einzelne Wohnungseigentümer vor Gericht verlangen können, dass Störungen des gemeinschaftlichen Eigentum unterbleiben. Er hat entschieden, dass eine individuelle Rechtsverfolgung nicht mehr möglich ist, wenn die ...
  • Bild Lindenberg-Lange erste Frau im Präsidentenamt des bayerischen Anwaltsgerichts (16.12.2011, 11:22)
    Die bayerische Justiz- und Verbraucherschutzministerin Dr. Beate Merk hat heute Frau Rechtsanwältin Irina Lindenberg-Lange zur neuen Präsidentin des Bayerischen Anwaltsgerichtshofs bestellt. Diese folgt damit Herrn Rechtsanwalt Dr. Bender nach, der bislang dem Gericht vorsaß. Sie ist die erste Frau an der Spitze des Bayerischen Anwaltsgerichtshofs. Rechtsanwalt Dr. Klaus Bauer wurde ...
  • Bild Über 9 Millionen Menschen waren in den letzten 12 Monaten beim Anwalt (28.02.2017, 12:31)
    Juraforum.de hat in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG eine repräsentative Studie zu den Rechtsproblemen der deutschen Bevölkerung durchgeführt.Immerhin 42 Prozent der 18- bis 69-Jährigen gaben dabei an, dass sie in den letzten 12 Monaten ein Rechtsproblem hatten. Auf die Frage „Hatten Sie in den letzten 12 Monaten ein konkretes ...

Forenbeiträge zum Wohnungseigentumsrecht
  • Bild Alleinige Nutzungsrecht des Vermieters- was kann Mieter nutzen? (26.12.2016, 17:05)
    Besitzer des Hauses vermietet 2 Wohnungen. Im Haus befindet sich ein Keller, sonstige Nutz- und Wirtschaftsräume, Abstellflächen und -räume, Rasenfläche und Garten ums Haus herum. Frage1: Was davon können die Mieter nutzen?Frage2: lt. zusätzlicher Vereinbarungen des Mietvertrags sind die Abstellmöglichkeiten im Keller des Hauses mietvermietet. Der Vermieter hat den ...
  • Bild Ungerechtfertige Belege in Jahresabrechnung, Anfechtung (14.11.2012, 08:30)
    Hallo Forum, wie würde es sich eigentlich verhalten, würde ein Eigentümer während der Einsicht in die Verwaltungsunterlagen feststellen, dass sich ein unstrittig nicht gerechtfertigter Beleg in der Jahresabrechnung befindet. Bei der anschließend stattfindenden ETV würde er dann diesen Punkt vortragen und in Unkenntnis der Rechtslage die Entlastung zwar nicht verweigern, sich ...
  • Bild Privatpraxis als stilles Gewerbe innerhalb einer WEG? (24.10.2013, 21:58)
    Angenommen, Doc A kauft sich in einem noch zu bauenden Objekt 3 Wohneinheiten. 1 zur Eigennutzung, die 2 anderen sollen direkt als internistische Praxis für Privatpatienten gebaut werden. Die Verwaltung wird dem zustimmen. Kann er die Praxis in einer reinen WEG eröffnen? Es ist Wohnbebauung ohne Gewerbe vorgesehen.
  • Bild "Lehrbuch" WoEigG (02.06.2009, 22:18)
    Suche eine Art Lehrbuch übers WoEigG. Dürfte schwierig sein, da es ja im Jurastudium nicht unbedingt prüfungsrelevant ist. Kann mir jemand nen Buch empfehlen? Also ein Handbuch für Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht bringt mir natürlich nichts :) Danke
  • Bild Kaufvertrag geplatzt; - wer bezahlt die Notarkosten? (02.09.2016, 22:58)
    Hallo Forumsfreunde,Dieses Mal ein, m.E., besonders brisantes Thema:Ein Interessent einer Eigentumswohnung einigt sich mit dem Verkäufer auf den Kaufpreis xx,-€ für die Eigentumswohnung. Da der Verkäufer auch seine Möbel verkaufen möchte, wollen die zukünftigen Mieter (Sohn und Freundin) die Möbel vom Wohnungsverkäufer kaufen. Nachstehend ein chronologischer Ablauf wie das Dilemma ...

Urteile zum Wohnungseigentumsrecht
  • Bild OLG-CELLE, 4 U 199/09 (29.06.2011)
    Die Beachtung von Lärmwerten erfordert in der Regel die Einholung eines gerichtlichen Sachverständigengutachtens. Überdies hat sich der Tatrichter grundsätzlich einen persönlichen Eindruck durch die Durchführung eines Ortstermins zu verschaffen....
  • Bild OLG-STUTTGART, 13 W 38/11 (12.01.2012)
    1. Gegen die Festsetzung des Streitwerts in Wohnungseigentumssachen durch das Landgericht als Berufungsgericht findet gemäß § 68 Abs. 1 Satz 5 GKG i.V.m. § 66 Abs. 3 Satz 2 GKG die Beschwerde an das Oberlandesgericht statt. 2. Bei der Bestimmung des Streitwerts gemäß § 49a GKG steht dem Gericht - auch dem Beschwerdegericht - ein pflichtgemäß auszuübendes Er...
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-3 Wx 233/08 (19.08.2009)
    WEG §§ 14 Nr. 1, 2, 3; 15 Abs. 3; BGB §§ 906, 1004 Abs. 1 Satz 2; ZPO § 890 1. Eine Bestimmung der Gemeinschaftsordnung (Hausordnung), die Ruhezeiten festlegt, in denen jedes unnötige und störende Geräusch zu vermeiden und die Ruhe beeinträchtigende Tätigkeiten zu unterlassen sind, genügt mangels Objektivierbarkeit unnötiger und störender Geräusche nicht d...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wohnungseigentumsrecht
  • BildMuss Wohnungseigentümer an Eigentümerversammlung teilnehmen?
    Auch abwesenden Wohnungseigentümern dürfen sich unter Umständen auf die Beschlussunfähigkeit der Eigentümerversammlung berufen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des AG Neumarkt. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft bestand aus 125 Wohnungseigentümern. Laut Teilungserklärung war diese nur dann beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Eigentümer vertreten ist. ...
  • BildBGH: Erwerber von Wohneigentum haftet für fällige Sonderumlage
    Ein Mann erwirbt Teileigentum an einer Wohnungsanlage. Kurz darauf wird er als neuer Wohnungsbesitzer im Rahmen einer Sonderumlage zur Kasse gebeten. Da er zum Zeitpunkt der Beschussfassung noch gar nicht der Wohnungseigentümer war, will er seinen Teil der Sonderumlage nicht zahlen. Durch alle Instanzen landet der Fall vor dem ...
  • BildDingliches Wohnungsrecht: Eigentümer muss über Betriebskosten auch ohne Vorauszahlungen spätestens nach 12 Monaten abrechnen
    Auch wenn keine Vorauszahlung von Betriebskosten vereinbart ist, muss der Vermieter die Abrechnung über die Betriebskosten spätestens bis zum Ablauf des 12. Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitteilen. Nach dieser Frist ist die Geltendmachung von Nachforderungen ausgeschlossen. Das gilt auch, wenn ein dingliches Wohnungsrecht vereinbart wurde, wie der Bundesgerichtshof ...
  • BildBGH: Änderung der Nutzung bei Teileigentumsgemeinschaften
    Ein Mitglied einer Teileigentumsgemeinschaft kann nicht eigenmächtig den Nutzungszweck seines Teileigentums ändern. Bei schwerwiegenden Gründen kann aber eine Anpassung durchgesetzt werden. Der Anpassungsanspruch müsse dann aber im Wege der Klage durchgesetzt werden, entschied der BGH mit Urteil vom 23.03.2018 (Az.: V ZR 307/16). Bei Teileigentumsgemeinschaften kann in der ...
  • BildTrittschallschutz in der Wohnungseigentümergemeinschaft
    Die Frage, welcher zulässige Trittschallschutz in einer Wohnungseigentümergemeinschaft nach der DIN 4109 erlaubt ist, ist eine heiße und immer wieder diskutierte Frage. Vor allem stellt sich die Frage, welches Schutzniveau gilt, wenn eine Sanierung bzw. Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen in der WEG vorgenommen wird. Das Urteil des Bundesgerichtshofs ...
  • BildEigentümerversammlung – Nur der Wohnungseigentümer oder sein Vertreter darf teilnehmen
    Für Wohnungseigentümer sind die Eigentümerversammlungen regelmäßig ein Termin, den Sie nicht verpassen sollten. Hier werden die wichtigen Beschlüsse getroffen. Ist ein Wohnungseigentümer verhindert, kann er sich vertreten lassen. Dann kann er aber nicht selbst an der Versammlung teilnehmen. „Eigentümerversammlungen sind grundsätzlich nicht öffentlich. Dieses Gebot würde verletzt, wenn ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.