Rechtsanwalt in Delmenhorst: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Delmenhorst: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die BRD ist ein Sozialstaat, d.h., wenn man krank ist oder keine Arbeit findet, wird man vom Staat unterstützt. Die Sicherung des Existenzminimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat ausmachen. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Selbstverständlich erhalten in einem Sozialstaat wie Deutschland auch Pflegebedürftige oder behinderte Menschen Unterstützung durch den Staat, um ihnen ein menschenwürdiges Dasein zu sichern. In der BRD ist das Sozialrecht in 2 Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Sämtliche Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Hierzu gehören Gesetze in Bezug auf Sozialhilfe, Wohngeld, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Jugendhilfe, Förderung Schwerbehinderter, Ausbildungsförderung und die Arbeitsförderung sowie die Sicherung bei Arbeitslosigkeit. Auch Regelungen bezüglich der Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier erfasst.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Sozialrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Thomas Kauf (Fachanwalt für Sozialrecht) aus Delmenhorst
Kauf
Karlstr. 3
27749 Delmenhorst
Deutschland

Telefon: 04221 123230
Telefax: 04221 916881

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Delmenhorst

Ein Anwalt ist der beste Ansprechpartner bei allen Problemen im Sozialrecht

Rechtsanwalt in Delmenhorst: Sozialrecht (© Harald07 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Delmenhorst: Sozialrecht
(© Harald07 - Fotolia.com)

Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich schnell zu einem Problem kommen, bei dem die Unterstützung und der Rat eines Rechtsanwalts erforderlich sind. Schnell kann es zu Unstimmigkeiten mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt kommen. Ist es zu einem Problem mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht warten, und sich umgehend in einer Rechtsanwaltskanzlei im Sozialrecht beraten lassen. In Delmenhorst haben sich etliche Rechtsanwälte zum Sozialrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei angesiedelt. Ein Anwalt für Sozialrecht aus Delmenhorst wird seinen Mandanten nicht nur ausführlich über die Rechtslage informieren, wenn Leistungen nicht gewährt oder gekürzt wurden. Der Anwalt wird seinen Mandanten auch detailliert bei diversen Fragestellungen bezüglich des Rentenrechts und der Rente aufklären. Überdies hinaus ist der Rechtsanwalt bzw. die Rechtsanwältin auch bestens mit dem Pflichtversicherungsrecht vertraut. Es ist selbstverständlich auch möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett abgelehnt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht über die rechtliche Situation aufklären und Ihnen dabei helfen, zu Ihrem Recht zu kommen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Streit außergerichtlich beizulegen, wird der Anwalt im Sozialrecht in Delmenhorst seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Ein Fachanwalt im Sozialrecht verfügt über ein überdurchschnittliches Fachwissen in Theorie und Praxis

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Problem im Sozialrecht, oft auch andere Rechtsgebiete berührt werden. Dazu zählen zum Beispiel Steuerrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht und natürlich auch das Familienrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem komplexer gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden. Eine Fachanwältin zum Sozialrecht bzw. ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt zudem über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt im Sozialrecht aus Delmenhorst sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ein besonderes Fachwissen vorweisen. Gerade bei komplexen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem überdurchschnittlichen fachlichen Know-how profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Rechtswissenschaftlerin Ulrike Davy ist neue geschäftsführende Direktorin am ZiF (01.10.2010, 17:00)
    Die neue Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) heißt Professorin Dr. Ulrike Davy. Sie übernimmt zum 1. Oktober das Amt von Professor Dr. Jörg Bergmann, der sich im kommenden Jahr der Leitung einer ZiF-Forschungsgruppe zum Thema Katastrophenkommunikation widmen wird. Ulrike Davy ist Professorin für öffentliches Recht, deutsches und ...
  • Bild Der lange Abschied vom Ernährermodell (20.12.2010, 13:00)
    Juristen und Sozialwissenschaftler entwickeln Handlungsempfehlungen für mehr ChancengleichheitDer Mann schafft das Geld ran, die Frau sorgt sich um Haushalt, Kinder und pflegebedürftige Angehörige und verdient vielleicht noch etwas dazu. So sieht die Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern in der Familie hierzulande oftmals aus. Für die Frauen ist diese Aufgabenteilung mit Risiken ...
  • Bild Hartz IV: Bremer Rechtswissenschaftlerin fordert Überprüfung der Bedarfsgemeinschaft (17.12.2010, 15:00)
    Nachdem die vom Bundesverfassungsgericht angemahnten Verbesserungen in der Sozialgesetzgebung („Hartz IV“) den Bundesrat am 17. Dezember 2010 nicht passiert haben, bestehe im Vermittlungsausschuss die Chance, ein zentrales, aber verfehltes Konzept zu überprüfen, nämlich die Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaft. Darauf weist Ursula Rust hin, Professorin am rechtswissenschaftlichen Fachbereich der Universität Bremen.Die im Oktober 2010 ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Akteneinsicht nach SGB X, §25 (03.07.2010, 12:26)
    Hallo, nehmen wir mal an Herr A beantragt bei einem öffentl. Amt Akteneinsicht nach SGB X, §25. Man verweigert ihm die Akteneinsicht, u.a. mit der Begründung es muß erst geprüft werden, inwieweit versorgungsrechtlich bzw. versorg.ärztlich vor Abschluß d. Verfahrens ihm die Akteneinsicht gewährt werden kann. :misstraui Sowas hat Herr A noch nie ...
  • Bild durch`s arbeiten zum Sozialfall werden (14.10.2011, 14:18)
    guten Tag wertes Forum ,mein Interesse bezieht sich hauptsächlich auf die Arbeitgeberpflichten und deren Zumutbarkeit.fiktiver Fall :jemand kommt aus der Arbeitslosigkeit und nimmt eine Stelle als Kraftfahrer auf .das erste Gehalt ( geringe Höhe - 1250,00 € netto z.B. ) fließt nach 6 Wochen .der Kraftfahrer deckt den Verpflegungsmehraufwand / ...
  • Bild Wieder einmal Hotel Mama – sorry (07.06.2008, 11:58)
    Auch wenn in diesem Forum schon viel erklärt wurde, folgenden Fall würde ich gerne mal konstruieren und meine Meinung dazu mit Ihnen/Euch abgleichen: Ein mit sagen wir einmal 22 Jahren volljähriger Sohn (S) würde in der Wohnung der Mutter (M) leben, welche wieder verheiratet wäre und halbtags arbeitet. Darüber hinaus ...
  • Bild Rückforderung der DRV und ALG II (19.07.2010, 17:14)
    Bin leider Anfänger in Sachen Sozialrecht, daherfolgender Fall:Ehefrau bezieht aufgrund einer Krankheit eine Erwerbsunfähigkeitsrente seit über 10 Jahren.Beinahe während des gesamten Gewährungszeitraumes bezieht der Ehemann ALGII bzw, früher Sozialhilfe).Nunmehr stellt es sich heraus, dass die DRV eine zu hohe monatliche Rente gezahlt hat, sodass sie nun einen Rückzahlungsanspruch für den ...
  • Bild Beratungsschein prophylaktisch beantragen? Hartz-IV-Anspruch aber nur bis 30.06.2010! (28.06.2010, 18:13)
    Hallo! Folgender fiktiver Fall: Person A hat ab dem 01.07.2010 keinen Anspruch mehr auf HARTZ- IV, weil der Lebenspartner ab 01.07. seine Vollrente bekommt. In einer aktuellen und wichtigen Angelegenheit ist A zeitnah gezwungen, einen Fachanwalt zu konsultieren. Grund: Mündliche Androhung von einer Rückzahlung i. H. v. ca. 15.000,00 EUR. Dieses wird ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild VG-FRANKFURT-ODER, 6 KE 12/13 (12.03.2013)
    1. Ein Rechtstreit um die Personalkostenzuschussgewährung und finanzielle Förderung einer Kindertagesstätte nach § 16 Abs. 2 des Brandenburgischen Kindertagesstättengesetzes (BbgKitaG) ist nach § 188 VwGO gerichtskostenfrei. 2. Zum Sachgebiet der Jugendhilfe im Sinne des § 188 Satz 1 VwGO gehören grundsätzlich alle Streitigkeiten nach dem Achten Buch Sozia...
  • Bild BAG, 4 AZR 388/99 (01.08.2001)
    Betriebsnorm iSd. § 4 Abs. 1 Satz 2, § 3 Abs. 2 TVG kann eine Tarifvertragsbestimmung nur sein, wenn sie eine normative und nicht nur schuldrechtliche Regelung für alle oder bestimmte Arbeitsverhältnisse enthält....
  • Bild SG-BERLIN, S 97 R 4899/07 (20.05.2010)
    1. Monatliche Rentenzahlungsansprüche, die auf Grund eines sozialrechtlichen Herstellungsanspruches für Zeiten vor der tatsächlichen Antragstellung rückwirkend entstanden, sind gemäß den Vorgaben des § 44 SGB 1 zu verzinsen. 2. Die sozialrechtliche Herstellung fingiert die rechtzeitige rechtmäßige Bewilligung der Rente, nicht aber auch die Auszahlung vor de...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Skifahrt aufkommen
    Jobcenter müssen unter Umständen auch dann für die Kosten einer Kursfahrt aufkommen, wenn die Teilnahme freiwillig ist und nicht alle Schüler daran teilnehmen. Vorliegend ging es um einen Schüler, der mit seiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft zusammen lebte. Sowohl der Sohn als auch die Mutter bezogen ...
  • BildSozialamt kommt nicht für Vermietung von Kinderzimmer auf
    Wenn Eltern an ihr volljähriges Kind sein früheres Kinderzimmer vermieten, kommt das Sozialamt dafür nicht ohne Weiteres auf. Der Sohn litt seit seiner Geburt an seiner schweren Behinderung in Form von einem Down Syndrom und wohnte seitdem im Einfamilienhaus seiner Eltern. Seine Eltern hatten ihm ...
  • BildPosttraumatische Belastungsstörung: „G“ im Behindertenausweis?
    Wer an einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet, hat unter bestimmten Umständen einen Anspruch auf Zuerkennung des Merkzeichens „G“ im Schwerbehindertenausweis. Vorliegend litt eine Frau unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Infolge von einer psychischen Störung in Form von Angstzuständen konnte sie nur noch kurze Strecken im Straßenverkehr fortbewegen. Sie ...
  • BildNebenverdienst als Rentner: Kann die Rente gekürzt werden?
    Altersarmut – ein Problem mit dem Rentnerinnen und Rentner in der Bundesrepublik zunehmend konfrontiert werden. Wenn die Rente nicht reicht, um ein gemütliches und sorgenfreies Leben führen zu können, müssen Rentner oftmals auch im Ruhestand einer Nebentätigkeit nachgehen. Selbstverständlich gibt es aber auch Rentner, die einer solchen Tätigkeit ...
  • BildIst die Gehaltsaufstockung bei Hartz IV möglich?
    Es ist für viele Menschen in der Bundesrepublik Deutschland trauriger Alltag: man arbeitet hart, am Ende reicht das Geld dennoch nicht zum Leben. Für weitere Nebenjobs ist keine Zeit oder keine weitere Kraft vorhanden. Bürger und Bürgerinnen in solchen Situationen stellen sich oftmals die Frage, welche Möglichkeiten sie denn ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.