Rechtsanwalt in Delmenhorst: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Delmenhorst: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das deutsche Steuerrecht ist durch seine komplexe und umfangreiche Gestaltung für Laien zumeist nur schwer zu überblicken. Etwa 40 Steuerarten und darüber hinaus noch in etwa 20 steuerähnliche Abgaben gibt es in Deutschland. Zu diesen Steuerarten gehören u.a. die Umsatzsteuer, die Körperschafteuer, die Kraftfahrzeugsteuer, die Erbschaftsteuer, die die Gewerbesteuer, die Investmentsteuer, die Schenkungsteuer, die Grundsteuer und selbstverständlich auch die Lohnsteuer und die Einkommensteuer. Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland ist dazu verpflichtet, eine Steuererklärung einzureichen. Jedoch ist das Erstellen der Steuererklärung für die allermeisten Steuerbürger eine unangenehme Pflicht. Kein Wunder, denn unzählige Dinge müssen beachtet werden wie Freibeträge oder auch außergewöhnliche Belastungen oder Sonderausgaben. Durch die Einführung des Alterseinkünftegesetzes im Jahr 2005, müssen zudem auch immer mehr Rentner Steuern zahlen (Rentenbesteuerung). Geregelt ist die Besteuerung natürlicher Personen in der BRD im EStG (Einkommensteuergesetz). Wie Steuern festzusetzen sind und wann diese fällig sind, ist in der AO (Abgabenordnung) normiert. Und natürlich sind auch Unternehmen zum Zahlen von Steuern verpflichtet. Von immenser Bedeutung für Unternehmen ist dabei vor allem die Umsatzsteuer, die im Umsatzsteuergesetz geregelt ist. Die meisten Unternehmer müssen vierteljährlich oder monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung bei den Finanzbehörden abgeben. Zudem ist eine jährliche Umsatzsteuererklärung ebenso verpflichtend wie die Abgabe der Gewerbesteuerklärung. Hat die Finanzbehörde die Steuererklärung bearbeitet, folgt ein Steuerbescheid. Im Steuerbescheid vermerkt ist die festgesetzte Steuer nach Steuerart sowie der zu erstattende beziehungsweise nachzuzahlende Betrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Stefan Trittin mit Rechtsanwaltskanzlei in Delmenhorst vertritt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfällen im Bereich Steuerrecht
Trittin
Hasporter Damm 9
27749 Delmenhorst
Deutschland

Telefon: 04221 6895844
Telefax: 04221 6894776

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Steuerrecht in Delmenhorst

Unerwarteter Besuch vom Finanzamt: Steuerprüfung

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Delmenhorst (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Steuerrecht in Delmenhorst
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Vor allem in den letzten Jahren hat die Thematik der Steuerhinterziehung an Relevanz gewonnen und Begriffe wie strafbefreiende Selbstanzeige und Steueramnestie sind ebenso nahezu omnipräsent wie das Problem der Schwarzarbeit. Steuerstraftaten werden immer tiefgreifender von den Finanzbehörden verfolgt, die Zahl der Steuerstrafverfahren hat demzufolge einen Anstieg zu verzeichnen. Ist ein Unternehmen einer Steuerprüfung ausgesetzt, dann kann es, hat man keinen Fachmann mit den steuerlichen Angelegenheiten betraut, schneller als es manchem lieb ist, zu üblen Konsequenzen kommen. Zu viele steuerrechtliche Aspekte müssen gerade bei der Führung eines Unternehmens korrekt beachtet werden, um bei einer Betriebsprüfung bzw. Umsatzsteuerprüfung keine schlimmen Überraschungen zu erleben. Zu nennen sind hier Schlagworte wie der korrekte Vorsteuerabzug, das richtige Absetzen von Reisekosten, die Dienstwagenbesteuerung, Abschreibungen, AfA oder auch der richtige Umgang mit dem Doppelbesteuerungsabkommen.

Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt für Steuerrecht in allen Fragen im Steuerrecht beraten

Es besteht kein Zweifel, das Thema Steuern ist in Deutschland extrem komplex, und das nicht nur für Unternehmen. Auch die meisten Privatpersonen müssen sich mit Steuerfragen nicht selten auseinandersetzen. Sucht man als Unternehmer Rat und Hilfe in steuerrechtlichen Angelegenheiten oder hat man als private Person Fragen zur Selbstanzeige oder zur Steuererklärung, dann ist man bei einem Steuerstrafrechtler oder Steueranwalt in den allerbesten Händen. Einige Anwälte und Fachanwälte für Steuerecht haben sich in Delmenhorst mit einer Rechtsanwaltskanzlei für Steuerrecht niedergelassen. Gleich ob man Fragen zum Beispiel zur Steuererklärung hat oder zur Umsatzsteuererklärung, ein Rechtsanwalt im Steuerrecht in Delmenhorst ist stets der ideale Ansprechpartner. Der Rechtsanwalt in Delmenhorst zum Steuerrecht ist nicht nur in der Lage, in allen steuerrechtlichen Angelegenheiten kompetent Auskunft zu geben. Er kann auch die Gerichtsvertretung übernehmen, sollte beispielsweise ein Steuerstrafverfahren anhängig sein.


News zum Steuerrecht
  • Bild Nach einem Konflikt pfeifen Verbündete auf die Solidarität (13.11.2012, 12:10)
    Wer sich im Wettstreit oder im Krieg befindet, sollte vorsichtig damit sein, Allianzen zu schließen. Vor allem gilt dies, wenn im Anschluss an den Konflikt eine Beute geteilt werden mussÖkonomen vom Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen haben jetzt anhand spieltheoretischer Experimente gezeigt, dass die Solidarität unter einst Verbündeten rapide ...
  • Bild Paul Kirchhof neuer Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (27.03.2013, 10:10)
    Einstimmig wählte das Plenum der Heidelberger Akademie der Wissenschaften bereits am 26. Januar 2013 den Heidelberger Rechtswissenschaftler Paul Kirchhof zum neuen Präsidenten.Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof tritt als 23. Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften am 1. April 2013 sein Amt an. Er war seit 1975 ordentlicher Professor an ...
  • Bild Entfernungspauschale gibt es nur einmal pro Tag (15.03.2012, 14:43)
    Kassel/Berlin (DAV). Zahlreiche Arbeitnehmer fahren aus beruflichen Gründen mehrfach pro Tag die Strecke zu und von ihrem Arbeitsplatz. Die Entfernungspauschale umfasst im Steuerrecht jedoch nur je einmal die Hinfahrt und die Rückfahrt. Auch wenn darin eine Ungleichbehandlung zu anderen Arbeitnehmern zu sehen ist, ist dies rechtlich nicht zu beanstanden, entschied ...

Forenbeiträge zum Steuerrecht
  • Bild Wirtschaftliches vs. rechtliches Eigentum (21.10.2012, 00:30)
    Leider konnte man mir bei einer Rechtsfrage, die sowohl Immobilienrecht als auch Vertragsrecht / Billigkeit etc. betrifft, im Immobilienforum anscheinend nicht weiterhelfen, wo ich an einem natürlich theoretischen Fall das schon mal ausführlicher dargelegt hatte. http://www.juraforum.de/forum/immobilienrecht/wirtschaftlich-nicht-mitverkauftes-grundstueck-lastenfreie-entschaedigungslose-rueckfuehrung-415808 Daher erlaube ich mir, hier die Frage noch mal in anderer Form (bezogen auf bürgerliches Recht) ...
  • Bild Abbuchung ohne Steuerbescheid? (20.11.2007, 22:06)
    Liebe Forenmitglieder, hier eine Frage zur KFZ-Steuer und Steuerbescheiden generell: Mittlerweile ist es so, dass ein Bürger sein Fahrzeug nur anmelden kann, wenn er dem Finanzamt eine Einzugsermächtigung zwecks begleichen der Steuerschuld erteilt. Irgendwann flattert dann ein Bescheid über die KFZ-Steuer ins Haus, mit dem Hinweis, dass die Steuerschuld in wenigen Tagen abgebucht ...
  • Bild erhaltene Unterhaltszahlungen steuerpflichtig? (13.10.2008, 09:58)
    Hallo zusammen, ich habe hier mal eine Frage zu folgendem fiktiven Szenario: Das Ehepaar X wird geschieden, der Ehemann A muss seiner Ex B x Monate lang einen Unterhalt von z.B. 1.600 Euro zahlen. Nach Abschluss der x Monate muss er ihr noch eine einmalige Unterhaltszahlung von z.B. 15.000 Euro zahlen. B ist ...
  • Bild Markenprodukt individuell gestalten und weiter verkaufen! erlaubt? (15.11.2010, 11:24)
    Hallo,Person A ist ein kreativer Mensch (Künstler) und individualisiert Schuhe,Taschen,Brillen... Deshalb mag er die Produkte der Firma xyz nicht so wie sie an die Masse verkauft werden. Kurzerhand kauft er sich ein Paar Schuhe der Firma xyz und beginnt diese zu individualisieren. Er verändert Farbkomposition, ersetzt bspw. das Logo mit ...
  • Bild Steuerrecht als politisches Lenkungsmittel (26.04.2008, 21:56)
    § 3 AO Steuern, steuerliche Nebenleistungen Erster Teil (Einleitende Vorschriften) Zweiter Abschnitt (Steuerliche Begriffsbestimmungen) (1) Steuern sind Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen auferlegt werden, bei denen der Tatbestand zutrifft, an den das Gesetz die Leistungspflicht knüpft; die Erzielung von ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerrecht
  • BildOFD NRW: Zugewinnausgleich als Nachlassverbindlichkeit
    Mit einer Kurzinformation zu den sonstigen Besitz- und Verkehrsteuern vom 31.10.2014 hat die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen (OFD NRW) zum Umfang des Abzugs des güterrechtlichen Zugewinnausgleichs als Nachlassverbindlichkeit Stellung genommen. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner, die im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft leben, erhalten in ...
  • BildEinkommensteuer & Rente: wie hoch ist der Grundfreibetrag?
    So manch ein Rentner ist der Meinung, mit Beendigung seines Berufslebens endet auch die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung. Dies ist nicht der Fall. Seit dem Inkrafttreten des Alterseinkünftegesetzes zum 01.01.2005 (= Neuregelung zur Besteuerung der Renten und Pensionen) sind sie auch nach dem Rentenbeginn dazu verpflichtet. Diese ...
  • BildKeine Umsatzsteuer für variable Prämien der Krankenkasse
    Ärzte stehen immer häufiger vor der Frage, für welche Vergütungen sie Umsatzsteuer zahlen müssen. Das Finanzgericht Münster sorgte mit Urteil vom 6. April 2017 in einem Punkt für Klarheit. Demnach wird für variable Prämien, die die Krankenkasse im Rahmen der integrierten Versorgung an die Ärzte zahlt, keine Umsatzsteuer fällig. ...
  • BildStellt Diktiergerät ein Fahrtenbuch dar?
    Muss das Finanzamt bereits ein Diktiergerät als ordnungsgemäß geführtes Fahrtenbuch anerkennen? Hierzu gibt es eine interessante Entscheidung des Finanzgerichtes Köln. Ein Steuerpflichtiger war als Steuerberater tätig gewesen. Sein Arbeitgeber hatte ihm einen den Firmenwagen auch für private Fahrten zur Verfügung gestellt. Um es sich bequem ...
  • BildFG Schleswig-Holstein zu den Voraussetzungen für die Anerkennung einer Freiberufler-Personengesellschaft
    Das Finanzgericht Schleswig-Holstein hat mit Urteil vom 17. November 2015 über die Voraussetzungen für die Anerkennung einer mehrstöckigen Freiberufler-Personengesellschaft entschieden (Az.: 4 K 93/14). Für die Anerkennung einer mehrstöckigen Freiberufler-Personengesellschaft sei es notwendig, dass neben den unmittelbar an der Untergesellschaft beteiligten natürlichen Personen auch alle mittelbar an dieser ...
  • BildVerlust der Gemeinnützigkeit für Männer-Vereine?
    Vereine die Frauen aufgrund ihres Geschlechtes als Mitglieder ausschließen, setzen eventuell ihre Gemeinnützigkeit aufs Spiel. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Finanzgerichtes Düsseldorf. Eine Freimaurerloge beantragte die Anerkennung als gemeinnütziger Verein. Das hätte für sie den Vorteil, dass sie keine Körperschaftssteuer entrichten braucht. Doch ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.